Hörmann SupraMatic-Antrieb lässt sich nicht mehr anlernen

Diskutiere Hörmann SupraMatic-Antrieb lässt sich nicht mehr anlernen im Forum Haustechnik und Hausgeräte im Bereich Anwendungsforen - Verbaut ist ein Hörmann Sektionaltor mit einem SupraMatic-Antrieb aus 2004. Gestern: Das Tor schließt 2-3 Minuten nach dem Öffnen willkürlich von...
M

maddox

Registriert
08.11.2011
Beiträge
239
Wohnort/Region
Osthessen
Verbaut ist ein Hörmann Sektionaltor mit einem SupraMatic-Antrieb aus 2004.

Gestern:
Das Tor schließt 2-3 Minuten nach dem Öffnen willkürlich von alleine. Das tat es dann auch noch nach mehrmaligem Öffnen mit dem Handsender, bis es plötzlich auf und zu ging, mittendrin stoppte und dann weiterfuhr - völlig wirr. Alles ohne Benutzung von Taster oder Handsender

Dann erschien ein Fehlercode am Antrieb:
5 =
Fehler: Kraftbegrenzung
mögliche Ursache: Tor zu schwergängig/Hindernis befindet sich im Torbereich
Behebung: Torlauf korrigieren/Hindernis beseitigen ggf. Antrieb neu einlernen
Soweit der Inhalt des Handbuchs.

Nach heutiger Prüfung stellte ich fest, dass der Führungsschlitten in der Laufschiene etwas schwergängig lief.

Torsionsfedern, Führungsrollen - alles soweit normal.

Daraufhin habe ich den Antrieb von der Laufschiene getrennt und den Laufriemen entspannt. Die Laufschiene anschließend wieder zusammengesetzt. Jetzt lief alles leichtgängig.
Anschließend den Mitnehmer wieder in den Führungsschlitten einrasten lassen und den Antrieb an der Führungsschiene montiert.

Netzstecker eingesteckt und gleichzeitig die Programm-Taste gedrückt, so wie es im Handbuch steht, um den Antrieb zurückzusetzen.


Nun versucht das Tor anzulernen und da scheiterte die Sache dann.

Tor öffnet sich bis zum hinteren Anschlag - Antrieb entspannt den Laufriemen um einige Millimeter. Jetzt das Tor wieder schließen mit der Runter-Taste am Antrieb und es passiert nichts.

Das ganze Szenario mit Antrieb rücksetzen und nochmaligem Versuchen brachte nichts. Es wird auch keine Fehlermeldung angezeigt. Die Anzeige am Antrieb verharrt in Funktion "L" für Lernfahrt.

Am Kunststoff-Führungsschlitten ist mir noch aufgefallen, dass der Stift am Hebel für die manuelle Öffnung des Tores abgebrochen ist. Der Führungsschlitten lässt sich jetzt vom Mitnehmer aber noch mit einem Inbusschlüssel (o. ä.) trennen.
Das kann aber eigentlich nichts mehr dem "normalen" Torbetrieb zu tun haben, da der Schlitten ja immer im Mitnehmer eingerastet ist.

Hat jemand eine Idee, an was es nun liegen könnte? Kann man den Antrieb noch auf irgendeine Art auf Funktion testen? Der verhält sich ansonsten völlig normal, bis auf die Tatsache, dass der bei der Lernfahrt das Tor einfach nicht mehr schließt.

Für sachdienliche Hinweise vorab schon mal vielen Dank! :wink:
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.673
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo

Mach mal brauchbare Bilder von der Steuerplatine beim Antrieb.
Vielleicht ist da was auffällig. Ich könnte mir nämlich auch ein Problem mit der Spannungsversorgung innerhalb des Gerätes vorstellen... :glaskugel:

PS
 
M

maddox

Threadstarter
Registriert
08.11.2011
Beiträge
239
Wohnort/Region
Osthessen
@Alfred
Danke für das Video - glaub' ich habe schon alle Hörmann-Videos im Netz mehrfach angesehen. :wink:

Die "Auf"-Lernfahrt von 0:15-0-23 im Video funktioniert. Bei der älteren Antriebsvariante soll man laut Handbuch die "Ab"-Lernfahrt per Taster auslösen und bei Tatendruck tut sich absolut nichts. Könnte in der Tat an der Elektronik liegen, wie powersupply schon vermutet.



@powersupply
Danke für die Info. Hatte den Antrieb über Nacht vom Netz genommen und es heute noch mal versucht - gleiches Spiel, wie oben beschrieben.

Da das Tor eine Durchfahrtshöhe von 3,5 m hat, der Antrieb ist noch mit Tastern etc. verkabelt und da will ich den Antrieb nicht auf der Leiter auseinandernehmen. Hat mir heute schon gereicht das Tor manuell mehrfach hoch- und runterzuziehen.

Bei einem normalen Garagentor wäre es mir auf einen Tag nicht angekommen - das ist doch einige Gewichtsklassen drunter. Lustiger Weise erst vor 2 Wochen eins eingebaut.




Werde morgen mal den Händler kontaktieren - der soll einen Techniker vorbeischicken.

Im Netz ist so gut wie nichts zu finden - die meisten Fragen verlaufen nach ein paar Tagen im Sande.


Werde dann berichten ...
 
M

maddox

Threadstarter
Registriert
08.11.2011
Beiträge
239
Wohnort/Region
Osthessen
Kurz und knapp:

Es kommt ein neuer Antrieb dran. Der Monteur mit dem ich telefoniert habe, kannte den Fehlertyp auch nicht. Bei so einem Fehler wird getauscht - so in etwa waren die Worte.

Ist die schnellste und einfachste Lösung. Weitere Fehlersuche und die Ersatzteilpreise lohnen den weiteren Aufwand nicht. An der Platine war äußerlich nichts zu erkennen.

Danke an die Schreiber hier!
 
G

GSXRmille

Registriert
28.01.2021
Beiträge
2
Wohnort/Region
Aargau
Hallo zusammen
Ich habe einen Supramatic P aus dem Jahr 2000. Das Problem mit dem automatischen Rücklauf mit Fehler 5 hatte ich auch.Alles auf schwergängigkeit gecheckt und eingestellt, hat nichts gebracht.
Habe Problem nun gelöst. Auf der Steuerplatine unter der Blechabdeckung hat es 2 Elko s 470uf /50v d=10mm l=20mm Rastermass 5mm die getauscht. Tor neu angelernt. Tor läuft wieder wie am ersten Tag!
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.673
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo und Wilkommen im Forum

Danke für die Info. Das ist ja ein Klasse Einstand. :top:
Wenn ich Maddox' Bericht dazu nachlese frage ich mich wieviele Torantriebe wegen dem banalen Fehler schon erneuert wurden.
Ich vermute mal, dass hier durch die instabile Spannung der Vergleichswert der Stromerkennung zu gering war und diese deswegen angesprochen hatte,
Daher war ja auch meine Frage nach einem Foto der Platine....

PS
 
G

GSXRmille

Registriert
28.01.2021
Beiträge
2
Wohnort/Region
Aargau
Hallo Powersupply du hast den richtigen Namen! Ja die 2 Elkos sind für die Gleichrichtung der 24V zuständig. Die hatten nur noch 270uf anstelle 470uf ( nach 20Jahren Betrieb ) Materialwert 2x0.53chf
1h Arbeit. Antrieb sicher 500Chf
Ich möchte nicht wissen wieviele Antrieb schon wegen diesem Verschleiss Fehler ersetzt wurden.
 
M

maddox

Threadstarter
Registriert
08.11.2011
Beiträge
239
Wohnort/Region
Osthessen
Da war doch noch was! :D

Etwa 1-2 Jahr nachdem der neue Antrieb verbaut war, bekam ein Elektrotechniker aus dem Bekanntenkreis den alten Antrieb in die Finger und wollte spa­ßes­hal­ber noch mal ein einen Blick darauf werfen.

Die Platine hatte Besuch von einem Marienkäfer. Nach dem der Käfer entfernt war, lief der Antrieb zumindest im nichteingebauten Zustand wieder. Wurde dann erst mal eingelagert. :lol:

Habe sogar noch zwei Fotos gefunden.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.673
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Da hattest Du ja einen richtigen "Bug" drauf :crazy:

PS
 
T

testapilata

Registriert
08.04.2021
Beiträge
1
Wohnort/Region
Belgiën
GSXRmille 1000 times thanks. Sorry for Englisch.
Replacing 2 elco's von 470µf works super.
 
M

Monschau

Registriert
05.08.2022
Beiträge
1
Wohnort/Region
Aachen
Der Hinweis mit den defekten Kondensatoren ist "Geldwert". Hatte mit der Supramatic P (1.oder2.Generation) auch plötzlich völlig wirre Funktionen und Anzeigen die in der Fehlerliste von Hörmann nicht aufgeführt sind. Der Antrieb ohne Schiene lief einwandfrei - der Motor war in Ordnung - also offensichtlich Steuerplatine defekt. Zuerst versucht eine Ersatzplatine zu besorgen, dazu bin ich aber nirgendwo fündig geworden. Dann die beiden Kondensatoren (470yF/50V) auf der Platine nachgemessen >> 1x 15yF und 1x120yF.
Kondensatoren ausgewechselt und seitdem läuft der Antrieb wieder ohne Probleme, Anlernen funktioniert und alle Funktionen in den Menüpunkten lassen sich einstellen. Kosten für 2 Kondensatoren mit Porto: 4,5€, Zeitaufwand ca. 0,5 Stunden. Wahrscheinlich werden mehr als die Hälfte der defekten Torantriebe weggeworfen und ersetzt, obwohl sie mit geringem Aufwand zu reparieren wären.
 
S

Senkblei

Registriert
15.06.2020
Beiträge
874
Wohnort/Region
CH-Bern
Hardware Bug? :)

Mühsam ist, dass die Hersteller keine Schemas herausgeben, dies obwohl das Ganze recht banale Billig(st)technik ist.

Die Ökofreaks sollten diesbezüglich mal Druck machen anstelle für allgegenwärtige sinnlose teure Umweltverträglichkeitsstudien das Zählen von Würmen und Gräsern zu verlangen, wird mehr repariert entsteht auch weniger Müll. Nebenbei sollten auch Ersatzteile besser verfügbar gemacht werden.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.673
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Mühsam ist, dass die Hersteller keine Schemas herausgeben, dies obwohl das Ganze recht banale Billig(st)technik ist.
Hi
Das ist ja leider normal. wenigstens kann man diese Schaltungen noch einigermaßen einfach reengenieren wie auch bei meinem Bosch Antrieb der immer mal wieder von selbst öffnete.
da waren es jedoch keine Elkos(hab ich aber dennoch ersetzt) sondern der verbleibende Krümel eines winzigen Insektes welches sich zur letzten Ruhestätte in einem auf der Platine aufgelöteten Taster zurückgezogen hatte. Je nach Witterung reichte der entstehende Kriechstrom um das vorgeschaltete IC kippen zu lassen....

PS
 
M

maddox

Threadstarter
Registriert
08.11.2011
Beiträge
239
Wohnort/Region
Osthessen
Interessant, wie oft es sich die Kleinstlebewesen auf den Leiterplatten gemütlich machen. 🙃

Repariert wird tatsächlich heutezutage leider kaum noch etwas - meist scheitert es schon an der Suche nach der eigentlichen Ursache ...
 
S

steve-bug

Registriert
04.05.2015
Beiträge
183
Wohnort/Region
Berlin
Die Schaltungen werden alleine aus Plagiat und Konkurrenzgründen nicht rausgegeben und so lässt sich auch der Gewinn besser steigern. Das Teuerste an der Platine ist das Layout die Herstellung danach in Maßen kostet wenige Euros und wird teuer als Ersatzteil weiterverkauft. Nicht immer ist die Fehlersuche so einfach durch SMD Technik werden die Platinen immer kleiner vergossen (schütz vor Insekten, Staub, Feuchtigkeit usw.) nur ist dann eine vor Ort Reparatur gar nicht machbar. So eine Reparatur kann auch ganz schön Zeitaufwendig werden und nicht immer mit einem Happy End.
 
Thema: Hörmann SupraMatic-Antrieb lässt sich nicht mehr anlernen
Oben