Holzlagerung an der Grundstücksgrenze?

Diskutiere Holzlagerung an der Grundstücksgrenze? im Forum GaLaBau, Land und Forst im Bereich Anwendungsforen - Hallo, ich weiß nicht, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin, aber vielleicht hat doch jemand Erfahrung mit diesem Anliegen. Wir bewohnen ein...
L

liebeholz

Registriert
23.01.2006
Beiträge
4
Hallo,

ich weiß nicht, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin, aber vielleicht hat doch jemand Erfahrung mit diesem Anliegen.

Wir bewohnen ein Einfamilienhaus im Wohngebiet einer Baden-Württembergischen Großstadt. Das Haus steht am Hang, und weil das Grundstück nicht so groß ist, wollen wir unser frisch geschlagenes Brennholz für unseren Grundofen hinter dem Haus, hangaufwärts, an der Grenze zum Nachbargrundstück stapeln. Das Holzlager soll etwa 8 m lang sein und die Hecke, die vom Nachbargrundstück an unserem Zaun entlang verläuft, nicht überragen (ca. 1,80 m). Das Holzlager soll mit einem festen Dach (Tiefe ca. 2 Meter) gegen Regen geschützt sein, ansonsten an den Seiten offen.

Wir hatten uns gewünscht, das Vorhaben im Einvernehmen mit unseren Nachbarn (ein Mehrfamilienhaus, überwiegend von Eigentümern bewohnt) realisieren zu können und hatten die Eigentümervertreter um Zustimmung gebeten.

Zu unserer Überraschung wurde uns heute ein Nein übermittelt. Begründung:

• es sei ein Wohngebiet und kein Holzlager,
• die Hecke würde leiden,
• aus den oberen Stockwerken des Nachbargebäudes wäre das Dach des Holzlagers kein schöner Anblick.

Wie sieht die Rechtslage aus? Wie sollten wir weiter vorgehen?

Herzlichen Gruß,
liebeholz
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Flechtzaun setzen 1,8m hoch, der billigste den Du bekommen kannst. Holz dagegen stapeln und obenauf Plane oder Wellbahn legen. Is Billig zu realisieren und keiner kann was machen!
Die Kanthölzer und den Flechtzaun (oder ebend auch anderes Zaunelement) gleich so wählen das Du spater das Ganze als Konstrution weiter nutzen kannst, wenn Du mal nen Dach drauf setzen kanst.
Wenn die Leute vom Mehrfamilienhaus erst mal nen paar Jahre auf die ollen Planen geguckt und sich ordentlich aufgeregt habe stimmen Sie bestimmt nem ordentlichen Dach eher zu!
Habs so ähnlich gemacht.
Konstuktion aus Kanthälzern und Zaun KDI mit Dach drauf.
Hab den Nachbarn nicht gefragt, dr hat neulich nur gesagt er hätte gerne ne Rinne hinten drann, damits nicht mehr in Sein Beet kleckert, Mach ich doch glatt!
Feste Bauten auf Grerenze setzen darf man aber nur Zaun oder Garage ohne Genehmigung, daher Zaun setzen und gut!
Sollte sich mit 100-150€ vernünftig realisieren lassen!
Grüsse:Marc
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
In deinem Garten kannst Du übrigens lagern wass Du wills, Sogar nen Tornado Jet oder Schrott ,egal was, es sei denn es verunreinigt die Umwelt, der Anblick ist da scheiss egal!
Kannst auch ne abgefahrene Statue hinstellen, auf der Steht, alle Menschen die in Mehrtfamilienhäusern wohnen sind blöd, da kann keiner was Machen!
Hab hier auch so nen Oppa der will mirs Sägen verbieten, nicht mit mir!!!!!!!!
Grüsse und Solidarität!
 
S

soloornothing

Registriert
09.10.2004
Beiträge
815
Ort
waiblingen (200m vom Stihlwerk 1 entfernt)
hallo
dein unterstand stellt eine bauliche massnahme dar-hinsichtlich des bauordnung- und des bauplanungsrecht ist vorsicht geboten-z.b.
grenzabstand nach § 5 lbo ist zu beachten-
ja alles nicht so einfach :?
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
sag ich ja Zaun bauen und gut.
Bei mir war gerade das Kataster, die haben gegen meinen Unterstand nix, da nach 3 Seiten offen!
Aber das kann auch anders laufen, daher würd ich erst mal den Zaun setzen und dagegen stapeln,da kann wirklich keiner was mache!
 
C

Christof

Registriert
26.10.2005
Beiträge
23
Am einfachsten ist, wenn Du Dich beim örtlichen Bauamt erkundigst.

De können Dir rechtsverbindlich sagen was Sache ist.
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
soloornothing schrieb:
hi
ja knatterton mein nachbar will mir auch das sägen verbieten-
ich bete jeden tag, dass der alte knacker ins pflegeheim kommt-

Das klingt ja mal richtig böse. Warum benutzt Du keine E-Säge ? Wenn er dann immer noch meckert ist er selbst schuld. Es sei denn Du sägst nachts um zwei oder zu ähnlich ungünstigen Zeiten... :arrow:

MfG , Hellwig 8)
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.281
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
soloornothing schrieb:
hi
ja knatterton mein nachbar will mir auch das sägen verbieten-
ich bete jeden tag, dass der alte knacker ins pflegeheim kommt-

Ein Trost bleibt:
Auch aus soloornothing wird irgendwann einmal ein
alter Knacker, es sei denn er gibt sich vorher selbst die Kugel.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

zur Holzlagerung, also solange keine baulichen Maßnahmen getroffen werden um das Holz zu schützen, braucht man auch keine Genehmigung, weil das ganze ja ortsveränderlich ist.
Geht man z.b. hin und schlägt links und rechts vom Stapel lange Stangen aus Holz in den Boden, damit das Holz nicht auseinanderrollt und legt über den Stapel dann eine stabile Folie oder auch Bretter mit Dachpappe bezogen,die man jederzeit wieder entfernen kann, bruacht man dafür keine Genehmigung
Als Untergrund eignen sich auch alte Paletten, wenn sie hinüber sind, dann gibt es neue und die alen gehen den Kamin hoch. Was man nicht machen sollte, ist eine Bodenplatte betonieren.

Als im Prinzip kann der Nachbar gar nichts, allerdings sollte man auch bedenken, daß man vielleicht noch ein paar Jahren nebeneinander wohnen will.

Gruß

Thomas
 
S

soloornothing

Registriert
09.10.2004
Beiträge
815
Ort
waiblingen (200m vom Stihlwerk 1 entfernt)
hi
ja gürth ich werde auch mal ein alter knacker sein aber hoffentlich bleibt mein verstand erhalten-denn wenn ich mal so senil bin wie mein nachbar gebe ich mir vielleicht doch die kugel
 
P

Papental

Registriert
03.02.2006
Beiträge
105
Ort
14550 Groß Kreutz / Havel
Hallo soloornothing,

wenn mein Nachbar täglich die Zweitaktersäge oder die Kreissäge lärmen ließe, fände ich das auch nicht in Ordnung. Da muß man nicht alt sein. Zu dem Vorschlag, eine Elektrosäge zu benutzen, hast Du Dich auch nicht geäußert. Selbstverständlich kannst Du Dich auch mit der Kugel vor der Altersweisheit retten...

Gruß Helmut
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
H. Gürth schrieb:
soloornothing schrieb:
hi
ja knatterton mein nachbar will mir auch das sägen verbieten-
ich bete jeden tag, dass der alte knacker ins pflegeheim kommt-

Ein Trost bleibt:
Auch aus soloornothing wird irgendwann einmal ein
alter Knacker, es sei denn er gibt sich vorher selbst die Kugel.

Ja,ja...., die lieben Nachbarn und alten Knacker !!! :D
Im Prinzip hab ich gegen beides nix...., aber mein netter Nachbar ist auch son alter Knacker!
Besser gesagt ein "Stenker Heini" und dazu noch "beknackt"! :lol:
Hat nix besseres im Sinn als ewig zum Anwalt zu laufen wegen irgend welchen Nichtigkeiten!
Der einzigste der sich freut ist sein Anwalt dem er regelmäßig die Taschen füllt. :wink:
......hoffentlich werd ich nicht auch mal so ein " beknackter alter Knacker !!! :idea:
 
L

lauenburger

Registriert
23.12.2005
Beiträge
85
Ich glaube nicht, dass es richtig ist, das Klischee vom ALTEN Stänkerer zu bedienen. Gerade alte Menschen verfügen oft über eine gewisse Art von Gelassenheit, die uns jungen Heißspornen abgeht (Zu denen ich mich mit 38 Lenzen eigentlich schon nicht mehr zählen darf!)
Dass es sie leider gibt, die Nachbarn, deren größtes Vergnügen darin besteht, ihre Mitmenschen in der Ausübung vergnüglicher Tätigkeiten zu behindern, ist sicher unbestritten.
"Es kann der Mensch nicht in Frieden leben, wenns dem lieben Nachbarn nicht gefällt." :cry:
PS: Freut mich W-u-F, dass du mir meinen kleinen Scherz nicht verübelt hast :D
 
D

dummbax59

Registriert
11.07.2004
Beiträge
635
Mal ehrlich,
wer möchte den zum Nachbarn haben der ständig seine MS laufen lässt?
 
D

dummbax59

Registriert
11.07.2004
Beiträge
635
Ob datt wohl an Dir liegt??????????????????? :lol:
Dann verstehe ich den alten Mann :wink:
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Soooooooooo!
wir können gerne mal tauschen......, aber spätestens nach 3 Tagen machst du den " Johannes Flattermann " und bist wieder wech! :)
 
M

Meiner_Einer

Registriert
27.11.2005
Beiträge
290
Ich hätt nix gegen das MS- Geratter meines Nachbarn, wenn der Grund seines Sägens die Zerkleinerung meines Holzes ist, dass danach in meinem Holzvergaser landet :lol:
 
D

dummbax59

Registriert
11.07.2004
Beiträge
635
Darauf zu antworten verbietet der Umgangston dieses Forums :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
 
Thema: Holzlagerung an der Grundstücksgrenze?
Oben