Husqvarna CTH164T, will nicht losfahren

Diskutiere Husqvarna CTH164T, will nicht losfahren im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo und guten Tag in die Runde. Schön das es euch und das Forum gibt. Mein Name ist Marco und ich komme aus dem Raum Fulda. Ich habe den...
M

Marco1973

Registriert
03.05.2021
Beiträge
3
Wohnort/Region
Fulda
Hallo und guten Tag in die Runde.

Schön das es euch und das Forum gibt.
Mein Name ist Marco und ich komme aus dem Raum Fulda.

Ich habe den Husqvarna CTH164T mit Hydrostatgetriebe in 2014 erworben. Serie endet mit der Nummer 0510031.

Dieser hat nun 54 Stunden gelaufen ( Inspektion wurde auch bei 25 Stunden gemacht, bald folgt die 50er ) . Durch die Sonneneinstrahlung habe ich Vorderreifen und Hinterreifen wechseln lassen und diese wieder eingesetzt mit Scheibe und Federring zum Schluss die schwarze Nabenkapsel ( Gummiabdeckung )...
Leider seitdem hat mein Husqvarna keinen Antrieb mehr. Er rollt wenn ich ihn schiebe. Aber starr bleibt er nicht mehr. Auch mit gezogener Fussbremse würde er weiter rollen...
Das Hin und herdrücken des Gestänges für das Getriebe bringt nix. Ziehe ich ihn raus lässt er sich schieben und drücke ich das Gestänge herein dann auch... Er springt an und die Keilriemen-Rollen sind auch alle bewegleich. Lasse ich die Fussbremse los fängt der Keilriemen sich in Bewegung zu setzen, auch der Ventilator läuft dann mit.

Was kann ich tun. Ich lese etwas von Ventil? Habe ich vielleicht das Hinterrad falsch eingebaut?
Scheibe und Federring sitzen genau drauf und auf der anderen Seite habe ich auch mal nachgesehen.
Wenn ich Gas gäbe mit dem Fusspedal hört man auch das er dann höher dreht, jedoch tut sich nichts.

Mein Husqvarna Verkäufer der mir das Gerä verkauft hat gibt es nicht mehr. Husqvarna direkt verwies mich auf einen Händler, der aber wollte mir nicht helfen, da er nicht bei ihm gekauft wurde.

Vielleicht habt ihr nen Tip. Was ich machen könnte. Gruss und Danke
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hinterräder überprüfen, ob der Mitnehmerkeil in den Rädern/Achsen noch vorhanden oder bei der Demontage herausgefallen ist.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Nachtrag: So etwa schaut auch der Antrieb vom Husq. aus.
Das ist von meinem Deere LX 188 auch mit Hydroantrieb.
Auf den Achsen jeweils die Nr. 6.
Prüfen ob die auf jeder Seite vorhanden sind. Wenn 1 fehlt läuft er nicht mehr.
Deere Achse..jpg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
M

Marco1973

Threadstarter
Registriert
03.05.2021
Beiträge
3
Wohnort/Region
Fulda
Hi vielen Dank, Du bist der Beste.

Dieser Keil fehlt. Denke mal, dass er beim Reifenhändler verloren gegangen ist. Bei mir liegt er nicht mehr.
Ich rufe morgen mal dort an... Wenn nicht, bekomme ich diesen dann im Netz....
Aber definitiv ist er nicht mehr an der Felge...

Vielen Dank sehr nett.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Eigentlich sollte der jeweils in der Keilnut in der Antriebswelle sitzen. Die Felge greift dann mit der passenden Nut ein. Je nach Stellung, fällt der auch gerne mal raus wenn das Rad abgenommen wird.
Sollte der Landmaschinenhändler eigentlich wissen, und auch Ersatz vorrätig haben.
 
M

Marco1973

Threadstarter
Registriert
03.05.2021
Beiträge
3
Wohnort/Region
Fulda
gelöst.

Ich möchte mich sehr bedanken.

Mein Reifenhändler hatte tatsächlich den Keil auf dem Fussboden mit meiner Hilfe finden können.

Nun ist alles wieder gut und der CTH164T schnurrt wie ne Katze und hat wieder Antrieb.


Herzlichen Dank

Tolles Forum
 
Thema: Husqvarna CTH164T, will nicht losfahren
Oben