Ist das nicht zu günstig?

Diskutiere Ist das nicht zu günstig? im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich will mir einen Kompressor zulegen. Ich habe mich erstmal bei den "Markenherstellern" umgeschaut (Prebena, Mahle etc), weil ich schon so...
M

Maulwurf82

Registriert
27.06.2006
Beiträge
3
Ort
Osthessen
Hallo, ich will mir einen Kompressor zulegen.
Ich habe mich erstmal bei den "Markenherstellern" umgeschaut (Prebena, Mahle etc), weil ich schon so meine Erfahrungen mit billigem Zeug gemacht habe, und geheilt bin.

Allerdings ist mir das zu teuer, da ich den Kompressor -eigentlich- nur zum Reifenfüllen, ausblasen und Airbrushen benötige ( 2bar, etwa 20 l/ min :roll: ).

Nach einigem Lesen hier im Forum wurde mir dann aber klar, das unter etwa 300l alles Spielzeug ist, wenn man damit mal was arbeiten will (zb. Lackieren).

Von Güde bekomme ich für 199€ gerade mal ca 180l abgabe, 1 Zylinder, und ein rechtes Klappergestell von Kompressor.

Dann bin ich im Ebay über den hier gestolpert, von der Marke wird ja nicht unbedingt abgeraten (Ich will so und so direkt aus dem Kessel an eine FESTO- Wartungseinheit gehen, dewegen ist mir der verbaute kram eher Wurst).

http://cgi.ebay.de/Mc-Tec-Kompresso...8QQihZ009QQcategoryZ30506QQrdZ1QQcmdZViewItem

Den Baugleichen meine ich schon von Güde für 380€ gesehen zu haben. Ich könnte das Teil sogar selbst abholen, weil es bei mir um die Ecke ist.
Habt ihr da erfahrungen zwecks Qualität?

MFG Alexander
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Tach!

"Industriekompressor der Superlative" naja...
Für den ambitionierten Hobbyreifenfüller reicht der sicher, und einen halbwegs brauchbaren Schlagschrauber kann man damit mit Sicherheit auch betreiben, das dürfte es dann aber schon gewesen sein.

Hab mir kürzlich von Güde den 415/10/50 gekauft und bin nach anfänglichen Problemen (Fabrikationsfehler) dennoch sehr zufrieden damit.
Gibts bei ebay schon ab 289,- und liefert gut 300 Liter/min.

Vorher hatte ich genau den aus Deinem Link jedoch als 1-Zylinder, war nicht so der Bringer.
 
M

Maulwurf82

Threadstarter
Registriert
27.06.2006
Beiträge
3
Ort
Osthessen
Ich habe mich jetzt auch anderster entschieden, nachem der Ebay- Händler seinen Namen und auch die Kompressor- Namen mal wieder geändert hat.

Ich habe mir jetzt einen Prebena geordert, der müsste heute Abend seinen Weg zu mir finden...
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Dann halt uns doch aufm Laufenden wie zufrieden Du damit bist!

Prebena kenn ich nur vom Hörensagen, ich hab keine Ahnung wie die qualitativ sind *gespanntbin*
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.401
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
moto4631 schrieb:
Dann halt uns doch aufm Laufenden wie zufrieden Du damit bist!

Prebena kenn ich nur vom Hörensagen, ich hab keine Ahnung wie die qualitativ sind *gespanntbin*

Die sind so gut wie sie der Zulieferer ( vermutlich FINI Italien) liefert.
Allerdings hat man mit PREBENA jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner wenn es um Ersatzteile für den Kompressor geht.
 
M

Maulwurf82

Threadstarter
Registriert
27.06.2006
Beiträge
3
Ort
Osthessen
So, ich habe ihn nun.

Von Prebena gibt es inzwischen 2 Serien, einmal die normalen fürs Handwerk, und die DIY- (Do it yourself) Serie, die sich "Vigon" nennt.

Alle Prebena- Kompressoren, außer die Vigon- Serie, werden in D montiert und sind Qualitativ hochwertig, was sich natürlich auch deutlich im Preis wiederspiegelt.

Die Vigon- Serie (Ich hab den Vigon 300, 300l Ansaug / 190l Abgabe, 9 Bar, 50l Kessel) wird, laut Vertreter " Irgenwo in Fernost" montiert, und ist Qualitativ unter dem normalen Sprtiment von Prebena angesiedelt. Der Vigon 300 kostet etwa 219€.

Wenn man sich die anderen so anschaut, die etwa das 3- fache kosten, sieht man natürlich schon nen Unterschied... irgenwo muss der Preis ja herkommen.

Trotzdem bin ich eigentlich positiv überrascht, Luftbereifung, ordentlicher Druckschalter, Metall- Luftfilterdose mit gefaltetem Papierfilter... das gibt es bei den meisten Baumarkt- Kompressoren in der Preisklasse nicht.

Die Verarbeitung ist eigentlich durchweg sauber, das ganze Gerät wirkt nicht so zusammengeschustert, wie manche anderen für 200€, die ich mir schon so angeschaut habe (nicht entgratete Teile, ungenau gebogene Rohrleitungen, etc)

Mal schauen, wie er sich die nächsen Monate so schlägt :wink:
 
Thema: Ist das nicht zu günstig?
Oben