Haustüre - Türschloss - Riegel klemmt - Türe nicht mehr abschließbar

Diskutiere Haustüre - Türschloss - Riegel klemmt - Türe nicht mehr abschließbar im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - Hallo Freunde, habe ein Problem mit unserer Haustüre. Mit der Falle lässt sich die Türe ganz normal öffnen und wenn man diese zufallen lässt...
F

fredflunder

Registriert
01.01.2022
Beiträge
8
Wohnort/Region
DE
Hallo Freunde,
habe ein Problem mit unserer Haustüre.

Mit der Falle lässt sich die Türe ganz normal öffnen und wenn man diese zufallen lässt, dann bleibt diese auch geschlossen, damit gibt es keine Probleme.

Allerdings klemmt der Riegel (des Teil, womit man die Türe eigentlich abschließt) und fährt nicht mehr raus, wenn ich den Schlüssel mit Gewalt drehe, habe ich das Gefühl, dass dieser abbrechen würde. Noch vor einer Woche haben wir ja auch keine Gewalt zum zuschließen gebraucht.

Den Schließzylinder habe ich mal ausgebaut und geschaut ob es gut ausschaut und ob der Schießbart gängig ist. Beides in Ordnung.

Jetzt ist als nächstes wohl der Ausbau vom Türschlosseinsatz angesagt, allerdings hier die Problematik, dass diese normalerweise mit einer handvoll Schrauben befestigt sind, in meinem Fall sich das Schraubenchaos über die ganze Türhöhe erstreckt und auch an gewissen teilen genietet zu sein scheint?

Evtl. kennt ja jemand das Problem und hätte vlt. noch eine einfachere Lösung? Evtl. kann ich ja noch was überprüfen?

Verzeiht mit bitte meine Unwissenheit, aber gerade im Thema Türen/Schlöser/Schlüssel habe ich absolut null Erfahrungswerte.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ja klar. Ohne Foto schmeissen wir alle unsere Glaskugel an, und wie Du siehst, gibt es schon 'zig Antworten mit Lösungen...
 
F

fredflunder

Threadstarter
Registriert
01.01.2022
Beiträge
8
Wohnort/Region
DE
Wenn du mir verrätst, was ich genau ablichten soll, dann liefere ich das selbstverständlich gerne nach :wink:

Edit: Bilder nachgeliefert

schloss_001.jpg schloss_002.jpg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet:
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Oft hilft auch eine Übersicht, nur Du kennst im Moment die Tür. Aber Du wirst das komplette Schließband herausschrauben müssen,da das Einsteckschloß nicht separat ist. Ich würde auch keine Reparaturversuche starten, sondern ein neues kaufen.
Und sei froh, dass es nicht im verschlossenen Zustand kaputt gegangen ist.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.697
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Für den Ausbau des Einsteckechlosses reicht es normalerweise den Schließzylinder und die Drückergarnitur auszubauen.
Anschließend noch die zwei Schrauben oben und unten, außerhalb des fotografiefotografierten Bereiches zu entfernen.

PS
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Das ist aber kein Einsteckschloß, sondern ein Bandschloß. Einfach mal nicht nur die preview anschauen...
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.439
Ort
Gauting bei München
möglicherweise ist das Schloss mit dem Band verschraubt und seperat zum Auswechseln, andernfalls alles komplett neu und wenn das Band um die äußeren Enden geführt und verschraubt ist dann muss man die Türe aushängen um das Teil zu demontieren.
Diese Schlösser haben i.d.R. Zahnräder zur Übersetzung und sind schwer zu richten, ich würde hier eine Firma beauftragen.
 
P

PePi85

Registriert
05.03.2017
Beiträge
42
Wohnort/Region
ERH
Du hast aber schon geprüft, dass der Riegel in der Höhe noch in das Loch im Schließblech passt? Nicht dass sich da etwas leicht gesenkt hat und sich das Schloss deshalb nicht mehr schließen lässt 🤔
VG Peter
 
Z

zimmy

Registriert
27.03.2020
Beiträge
480
Wohnort/Region
Oßling
Meinst du das Türschloss, also wenn du die Tür in die Falle lässt und dann abschließen willst, den Schließzylinder?
Mach die Tür auf schliss die Tür im geöffneten Zustand 2 X zu. Dann Lehne die Tür an den Rahmen, nimm ein Filsstift und zeichne dir die Schließe oben und unten am Schließblech an, dann öffne die Tür und überprüfe ob zwischen Schließe und Schließblech genügender Abstand ist, ist dass nicht der Fall, kann man die Tür mittels ( Kreuz - Schlitz oder Torx Schraubendreher) an den Bändern anheben oder absenken. Ist aber von Tür zu Tür und Hersteller anders, deswegen kann man das nicht immer genau sagen. Notfalls kann man das Schließblech mit einer Feile noch bearbeiten.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
F

fredflunder

Threadstarter
Registriert
01.01.2022
Beiträge
8
Wohnort/Region
DE
So, sorry für die Funkstille Freunde.

Also: der Riegel klemmt. Dieser klemmt immer: egal ob Tür offen oder geschlossen ist. Ergo: bei offener Türe wenn ich versuche zu verriegeln: klemmt der Riegel und möchte nicht ausfahren.

Da ich den ganzen Hokuspokus (Mietwohnung) wohl erstmal aus eigener Tasche bezahlen darf, werde ich morgen erstmal alles ausbauen: Schliezylinder, Drückergarnitur mit Rosette (muss ich noch schauen ob und wie überhaupt) um dann das Band samt vernieteten Schlosskasten/Hauptschloss (nennt man des so?) auszubauen.

Das ausgebaute Hauptschloss samt Band kommt dann zum loaklen Schlüsseldienst wo dann das alte Haptschloss entfernt und das neue eingenietet wird.

Wünscht mir Glück.
 
T

Thomas18TE

Registriert
07.07.2004
Beiträge
393
wieso solltest du das selberzahlen müssen? Es gibt bestimmte Kleinreperaturen die der Mieter selber übernehmen muss. Die Haustür ist aber ganz elementar, wenn die nicht geht ist das ein Mangel den der Vermieter sicherlich zu tragen hat.

Auf jeden fall den Vermieter schriftlich informieren und Frist setzen. Geht schließlich um die Haftung falls mal eingebrochen wird. Dann kannst du sagen abschließen war nicht möglich da Vermieter das nicht reparieren lassen wollte und dann wendet sich deine Versicherung an den Vermieter.
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
532
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
Es geht erst mal nicht um die haftung bei Einbruch, sondern um die Kostenübernahme des Schlüsseldienstes, der deine halbe Haustür zerlegt, wenn da das Schloss verreckt und die Tür überhaupt nicht mehr auf geht.
 
Thema: Haustüre - Türschloss - Riegel klemmt - Türe nicht mehr abschließbar
Oben