Huski 242xp Reparaturaufwand ?

Diskutiere Huski 242xp Reparaturaufwand ? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - So ein Mist, habe gerade meine Säge zur Inspektion gebracht, weil nächste Woche ein Holzeinschlag bevorsteht und die "Kleine" 2 Jahre unbenutzt in...
N

Nuklearno

Registriert
08.12.2005
Beiträge
57
So ein Mist,
habe gerade meine Säge zur Inspektion gebracht, weil nächste Woche ein Holzeinschlag bevorsteht und die "Kleine" 2 Jahre unbenutzt in der Ecke stand.
Mit dem Hinweis, dass wenn sie warm wird, hin und wieder mal ausgeht, übergab ich die Maschine dem Händler meines Vertrauens .
Der rief gerade an und sagte, das es um die Säge nicht mehr gut bestellt ist - anscheinend Kurbelgehäuse undicht und irgendwas war noch mit der Kurbelwelle.
Schaden so ca 300 €.
An die Gemeinde:
Ist es ein wirklich so großer Aufwand und lohnt sich die Reparatur ?
Sonst benötige ich mal ne Empfehlung für ne gute neue Entastungssäge :cry:
 
S

soloornothing

Registriert
09.10.2004
Beiträge
815
Ort
waiblingen (200m vom Stihlwerk 1 entfernt)
hallo
da sollte man natürlich eine genaue fehlerbeschreibung des händlers haben-vermutlich sind die simmerringe undicht-was ja nicht die welt ist 20 euro und wenn möglich selbst wechseln-
was ist mit der kurbelwelle?
wenn sichs nicht lohnt ab zu ebay da gibts immer noch ne menge kohle für und ne neue gekauft
gruss
 
N

Nuklearno

Threadstarter
Registriert
08.12.2005
Beiträge
57
Hallo,
ich hole die Säge morgen Abend erstmal wieder ab.
Werde mir dann mal eine genaue Fehlerbeschreibung geben lassen und wenn ich weiß, was genau los ist nochmal um euren Rat fragen

Gruß
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Moin Nuklearno !

Dass hier PS 39 und MS 170 als Ersatz für Deine 242XP genannt werden, grenzt schon beinahe an Beleidigung !

Die 242 ist die gierigste und agilste Forstwaffe, die mir bekannt ist.
Enorme Beschleunigung und Super-Handling !
Ich trauere ihr immer noch nach.

Ein Kollege hat eine 242 mit Kolbenfresser liegen. Wenn Du Interesse daran hast, könnte ich ihn mal fragen.
Je nach Deinen techn. Fähigkeiten könntest Du die Aktion selber in Angriff nehmen.

Lass Dich bloß nicht auf die o.g. Spielzeuge ein.
Das ist wie Touareg gegen Smart tauschen.

Gruss
Vedmaskin
 
B

Bob1090

Registriert
25.08.2005
Beiträge
94
Also als Spielzeug würde ich die stihl 170 nicht gerade bezeichnen! Ich habe eine neue 180er und bin mit ihr sehr sehr zufrieden. Da Nuklearno eine Säge zum Entasten benötigt und seine "Alte" ca zwei Jahre unbenutzt in der Ecke stand, macht es keinen Sinn, wenn er sich eine teure und schwere Säge kauft.
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Vedmaskin schrieb:
Moin Nuklearno !

Dass hier PS 39 und MS 170 als Ersatz für Deine 242XP genannt werden, grenzt schon beinahe an Beleidigung !
.......
Gruss
Vedmaskin

Naja, als Beleidigung würd ich das grad nicht bezeichnen - nur in dem Punkt geb ich dir recht, dass die kl. Stihl oder Dolmar kein richtigen Ersatz darstellen, dazu ist die Husky ne ganz andere Klasse. :wink:

Wenn von Stihl und Dolmar, dann käme die MS200 oder die PS4600 der XP242 noch am nächsten.
Die eine etwas drunter und die andere etwas drüber inder Leistung.

Aber erstmal würde ich alles dransetzen die kl. Husky wieder fit zu bekommen was für Nuklearno erstmal die günstigere Variante ist.
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Hmmm... - könnt ja auch sein das das Ding i.O. ist :?
Kannst natürlich auch auf den Arsch fallen! :roll:
 
S

soloornothing

Registriert
09.10.2004
Beiträge
815
Ort
waiblingen (200m vom Stihlwerk 1 entfernt)
hallo
danke bob u.a.
nochmals wenn jemand nach einer säge zum entasten fragt-werde ich nicht die stihl 088 empfehlen-obwohl diese ganz toll ist und abgeht wie schmitts katze-denn klar-denn zum entasten ist man froh, wenn die säge leicht ist-bevor man die husky für 300 euronen repariert setzt man sie lieber ins ebay und kauft sich ne 170/180er neu mit garantie (ne 180er hab ich für 239,.- euros neu gesehen)
und so eine versiffte xp-schleuder würde ich für 220€ nicht kaufen-ich glaube nämlich nicht , dass der besitzer diese besonders gepflegt und gewartet hat-(die kann man dann auch gleich für 300 euros reparieren lassen)
klar jeder mag andere sägen...deshalb gibt es auch nicht nur einen hersteller
:D
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Ich glaube das kommt immer auf das Einsatzgebiet an, den zum Entasten kann auch eine Säge mit 3-3,5PS gebraucht werden. Dann wäre vielleicht eine 170/180 zu klein. :?
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Ich weiss ja nicht wie ihr entastet aber bei mir an den bäumen hab ich nicht nur äste mit 3cm. Ich finde es schon einen gewaltigen Unterschied mit meiner 026 oder meiner 1.9PS Säge zu entasten. Drehzahl hin oder her
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Ach...! - da kommt auch keine MS026 mit - das Biest ( 242XP) dreht locker 15000 und mehr! - da kommt annähernd MS200 und PS4600 mit.
Das hat auch nix mit 3cm Ästchen zutun, aber bei den kannste es wie mit ner Rasierklinge gleich setzen - ma nebenbei musst du dich auch schon rasieren :D - wenn ja kannste ja mal testen :shock: :D :D :D
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Finde deine Auführungen ja richtig toll, aber was bitte willst du mir jetzt mit der Drehzahl Geschichte sagen, das die MS 170 zum entasten im Holz ,und damit meine ich nicht das was du vielleicht als Brennholzsäger kennst, besser ist als die MS 260??
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,,
das Husqvarna Biest schient ja richtig böse zu sein 15000 1/min und mehr. Leider sind es dann doch nur 9800 1/min bei max. Leistung bzw 7200 1/min bei max Drehmoment.

http://www.dlg-test.de/pbdocs/4599.pdf

Zu der Säge, erst einmal den Händler genau befragen, was denn kaputt sein soll, sind es nur die Kurbelwellen- WeDis und die Standartdichtungen oder ist es mehr? Danach Gedanken darüber machen, ob man die Säge evtl. selber machen kann. Bei den Rep. Kosten von 300€ lohnt es sich wohl kaum sie machen zu lassen.

Gruß

Thomas
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Thomas, ...dlg-test kenn ich - dann sieh dir mal vergleichbar Sägen an!

@Benedikt!

Benedikt, es ging hier um einen moderaten Ersatz für die Husky 242Xp und nicht um irgend eine Lösung.
möchte es bei dem einen Satz belassen -der Server war wohl abgestürzt - hatte noch einige passende Worte zum Thema "Brennholzsäger" ...aber mittlerweile bin ich schon wieder auf normal Level, deshalb verkneife ich mir weitere Äußerungen. :?
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Och nein.... - brauch ich mich nicht verteidigen.
Wenn ich dir sage, das ich schon mit ner Säge gearbeitet hab, da bist du noch mit ner Trommel um den Weihnachtsbaum gelaufen. :D :D :D
 
Thema: Huski 242xp Reparaturaufwand ?

Ähnliche Themen

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben