Hilfe bei kleiner Erstausstattung

Diskutiere Hilfe bei kleiner Erstausstattung im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen! Mir ist schon klar, dass es die folgenden Fragen schon oft gab aber leider habe ich das Richtige für mich noch nicht gefunden und...
R

rodo

Registriert
13.01.2017
Beiträge
2
Wohnort/Region
Mannheim
Hallo zusammen!

Mir ist schon klar, dass es die folgenden Fragen schon oft gab aber leider habe ich das Richtige für mich noch nicht gefunden und bei der Menge an verfügbaren Werkzeugen habe ich als Anfänger den Überblick verloren. Daher hoffe ich auf eure Hilfe :)

Ich möchte mir eine kleine Grundausstattung halbwegs hochwertiger Werkzeuge zulegen. Ich brauche diese zwar nur selten aber immer wenn ich mal was brauche, ärgere ich mich über das Billigzeug.

Jetzt gibt es diverse Sets die alles mögliche enthalten. Aber ich habe so den Eindruck, dass es kein Set gibt, welches alles wichtige enthält. Immer ist irgendetwas zusätzliches dabei.

Daher zunächst die Frage, was sind denn gängige und sinnvolle Werkzeuge, die man für das nötigste so braucht?

Meine Aufstellung sieht bisher wie folgt aus:

- 1x Seitenschneide (Knipex)
- 1x Kombizange (Knipex)
- 1 Satz Elektriker Feinschraubendreher
- Schraubendreher:

hier weiß ich nicht welche Spitzen und in welchen Größen ich am besten nehmen soll. Ich dachte da an ein Griffstück, das ich mit auswechselbaren Bits bestücken kann. Dann hätte ich auch gleich die Bits für den Akkuschrauber.

- jeweils separater Inbus/Torx-Satz oder Bits für das oben genannte Handstück?

- Maulschlüssel: ja/nein? Welche Größen braucht man am häufigsten?

- Knarrensatz: ja/nein? Welche Größen braucht man am häufigsten?

Maßband und Hammer sind vorhanden.

Was den Hersteller angeht bin ich auch überfragt. Bisher habe ich mich bei Wera umgeguckt. Die machen eigentlich einen guten Eindruck auf mich und die Sets in den Gewebetaschen wären eigentlich genau was ich suche... nur das hier die Zusammenstellung wieder nicht meinen Vorstellungen entspricht.

Wenn alles zusammengestellt ist, soll es in einen Koffer mit PE-Schaumstoffeinlage (werde ich selbst basteln).


Wie gesagt, es muss nur für das Nötigste im Haushalt reichen, das soll es aber sehr gut machen.

Was die Sache erschwert ist, dass ich noch keinen Laden gefunden habe, in dem ich das hochwertige Zeug mal in die Hand nehmen und mir selbst zusammenstellen kann... Alles im Netz zusammensuchen, bestellen und ggf. zurückschicken ist mir zu blöd.

Vielen Dank für eure Tips!

rodo
 
Patrick_

Patrick_

Registriert
29.07.2016
Beiträge
206
rodo schrieb:
Mir ist schon klar, dass es die folgenden Fragen schon oft gab aber leider habe ich das Richtige für mich noch nicht gefunden und bei der Menge an verfügbaren Werkzeugen habe ich als Anfänger den Überblick verloren. Daher hoffe ich auf eure Hilfe :)
Nicht übel nehmen, aber deine Fragen wurden doch schon erschöpfend diskutiert. Zumindest erschließen sich mir keine neuen Fragestellungen.
rodo schrieb:
Ich möchte mir eine kleine Grundausstattung halbwegs hochwertiger Werkzeuge zulegen. Ich brauche diese zwar nur selten aber immer wenn ich mal was brauche, ärgere ich mich über das Billigzeug.
Du besitzt also schon "Billigzeug"? Daraus kannst du dir doch ableiten, was du an Werkzeugbedarf hast.

rodo schrieb:
Daher zunächst die Frage, was sind denn gängige und sinnvolle Werkzeuge, die man für das nötigste so braucht?
Siehe sämtliche Beiträge die mit Erstanschaffung/Grundausstattung etc. über die Suche zu finden sind. Dort gibt es jede Menge Auflistungen.
Auch der Thread "Zeigt her euren Werkzeugkoffer" Ist sehenswert, da dort viele Ihren Haushalts-/Erste-Hilfe-Koffer gezeigt haben und man sich so auch seine Grundausstattung zusammenreimen kann.

rodo schrieb:
- Schraubendreher:

hier weiß ich nicht welche Spitzen und in welchen Größen ich am besten nehmen soll. Ich dachte da an ein Griffstück, das ich mit auswechselbaren Bits bestücken kann. Dann hätte ich auch gleich die Bits für den Akkuschrauber.

- jeweils separater Inbus/Torx-Satz oder Bits für das oben genannte Handstück?
Sowohl als auch. Ich dachte anfangs auch, ich kann mein Werkzeug relativ klein und leicht halten und käme mit Bit-Sets, Wechselklingen etc. aus. Als ich aber mal nen Trittschalter an ein Lampenkabel anbrachte und allein dafür 3 verschiedene Bits brauchte, wurde ich beim Bit-wechseln schier verrückt! Also meiner Meinung nach mind. zwei Handstücke oder wie bei mir inzwischen, ein richter Schraubendrehersatz in den üblichen Größen.

Für Torx und Inbus reichen Bits.

rodo schrieb:
- Maulschlüssel: ja/nein? Welche Größen braucht man am häufigsten?

- Knarrensatz: ja/nein? Welche Größen braucht man am häufigsten?

Für Zuhause und z. B. Fahrrad, wenn überhaupt reicht ein 1/4"-Knarrensatz. Da ist alles drin. Das Set ist auch so platzsparend, dass man hier nicht anfangen sollte irgendwelche 4er-Nüsse etc. auszusortieren, weil man denkt, man braucht sie nicht.

rodo schrieb:
Wie gesagt, es muss nur für das Nötigste im Haushalt reichen, das soll es aber sehr gut machen.
Definiere Haushalt. Ich hab auch einen "Haushalt", wohne aber in einer 4er WG zur Miete und der Vermieter direkt nebenan. In der Wohnung mache ich daher kaum etwas. Das Werkzeug brauche ich nur für meinen Kram im Zimmer und das Fahrrad.
Wenn du an keine Badarmaturen ran musst, brauchst du z.B. keine Wasserpumpenzange etc., an keine Steckdosen etc. ran musst kein VDE-Werkzeug usw usw.

Ich handhabe es aktuell so (Da ich selbst noch meine Erstausstattung anschaffe), dass ich mir alles bei Bedarf kaufe. Es gibt bei mir nichts, was ich akut erledigen muss sondern meist 1-2 Tage warten kann. Bis dahin ist dann das benötigte Werkzeug bestellt.

Angefangen mit einem Winkelschlüsselsatz um am Fahrrad Lenker und Sitz einzustellen. Dann kaufte ich Seitenschneider und Kombi-Zange um Brems- und Schaltzüge zu wechseln. Dann Feinmechanik-Schraubendreher weil Festplatte und Lüfter im Laptop getauscht werden musste.

Nach und nach kommt da schon eine nette Grundausstattung zusammen.

So fahr ich aktuell am besten, auch wenn ich mich hier und da schon auch ärgere wenn ich Sonntags bestimmtes Werkzeug brauche, ich es aber (noch) nicht besitze.
 
L

LVM

Registriert
19.11.2009
Beiträge
389
Wohnort/Region
Saar-Pfalz-Kreis
rodo schrieb:
1) hochwertiger Werkzeuge zulegen. Ich brauche diese zwar nur selten

2) Meine Aufstellung sieht bisher wie folgt aus:
- 1x Seitenschneide (Knipex)
- 1x Kombizange (Knipex)
- 1 Satz Elektriker Feinschraubendreher
- Schraubendreher:

3) - Maulschlüssel: ja/nein? Welche Größen braucht man am häufigsten?

4) - Knarrensatz: ja/nein? Welche Größen braucht man am häufigsten?

5) Was den Hersteller angeht bin ich auch überfragt. Bisher habe ich mich bei Wera umgeguckt.

6) Was die Sache erschwert ist, dass ich noch keinen Laden gefunden habe, in dem ich das hochwertige Zeug mal in die Hand nehmen

So ist's einfacher.
zu 1) Bestell doch den Wiha-Satz mit 3 Zangen+3 Schraubendrehern aus dem Schnäppchenfaden.
http://www.werkzeug-news.de/forum/viewtopic.php?f=17&t=39540
Für 22€ habe ich ihn auf die Schnelle zwar nicht mehr gefunden, aber für 29€ incl. Versand. Dass das VDE-Werkzeug ist, ist mMn für den Gelegenheitsanwender irrelevant.

zu 2) Bei Bauhaus findest du einen Satz Schraubendreher von Gedore für 17-18€ mit 5 Teilen (nicht auf deren Website). Das ist ein guter Preis, nur wer ewig sucht, findet etwas vergleichbares für 2-3€ weniger. Ein Bauhaus wird's ja bei Mannheim geben, mW ist deren Zentrale dort. Feinmechaniker-Dreher schaust du dann beim Händler (zu 6).

zu 3) Maul- od. Ringmaulschlüssel braucht man immer. Kaufe einen Satz mit den üblichen Größen. Entweder von z.B. Proxxon (6-22 mm) für ca. 17€ oder von einer Eigenmarke (forum, format) beim Händler.

zu 4) Wie mein Vorredner schon schrieb: 1/4". Carolus, Proxxon od. Bahco haben'n gutes P/L-Verhältnis. Nehme einen Satz, in dem mehr als nur Nüsse enthalten sind. Später bist du froh.

zu 5) Wera ist gut. Ich finde aber, Wiha steht dem in nichts nach und ist günstiger.

zu 6) Du wirst ja wohl einen Werkzeugladen im Raum MA finden. Dr. Keller Holztechnik, Stahlgruber, Trost fallen mir da direkt ein. Schau z.B. auf den Seiten der Einkaufsverbände.
http://www.union-werkzeuge.de/haendler/, beim EDE Einkaufsverband Deutscher Eisenwarenhändler od. Werkzeughandel xy-Stadt googlen. :?:
 
D

DanielR82

Registriert
26.12.2014
Beiträge
23
Wohnort/Region
Karlsruhe
Hallo rodo,

Der Laden ist doch direkt vor deiner Haustür in Viernheim.

Hommel Hercules

Da gibt es eigentlich so gut wie alles was das Herz begehrt.

MFG
 
R

rodo

Threadstarter
Registriert
13.01.2017
Beiträge
2
Wohnort/Region
Mannheim
Hallo!

Danke für die Tipps! Ich werde mal beim Bauhaus und den Werkzeughändlern in der Nähe vorbeischauen und mich dort vor Ort beraten lassen. Ich wusste gar nicht was es alles in der Umgebung gibt :)

Grüße rodo
 
L

Lars Jung

Registriert
03.02.2017
Beiträge
10
Ort
Hamburg
Wohnort/Region
HH
Hallo,

bei der Anschaffung eines Schraubendreher-Satzes kann ich Dir empfehlen einen mit durchgehenden Stahl zu wählen. Damit man auch mal eine Kleinigkeit weg meißeln kann. Zudem haben diese Schraubendreher noch eine Möglichkeit unterhalb des Griffes einen Maulschlüssel, als zusätzlichen Hebel, anzusetzen.
Da habe ich in den letzten Jahren immer sehr gute Erfahrungen mit Wera gemacht. Sind war ein wenig teuer aber unverwüstlich.

Gruß
Lars
 
B

Brandmeister

Guest
Patrick_ schrieb:
Wenn du an keine Badarmaturen ran musst, brauchst du z.B. keine Wasserpumpenzange...

Würde ich so nicht unterschreiben. Mal angenommen, du hast mal nur einen Ratschenkasten oder einen Satz Schraubenschlüssel, brauchst du auch schon mal was zum Gegenhalten.
Abgesehen davon würde ich an Badarmaturen mit der Armaturenzange rangehen. Ruiniert die Oberflächen nicht so.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.819
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ich würde es sogar andersherum schreiben: mit einer Wasserpumpenzange kann man an alles, außer Bad-Armaturen!
 
B

Brandmeister

Guest
Erweitern wir das noch auf Gasdruckregler und wir sind im Geschäft.
 
H

Haz3t

Registriert
25.02.2017
Beiträge
1
Wohnort/Region
NRW
Moin,

"Haushalt" ist ein sehr dehnbarer Begriff, "kleine Erstausstattung" auch,
es wäre seitens des TE ggf. sinnvoll, seine abzudeckenden Bereiche
ein wenig einzugrenzen, um optimal beraten zu können.
Elektrik? Malerarbeiten? Möbel aufbauen oder aufarbeiten?
sonstige Schreinertätigkeiten? Sanitär? Schuhe selbst instand setzen?
Jemand erwähnte in diesem Zusammenhang bereits das Fahrrad,
zähle ich auch zum Haushalt, aber dann auch leichte Arbeiten an Motorrad & Auto.

Ansonsten, egal was in diesem Fall auch immer zum Thema Haushalt gehören soll, sind ein Schraubstock und auch Schraubzwingen oft sehr hilfreich und empfehlenswert.
Wer keinen Werkraum hat, kann diesen auch mit ein paar Holzunterlagen und den Zwingen am Küchen- oder Schreibtisch befestigen.
Schraubstöcke mit eigener Flügelklemmschraube gibt es zwar auch,
sie sind für viele Arbeiten aber oft zu unterdimensioniert.
Ein Gebrauchter von Markenherstellern wie z.B Peddinghaus
oder Heuer Front mit einer Backenbreite von etwa 100mm
liegt kostentechnisch bei um die 50-80 Euro,
da hätte man was für´s Leben...


Gruß!
Haz3t
 
Thema: Hilfe bei kleiner Erstausstattung

Ähnliche Themen

Kleines Feinmechanikerset für unterwegs

Hochwertige Werkzeug-Grundausstattung gesucht

Suche Steckschlüsselsätze mit Sonderwünschen

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Erstaustattung.

Oben