Güde Kettenschärfgerät

Diskutiere Güde Kettenschärfgerät im Forum Billigwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich möchte hier mal meine Erfahrungen zum Güde Kettenschärfgerät Profe 2500 zum Besten geben: Da ich bereits ein paar Güdegeräte hatte...
R

Rollando

Registriert
28.07.2006
Beiträge
3
Hallo,
ich möchte hier mal meine Erfahrungen zum Güde Kettenschärfgerät Profe 2500 zum Besten geben:

Da ich bereits ein paar Güdegeräte hatte (Kompressor und Holzspalter), mit welchen - sagen wir mal - ich relativ zufrieden war hatte mir das Kettenschärfgerät dieses Herstellers Profi 2500 durch seine optisches Erscheinungsbild zum Kaufen angeregt.
Nachdem das Teil gekauf, zusammengebaut und die erste Kette eingespann war, kam das erste Problem.
Trotz ölen und fetten ließ sich die Maschine nur mit Kraft nach unten bewegen, d.h sie ruckelte so runter, mal schwerer mal leichter. Dies ist natürlich, wenn man auf die Kette kommt sehr schlecht. Das Schleifblatt haut in die Kette rein.
Na ja so schnell hatte ich nicht aufgegeben. Nun verstellte sich durch die Vibration laufend der Kettenanschlag.
Nachdem ich mit einer Kette beinahe durch war, löste sich auch noch der Spannhebel, welcher nicht so einfach wieder fest gemacht werden konnte.
Na ja das war für eine Kette schon genug, und hin war die auch noch da durch das Verstellen des Anschlags und das feste Runterdrücken der Zahn weg war.

Am nächsten Tag war das Teil wieder beim Händler, welcher die Maschine problemlos zurückgenommen hatte.

Nach dem Ärger kaufte ich mir nun die Oregon Jolly. Beim Zusammenbau musste ich feststellen, dass die Güde, was die Teile betraf, eine 1 zu 1 Kopie der Oregon war. Jede Schraube, Gehäuse und Schutzdeckel ... waren identisch.

Nur, mir der Oregon war das Schleifen keine Problem und funktioniert wie es sein sollte.

Zum Preis: Güde - 123 Eur, Oregon - 260 Eur für scheinbar optisch die selben Geräte, aber eben nur optisch.

Grüßle

Rollando
 
F

fuzzy

Registriert
05.11.2006
Beiträge
2
hallo



Ich besitze das Schärfgerät güde 2500 und bin soweit zufrieden.

Habe aber einanderes Problem . Bei meiner Kette muß die Zwinge um 5-10 Grad geschwenkt werden.
Leider weis ich nicht welcher strich 0 , 5 oder 10 Grad ist.
Desweiteren ist mir unklar ob ich beim schwenken vom linken zum rechten zahn ( 30 grad ) die Zwinge auch verstellen muß.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen




Gruß

fuzzy
 
J

Jacker

Registriert
04.06.2009
Beiträge
3
Ort
Waldbröl, North Rhine-Westphalia
Hallo Fuzzy Handbuch Durchlesen da steht alles genau geschrieben wie die Einstellung gemacht wird. Ich habe auch das Schärfgerät hatte vorher eins von Oregon aber gebraucht gehabt als vom Aufbau her würde ich sagen ist es das gleiche nur andere Farbe.

MfG Frank
 
J

Jacker

Registriert
04.06.2009
Beiträge
3
Ort
Waldbröl, North Rhine-Westphalia
Hallo wenn du noch kein Gerät hast dann kannst du dich gerne melden unter 0160-5036352 ich habe ein fast neues habe damit 5 Ketten geschärft kannst du haben für 80€ plus Versand mit Restgarantie vom Händler Rechnungskopie gebe ich dazu!!

MfG Frank
 
J

Jacker

Registriert
04.06.2009
Beiträge
3
Ort
Waldbröl, North Rhine-Westphalia
Rollando schrieb:
Hallo,
ich möchte hier mal meine Erfahrungen zum Güde Kettenschärfgerät Profe 2500 zum Besten geben:

Da ich bereits ein paar Güdegeräte hatte (Kompressor und Holzspalter), mit welchen - sagen wir mal - ich relativ zufrieden war hatte mir das Kettenschärfgerät dieses Herstellers Profi 2500 durch seine optisches Erscheinungsbild zum Kaufen angeregt.
Nachdem das Teil gekauf, zusammengebaut und die erste Kette eingespann war, kam das erste Problem.
Trotz ölen und fetten ließ sich die Maschine nur mit Kraft nach unten bewegen, d.h sie ruckelte so runter, mal schwerer mal leichter. Dies ist natürlich, wenn man auf die Kette kommt sehr schlecht. Das Schleifblatt haut in die Kette rein.
Na ja so schnell hatte ich nicht aufgegeben. Nun verstellte sich durch die Vibration laufend der Kettenanschlag.
Nachdem ich mit einer Kette beinahe durch war, löste sich auch noch der Spannhebel, welcher nicht so einfach wieder fest gemacht werden konnte.
Na ja das war für eine Kette schon genug, und hin war die auch noch da durch das Verstellen des Anschlags und das feste Runterdrücken der Zahn weg war.

Am nächsten Tag war das Teil wieder beim Händler, welcher die Maschine problemlos zurückgenommen hatte.

Nach dem Ärger kaufte ich mir nun die Oregon Jolly. Beim Zusammenbau musste ich feststellen, dass die Güde, was die Teile betraf, eine 1 zu 1 Kopie der Oregon war. Jede Schraube, Gehäuse und Schutzdeckel ... waren identisch.

Nur, mir der Oregon war das Schleifen keine Problem und funktioniert wie es sein sollte.

Zum Preis: Güde - 123 Eur, Oregon - 260 Eur für scheinbar optisch die selben Geräte, aber eben nur optisch.

Grüßle

Rollando


Also ich kann mich meinen Vorschreiber nur anschliessen habe auch das Gerät bin auch Zufrieden , aber ich darf kein Holz mehr machen wegen gesundh. Gründen und gebe daher alles ab. Wenn du die Maschine haben willst fast neu mit Restgarantie 80€ meine Tel. Nr 0160-5036352 habe noch mehr Werkzeuge wie Motorsäge usw.

Gruß Frank
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Zum Verkaufen gibts auch ein eigenes Unterforum, da muß man keinen 3 Jahre alten Thread ausgraben :roll:
 
Thema: Güde Kettenschärfgerät
Oben