Hilti Bohrer-Aufnahme: Wo ist der Unterschied???

Diskutiere Hilti Bohrer-Aufnahme: Wo ist der Unterschied??? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! Ich habe einige Glockenbohrer von Hilti gefunden, die unterschiedliche Bezeichnungen haben: TE- FY-GB, TE- G-GB, TE-Y-GB. TE-Y ist SDS...
T

Thomas

Registriert
01.02.2004
Beiträge
5
Hallo!

Ich habe einige Glockenbohrer von Hilti gefunden, die unterschiedliche Bezeichnungen haben: TE- FY-GB, TE- G-GB, TE-Y-GB.
TE-Y ist SDS Max, aber wo ist der Unterschied zu den anderen 2? Ist TE-FY auch SDS MAX oder ein anderes System?? Sind die kompatibel?

MfG Thomas
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.922
Wohnort/Region
Muehlhausen
Aehm,

schau' sie Dir doch einfach an. SDS-Max, SDS und SDS-Plus sind nur Bezeichnungen fuer das Einsteckprofil (wobei ich noch nichteinmal weiss, ob sich SDS und SDS-Plus unterscheiden).
 
T

Thomas

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
5
Also ich hoffe mal es gibt bessere Antworten als diese :(
Mir gehts darum, ob es einen Unterschied gibt bei der Aufnahme und wo der liegt. Für welche Modelle sind die jeweiligen Aufnahmen?
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.922
Wohnort/Region
Muehlhausen
Warum?

Was ist an "unterschiedliche Bezeichnung fuer die Einsteckprofile" unverstaendlich?
Extra zum Langsam-Lesen:

Es gibt selbstverstaendlich Unterschiede in den Aufnahmen, das ergibt sich schon implizit aus:
Es gibt unterschiedliche Profilarten.
Diese haben auch entsprechend unterschiedliche Bezeichnungen.
Am einfachsten kann man die Unterschiede erkennen, indem man sich die Profile anschaut. Alternativ kann man auch gugl befragen.
Oder erwartest Du, dass Dir hier jemand die Profile aufmalt?
 
K

Karsten Bernhardt

Registriert
29.01.2004
Beiträge
37
Ort
Iserlohn
Guten Morgen die Herren

Hat schon mal einer ein paar Zeilen tiefer geguckt?
Da erklärt Wkz-Django einiges zu den Profilen.
Ist es das was Du suchst?
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hallo Thomas,

ich bin absolut kein Hilti-Experte - im Gegenteil. Beruflich ist Hilti für mich ein scharfer Wettbewerber und so schweige ich mich zum Thema Hilti lieber aus. Ich selbst bin aber auch schon mal über dieses unübersichtliche Bezeichnungswesen bei Hilti gestolpert! Ich bin also heute morgen auf zur HILTI-Niederlassung in Lübeck, um Klärung herbeizuführen! Doch was erspähen meine schlaftrunkenen Augen? Die Bude ist dicht, aufgegeben, leer! Aus, Ende, over and out!
Zum einen macht es nachdenklich, dass Hilti die Niederlassung Lübeck dichtmacht - ist doch etwas dran an den Unkenrufen, die diesbezüglich schon seit einiger Zeit durch die Werkzeugsphären hallen? Mich persönlich allerdings kann diese Nachricht nur freuen - eine regionale Marktbereinigung, von der meine Firma bestimmt profitieren wird.

Richtig problematisch ist aber die Tatsache, dass ich Dir bei der Klärung der ganzen Abkürzungen nicht helfen kann und wir beide genau so schlau (oder dumm) wie vorher sind!
Gibt´s bei Dir eine Hilti-Niederlassung, die noch nicht geschlossen wurde? Check mal ab unter http://www.hilti.de
Gruß
Werkzeug-Django
 
T

Thomas

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
5
Hallo!

Zuerst mal ein Dankeschön an Werkzeug-Django für seine kompetenten Antworten! Es ist jedesmal eine Freude für mich, so kompetente und vollständige Informationen zu erhalten! Mach weiter so! Er steht damit im Gegensatz zu DIRK, dessen Antworten leider fragen lassen, ob er schon mal ein Werkezeug in der Hand hatte.
Nun ja, ich hoffe, ich finde noch jemanden, der sich mit den Unterschieden der Hilti-Werkzeugaufnahmen auskennt.
Danke an alle!
Thomas
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo, der Mensch ist ja bekanntlich Jäger und Sammler.
Bei mir halt mehr Sammler als Jäger.
Habe meine Stapel alte Kataloge mal gewälzt.
HILTI Katalog 1990 und 92

Alle Werkzeuge mit Y im Bestellcode sind SDS-Max.
= 2 x Längsnut für Arretierung + 3 Y-Nut für Antrieb.
Die Werkzeuge mit Code F-GB G-GB sind die Vorgänger
zu SDS-Max. Also nur 2 Längsnuten für Arretierung und Antrieb.
Die neueren Y-Bohrer SDS-Max sind abwärtskompatibel
in die älteren Hämmer (TE 52,72,92).

Hoffe gedient zu haben.

MfG

H. Gürth
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Klasse!

wieder was gelernt! Danke sehr!

Werkzeug-Django
 
T

Thomas

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
5
Hallo!
Zuerst mal ein herzliches Dankeschön an Herrn Gürth! Mich würde nur noch interessieren, ob es zwischen den Modellen mit FY und den "normalen" Y-Aufnahmen auch einen Unterschied gibt!
Kann mir da wer helfen?
MfG Thomas
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo,
ich habe einen "Guten Kunden" der bei Bohrhämmern halt auf HILTI schwört. Werde mal versuchen dem einen Katalog aus dem Vorjahr aus den Rippen zu leiern.
Meine Unterlagen sind wie geschrieben aus 90 und 92.
Kann ein paar Tage dauern. Melde mich dann wieder.

MfG
H. Gürth
 
R

Rainer4x4

Registriert
27.01.2004
Beiträge
631
Dirk schrieb:
(wobei ich noch nichteinmal weiss, ob sich SDS und SDS-Plus unterscheiden).
Die ersten SDS-Aufnahmen hatten nur die beiden Kugeln, die den Bohrer sichern. Die spätere SDS-plus Aufnahme hatte dann die beiden zusätzlichen Führungsnuten.
 
P

peter1

Registriert
10.02.2004
Beiträge
2
Folgende vereinfachte Historie incl. Bezeichnungen sollten als Antwort dienen:

"kleines" Einsteckende: 10 mm
allgemein..........Hilti...........Merkmal
SDS..................TE-D........2 Rundnuten
║.......................║
SDS plus............TE-C........2 Rundnuten + 2 Längsnuten

"mittlere" Einsteckende: 14 mm
allgemein........Hilti..........Merkmal
SDS top............TE-T..........2 Rundnuten + 2 Längsnuten

"großes" Einsteckende: 18 mm
allgemein.......Hilti.........Merkmal
SDS..............TE-F.........2 Rundnuten
║...................║
SDS max......TE-Y.........2 Rundnuten + 3 Längsnuten

in der Zeit des Wechsels von TE-F auf TE-Y hat Hilti die Kombination der beiden Buchstaben (TE-FY) aus Verständniszwecken benutzt, da das Systeme aufwärtskompatibel ist (war).

Um Geräte vor Schaden zu bewahren gab es in der Vergangenheit immer wieder Mischformen, durch die verhindert wurde, daß in Geräten, die bis 20 mm Bohrdurchmesser geeignet waren, z.B. Bohrer mit Durchmesser 37 eingesetzt wurden.


Im übrigen bin ich von der Objektivität in diesem Forum überrascht :wink:
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

kleine Korrektur, SDs Max ist abwärtskompatibel zu Hilti-2-Nut, aber Hilti-2-Nut passt nicht mehr in SDS-Max:wink:

Nix für ungut 8)
 
J

Joachim Egeler

Registriert
10.02.2004
Beiträge
9
Ort
70771 Leinfelden-Echterdingen
Hallo zusammen

Für Bosch Anwender:
Alle Boschhämmer in der 2 - 4kg Klasse besitzen SDS Plus Aufnahme.
Ab 5 kg - 11kg Klasse inklusive Schlaghämmer besitzen SDS Max Aufnahme.
Kurzfristig gab es mal noch SDS Top, wurde aber wieder aus dem Programm genommen mangels nachfrage.

Im Vergleich Hilti / Bosch:
TE-C 10mm Durchmesser --- SDS Plus
TE-T 14mm Durchmesser --- SDS Top
TE-Y 18mm Durchmesser --- SDS Max
TE-S 22mm(Speziell Schlaghämmer)

Weitere Infos findet ihr unter www.bosch-pt.de

Joachim (Bosch Elektrowerkzeuge)
0711/758-2366
 
Thema: Hilti Bohrer-Aufnahme: Wo ist der Unterschied???

Ähnliche Themen

1000er oder 1200er Löcher bohren

Adapter Hilti TE auf SDS

Hilti TE 17 beim Bohren ausgegangen?

"großer" Bohrhammer oder Bohrhammer und Schlaghammer separat?

Hilti TE 15 C

Oben