Jetzt ist es "amtlich"! bzgl. STIHL-Motoren

Diskutiere Jetzt ist es "amtlich"! bzgl. STIHL-Motoren im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Auch ich habe bei STIHL Nachgefragt wo bzw. welche Motoren STIHL verbaut. Hier die Antwort:
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Auch ich habe bei STIHL Nachgefragt wo bzw. welche Motoren STIHL verbaut. Hier die Antwort:

...vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Produkten.

Die Firma STIHL produziert erfolgreich STIHL Motorsägen und STIHL Motorgeräte. In unseren STIHL Motorgeräten werden nur Motoren aus dem Hause STIHL verbaut...
 
F

forstler

Registriert
16.11.2005
Beiträge
101
Ort
Landkreis Heilbronn
Ich hab mal in der Sendung "Galileo" auf Pro7 einen Beitag über das STIHL-Werk gesehen.
Da haben die wirklich alles selbst zusammengebastelt ...
 
F

forstler

Registriert
16.11.2005
Beiträge
101
Ort
Landkreis Heilbronn
Sorry ...
*versuch-zu-trösten*

Bin erst seit ein paar Tagen angemeldet und hab dein Posting vorher nicht gesehen ...
 
Z

Zenoah

Registriert
13.07.2005
Beiträge
551
Ort
sachsen
Ich weiß nur das früher auch Motoren anderer Hersteller verbaut wurden unteranderem Komatsu Zenoah. Wie es momentan ist wissen wir nun.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
W-und-F schrieb:
Auch ich habe bei STIHL Nachgefragt wo bzw. welche Motoren STIHL verbaut. Hier die Antwort:

...vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Produkten.

Die Firma STIHL produziert erfolgreich STIHL Motorsägen und STIHL Motorgeräte. In unseren STIHL Motorgeräten werden nur Motoren aus dem Hause STIHL verbaut...

Wahrheit oder Desinformation?
Zumindestens in der Vergangenheit hat Stihl durchaus auch mal Fremdmotoren bei einige Geräten eingebaut. Für das aktuelle Stihl-Programm gilt wohl die obenstehende Aussage.

Jetzt ist es "amtlich"! bzgl. STIHL-Motoren
Auch wenn Stihl weltweiter Marktführer bei Motorsägen ist, ein "Amt" ist Stihl deswegen noch nicht.
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

soweit ich es überblicken kann, betreffen die "Fremdgänge" aber keine Sägen. Außerdem hatten wir das Thema schon einmal und ich weiß auch nicht, was dagegen spricht, wenn ein Hersteller ein Konkurrenzprodukt einbaut, solange es gut funktioniert. Bei vielen Herstellern von Motorsensen sind Kawasaki-Motoren drauf, na und? Allerdings möchte ich jetzt doch noch etwas zu meinem vorhin genannten Posting hinzufügen. STIHL hatte mir gesagt, das man aus verschiedenen Gründen keine Fremdmotoren mehr verbaut, u.a. weil die Zulieferer nicht immer zuverlässig waren. Ich gebe nur wieder, wie es gesagt wurde und bitte es nicht als persönliche Wertung zu verstehen.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.306
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Zenoah schrieb:
Ich weiß nur das früher auch Motoren anderer Hersteller verbaut wurden...............

Na ja, wenn ZENOAH das so weiss, wird er mir dann sicher sagen können, welches Fabrikat die alte FS 90 war, bezw,. ob es eine ZENOAH ist .
Auf meiner klebt noch ein kleines Bäpperli mit "Made in Japan".
Dann wäre ja die Teileversorgung evtl. noch gerettet.
 
Z

Zenoah

Registriert
13.07.2005
Beiträge
551
Ort
sachsen
Das kann zweierlei sein es gab auch mal Motoren von Ryobi auf den Geräten. Ryobi ist aber nicht gleich zusetzen mit der Marke wie sie heute existiert. Ich kann nicht genau sagen welcher Motor wo verbaut wurde ich weiß das es die FS90, FS 80, die älter FS38 oder baugleich und andere waren. Über die Zuverlässigkeit kann ich keine Auskunft geben dazu fehlt uns allen der Einblick nur weiß ich das es damals mit Ryobi einen ziemlichen Hick hack gab bei anderen Herstellern, dieser Motoren. Wie gesagt ich weiß nur das es so ist habe mich aber nicht wirklich damit beschäftigt was wo verbaut wurde. Aber vielleicht kann man das ja auch bei Stihl nachfragen.
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Zenoah, wir hatten vor der FS 130 eine FS 80. Da war garantiert ein Stihl-Motor drin! Auch wenn man es am Laufverhalten nicht gedacht hätte (ist immer besch... gelaufen).
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Made in Japan steht bei FS72,74,76,81 und anderen Sensen drauf. Eine alte FS 38 gibt es m.W. nicht. Oder meint er älter als FS 38, dann stimmt es erst recht nicht.
 
Z

Zenoah

Registriert
13.07.2005
Beiträge
551
Ort
sachsen
Wie hieß den der Freischneider mit gebogener Welle vor der FS38. Sagt doch nicht immer das es nicht stimmt, es ist einfach mal so ist doch auch nicht schlimm machen doch andere auch mit den Motoren Shindaiwa macht es auf Freischneidern oder hat es gamcht, Kaaz macht es mit Kawa Motoren und Hondamotoren, Solo hat das gemacht. Ich verstehe das Problem nicht wenn es so ist.
 
Z

Zenoah

Registriert
13.07.2005
Beiträge
551
Ort
sachsen
Wie gesagt ich kenne mich nicht aus aber wir hatten mal eine dieser älteren Sensen mit gebogenem Schaft und der Motor war von Ryobi es haben auch alle Teile von Ryobi gepasst.
 
S

stedi-gp

Registriert
27.01.2005
Beiträge
71
Hallo,
kann mit 100%-iger Sicherheit sagen, dass Stihl heute nur hauseigene Motoren verbaut, früher war das glaube ich anders, aber dazu möchte ich nix sagen...
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
@Zenoah
Meist du wirklich Ryobi oder Robin?
Dolmar hatte damals die RobinMotore in den NB-Sensen die aber etwas später dann vor Roth (Toro) vertrieben worden, bis heute

Auf meiner FS80 steht auch Made in Japan und die 015L war auch keine Stihl

Ciao
 
Thema: Jetzt ist es "amtlich"! bzgl. STIHL-Motoren

Ähnliche Themen

Neuer China Motor für Stihl MS211 ?

Kernbohrung durch Fassade und WDVS richtig abdichten

Wolf Rasenmäher Öl im Luftfilter nach offenem Öldeckel

Stihl Heckenschere HS 82 RC-E, 60 cm

Alte Standbohrmaschine auf FU-Betrieb umrüsten

Oben