Inspektion beim Händler oder was heisst Funktionskontrolle?

Diskutiere Inspektion beim Händler oder was heisst Funktionskontrolle? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich hatte vor einigen Tagen meine Motorsäge in der Inspektion, mit Grundreinigung, Motoreinstellung und Austausch der Membrane habe ich...
M

MarkusFJS

Registriert
10.07.2005
Beiträge
3
Hallo,
ich hatte vor einigen Tagen meine Motorsäge in der Inspektion, mit Grundreinigung, Motoreinstellung und Austausch der Membrane habe ich gute 100 Euro hingelegt. Auf der Rechnung stand noch gross drunter: Funktionskontrolle.
Nach Hause gekommen, wollte ich natürlich gleich loslegen: Säge springt sofort an, läuft sauber und ruhig, Kette bewegt sich auch bis ich die Säge an einen Ast halte. Schon steht sie still.

Wieder in die Werkstatt: Kupplung verschlissen, Reparatur ca. 80 Euro.

Auf meine Frage, was denn Funktionskontrolle bedeutet: Nur das Motor rund läuft, probesägen könne er nicht, da wäre die Säge ja sofort wieder dreckig, und Bäume habe er auch nicht, die er fällen könnte. Das für mich die erste Funktion einer Motorsäge das Sägen ist, hat ihn nicht interessiert.

Mich würde mal interessieren, was Ihr dazu sagt?
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Nun ja, in Ordnung ist das nicht, finde ich jedenfalls. Ob man dagegen etwas machen kann, glaube ich aber trotzdem nicht: In der Rechnung hat ja nicht explizit gestanden, was genau kontrolliert wurde. Hatte die Säge vorher funktioniert? Wenn ja stellt sich außerdem die Frage, warum die Kupplung ausgerechnet in der werkstatt den Geist aufgegeben hat.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

meinr Meinung nach ist die Grundfunktion einer Säge das sägen und dies sollte bei einer Funktionskontrolle auch mitgetestet werden.
Die andere Sache ist natürlich, daß eine Kupplung nicht beim Reinigen und Probelaufen kaputt gehen kann, so gesehen muß vorher schon ein defekt vorgelegen haben oder ist ist bei der Wartung gründlich etwas schiefgegangen.

Letztendlcih muß aber ejder selber entscheiden, ob er bereit ist, für die Reinigung und Einstellung einer Säge um die 85€ zu zaheln, die Vergasermembrane kostetn nämlich so um die 15€.

Was möchte er für die 85€ denn alles auswechseln? Doch hoffentlich nicht nur die Kupplung als Einzelteil?

Nur als kleines Beispiel bei einer Dolmar 115 oder auch eine 340 der Kupplungswechsel in Einzelschritten:
- obere Haube abmachen und Luftfilter entfernen
- Zündkerze heruasschrauben udn Kolbenstopper eindrehen
- Kettendeckel entfernen
- Stiftschlüssel an Kupplung ansetzen und Linksgewinde lösen, Kupplung dann abschrauben
- Kurbelwellengewinde optisch kontrolieren und neue Kupplung mit aufschrauben und mit Hand festziehen
-der Rest wie iben geschrieben nur anderes herum

Also im Prinzip wenn man sich Zeit läßt eine viertel Stunde, die Kupplung als Einzelteil koset dann noch einmal so zwischen 10-25€.

Mal ganz ehrlich für das Geld kannst Du dir die Kupplung, den Kolbenstopper und den Stiftschlüssel kaufen, alles selbermachen und Deine Frau zum Essen einladen.



Gruß

Thomas
 
S

Säge

Registriert
08.07.2005
Beiträge
109
Ort
Bönen
thd schrieb:
Hallo,

meinr Meinung nach ist die Grundfunktion einer Säge das sägen und dies sollte bei einer Funktionskontrolle auch mitgetestet werden.
Die andere Sache ist natürlich, daß eine Kupplung nicht beim Reinigen und Probelaufen kaputt gehen kann, so gesehen muß vorher schon ein defekt vorgelegen haben oder ist ist bei der Wartung gründlich etwas schiefgegangen.

Letztendlcih muß aber ejder selber entscheiden, ob er bereit ist, für die Reinigung und Einstellung einer Säge um die 85€ zu zaheln, die Vergasermembrane kostetn nämlich so um die 15€.

Was möchte er für die 85€ denn alles auswechseln? Doch hoffentlich nicht nur die Kupplung als Einzelteil?

Nur als kleines Beispiel bei einer Dolmar 115 oder auch eine 340 der Kupplungswechsel in Einzelschritten:
- obere Haube abmachen und Luftfilter entfernen
- Zündkerze heruasschrauben udn Kolbenstopper eindrehen
- Kettendeckel entfernen
- Stiftschlüssel an Kupplung ansetzen und Linksgewinde lösen, Kupplung dann abschrauben
- Kurbelwellengewinde optisch kontrolieren und neue Kupplung mit aufschrauben und mit Hand festziehen
-der Rest wie iben geschrieben nur anderes herum

Also im Prinzip wenn man sich Zeit läßt eine viertel Stunde, die Kupplung als Einzelteil koset dann noch einmal so zwischen 10-25€.

Mal ganz ehrlich für das Geld kannst Du dir die Kupplung, den Kolbenstopper und den Stiftschlüssel kaufen, alles selbermachen und Deine Frau zum Essen einladen.



Gruß

Thomas
Hallo
Also ich weiss, das die Händler ("2 Stihl und 1Huski)die ich kenne alle ein Baumstück haben an dem sie eine Kontrolle machen.Wobei ein Händler sogar 50 m vom Bahnhof ist.( Lärm)
Gruss Heiner
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo Heiner,

hab jetzt lange Zeit darüber nachgedacht, was meine Beitrag mit meinem zu tun haben könnte. Bin aber auf keine Möglichkeit gekommen, kannst Du mich mal darüber auflären oder zitierst Du nur gerne :)

Gruß

Thomas
 
S

Säge

Registriert
08.07.2005
Beiträge
109
Ort
Bönen
thd schrieb:
Hallo Heiner,

hab jetzt lange Zeit darüber nachgedacht, was meine Beitrag mit meinem zu tun haben könnte. Bin aber auf keine Möglichkeit gekommen, kannst Du mich mal darüber auflären oder zitierst Du nur gerne :)

Gruß

Thomas
Hey Thomas
Schittte Entschuldige,habe mich einfach nur in der Spalte vertan :oops
Sorry nochmal Heiner:
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.573
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
z.B.
Bei Rep annahme :
Der Kunde bringt eine "alte" vergammelte Säge
es wird über den Rep.-umfang "gefeilscht"
und es kommt "nur zu einer-Starter Reparatur"
so wird der Starter instandgesetzt und kein Probelauf gemacht
sondern geprüft ob der Starter seine funtion erfüllt.
das verstehe ich unter Funtionskontrolle .

wenn jedoch € 100 verrechnet wurden
kann ich das so nicht nachvollziehen da würde mich
Auftrag-Rechnungstellung interessieren
 
M

MarkusFJS

Threadstarter
Registriert
10.07.2005
Beiträge
3
Ganz so war es bei der Auftragsvergabe auch nicht:

Da ich die Kettensäge günstig von einem Kollegen übernommen habe, erst mal durchchecken lassen, ob was dran ist und ob eine Reparatur lohnt. Aussage der Werkstatt: Da machen wir am besten eine Inspektion, wenn wir grössere Reparaturen finden, melden wir uns.

Alles klar.

Nach zwei Wochen hingefahren, Inspektion fertig, Kosten 98 Euro plus Ferkelsteuer: Membrane sind gewechselt, Tanks geleert und gesäubert, neue Zündkerze, eine Stunde Arbeit. Und untendrunter steht: Funktionskontrolle.

Nachfrage bei der Abholung: Sonst alles in Ordnung, kann ich zu Hause loslegen? Ja klar, wenn was dran wäre, hätten wir uns ja gemeldet.

Bei dem Preis hab ich zwar erst mal geschluckt, war aber froh, dass mir der Kollege nicht doch ein Schrottteil angedreht hat.

Zu Hause angekommen: Siehe oben.

Und dann das Beste, als ich nachgefragt habe, was er unter Funktionskontrolle versteht: Bei ihm in der Werkstatt lief die Säge, und wenn bei mir dann die Kupplung kaputtgeht, kann er nichts dafür. Er hat die Säge zwar nicht ausprobiert aber bei ihm funktionierte die Kupplung.

Die Werkstatt sieht mich bestimmt nicht wieder. Höchstens noch mal um ein paar Liter Öl abzustauben, da ich mir mit der Funktionskontrolle ganz schön verar..... vorkomme.
 
H

h-e-r-o

Registriert
04.04.2005
Beiträge
1.495
Ort
NRW
ich würde der wekstatt aber was anderes erzählen und mich nicht so einfach abwimmeln lassen. Das sie die Säge kostenlos reparieren sollten, da die Kupplung bei einlieferung nicht defekt gewesen ist. Jedoch nach der funktionsprüfung/Inspektion hast du die säge mit einer defekten kupplung zurückbekommen. Dies ist meines erachtens ein verschulden der werkstadt.ausserdem hat er keinen probeschnitt gemacht, was bei einer säge nunmal dazugehört wenn man eine inspektion/funktionsprüfung machen lässt um zu checken ob was defekt ist....sollten die die reparatur nicht zahlen und du bist im rechtsschutz würde ich denen einen brief vom anwalt zukommen lassen....würde mich auf jeden fall nicht so einfach abwimmeln lassen....
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

die Werkstatt würde mich auch nicht wieder sehen, spielgelt aber leider das Bild aus dem forum wieder, wie Kunden die die Säge nciht ebid em Händler gekauft haben behandelt werden.

Trotzdem würde ich jetzt mal gerne wissen was das für eine Säge ist und ob die Säge ursprünglich bei dem Händler gekauft wurde.
Evtl kann Dir heir aus dem Form auch jemand weiterhelfen und Dir einen Ansprechpartner in deiner Nähe sagen, allerdings sollte man dann wissen, wo Du herkommst.

Gruß

Thomas
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
da wäre jetzt mal der eine oder andere Händler gefragt was er unter einer Funktionskontrolle versteht, oder jeder wie er gerade Lust und Laune hat?
 
M

MarkusFJS

Threadstarter
Registriert
10.07.2005
Beiträge
3
Es handelt sich um eine Mc Culloch pro Mac 610. Und die ist bei dem Händler nicht gekauft, weil, es handelt sich mehr um eine Werkstatt als um einen Händler. Der wirbt sogar damit, dass er alles, was Motoren hat, egal ob Sägen, Rasenmäher, Grabenstampfer, repariert und wartet.

Und Motorsägen hat er nur zwei im Laden, und das sind die ganz kleinen von Stihl.

Das Problem ist halt, dass er hier in Mainz nur eine Filiale unterhält und sein Hauptgeschäft im Taunus ist. Hier sitzt nur ein armes Schw.... von Verkäufer und Mechaniker, der den ganzen Ärger mit den Kunden abbekommt, selbst nichts entscheiden darf und immer nur an seinen Chef verweist.

Und mit dem das Ganze nur am Telefon zu klären, ist nicht so einfach.

Ich hab mir jetzt die Ersatzteilliste runtergeladen und werd mir die Teile bestellen, die ich brauche.
 
F

fränkle

Registriert
19.05.2005
Beiträge
936
Ort
Bayreuth in Nordbayern
MarkusFJS schrieb:
Ich hab mir jetzt die Ersatzteilliste runtergeladen und werd mir die Teile bestellen, die ich brauche.
Hallo! kannst Du mal den Link bitte einbaun? Sind da nur McCullochs zu finden?

Nur wenn Du selbst schraubst, weißt Du auch was Sache ist...und Du lernst Deine Säge kennen und die Arbeit macht mehr Spass!!
Ausserdem sparst Du Dir ne Menge Kohle!
Der Versender KOX hat auch günstige Kettenräder - leider keine Kupplungen - evtl. muß die Kupplung/Glocke auch nur gereinigt werden, denn theoretisch könnte ja bei der "Werkstatt"reinigung irgendwas reingelaufen sein, was da nicht hingehört - und sie deswegen "nur" schleift - würde auch erklären, warum sie vor dem Werkstattbesuch funktionierte (getestet??) und nacher nicht mehr.
 
Z

Zenoah

Registriert
13.07.2005
Beiträge
551
Ort
sachsen
Also, ich bin auch Händler aber ich würde erstens keine 100 Euro für Reinigung , Einstellung und Membran verlangen und auch nicht bezahlen, desweiteren heißt Funktionstest bei mir Säge anlassen im Leerlauf laufen lassen und auch einen Schnitt machen und zwar egal was ich daran repariert habe, wir machen das sogar wenn wir nur die Kette geschliffen haben. Service soll Fachhändler vom Baumarkt abheben aber das scheint nicht überall so zu sein. Ganz schlimm finde ich sowas aber naja da sieht man dran wer seinen Beruf gern macht oder ihn nur zum Geld verdienen ausübt
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
hi Zenoah,

so wäre der Service auch korrekt! :D
 
Thema: Inspektion beim Händler oder was heisst Funktionskontrolle?
Oben