Heizung richtig einstellen

Diskutiere Heizung richtig einstellen im Forum Haustechnik und Hausgeräte im Bereich Anwendungsforen - Ich habe folgende Situation im Büro: Haus mit Keller, Erdgeschoss und Obergeschoss. Im Keller ist nur Lagerraum und die Heizung. Im Ergeschoss...
R

Ranttanplan

Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Ich habe folgende Situation im Büro:

Haus mit Keller, Erdgeschoss und Obergeschoss.
Im Keller ist nur Lagerraum und die Heizung.

Im Ergeschoss ist mein Büro mit ca. 180 m²
Im Obergeschoss sind 2 Wohnungen.
Das Büro ist gemietet, der Vermieter wohnt woanders.

Gerade bei uns im Erdgeschoss ist die Vorlauftemperatur der Heizung zu hoch.
Die dürfte viel niedriger sein.

Wie kann ich im interesse von mir im Büro und auch von den 2 Wohnungen oben, die Heizung so regeln, dass wir Energiesparen können, ohne dass aber jemand frieren muss

Die Temperatur an der Heizung ist aktuell auf 75 Grad eingestellt.
Könnte ich die einfach auf 50 Grad runter drehen?

Für unsere Heizkörper im Büro wäre das überhaupt kein Problem.
Die würden trotzdem leicht ausreichen.

Aber wie würde es den Wohnungen oben ergehen?
Würden die Probleme mit dem Warmwasser aus der Leitung bekommen?
Wir im Büro haben kein Warmwasser. Nur Kaltwasser und die Heizung.
Hab mal was gehört, dass man nicht zu niedrig gehen darf, wegen Legionellen Gefahr?
Die Pumpe auf dem Bild ist unser Heizkreislauf.

Damit wird wohl auch gemessen, wieviel Energie wir verbrauchen zum heizen und danach abgerechnet.
Die Wohnungen oben haben die gleiche Pumpe.
Was kann ich alles an der Pumpe einstellen?
Ich will hier nichts kaputt pfuschen, deswegen frage ich hier, wie ich das Ganze am besten angehe.
Ich werd auch mit den Mietern reden, bevor ich was mache. Aber die sind nur froh, wenn sich wer darum kümmert.
2022-11-19 15.06.39.jpg 2022-11-19 15.07.57.jpg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
D

DeGrosse

Registriert
25.11.2021
Beiträge
12
Ort
Sinsheim
Wohnort/Region
Rhein-Neckar-Kreis
Hallo so wie es aussieht gibt es 2 unterschiedliche Heizkreise einer für euer Büro(A) und einer für die Wohnungen (B) da sollten sich unterschiedliche Vorlauf Temperaturen einstellen lassen. Auf deinem Bild ist ja auch ein Vorlauffühler oberhalb der Pumpe zu sehen. Leider nicht zusehen ist der Mischer unterhalb der Pumpe. Mit der Pumpe wird nichts gemessen bzw verrechnet die zeigt nur ihren eigenen Strom verbrauch an. Das ist eine hocheffizienz Pumpe. Gemessen wird mit dem Weißen Zähler nebendran im Rücklauf. Du müsstest an der Steuerung den Heizkreis A auswählen ( unter derklappe unter dem Display) dort könntest du evtl die Parameter ändern über die Temperatur bzw die Heizkurve (abhängigkeit von der Außentemperatur). Aber vielleicht hast du ja das Handbuch vorort bzw auf google suchen denn da kann man schon einiges verstellen das es dann nicht mehr richtig läuft, also aufpassen. Auf die Warmwasser Temperatur sollte das keinen Einfluss haben das ist ein eigener Heizkreis. Ebenso sollte es keinen einfluss auf den Kreis B haben. Aber merk dir was du einstellst falls was nicht passt. Nicht an dem TR Regler drehen das ist der Temperatur Begrenzer der muss so stehen.
Grüße Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nzrealist

Registriert
27.10.2022
Beiträge
38
Zu wenig konkrete Infos. DeGrosse geht theoretisch von zwei Heizkreisen aus. Möglich, jedoch auch 1 Heizkreis, ein Warmwasserkreis. Die Fotos zeigen dazu nichts wesentliches. Spekulationen sind weder aussagefähig noch nützlich.

Zu beachten wäre, die bautechische Auslegung der Heizung betrifft Raumgrößen, Heizkörpergrößen und Heizkörperleistung incl Vorlauf-auslegung, Rücklauf-auslegung.
Die Überlegung, per Absenken der Kesseltemperatur sinngemäß Heizkosten sparen zu können ist wieder mal reine Theorie.
Techniker etc messen. Zuerst einige Tage die jetzigen Verbräuche, Brennertaktungen, Gas/Ölverbrauch bzw was sich messtechnisch im Zusammenhang messen lässt.
Danach erst Kesseltemperatur senken, neue Mess-serie starten, absolvieren. Dann vergleichen.
Möglich ist keinerlei Verbrauchsreduzierung, oder nur sehr wenig. Kann sein, dass der Brenner nach Einstelländerung nur häufiger taktet, denn die Wärmeverluste, die die Heizung auszugleichen hat, werden bei genauerer Betrachtung, Überlegung nicht verändert. Einige Personen glauben gerne, was sie glauben wollen. Andere messen zuerst mal, um somit Vergleiche machen zu können.

Ich möchte erinnern, Heizkörper haben keinen Wärmespeicher wie z.B. die Estrichmasse einer Fussbodenheizung!
Folglich muss der Brenner weiterhin ähnlich oft, oder evtl öfter takten, um den Raum auf Wunschtemperatur zu bekommen.
Gespart werden kann, wenn Heizkörperventile ganz geöffnet, und dann Kesseltemperatur nur auf das Niveau eingestellt ist, das nötig ist die Wunsch-Raumtemperatur erzeugen zu können.
Hypothetisch kann das in dem Wohnraum darüber auch funktionieren, wenn die Anlage wenig gewisse Mängel hat.
Wenn das zu erfahren, bzw zu messen ist, und passt, viel Spaß, wenn der Verbrauch reduziert wurde.
 
D

DeGrosse

Registriert
25.11.2021
Beiträge
12
Ort
Sinsheim
Wohnort/Region
Rhein-Neckar-Kreis
Nur soweit zu Spekulation, A und B sind Heizkreise ww ist ein eigener Kreis bei der Steuerung. Hilfreich kann es deswegen sein da er danach gefragt hat.
 
N

nzrealist

Registriert
27.10.2022
Beiträge
38
Nur soweit zu Spekulation, A und B sind Heizkreise ww ist ein eigener Kreis bei der Steuerung. Hilfreich kann es deswegen sein da er danach gefragt hat.

Naja, besonders hilfreich ist diese Info, oder Vermutung nicht.
Habe nun die Bedienungsanleitung von dieser Steuerung runtergeladen, rein geschaut. :wink:
Darin gibt es 3 Heizkreisvariationen zu erkennen. Ob in der Anlage vom Threadersteller die Version 2 oder 3 vorliegt, bleibt weiterhin spekulativ, bzw "vermutlich" Version 3.

Ich habe die Antwort von Ranttanplan abwarten wollen, dann zusätzlich darauf hinweisen dass bei Senkung der Kesseltemperatur natürlich die Warmwassertemperatur mit gesenkt wird. Diese Warmwassertemperatur stammt von der KIesseltemperatur ab, das sollte jedem Anlagenbetreiber bewusst sein.
Zum duschen dürften 50 Grad genügen, für Badewasser könnte es zu wenig sein. Was diesbezüglich zu berücksichtigen wäre, kann nur TE erklären, berücksichtigen.

Apropos berücksichtigen, Anlagenversion 3 berücksichtigt eine Heizung mit 2 Heizkreisen die über Mischer betrieben werden, Warmwasser separat. Ich sprach bewusst von "messen" nach einer Einstellungsveränderung, weil unbekannt ist, wie sich der Mischer verhält. (Bereich von fast komplett zu bis komplett auf, oder wie reduziert)
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ich habe mir jetzt keine Anleitung gesucht, weis aber von meiner etwas älteren Anlage, dass so eine zweikreisige Anlage durchaus in der Lage ist zwei Heizkreise (Fast)völlig unabhängig zu betreiben.
Fast darum, weil der mischergesteuerte Bereich von der Vorlauftemperatur(beispielsweise eine FB-Heizung) des am Kessel betriebenen Bereiches abhängt.

Jedoch nicht die Warmwassererzeugung! Diese fordert, völlig unabhängig von den Heizkreisen das Erwärmen des Kessels an um den Wärmetauscher im Boiler über die gewünschte "Badewassertemperatur" zu erwärmen. Währenddessen können optional) die Heizkreispumpen abgeschaltet sein. Wenn nicht fährt bei jeder Boilerladung der Heizkreis ohne Mischer immer wieder mit der recht hohen Boilerladetemperatur und die Boilerladung dauert länger. Sind die Heizkreispumpen während der Boilerladung deaktiviert wird am Ende der Boilerladung noch kurz heißes Wasser in die Heizkörper (der Kreis ohne Mischer) gepumpt. Das wird auch bei der hier vorliegenden Anlage so sein.

PS
 
D

DeGrosse

Registriert
25.11.2021
Beiträge
12
Ort
Sinsheim
Wohnort/Region
Rhein-Neckar-Kreis
Danke Powersupply so wollte ich es auch meinen. Warten wir die Antwort ab.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ich glaube nicht, dass da noch was kommt...

PS
 
Thema: Heizung richtig einstellen

Ähnliche Themen

Nachtabsenkung sinnvoll oder mit geringerer Vorlauftemperatur durchlaufen lassen?

Oben