Hausrenovierung - > gebr. Hilti oder neuen Kress Bohrhamm

Diskutiere Hausrenovierung - > gebr. Hilti oder neuen Kress Bohrhamm im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo liebe Forumsmitglieder! Hier wiedermal die Gretchenfrage (habe schon etliche Threads zu diesem Thema gelesen, bin aber immer noch nicht...
M

mcchip

Registriert
23.05.2004
Beiträge
2
Hallo liebe Forumsmitglieder!

Hier wiedermal die Gretchenfrage (habe schon etliche Threads zu diesem Thema gelesen, bin aber immer noch nicht sicher...):

Ich möchte ein Haus renovieren. Am meisten wird das Entfernen von Bodenfliesen (70 qm), Wandfliesen (50qm) und der Einbau einer Zentralstaubsaugeranlage anfallen. Dazu muss ich vielleicht einmal durch die Betondecke. Auch ein 100 mm Loch muss ich eventuell bohren.

Gibt es einen Tipp von Euch, ob ich mir dafür eine gebr. Hilti kaufen soll (wenn ja, welcher Typ) oder lieber z.B. den "Jubeliäums"-Bohrhammer von Kress - mit diesen Werten? Oder vielleicht ganz ein anderes Werkzeug?

PSH 75 EDITION (ich denke das ist der 900 PSH-plus)
Technische Daten
# Leistungsaufnahme 900 Watt
# Leerlaufdrehzahl 0...720 1/min.
# Leerlaufschlagzahl 0...3800 1/min.
# Schlagenergie 4,4 Joule
# Empfohlener Bohrbereich Hammerbohren bis Ø: 10 - 25 mm
# Hammerbohren Beton mit Vollbohrer bis Ø 32 mm
# Hammerbohren Mauerwerk mit Hohlbohrkronen bis Ø 90 mm
# Bohren Holz / Metall bis Ø 40 / 16 mm
# Maschinengewicht 4,85 kg Lieferumfang

* 2-Komponenten-Softhandgriff mit Bohrtiefenanschlag,
* Schmiermittel für Bohrer und Meißel,
* QuiXS-Schnellspannbohrfutter Æ 13 mm,
* Spitzmeißel, Flachmeißel,

Ist Kress eigentlich eine "gute" Firma oder ein "Baumarkt-Lieferant". Mir wurde die Maschine in einem BAUHAUS-Markt für 504 Euro, anstatt der 30 Euro Tagesausleihe angeboten!

Besten Dank für eine Antwort

Gerhard
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Moin, moin,

KRESS ist auf jeden Fall kein Billigprodukt - hier in Norddeutschland ist KRESS aber kaum anzutreffen und ich kenne diese Maschinen daher nicht.

Aber bitte prüfe für Dich, ob Du wirklich ein Kombigerät (Bohren + Meisseln) haben mußt. Zum Entfernen von Fliesen empfehle ich Dir einen reinen Stemmhammer wie z.B. den Makita HK0500, der mit 3 kg Gewicht und einer Schlagstärke von 2,8 Joule völlig ausreichend ist. (kostet im Fachhandel ca. 250,- Euro). Wenn Du die erste Stunde mit einem 4,85 kg-Hammer hinter Dir hast, hast Du auch die Schnauze voll vom Stemmen (es sei denn, Du bist body-builder)! Das Gewicht der Maschine halte ich für deutlich wichtiger als die Abtragleistung in Joule.

Und zum Bohren würde ich Dir einen separaten Bohrhammer der 2-kg-Klasse ohne Drehstop empfehlen - die packen 20-24mm Vollbohren in Beton und das ist für alle Anwendungen beim Häuslebauen ausreichend. (auch für ein 100mm-Loch!)Markenprodukte von Makita und Konsorten ab etwa 150,- Euro aufwärts!

Noch was - wenn Du Dir zum Fliesenabschlagen einen Meissel zulegst, achte darauf, dass es sich um einen gekröpften (gebogenen) Meissel handelt. Deine Knöchel werden es Dir danken, auch wenn gekröpfte Meissel teurer sind!
(und vergiß die Schutzbrille nicht - Fliesen abschlagen ist immer mit gefährlichem Splittern verbunden)

Viel Spaß noch beim Renovieren!
 
M

mcchip

Threadstarter
Registriert
23.05.2004
Beiträge
2
Hallo Werzeug-Django!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Hast du bei den Bohrhämmern auch einen Typ auf Lager der ausreichend wäre (ohne Drehstop)?

Wo bekomme ich denn so einen gekröpften Meisel? Habe schon ein bisschen gesucht, aber nix gefunden.....

Grüsse
Gerhard
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.822
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Die gekröpften Meißel gibt es meines Wissens nach von Hilti (TE-C SPMK 4/18, 6/18und 8/18-also 4, 6 oder 8 cm breit, 180mm lang, kosten im 2002er Katalog zwischen 27 und 33 Euro Netto) Heller hat die meine ich auch.

Sind die Fliesen bei dir im Dünnbett verlegt, oder noch Dickbett/in Speis gelegt? wenn im Dickbett, dann kann der 3-Kilo Hammer leicht zu klein werden, wenn die Fliesen gut gelegt wurden. Dann würde ich lieber was mit SDs-Max vornedran nehmen, so ein schnuckliger 5-Kilo Stemmhammer, der hilft dann auch bei Deckendurchführungen(Statik beachten!!) zu kleinen Fenstern oder Fehlenden Türen :oops: Gibts sicher auch gebraucht, nur muss da nicht Hilti dran stehen, die haben m.E. zuwenig Joule, halten zwar ewig, aber du brauchst den Apparat ja nicht jahrelang täglich. Hitaachi bietet gutes&günstiges, viellecht findest du sogar noch die alten 5-Kilo Kombihämmer als Auslaufmodell, gabs schon für unter 400 Euros.

Der Aufteilung zwischen Bohrhammer und separatem Stemmhammer möchte ich prinzipiell zustimmen, ist allerdings eine Geldfrage. Als Kombihammer wäre vielleicht der Makita HR 3000 C gut, der hat bei rund 5 Kilo auch 5,3 Joule. So schwer finde ich die 5 Kilo nicht, wenn genug Dampf in der Maschine steckt.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

eine elegantere Lösung für Decken und Wanddurchbrüche sind Kernbohrungen, gibts sicher zum Ausleihen, andere Möglichkeit, ist die Schlosserei um die Ecke. Die haben oft eine Kernlochbohrmaschine, dabei freuen sie sich über jeden Auftrag, in diesen Zeiten.

Professionelle Betonknacker verlangen um 4€ den cm Bohrtiefe bei 130-200mm Durchmesser, dürfte aber beim Schlosser um die Ecke billiger sein.

Zum normalen Bohren reicht ein SDS (klein) Bohrhammer dicke aus, Hilti bietet da einiges, aber recht teuer, Metabo hatte vor einigen Wochen so ne Aktion, wurde hier auch besprochen, waren recht preiswert.

Gruß Dietrich

PS: Hitachi--- bauen die nicht Mixer und Radios:(
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Einen gekröpften Fliesenmeißel gibt es auch von Bosch.

Zum Fliesenabschlagen genügt ein kleiner Meißelhammer allemal.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.822
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Wenn die Fliesen im Dickbett liegen und so fest sitzen, wie bei uns in der Küche damals, hast du da auf 120 Qm Fläche keine Chance. Man konnte da mit dem Fäustel voller Wut draufhauen, da war nichtmal ein Riss drin. Durchschlagen beim Schlitzen für neue E-installation (Fliese auf Fliese fand nachher Anwendung) per Hand fast unmöglich. sieht bei Dünnbettverlegung und am besten hohl liegenden Fliesen natürlich anders aus, da reicht der kleine wahrscheinlich. Kommt draufan was er sonst noch machen will, fällt ja augenscheinlich auch noch Geschlitze usw an, je nach Steinart und Putz auch eine leistungsintensive Angelegenheit.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Ich habe auch die Fliesen im Bad (Dickbett)problemlos mit einem AEG 2 kg-Bohrhammer abgeschlagen. Bei der Arbeit wäre ein schwerer Meißelhammer eigentlich viel zu unhandlich gewesen.
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
ich muss mal wiedersprechen - ist mir ein tiefes bedürfnis: 5kg-hammer funzt ohne bodybuilding :wink:
(zugegeben: überkopfarbeiten ist damit nicht lustig...)
ich hab das vorgängermodell von dem hier:
http://www.hundt-direkt.de/katalogseiten/KAT341501.html - zum ent"fliesen" gerade richtig. nachteil: der preis.
ich würd im fachhandel gucken, ob grad einer der grossen hersteller irgendwelche aktionen eingeläutet hat.
ob es wesentliche qualitätsunterschiede zwischen makita/metabo/hitachi/bosch/dewalt gibt? keine ahnung ... ich glaub, die sind alle gut.

viel wichtiger - wenn wir über meissel diskutieren:
zum fliesen abschlagen gibt´s spatmeissel. nicht gekröpft, aber 100mm breit und 300mm lang - mehr sog i ned :)
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.822
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Markus' Ausführungen zum Maschinengewicht möchte ich zustimmen, 5 Kilo sind noch gut Handlich.

Die Gekröpften Meißel machen bei den SDS-Plus Hämmern(Auch der Makita-Leichtmeißelhammer zählt dazu) eher schon sinn, da man diese Meißel wegen der relativ geringen Schlagkraft möglicht kurz halten sollte. bei längeren Meißeln geht Schlagkraft verloren, merkt man selbst beim 10-KG SDS MAX Hammer , wenn man mal 400/600mm-Meißel mit einem kurzen 200er vergleicht.

Ich bleibe dabei-zum Meißeln gehört am besten was, was SDS-Max vornedran hat, SDS-Plus ist zum Bohren gut.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Admin,

ich muß Dominik recht geben, selbst habe ich vor 3 Jahren ein altes Bad im Keller entfließt, es war die Hölle!

Die Platten waren in den 60igern verlegt, 5cm Zement hintendran, gegen diese auf Rigibs geklebten Platten, wie Beton. Die Plattenleger haben füher 10- max 15m2 gelegt, heute bis zu 100m2, das macht sich bemerkbar.

Und nicht das ich schlecht ausgestattet gewesen wäre, hatte eine schwere Hilti aus der Firma, und einen der großen Boschhammer von einem befreundeten Bauing. An diesen Glasartigen Fliesen prallten die ersten Schläge immer schadlos ab. Wenn also die Fliesen so wie bei mir verlegt sind, dann nur SDS Max.

Gruß Dietrich
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Beim Fliesenabschlagen kommt es nicht so sehr auf die Schlagenergie an, sondern auf den richtigen Meißel. Breit muss er sein und gekröpft wäre auch nicht schlecht. Bosch hat sogar einen Fließenmeißel mit zusätzlichen Ausbrechzähnen.
Damit kann man auch mit einem kleinen Bohr- oder Meißelhammer gute Arbeitsfortschritte erzielen.

Setz den Hammer zuerst in einer Fuge an und versuch eine Platte zu lösen. Dann immer nur flach an der Wand lang Platte für Platte abschlagen. Die übrig bleibenden Reste von Dickbettmörtel lassen sich auf die selbe Art entfernen.
 
J

joggi

Registriert
31.01.2004
Beiträge
208
Ort
Landkreis Esslingen ; PLZ 73 ; ca. 20 KM bis Metab
Hallo,

für Dein Vorhaben ist ein Hammer der 5 Kilo Klasse genau richtig.
Am Anfang ist man zwar bisschen KO aber an das Gewicht gewöhnt man sich schnell.
Zusätzlich solltest Du natürlich noch nen kleinen Bohrhammer mit SDS-Plus haben, für kleine Stemmarbeiten wenn Du mal mit der Großen nicht richtig rankommst oder zum Bohren von den 'normalen' Löchern.
Fließen entfernen ist mit nem kleinen 1,5 bis 2 Kilo Hammer echt nicht schön, hab ich auch mal versucht und bin am Ende dann bei nem Baustellenkompressor gelandet :wink: Waren übrigens Balkonfließen im Dickbettverfahren verlegt.

Die Kress macht nen recht guten Eindruck.
Der Preis der Dir genannt wurde scheint der Listenpreis zu sein, jedenfalls ist der auch im Onlineshop von Kress zu finden.

Von ner gebrauchten Maschine würd ich abraten.
Wenn man die Vorgeschichte nicht kennt ist das dann mit der Haltbarkeit immer ne Glückssache..versuch besser mal ob Du bei der Kress bisschen Rabatt raushandeln kannst oder lass Dir noch 2 Meißel und nen Bohrer 'gratis' dazugeben.

Gruß
Joggi
 
Thema: Hausrenovierung - > gebr. Hilti oder neuen Kress Bohrhamm

Ähnliche Themen

Neuer 18V Akku-Bohrhammer

Akkuschlagbohrschrauber

SDS-Plus Bohrhammer bis 500€ gesucht!

Oben