Holz spalten aber wann?

Diskutiere Holz spalten aber wann? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo@all Wir hatten vergangene Woche einen Streit in der Firma. Und zwar ging es darum wann Holz am besten zu spalten geht. Ich habe mein...
M

mprav

Registriert
10.12.2005
Beiträge
21
Ort
Hunsrück
Hallo@all
Wir hatten vergangene Woche einen Streit in der Firma. Und zwar ging es darum wann Holz am besten zu spalten geht.
Ich habe mein Douglasienholz innerhalb der nächsten Tage nach dem Fällen in Ofengerechte Stücke mit einem Holzspalter zerteilt. Die Stücke waren ca.32 cm lang. Das Holz war noch richtig saftig und frisch. Es hat sich sehr gut spalten lassen.
Jetzt behaupten aber 2 Mitarbeiter (sind auch nur Hobbysäger für Eigenbedarf) von mir das sich das Holz besser spalten lässt wenn es abgelagert ist. Die Diskussion ging jetzt aber nicht um ein bestimmtes Holz sondern ganz allgemein.
Was ist Eure Meinung als Profis dazu?

mfg
Micha
 
H

holzmächer

Registriert
11.03.2005
Beiträge
19
Hi,

meine Erfahrung ist, dass das Holz sich am besten sofort nach dem Kleinsägen spalten lässt (max 3 Tage danach)
Ich hatte am letzten WE eine 40cm Pflaume niedergemetzelt und gleich meiner neuen Fiskars Spaltaxt gespalten. Das ging wie beim Brezelbacken :wink:

Auch bei Buche und Eiche die gleichen Erfahrungen, sofort nach dem Sägen geht es am einfachsten.

Gruß

Gerd
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Es stimmt , man spaltet das Holz am besten wenn es frisch ist. Es geht aber auch wenn es trocken ist , ich bevorzuge dann eine gute Axt anstelle des Spalthammers.
In der Trocknungsphase zwischen frisch und trocken ist das Holz nicht leicht zu spalten. So jedenfalls meine Erfahrungen.
Ich spalte die frischen Meterstücke immer gleich nach dem sägen auf Ofendurchmesser. Dann nach 2-3 Jahren Trockenzeit werden sie auf Ofenlänge gesägt.

MfG , Hellwig 8)
 
F

Finfin

Registriert
15.01.2006
Beiträge
279
Ort
Hessen/Landkreis Gießen/Vogelsbergkreis
Spalten so schnell es geht.
Je frischer das Holz um so leichter geht es.

Weiterer Vorteil, gespaltenes Holz trocknet aufgrund der dadurch größeren Fläche, deutlich schneller.
:!:
Gruß

Volker
 
B

barni

Registriert
14.01.2005
Beiträge
2
Ort
nienburg
Finfin schrieb:
Spalten so schnell es geht.
Je frischer das Holz um so leichter geht es.

Weiterer Vorteil, gespaltenes Holz trocknet aufgrund der dadurch größeren Fläche, deutlich schneller.
:!:
Gruß

Volker
Zustimmung , am besten geht es noch bei gefrorenem Holz mit dem Spalten , wenn möglich .
Je eher desto besser . Birke neigt dazu schnell zu verfaulen und wird muffig wenn man es als Stammholz einlagert .
Gruss Bernd
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Habe bisher immer das frische Holz gespalten, es trocknet auch viel besser und die Lagerzeit ist erheblich kürzer. :wink:
 
A

Amur

Registriert
15.01.2005
Beiträge
313
Ort
Im Süden
Finfin schrieb:
....
Weiterer Vorteil, gespaltenes Holz trocknet aufgrund der dadurch größeren Fläche, deutlich schneller.
:!:
Gruß

Volker

Das stimmt, wenn man die Scheite nicht gleich dicht stapelt oder gar in die Hütte schichtet.

Generell ist Holz frisch geschlagen nach meiner Erfahrung am besten zu Spalten.
Empfindliche Arten wie Birke oder Ahorn (auch bei Buche besser) müssen auf jeden Fall gleich gespalten werden.
Allerdings müßen sie nach dem Spalten sehr luftig gestapelt werden und das ist dann in kurzen Ofenstücken nicht so gut möglich, bzw. man will es auch nicht. Wer will das eigentlich ofenfertige Holz nochmal in die Hand nehmen?
In Meterstücken läßt sich das Holz dagegen schön über kreuz im Freien stapeln und dann oben abdecken. Zum Sägen muß ich es dann eh nochmal anpacken.

mfg
 
D

der_säger

Registriert
19.10.2005
Beiträge
89
Ort
Raum Karlsruhe
da schließe ich mich der mehrheit an.
ich spalte (buche) auch immer so schnell es geht.

habe aber auch abgelagertes holz (buche und kirsche) da quäle ich mich ganz schön. daher am besten frisch spalten.
 
D

Doogi

Registriert
02.12.2005
Beiträge
32
Ort
Brandenburger Land/ Potsdam-Mittelmark
Ich schließe mich dem an. Frisch gespalten ist halbe Arbeit. Ich hatte gerade den Unterschied gesehn. Ich hab im Familienwald aufgeräumt und tote und halbtote Eichen gefällt. Die Trocknen waren schon ne Qual. Aber die noch Frischen haben richtig Spass gemacht. Ich spalte übrigends nur mit Axt.

Grüße aus der Brandenburger Heide
 
D

dummbax59

Registriert
11.07.2004
Beiträge
635
Hallo,
der einzige Grund überhaupt Holz zu spalten, ist doch der das es schneller trocken wird.
Also so früh es geht spalten.
Peter
 
M

mprav

Threadstarter
Registriert
10.12.2005
Beiträge
21
Ort
Hunsrück
@all
danke für die Info.
Hätt ich doch so fast einen Kasten Bier gewonnen.
Schade in der Firma ist Alkoholverbot.

Also werde ich dabei bleiben und mein Holz gleich spalten.

mfg
Micha
 
M

Meiner_Einer

Registriert
27.11.2005
Beiträge
290
dummbax59 schrieb:
Hallo,
der einzige Grund überhaupt Holz zu spalten, ist doch der das es schneller trocken wird.
Also so früh es geht spalten.
Peter

also wir spalten au um beim verbrennen ne größere Oberfläche zu haben :P
 
A

Amur

Registriert
15.01.2005
Beiträge
313
Ort
Im Süden
Also zumindest einige Spalte ich, damit ich sie überhaupt ins Ofenloch reinkriege. Auch wenn sie dürr auf dem Stock gestanden sind.

mfg
 
Thema: Holz spalten aber wann?

Ähnliche Themen

Holzspalter Güde?

Oben