Holzspalter Eigenbau + Hydraulik und was halt so dazu gehört

Diskutiere Holzspalter Eigenbau + Hydraulik und was halt so dazu gehört im Forum Projektvorstellungen im Bereich Anwendungsforen - Hallo Leute, es gibt zwar viele Themen von Holzspalter jedoch keine nützliche!!! Nun zu mir. Ich bin gelernter Industriemechaniker und mache...
F

flo-Bastler0815

Guest
Hallo Leute,
es gibt zwar viele Themen von Holzspalter jedoch keine nützliche!!!

Nun zu mir. Ich bin gelernter Industriemechaniker und mache zurzeit eine Weiterbildung zum Maschinenbautechniker.
So als Schüler hat man viel Freizeit. Wir haben zuhause einen Hof mit viel Wald und ich möchte mir ein „etwas besseren“ vertikal Holzspalter bauen.

Anforderungen:
- Er sollte min 30 Tonnen drücken (also Zylinder min 140mm Kolbendurchmesser)
- Doppelwirkender Zylinder Ausfahrlänge 1100mm (ich will 1m Holz spalten)
- Sollte mit Strom betrieben werden (Hydraulikaggregat) Pumpenkapazität : 70 L/min so dass er ca. 10-15 Sekunden braucht zum Ausfahren. „oder was meint ihr“. 200 Bar
- Als Führungen sollten IPB 120 (DIN1025) verwendet werden (hab ich noch ein paar meter da liegen)
- Mit dem Steuerventil kenn ich mich nicht so aus. Aber ich denke ihr könnt mir da was empfehlen. Ich möchte halt einmal betätigen und er soll einmal ausfahren und nach Erreichen der Endlage wieder einfahren.
- Das Spaltkreuz möchte ich mit einem Hydraulikzylinder verstellen können
- Zum Beladen möchte ich auch noch eine Beladestation mit einem Zylinder

Ich hoffe es ist jetzt nicht zu kompliziert
was würdet ihr mir Empfehlen oder was könnte ich verbessern?
Ich würde nächste Woche mal mit ein paar Zeichnungen anfangen dass ihr es besser verstehen könnt.
Vielleicht könnt ihr mir ja dann Tipps geben wie ich es dimensionieren muss.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=EFN7SzFBF_0

Diesen find ich relativ gut.
PS: An dem Holzspalter wo ich mir bauen möchte sollen 2 Arbeiten sodass in kurzer Zeit viel Holz gespalten wird =)
Mfg flo-Bastler0815
Vielen dank im Voraus
 
Hallo

Such mal en wenig. u dem Thema gab es vor ein paar Jahren mal einen langen Thread.
Allerdings frage ich mich, ob Du es mit den 30to nicht etwas zu gut meinst! :shock: Diese Kräfte musst Du in deinem gesamten System unterbringen/händeln können. Nicht nur im Zylinder.
Investiere an dieser Stelle lieber in mehr Geschwindigkeit.

PS
 
Hallo Bastler,
Mir erscheinen die 30t bei dem 120er Träger zu viel. Ein Freund hat einen 20 Tonner mit einem 120er Träger gebaut. Seit der verbogen ist, steht der ganze Spalter in der Scheune . Das Ende vom Lied war, er hat sich einen gekauft.
Das muss dir nicht passieren. Aber 30 Tonnen ist ein Haufen Zeugs.

Jesse
 
Danke jesse für den guten Beitrag

Hat dein Kumpel ne Zeichnung gemacht? Könnte ich diese haben? Bilder wären auch sehr intressant. Im defekten wie auch im ganzen zustand.
Was ich letzter Zeit festgestellt habe:
- wenn er 30 t bringen soll. Dann brauche ich ein mega E-Motor
ich glaube es wäre vernünftiger mit 20 t zurechnen.

mfg flo-Bastler0815
 
Das geniale an der Hydraulik ist ja, daß du auch mit einer Handpumpe locker 20t oder 30t Spaltkraft aufbringen kannst. Es dauert halt etwas länger bis der Stempel unten ist..... für einen Holzspalter ist das unsinnig.

Schau mal bei der Firma Posch vorbei.

Da siehst du z.B. bei einem 20t Spalter die Werte:
Schleppezapfwelle, 21 kw Aufnahme: Vorlauf/Rücklauf ohne Last ~ 20cm/s, unter Last 11cm/s
5,5kw Elektromotor: Vorlauf/Rücklauf ohne Last ~ 16cm/s, unter Last 5cm/s

Bei 5cm/s dauert es halt schon 22s, bis der 110cm Stempel ganz ausgefahren ist - mit Zapfwellenantrieb der Hydraulikpumpe sind es nur 10s.

Langer Rede kurzer Sinn: Ohne dicken Elektromotor wird das Spalten da eine sehr zähe Angelegeheit. Und auch das ist nur erlebbar, wenn passende Hydraulik eingebaut wird, die lastlos den Rücklauf nochmal mit einspeist...
 
Thema: Holzspalter Eigenbau + Hydraulik und was halt so dazu gehört

Ähnliche Themen

A
Antworten
9
Aufrufe
3.291
MSG
G
Antworten
1
Aufrufe
1.311
powersupply
powersupply
C
Antworten
275
Aufrufe
127.243
MSG
Zurück
Oben