Hiltiakkus TE10

Diskutiere Hiltiakkus TE10 im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Jetzt habe ich da eine Hilti TE10 mit 36V-Akkus und die funktionieren alle ganz wunderbar. Nur eines wird trotz neuer Zellen nicht geladen, es...
S

Sebi

Registriert
16.08.2004
Beiträge
2
Jetzt habe ich da eine Hilti TE10 mit 36V-Akkus und die funktionieren alle ganz wunderbar. Nur eines wird trotz neuer Zellen nicht geladen, es leuchtet auch die Diode am Ladegerät nicht auf. Könnte das an der Elektronik im Akku liegen und gibt es diese irgendwo als Ersatzteil? (Hilti macht für die Maschine keinen Service mehr, nur noch tolle Angebote für ein Neugerät)
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
wie alt ist denn die te-10?
kein support? hast du mal bei hilti angerufen?
 
S

Sebi

Threadstarter
Registriert
16.08.2004
Beiträge
2
Das Ding ist gut 10 Jahre alt, Hilti macht für die TE10A keinerlei support mehr, weder für die Maschine noch für die Akkus, sondern sagt, ich möge mir doch eine TE 6 zu Sonderkonditionen kaufen (die ich ehrlich gesagt nicht sonderlich aufregend finde mit ca. 10%).
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.368
Ort
Gauting bei München
Hallo,
kann man die Akkupacks öffnen und evtl. erneuern so wie früher z.B. bei Metabo?
Ich habe noch nie ein Hilti Produkt gekauft, früher hat mich immer die spezifische Bohreraufnahme gestört heute der mangelnde Service. So schließt man auch irgendwie die Privatkundschaft aus, weil bei einer Firma nach10 Jahren sowieso kein Gerät mehr läuft und der Privatkunde egal ist.
Gruß
Alfred
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
mein Rasiererhändler macht das auch mit einer Akkufit-Maschine - ich glaube er wollte ca. EUR 4,- pro Zelle.

Bei 36V = 30 Zellen daher ca. EUR 120.

Kann aber nicht sagen, ob das ein üblicher Preis ist.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.259
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Also wenn ich die Anfrage richtig lese,
ich behaupte mal ich bin noch nicht PISA geschädigt,
hat er ja neue Zellen im Akku.
So wie geschrieben funktioniert das Ladegerät nicht.
Da wird auch eine Reparatur mangels Schaltplan mit Messpunkten etc. schwierig. Möglicherweise gibt es ja noch ein Ladegerät bei HILTI oder die neuen Versionen sind abwärtskompatibel.

MfG

H. Gürth
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Sebi schrieb:
Jetzt habe ich da eine Hilti TE10 mit 36V-Akkus und die funktionieren alle ganz wunderbar.

Jetzt kommt es:

Sebi schrieb:
Nur eines wird trotz neuer Zellen nicht geladen, es leuchtet auch die Diode am Ladegerät nicht auf.

Mit schiefen Türmen sollte man vorsichtig sein :)
 
Thema: Hiltiakkus TE10

Ähnliche Themen

Akkupack 14,4V umrüsten, Li-Ion oder LiFePO4? Was zieht ein GHO 14,4V an Strom?

Bohrhammer für präzise Löcher gesucht: Festool BHC 18 untauglich

STIHL MSA 220 C-B + Kundenservice

Makita DMR115 Radio mit Metabo Akkus?

18 Volt, 10 Amperestunden: Neuer Akkupack von Metabo

Oben