Hochwertige Werkzeug-Grundausstattung gesucht

Diskutiere Hochwertige Werkzeug-Grundausstattung gesucht im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich bin auf der Suche nach einer hochwertigen Werkzeug Grundausstattung, Anwendungsfälle in erster Linie der übliche Hausgebrauch, Auto...
S

sepplmail

Registriert
31.10.2020
Beiträge
1
Wohnort/Region
Regensburg
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer hochwertigen Werkzeug Grundausstattung, Anwendungsfälle in erster Linie der übliche Hausgebrauch, Auto und Fahrrad.

Bisher hatte ich günstiges Werkzeug von Aldi/Workzone, welches grundsätzlich nicht verkehrt war, aber für meine persönlichen Anwendungsfälle folgende Schwächen hatte:
- Griff des Ratschen-Bithalters gebrochen, als ich das vorhandene Loch im Griff mit einem Schraubenzieher als Hebel genutzt habe
- Maßhaltigkeit der Spitze unzureichend, insbesondere bei kleinen Abtrieben (2,5er Inbus-Schraube nicht aufbekommen, weil Werkzeug durchdreht)
- Formgebung der Spitze anfällig für Cam-out-Effekt bei fest sitzenden Verschraubungen

Ich bin jetzt also auf der Suche nach Werkzeug, um in erster Linie folgende Verschraubungen durchführen zu können: Schlitz, Philips, Pozidriv, Inbus, Torx

Bezüglich Herstellern hätte ich mich jetzt für PB Swiss Tools und/oder Wera entschieden. Ich denke der "Heilige Gral" hier im Forum dürfte PB sein, allerdings gefällt mir bei Wera irgendwie die Diamond-Beschichtung bzw. Lasertip. Keine Ahnung, ob das in erster Linie Marketing ist und eine sinnvoll geformte Spitze den gleichen Effekt bringt oder ob das bei fest sitzenden Verschraubungen tatsächlich den entscheidenden Vorteil bringt um cam-out zu verhindern bzw. die Schraube nicht rund zu drehen?

Einen Bit-Satz für den Akkuschrauber brauche ich auch, daher wäre die grundsätzliche Frage:
- Bitsatz und dazu einen Stubby für die engen Verschraubungen + Bithalter/Ratsche als Schraubendreher-Ersatz
- Schraubendreher für Schlitz, Philips und Pozidriv sowie Winkelschlüssel für Inbus und Torx + zusätlichen Bitsatz für Akkuschrauber

Wenn ihr dezidierte Schraubendreher empfehlt, dann wirklich 6xSchlitz, 4xPhillips und 4xPozidriv oder reicht die Kombination auch? Von den billigen Sets kennt man es halt, dass einfach mal alles dabei ist bis hin zu Tri-Wing (Sinnhaftigkeit mal dahingestellt...).
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann man den Pillips Schraubendreher für Pozidriv Schrauben verwenden, wenn auch nicht perfekt hinsichtlich cam-out, andersrum jedoch nicht. Korrekt?



Dann bezüglich Maul/Ringratschenschlüssel hätte ich Wera Joker genommen. Aufgrund des Preise hätte ich zur geraden Variante tendiert, weil wenn man die gekröpfte Variante nimmt sollte es ja auch gleich die mit Umschalt-Knarre sein und dann wird es teuer...



Bezüglich Zangen tendiere ich zu folgendem Knipex-Set um das allermeiste abzudecken.



Bezüglich Bit-Set für den Akkuschrauber tendiere ich zu Wera aufgrund der Beschichtung der Bits und in der Hoffnung, dass die Bits in Kombination mit dem Impaktor auch vernünftig halten. Muss aber gestehen, dass ich diesbezüglich brechen nichtmal mit den billigen Bits bisher Probleme hatte. Eher weil Philips Schraubenköpfe in Verbindung mit Maschinenverschraubung bezüglich cam-out eher suboptimal ist



Und ja, dann gab's da noch den Fall, als ich am Radl nen 6er Torx brauchte und der nirgends dabei war... was also nehmen für die kleinen Sachen? Ist der Satz von Wera sinnvoll oder braucht es mehr bzw. gibt's besseres für vergleichbares Geld?


Mein Ziel wäre es, 99% der Fälle mit dem Standard-Werkzeug abzudecken und dabei hochwertige Produkte zu haben, mit denen man beim Anfassen auch Freude hat und das am besten für die nächsten 50 Jahre.

Danke für euren Input!
 
X

xrated

Registriert
18.02.2008
Beiträge
916
Wohnort/Region
KF
Am Fahrrad empfehle ich T-Griff Schlüssel z.B. von Hazet oder Inbus, Format.
Und reine L-Sechskantschlüssel von Bondhus, die sind extrem maßhaltig.
Leider ist bei den T-Griff von Bondhus der Griff etwas dünn.
Bitnüsse sind die TIN beschichteten von Hazet am besten, vor allem Innensechskant. Leider sehr teuer.

Am Auto sind die Maul/Ring von Toptul unschlagbar in Preis/Leistung.
 
S

Schwarzfuss

Registriert
23.09.2008
Beiträge
521
Ort
Nähe Cuxhaven
Wohnort/Region
Niedersachsen
Im allgemeinen gelegentlichen Gebrauch kann ich Proxon empfehlen.
Schrauberbits sind genau wie Schraubendreher wie Verbrauchsmaterial
zu betrachten. Je nach dem wie hart man diese "ran nimmt" sind sie irgendwann
fertig und müssen ersetzt werden.
Im allgemeinen sollte man Werkzeug so verwenden wie es gedacht ist.
Wenn ich eine teure und hochwertige Stahlwille, Gedore o.ä 1/2" Knarre
mit einem 1m langen Rohr verlängere brauche ich mich nicht wundern,
wenn sie hinterher ein Fall für die Tonne ist.
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.485
Wohnort/Region
Ruhrpott
sepplmail schrieb:
...allerdings gefällt mir bei Wera irgendwie die Diamond-Beschichtung bzw. Lasertip. Keine Ahnung, ob das in erster Linie Marketing ist und eine sinnvoll geformte Spitze den gleichen Effekt bringt oder ob das bei fest sitzenden Verschraubungen tatsächlich den entscheidenden Vorteil bringt um cam-out zu verhindern bzw. die Schraube nicht rund zu drehen?
Die Wera Diamant-Bits hatte ich mal. Mein Fazit: Die sind ziemlich teuer und nicht besser als Bits anderer Hersteller, eher schlechter. Wera ist qualitativ nicht mit den anderen Marken vergleichbar.

Die PB Swiss sind sehr gut, aber leider ist da hierzulande nicht immer zu einem akzeptablen Preis dranzukommen. Als Alternative würde ich Felo oder Athlet empfehlen. Gerade Felo hat sehr interessante Bit-Sets.

Einen Bit-Satz für den Akkuschrauber brauche ich auch, daher wäre die grundsätzliche Frage:
- Bitsatz und dazu einen Stubby für die engen Verschraubungen + Bithalter/Ratsche als Schraubendreher-Ersatz
- Schraubendreher für Schlitz, Philips und Pozidriv sowie Winkelschlüssel für Inbus und Torx + zusätlichen Bitsatz für Akkuschrauber
Der große Vorteil "normaler" Schraubendreher ist, dass man damit auch in enge Löcher kommt. Bei kurzen Bits ist oft Schluss, wenn die Schraube mal tiefer sitzt. Die Alternative dazu wäre lange Bits oder Wechselklingen.

Auf der anderen Seite bieten Schraubendreher einige Vorteile, wie mögliche Isolation (bei Bits eigentlich nur als Spezialgrößen erhältlich, die nur in dafür vorgesehene Bithalter passen) oder eventuell Schlagkappen. Habe hier einige Sätze von Wiha und bin zufrieden damit.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann man den Pillips Schraubendreher für Pozidriv Schrauben verwenden, wenn auch nicht perfekt hinsichtlich cam-out, andersrum jedoch nicht. Korrekt?
Das solltest du lassen. Gerade PZ und PH sind derart häufig, dass es sich lohnt, dafür eigene Schraubendreher zu kaufen.

Aufgrund des Preise hätte ich zur geraden Variante tendiert
Finger weg von gerade Schraubenschlüsseln. Damit fällt dir die Hälfte aller Griffpositionen weg (nur 6 gegenüber 12 bei 15° abgewinkelten).

sinnvoll oder braucht es mehr bzw. gibt's besseres für vergleichbares Geld?
Fürs Fahrrad gibt es von Wiha spezielle Toolsets ähnlich einem Taschenmesser. Vielleicht ist das das, was du suchst?
 
B

batho66

Registriert
19.11.2014
Beiträge
69
Ort
Schwetzingen
Wohnort/Region
Rhein-Neckar-Kreis
Hallo

mit Aldi kann man durchaus bei vielem überleben. Daher würde ich nach und nach ersetzen.
Zangenset: Knipex ja, aber ich würde auch noch einige kleinere Zangen nehmen, mit der man eine kleine Öse etc biegen kann. Und einen Zangenschlüssel, um Oberflächen nicht zu beschädigen.
Schraubendreher: PB Swiss ist schwer zu bekommen. Würde auch auf guten Griff achten. Wera ist da ordentlich, andere haben ähnliche Griffe. Kombiset reicht nicht, da meist schlitzlastig. Das Microtoolset von Wera habe ich und bewährt sich.
Ringmaulschlüssel: günstiger Satz von Proxxon reicht aus, auch Stahlwille ist nicht ganz so hochpreisig. Ringratschenschlüssel reicht in den vier gängigsten Grössen (gibt es auch als kleines Stahlwille Set)
1/4 Zoll Ratschensatz: Proxxon. Schöneres Finish bei Hazet und Stahlwille. Vielleicht eines der kleinen Toolsets (Tool check) von Wera als Zweitset ins Auto legen.
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
509
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
xrated schrieb:
Am Auto sind die Maul/Ring von Toptul unschlagbar in Preis/Leistung.

Das ist nichts anderes als die Green Line von Brüder Mannesmann. Damit kann man auch arbeiten.

Ansonsten würde ich auch zu Proxxon / Wera raten.
 
M

mu1970

Registriert
26.02.2017
Beiträge
78
Wohnort/Region
45711 Datteln
Vorab Hochwertig und Aldi Werkzeug paßt nicht ganz zusammen...

Hier mal ein paar Empfehlungen, die ich selber in Gebrauch habe oder mir von der Qualität bekannt sind.
Schraubendrehersatz: Wera (gibt es Version "to go 100 VDE und 300), PZ, PH, Schlitz alles dabei.
Ringmaulschlüsselsatz: Proxxon 6-19 mm, gut, günstig, deckt für den Hausgebrauch alles ab.
Zangen: Knipex, Kombizange, Seitenschneider, Spitzzange zzgl. Knipex Cobra Wasserpumpenzange und Knipex Zangenschlüssel. Für die nächsten Jahre bestens ausgestattet.
Cuttermesser ist auch nicht verkehrt. Würde ich Stanley Interlock empfehlen.
Evt. eine Abisolierzange. Knipex und Weicon wären meine Empfehlung.
Eine PUK-Säge würde ich auch in meinen Werkzeugkoffer packen. Würde die Fa. PUK empfehlen, das Original.
Ein guter Bitsatz sollte auch nicht fehlen. Habe den Bahco 59/S31 zzgl. passenden Ratschenschraubendreher von Bahco. Hochwertig und bis jetzt noch kein Bit "abgenudelt". Wera Bits und Cobit Bits sind auch nicht verkehrt.
Eine Wasserwaage sollte auch nicht fehlen. Sola wäre hier meine Empfehlung.
6-Kant oder Stiftschlüssel gibt es gute von Proxxon oder Cobit.
1/4" Steckschlüsselsatz empfehle ich immer wieder den Proxxon 23080. Hält ein lebgenlang.
Ein Microschraubendrehersatz von Wera sollte auch nicht fehlen.
Einen ordentlichen 300 oder 500 gr. Hammer gibt es von Peddinghaus.

So, sollte ich noch was vergessen haben? Sind nur so meine Empfehlungen...
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
unicque schrieb:
xrated schrieb:
Am Auto sind die Maul/Ring von Toptul unschlagbar in Preis/Leistung.

Das ist nichts anderes als die Green Line von Brüder Mannesmann. Damit kann man auch arbeiten.

Wie kommst Du darauf, dassdie Schlüssel identisch sind?
 
M

matches

Registriert
06.04.2015
Beiträge
424
Wohnort/Region
AB
sepplmail schrieb:
- Griff des Ratschen-Bithalters gebrochen, als ich das vorhandene Loch im Griff mit einem Schraubenzieher als Hebel genutzt habe
Wenn du sowas machen willst, dann also auf den 6-Kant am Schaft achten.
Beziehungsweise nutze ich dann lieber eine Ratsche mit Bit/Nuss.

sepplmail schrieb:
- Maßhaltigkeit der Spitze unzureichend, insbesondere bei kleinen Abtrieben (2,5er Inbus-Schraube nicht aufbekommen, weil Werkzeug durchdreht)
- Formgebung der Spitze anfällig für Cam-out-Effekt bei fest sitzenden Verschraubungen
Sowas kann leider auch mit schlechter Qualität der Schrauben zusammen. Bei Philips ist der cam out effekt seitens Entwicklung gewollt, deshab sind die Flanken konisch.
Leider gibt es auch hier Schrauben, in die kein Bit wirklich gut rein passt, selbst wenn es der richtige ist.
Oftmals könnte man denken, dass der kleine Philips Kopf ein PH1 ist, obwohl es tatsächich ein PH2 ist, im Zweifel immer ausprobieren.

sepplmail schrieb:
...Diamond-Beschichtung bzw. Lasertip. Keine Ahnung, ob das in erster Linie Marketing ist und eine sinnvoll geformte Spitze den gleichen Effekt bringt oder ob das bei fest sitzenden Verschraubungen tatsächlich den entscheidenden Vorteil bringt um cam-out zu verhindern bzw. die Schraube nicht rund zu drehen?
Vielleicht wenn die neu sind. Die beste Erfahrung habe ich auch bei Philips mit nem Schlagschrauber gemacht. Bevor der Bit rausgerutscht ist, ist der Schlag vorbei.

sepplmail schrieb:
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann man den Pillips Schraubendreher für Pozidriv Schrauben verwenden, wenn auch nicht perfekt hinsichtlich cam-out, andersrum jedoch nicht. Korrekt?
Das geht vielleicht als Notlösung, wenn man nichts anderes hat, ich würde es vermeiden sofern möglich. Gerade, wenn du jetzt gutes Werkzeug haben möchtest, dann hast du ja auch das richtige für jede Schraube.
 
X

xrated

Registriert
18.02.2008
Beiträge
916
Wohnort/Region
KF
Matthias_T schrieb:
Wie kommst Du darauf, dassdie Schlüssel identisch sind?

Bestimmt weil sie grün sind :crazy:
 
moggafogga

moggafogga

Registriert
27.07.2019
Beiträge
50
Wohnort/Region
Mittelfranken
Ein_Gast schrieb:
Die PB Swiss sind sehr gut, aber leider ist da hierzulande nicht immer zu einem akzeptablen Preis dranzukommen. Als Alternative würde ich Felo oder Athlet empfehlen. Gerade Felo hat sehr interessante Bit-Sets.

+1
Ich nutze nur noch PB (PZ und Schlitz) und Athlet (PH und TX als AntiCor in der Torsionsform). An deiner Stelle würde ich die Bits einzeln kaufen und einfach ein eigenes Set basteln. Ich hab z.B. alle Bits im Wera KraftformKompakt 10 getauscht, dann bleibt es sogar handlich um das Set mal schnell in die Jacke zu stecken.

Grüße, Martin
 
Thema: Hochwertige Werkzeug-Grundausstattung gesucht

Ähnliche Themen

Suche Steckschlüsselsätze mit Sonderwünschen

Schraubendreher: PB Swiss Tools 215 Serie vs. Wera Kraftform 900 Serie ?

Hilfe bei kleiner Erstausstattung

Erstaustattung.

Empfehlung Bits für Akkuschrauber

Oben