Hobelbank wieder plan schleifen

Diskutiere Hobelbank wieder plan schleifen im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo zusammen, ich besitze eine schöne alte Ulmiahobelbank von 2,50m. Feines Teil... Aber, sie stammt wohl noch aus der Zeit der letzten...
C

cades

Registriert
05.07.2005
Beiträge
798
Ort
Ratingen
Beruf
Projektleiter
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #1
Hallo zusammen,

ich besitze eine schöne alte Ulmiahobelbank von 2,50m. Feines Teil...
Aber, sie stammt wohl noch aus der Zeit der letzten Christenverfolgung und man sieht ihr die Benutzung schon an.
Es scheint auch mal verschiedene Versuche des Abschmirgelns gegeben zu haben, so dass es mir im Traum nicht einfallen würde, auf ihr einen Kasten rechtwinklig und bündig zusammen zu stellen, da die Oberfläche schon recht wellig ist.
Nicht dass man beim Betrachten direkt an deutsche Mittelgebirge denkt aber schon so, dass man es beim Zusammenstellen empfindlich merkt...

Also neu plan schleifen.

Da mit Handwerkszeug ran zu gehen halte ich trotz vorhandenem Rotex und Bosch Bandschleifer für Wahnsinn.

Bei einem befreundeten Schreiner hatte ich mal Zugriff auf einen Schleiftisch, das war so eine Art Monsterbandschleifer, der konnte 2qm Fläche in einem Durchgang schleifen. Da könnte man die Platte drunterlegen und in zwei Durchgängen wäre das Thema erledigt. Der hat aber seinen Laden drangegeben...

Eine Alternative wäre es wohl, mit dem Pakettschleifer meines Vertrauens zu reden um ihm das als Miniauftrag zu Füßen zu legen. Nur - bekommt so einer das plan hin?

Denn es geht mir ja nicht um die Optik...

Wie geht ihr soetwas an?

Doch eine Schreinerei suchen, die noch so einen Schleiftisch hat oder gibt es andere Tricks, wie man so etwas hinbekommt?

Schönen Tag noch...

Gregor Reucher
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #2
Schieb das Ding doch in der nächstgelegenen Schreinerei über den Abrichter. Dort sind sie aber dankbar, wenn du vorher alle Nägel rausgezogen hast. Mit zwei Mann dürfte das keine 5 Minuten dauern.

Mit freundlichem Gruß
Christian
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #3
Hallo Gregor,

je nach Breite der Bank reicht nicht mal eine 600mm breite Panhans-Abrichte.

Das Zauberwort heißt "Rauhbank" in diesem Fall eine ECE mit Hobelmesser-Feineinstellung.

Ein Tischler der seine Maschinen liebt, wird nie altes Holz auf seine Hobelmaschine nehmen.

Deshalb Metallsucher nehmen und peinlich genau die Oberfläche absuchen, alles was Metall ist rauspulen, und dann ist die Rauhbank dran. Erst diagonal über die Bank, bis überall gutes Holz zum Vorschein kommt, dann längs wie auf dem Bild.

Vielleicht hilft ist die gesamte Doku zum Hobelbankbau unter "Projekte" auf www.holz-seite.de auch interessant, wegen anstehender Ausbesserungen......?
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #4
Hi,

bin ja nicht so der 'Holzwurm', aber bevor ich > €100 für einen Handhobel ausgeben würde .... um dann damit (und viel Schweiß) eine Qualität mit zweifelhaftem Ausgang zu erreichen (weil sowas ja schon etwas Fertigkeit verlangt), würde ich mich erstmal bei versch. Tischlern in der Nähe umhören ob das nicht einer von denen erledigen kann (oder weiß wer das machen kann).

Gruß, hs
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #5
Hallo Gregor

Zuerst mit der Ziehklinge Leim/Lackreste entfernen

Mit der Richtlatte schauen wo Erhebungen
oder Dellen auf/in der Bank sind und dann
munter drauf los,zuerst mit dem Schrupphobel
wenn´s ein bisschen mehr ist,ansonsten siehe Dietrich.

Alternatoiv vorsichtig mit dem E-Hobel
oder der Lackfraese.

Gruss Thomas
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #6
Hallo Hs,

evtl. hat cades ja bereits Handwerkzeuge und Handhobel, weil er ja schon eine Hobelbank hat!?

Zudem ist es eine ausgezeichnete Übung eine Bankplatte zu ebnen nur mit Handwerkzeugen.

Mit der 60cm langen Rauhbank, kann man gar nichts "krumm" hobeln.

Ein Richtscheid, wie Thomas empfohlen hat, ist sehr vorteilhaft, um die Fläche zu beurteilen.
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #7
Hi,

Dietrich schrieb:
Zudem ist es eine ausgezeichnete Übung eine Bankplatte zu ebnen nur mit Handwerkzeugen.

... dagegen gibt es ja auch nichts einzuwenden ... wenn man das üben möchte

Mit der 60cm langen Rauhbank, kann man gar nichts "krumm" hobeln.

na ja, krumm wohl nicht - ich denke Probleme könnten wegen der geringen Breite des Hobels entstehen.
Bei einer großen stationären Maschine entfällt sowas. Habe mal kurz bei eBay geschaut - die größeren Schleifmaschinen dürften mit einer Hobelbankfläche (85cm) keine Probleme haben.
Die Plattenbreite der Ulmia-Bänke beträgt lt. Datenblätter immer 640mm. Selbst wenn die Messer der meisten größeren stationären Abrichthobel nur 600mm breit sind, so würde ich lieber 600mm perfekt gemacht bekommen und die restlichen 40mm per Hand angleichen.

Gruß, hs
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #8
Hallo Hs,

beim Schleifen des Hobelmessers der Rauhbank (welches übrigens das breiteste mir bekannte Hobelmesser, mit 60mm ist)
auf dem Tormek, habe ich die Aussenflanken des Messers bewusst etwas mehr angedrückt.
Am Richtscheid gegen das Licht betrachtete ergibt sich eine minimale Rundung, der Stahl schneidet in der Mitte tiefer.
Stellt man den Hobel richtig ein, nimmt das Hobelmesser in der Mitte auf einer Breite von 3-4cm Span ab. Der Span läuft zum Rand hin auf "0" Stärke. Damit kann man nichts falsch machen.

Auch bei mir waren die Bankplatten das erste große Projekt mit den Handhobeln. Schätze mal 6 Stunden hat es gedauert die beiden Bankplatten von dicken Leimresten und kleinen Versätzen zu befreien.
Nur Mut!!!
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #9
cades schrieb:
ich besitze eine schöne alte Ulmiahobelbank von 2,50m. Feines Teil...

Also neu plan schleifen.
Wie geht ihr soetwas an?

Hallo Gregor!

Mit Eigenmitteln ists am einfachsten und besten.

Du brauchst eine Rauhbank - setz ich mal als gegeben voraus, wenn so eine Hobelbank existiert - sowie eine lange (2m oder 2,5 m) Richtlatte sowie (Nicht unbedingt aber hilfreich!) eine kürzerer Richtlatte. Da tuts eventuell auch eine Wasserwaage als Richtlatte.

Zieh die Bank mit der Rauhbank ab. Kontrolliere das Ergebnis mit den Richtlatten, längs, quer und diagonal. Ggf helfen noch Fühlerlehren, um den Spalt unter der Richtlatte zu bestimmen. Einfach aussen dran entlangziehen - dort wo die Lehre unter die Richtlatte rutscht, ist die Abweichung grösser als die Lehrendicke.
Endbearbeitung mit einem ganz fein eingestellten Putzhobel.

Die Qualtiät einer geschnittenen Oberfläche ist einer geschliffenen deutlich überlegen.

Ausserdem kommt hinzu, dass Du es in der normalen Umgebung machen kannst, in der die Bank auch sonst steht. Bringst Du sie weg, können dort andere Feuchtigkeitsverhältnisse herrschen. Das führt im Extremfall dazu, dass die plangeschliffenen Platte zuhause windschief ist, weil sie sich unter den dort herrschenden Bedingungen verzieht.

By the way, bei mir ums Eck gäbe es einen Schreiner mit einer Bandschleife für 1,35 m Breite.

Mit der oben beschriebenen Methode hab ich die Platte meiner Bank (2,2 x 0,8 m ) auf unter 0,3 mm plan bekommen. Aber auch die arbeitet - so genau ist Holz halt nicht.

Gruss

Rolf
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #10
Hallo ins Forum (1. Beitrag :) )
Lese schon einige Zeit hier mit (nettes Forum) und will nun auch mal etwas beitragen.

Schließe mich den Vorrednern an: Das Einzig Wahre ist Abrichten mit der Rauhbank.
Eine Rauhbank auf leimverkrustete Flächen loszulassen ist allerdings ein Verbrechen. Diese Stellen müssen vorher entfernt werden (z.B. Zahnhobel falls vorhanden)
Wenn die Bankplatte extrem uneben ist muß vor dem Abrichten auch noch geschlichtet werden (die Bergspitzen mit dem Doppelhobel (wer hat schon nen Schlichthobel) köpfen (auch diagonal/quer zu Faser)) Danach gehts weiter wie schon beschrieben.

Gruß Ralf
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #11
Hi,

RRS schrieb:
Ausserdem kommt hinzu, dass Du es in der normalen Umgebung machen kannst, in der die Bank auch sonst steht. Bringst Du sie weg, können dort andere Feuchtigkeitsverhältnisse herrschen. Das führt im Extremfall dazu, dass die plangeschliffenen Platte zuhause windschief ist, weil sie sich unter den dort herrschenden Bedingungen verzieht.

.... und deswegen kauft man am besten auch keine fertigen Hobelbänke ..... (?) - schließlich kenn man ja nicht die Luftfeuchtigkeit im Werk ....
http://www.holz-cnc-epple.de

Gruß, hs
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #12
hs schrieb:
Hi,

.... und deswegen kauft man am besten auch keine fertigen Hobelbänke ..... (?) - schließlich kenn man ja nicht die Luftfeuchtigkeit im Werk ....
http://www.holz-cnc-epple.de

Schon mal was davon gehört, dass auch solche Hobelbänke vor Ort gelegentlich geplant werden müssen? Offensichtlich nicht! Was soll also diese unsachliche Anmerkung?

Rolf
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #13
Hi,

RRS schrieb:
Schon mal was davon gehört, dass auch solche Hobelbänke vor Ort gelegentlich geplant werden müssen? Offensichtlich nicht! Was soll also diese unsachliche Anmerkung?

ja klar gelegentlich .... wenn das Teil später irgendwo in der feuchten Gruft steht :wink:

Aber ernsthaft :
1) ist das Holz der Bank eh' den örtlichen Schwankungen bzgl. Luftfeuchtigkeit ausgesetzt.
D.h. wenn Du im Winter bei geringer Luftfeuchtigkeit und Kälte das Teil schön gerade machst - aus welchem Grund sollte sie sich im Sommer bei hoher Feuchtigkeit und Wärme nicht etwas verziehen ?
2) wird es in einer normalen Tischlerei (oder wo eine solche stationäre Maschine steht) keinen großen Unterschied zur heimischen Werkstatt geben.

auf unter 0,3 mm plan bekommen
wenn eine Schleifmaschine das bearbeitet, dann dürfte das sicher noch geringer ausfallen.

Wo ich die Vorteile bei einer masch. Bearbeitung sehe :
- man hat weniger Stress :wink:
- man kann, wenn man beim Bearbeiten dabei ist, recht problemlos und schnell entscheiden noch etwas mehr abnehmen zu lassen, damit irgendwelche 'Macken' aus der Platte verschwinden. Sicher geht das bei einer Handbearbeitung auch, aber dann muß per Hand die komplette Fläche ja wieder abgearbeitet werden.

Gruß, hs
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #14
Hallo zusammen und erst einmal Danke für die Antworten!

Ein Hobel ist leider (noch) nicht mein Werkzeug. Ich habe zwar schon mal relativ erfolgreich mit dem Handhobel (ja habe ich, Erbstücke) aus einem 15cm Balken einen mit 14,5cm gemacht aber damit sind meine Hobelfähigkeiten erst einmal erschöpft.

Unter diesen Vorraussetzungen eine Rauhbank zu kaufen um damit meine Bank zu verwüsten halte ich für eine weniger gute Idee, ich dürfte das schlicht nicht schaffen und sollte das nicht als Anfangsübung machen.
Auch wenn ich mit meinen Projekten, die meist von guten Maschinen gestützt waren schon so manches Mädel glücklich gemacht habe, so habe ich immer noch einen Heidenrespekt vor echter Schreiner/Tischlerkunst!
Und dazu zählt für mich der Hobel!

Gut finde ich die Idee mit der Abrichte.

Die Platte hat - wie hs schon sagte - 64cm mit Spankasten, den ich noch selbst schleifen könnte. Mit Vorderzange, die ja wohl mit "geplant" werden sollte bin ich aber schon bei 75cm.

Meint ihr, da finde ich eine Schreinerei mit einer solchen Abrichte?

Die Idee mit dem Parkettschleifer scheint mir gestorben.

Nochmals vielen Dank für Eure Mühe...

Gregor Reucher
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #15
Schreinereien mit einer passenden Abrichte wirst Du wohl finden - allerdings habe ich gelinde Zweifel, dass der zugehörige Schreiner bereit ist, die Platte da durch zu schieben.

Die Chancen dass die Messer danach Schrott sind ist recht hoch - und die Preise für Hartmetallmesser dieser Breite willst Du nicht wirklich bezahlen.

Gruss
Markus
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #16
Hallo,

RRS schrieb:
Ausserdem kommt hinzu, dass Du es in der normalen Umgebung machen kannst, in der die Bank auch sonst steht. Bringst Du sie weg, können dort andere Feuchtigkeitsverhältnisse herrschen. Das führt im Extremfall dazu, dass die plangeschliffenen Platte zuhause windschief ist, weil sie sich unter den dort herrschenden Bedingungen verzieht.

Also ich verstehe echt nicht, wozu man eine solche Genauigkeit brauchen soll. Ich bin jetzt seit 17 Jahren Schreiner und habe noch niemals eine Schreinerei erlebt, in der auf so etwas soviel Wert gelegt wurde. Natürlich sollten in einer Hobelbank keine Dellen und Buckel sein, aber hier mit Toleranzen von wenigen Zehntel Millimeter rumzukämpfen finde ich dann doch etwas übertrieben. Genauso übertrieben wie das mit den Schwankungen durch variierende Luftfeuchte. Ich möchte auch mal sehen, in welcher Schreinerei sich Holz (Noch dazu eine Massiv verleimte Platte ener Hobelbank) binnen weniger Minuten so verzieht.

Nun sag mir mal auch ganz ehrlich, wozu du eine Hobelbank brauchst, deren Platte eine solche Planheit hat? Also mit fällt da kein sinnvoller Grund ein. Wenn ich kontrollieren will, ob etwas gerade ist, nehme ich eine Richtlatte oder etwas ähnliches, nicht die Hobelbank. Auch beim Arbeiten macht es nichts aus, wenn kleine Unebenheiten in der Platte sind. Ich finde bei diesem Thema wird hier doch etwas übertrieben.

Ich würde in der nächsten Schreinerei nachfragen, ob die das Dingens nicht einfach durch die Breitbandschleifmaschine schieben können. Das geht innerhalb von Minuten und führt zum gewünschten Ergebnis.

Gruß

Heiko
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #17
Hallo den Hobelbankfreunden,

einige Anmerkungen:

die dicken Leimreste vom Verleimen der Bankplatte, habe ich nicht mit der Rauhbank, sondern mit dem Pockholz-besohlten Doppelhobel herunter geholt, die Hobelsohle wurde danach auf der Guss-Maschinentischplatte der Tischfräse mit 400er Schleifleine gesäubert und geplant.

Die Hobelbank gibt je nach Umgebung Feuchte ab, oder nimmt Feuchte auf, da es sich um offenporiges Buchenholz handelt.
Aber dieser Vorgang dauert einige Tage,zusehen kann man also nicht:)

@Heiko, einigen Freizeittischlern ist ihre Hobelbank "heilig", es soll Leute geben, die, wenn sie Feierabend machen, noch mal über die Bank schreichen:)
Der krasse Gegensatz hierzu, sind einige Bänke die ich in Schreinerein gesehen habe, sie dienen als Farbrühr-, und Mischplatz, sind gezeichnet von zentimeterdicken Leim und Farbablagerungen, das einem der Krebs in die Augen schiesst:(
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #18
Hallo,

Dietrich schrieb:
@Heiko, einigen Freizeittischlern ist ihre Hobelbank "heilig", es soll Leute geben, die, wenn sie Feierabend machen, noch mal über die Bank schreichen:)
Der krasse Gegensatz hierzu, sind einige Bänke die ich in Schreinerein gesehen habe, sie dienen als Farbrühr-, und Mischplatz, sind gezeichnet von zentimeterdicken Leim und Farbablagerungen, das einem der Krebs in die Augen schiesst:(

Beide Extreme kann ich persönlich nicht verstehen. Muss ich aber auch nicht. ich jedenfalls habe noch keine Hobelbank gestreichelt. Da sind mir andere "Sachen" lieber :). Leimreste entferne ich aber schon von einer Arbeitsfläche.

Gruß

Heiko
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #19
Hi,

Dietrich schrieb:
einigen Freizeittischlern ist ihre Hobelbank "heilig",

... so richtig mit Kerzen an den Seiten und roten Teppich davor ? :wink:

Gruß, hs
 
  • Hobelbank wieder plan schleifen
  • #20
Hallo Heiko, hallo Hs,

natürlich werden Leimreste und Holzkrümel von der Bank entfernt.

Nein, Teppich und kerzen brauche ich nicht dazu:)

Aber man fährt schon mal mit der Hand drüber, um zu prüfen ob sie schön sauber und frei von Macken ist:)))
 
Thema: Hobelbank wieder plan schleifen

Ähnliche Themen

Y
Antworten
11
Aufrufe
12.482
moto4631
M
H
Antworten
31
Aufrufe
21.010
Kalle-Ralle
K
D
Antworten
7
Aufrufe
3.948
Patrik
P
C
Antworten
6
Aufrufe
8.005
Alfred
Alfred
Zurück
Oben