Kaufberatung Estrich/Putz/Sanierungs-Fräse

Diskutiere Kaufberatung Estrich/Putz/Sanierungs-Fräse im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, Ich habe ein paar Probleme auf meiner Baustelle und bin auf der Suche, nach möglichst einem passenden neuen Werkzeug. Für alten...
S

schlotzi

Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
Hallo zusammen,

Ich habe ein paar Probleme auf meiner Baustelle und bin auf der Suche, nach möglichst einem passenden neuen Werkzeug.

Für alten Rauputz hätte tendiere ich zu einerbFräse mit Dia Scheibe. Was wären denn die Vor/Nach-teile zu einer mit Sternenkranz?

Prinzipiell sollte das ja mit beiden gut gehen?

Jetzt kommen wir zu meinem zweiten und auch komplizierterem Problem.

In einem Raum ist ein Trockenestrich verbaut. Hier war früher mal ein auf die Beton Platte gemauerten Raumtrenner. Auf einer Seite des ehemaligen Raumtrenners ist die Estrichplatte 5mm höher. Diese würde ich damit gerne abfräsen/abschleifen.

Welche Geräteart wäre hierfür empfehlenswert?

Liebe Grüße
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.395
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Was wären denn die Vor/Nach-teile zu einer mit Sternenkranz?
Enorme Staubentwicklung. Leistungsfähiger Sauger zwingend erforderlich.
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
Ist einleuchtend, dass die Dia Scheiben deutlich mehr stauben. Ist es mit den Sternen Kränze überhaupt möglich von Estrichplatten Material abzutragen.

Ein leistungsfähiger Staubsauger steht direkt auf nächster Stelle an Werkzeugen die ich kaufen moechte. Auch zum Trockenbau schleifen etc. Das wäre das nächste Thema und welches ich mich reinlesen möchte und auf der Suche nach Empfehlung bin.

Liebe Grüße
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
@Ein_Gast Auch Estrichplatten in der Fläche? Oder nur grob hervortstehendes Material?

Danke für den Thread. Ich werde wohl mal von hinten nach vorne lesen. :D
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.661
Wohnort/Region
Ruhrpott
In alles, was einigermaßen hart ist (also nicht unbedingt Gips - wegen Zusetzen) kannst du mit passenden Diamantscheiben problemlos ein Loch graben. Oder eben ganze Flächen bearbeiten. Setzt du etwas schief an, hast du selbst in Beton eine schöne Furche drin :mrgreen:

Ich kann nur mangels Erfahrung nicht sagen, ob das die Optimallösung ist. Keine Ahnung, wie sich da die Zahnkranz-Teile verhalten. Wenn der Estricht aufgesetzt ist, geht vielleicht auch ein Meißelhammer.
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
FB_IMG_1635854815733.jpg

Den linken Bereich moechte ich abfräsen / schleifen bis er etwas auf dem übrigen Niveau oder etwas drunter ist. Darauf dann einmal Nivellierspachtel. Ich moechte halt nicht den ganzen Raum oder Wohnung deswegen um ein paar mm hoch nehmen. Soll halt ein KlickVinyl drauf und dieser druchgehängig verlegt werden über die gesamte Etage...
Meißel werde ich nicht versuche. Moechte nicht, dass mir die Platte bricht. Ist ja nur eine Schüttung unter der Estrichplatte.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Z

zimmy

Registriert
27.03.2020
Beiträge
491
Wohnort/Region
Oßling
Versuch es doch mit einem Topfschleifer. Z.B. so etwas hier Klick [Link korrigiert]. Du solltest aber nicht zu hastig an die Sache heran gehen, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wirst du damit zurecht kommen. Ich habe recht gute Erfahrungen damit. Geht recht gut,
zimmy
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
Okay,

in welchem Leistungsbereich sollte so ein Geräte dafür liegen? Gibt es zu bevorzugende Bauformen? und wie sieht es mit dem Gewicht aus?
Habt ihr vllt konkrete Empfehlungen?
Würde bis etwa 300€ dafür einplanen. Wenns günstiger wird, habe ich auch kein Problem damit.

LG und Danke im Voraus.
 
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.498
Wohnort/Region
Segeberg
schlotzi schrieb:
Was wären denn die Vor/Nach-teile zu einer mit Sternenkranz?

Ein Schleifer mit Sternenkranz und diesen drehbar gelagerten Hartmetallzahnrädern funktioniert gut, um Sachen zu entfernen, die beim Erwärmen weich werden, wie z.B. Reste vom Teppichkleber. Das würde mit einer Diamantscheibe nicht so gut funktionieren, weil die einfach nur schmiert und sich zusetzt.

Ansonsten hinterlässt das Gerät - anders als eine Diamanttopfscheibe - eine eher raue Oberfläche, so dass z.B. Nivelliermasse sehr gut hält.

Dafür ist die Diamantscheibe besser, wenn ordentlich hartes und mineralisches Material abgetragen werden soll.

Ich habe mit so einem Gerät mit Sternenkranz etwa 12 qm Teppichkleber (mit Faserresten vom Teppichrücken) entfernt. Das hat knapp 2 Nachmittage gedauert und war nicht lustig, aber es hat funktioniert. Anschließend habe ich in dem Raum noch die ganz großen Erhebungen im Estrich ein wenig reduziert. Das waren drei oder vier Stellen, wo ich jeweils 3-4 mm runter musste. In Summe vielleicht 2 qm.
Das ging ganz gut mit dem Gerät und hat keine zwei Stunden gedauert.

In der Küche hatte ich mit der Ausgleichsmasse etwas ungenau gearbeitet. In der Folge musste ich etwa 1 qm wieder um 3-4 mm absenken. Das habe ich auch kurz mit dem Sternenkranz versucht, aber sehr schnell wieder aufgegeben, denn die Ausgleichsmasse war - anders als der Estrich - einfach zu hart in der Oberfläche. Dafür habe ich dann auf eine Diamanttopfscheibe gewechselt.
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
Vielen Dank für deine Ausführungen @Dev !
Welches Gerät nutzt du? Oder hast du zweierlei Geräte?
 
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.498
Wohnort/Region
Segeberg
Die Maschine hatte ich von einem Bekannten geliehen und das Gehäuse war so verkratzt, dass kein Hersteller mehr lesbar war.
Es war eine Maschine in dieser Bauform. (Also nicht exakt diese Maschine. Das ist nur die erstbeste, die ähnlich aussieht)
Damit habe ich sowohl den Sternenkranz als auch die Diamanttopfscheibe verwendet.

Das ist übrigens eine staubige Angelegenheit. Eine Halbmaske mit P2 oder P3 Filter ist auch mit einem guten Staubsauger an der Maschine unbedingt zu empfehlen. Es gibt kaum handgeführte Maschinen, die mehr Staub produzieren... :mrgreen:
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.560
Ort
Gauting bei München
prüfe mal die Möglichkeit den Boden mit einer Ausgleichsmasse eben zu machen oder den linken Estrich neu zu machen.
Die Schleiferei mit einer Fräse ist mit sehr viel mehr Aufwand verbunden und muss dann ausgeglichen werden.
Ich habe eine ältere Sanierputzfräse von Festo (glaube 150 mm mit 12 HM Zahnräder), die Erfahrung war bei Resten von Fliesenkleber wenn diese heiß werden, dass alles verklebt.
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
Hi Alfred,

Da es nur ein paar m² (<5m²) sind, denke ich es hält sich noch in Grenzen mit dem Aufwand. Ich möchte jedoch nicht den ganzen Raum hochnehmen und es dann abflachend, da über die gesamte Etage ein KlickVinyl Belag in einem Stück verlegt werden soll.
Daher gibt es eigentlich nur die Möglichkeit des Abtragens, oder eben wie du sagst Neu machen.
Nach dem Abtragen ist klar, dass nochmal Ausgleichsmasse drauf muss und dieses dann verschliffen werden muss.
Ich habe jedoch noch ein paar weitere Stellen, an denen ein kleiner Hügel ist, und dann müsste ich mehrere Räume neu machen... Deswegen kommt das eigentlich auch nicht wirklich in Frage.

Thema Sauger:
Habe heute einfach mal einen Starmix iPulse M 1635 SafePlus bestellt. Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk sozusagen. Geburtstag dieses, und Weihnachten letztes Jahr waren auch immer Werkzeug.. Langsam wird es eintönig. :D

Konkrete Maschinen Vorschläge mit denen man einen Zahnkranz und eine Dia Scheibe nutzen kann hat wirklich niemand? Einfach mal ohne Budgetgrenzen, für private Zwecke und eine noch lange und umfangreiche Sanierung eines 280m² Hauses.

LG
schlotzi
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
@Alfred
Link geht leider nicht.
Ich glaube das mit dem gerade Flächen ist egal mit welcher Maschine eine Gewöhnungssache.
Danke euch :)
 
S

schlotzi

Threadstarter
Registriert
11.01.2021
Beiträge
36
Wohnort/Region
Baden
Von Festool gibt es ja die RG80 und RG130.
Diese heißen von Protool RGP80/130. Gibt es diese Geräte auch noch unter weiteren Labeln?

Von Flex gibt es noch Flex RE 14-5 als Pendant zur RG80, nur mit größerem Werkzeugdurchmesser. Gibt es ähnliche Produkte zu dem Flexgerät?

Liebe Grüße
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.661
Wohnort/Region
Ruhrpott
Bei Protool würde ich nicht von "Label" sprechen. Die sind von Festool übernommen worden, und die Produktion einiger Modelle wurde unverändert unter dem neuen Namen (bis heute) fortgesetzt.
 
H

hamme

Registriert
26.02.2014
Beiträge
57
Wohnort/Region
kl
Was auch eine Überlegung wert ist, ist die Kombination aus Winkelschleifer und Absaughaube, z. B. ein stärkerer Metabo Winkelschleifer in Kombination mit der Absaughaube GED 125.

Das hätte den Vorteil, dass man den Winkelschleifer in Zukunft für andere Dinge verwenden kann. Zudem gibt es noch die Möglichkeit, den Winkelschleifer mit der Absaughaube CED 125 später als Schlitzfräse zu verwenden. Zumindest hat sich das für mich als eine sehr universelle Kombination herausgestellt.

Ähnliche Produkte gibt es selbstverständlich auch von anderen Herstellern wie Bosch.
 
Thema: Kaufberatung Estrich/Putz/Sanierungs-Fräse
Oben