Glättekelle

Diskutiere Glättekelle im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Guten Abend, Neulich sah ich einen Trockenbauer mit einer Kelle Marke Goldblatt hantieren. Seiner Aussage zufolge hat er diese im Hagebau-Markt...
M

mystahr

Registriert
12.11.2005
Beiträge
31
Guten Abend,
Neulich sah ich einen Trockenbauer mit einer Kelle Marke Goldblatt hantieren. Seiner Aussage zufolge hat er diese im Hagebau-Markt erstanden. Leider führt unserer diese nicht und auch keine andere örtlichen Baustoffhandel/Baumärkte/Fachhandel. Recherchen im Internet liessen feststellen, dass Goldblatt von Stanley unter die Leute gebracht wird, nur habe ich leider auch keine Shops gefunden welche die Kellen online vertreiben. Ebay bietet auch nichts.
Kennt jemand einen Onlineshops der diese Goldblattkellen im Angebot hat oder kann mir andere qualitativ hochwertige Hersteller nennen!?

http://stanley-tools.com/default.asp?TYPE=PRODUCT&CATEGORY=FINISHING+TROWELS&PARTNUMBER=8438906122
Um diese lange Kellenform geht es mir.
Meine aber die von mir gesehene war ein wenig massiver ähnlich dieser: http://stanley-tools.com/default.as...x+4-1/2"+Stainless+Steel+Finishing+Trowel
Hoffe hier im Forum gibt es auch Handwerker vom Bau, nicht nur aus der Werkstatt :wink:
Mit freundlichen Grüßen Max
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.438
Ort
Gauting bei München
Hallo,
das ist ein Allerweltswerkzeug, die kannst du in jeden Baumarkt kaufen, die Größen sind etwa bei 18/19 x 13 cm, nimm aber eine rostfreie, da ergeben sich keine Probleme mit Rostflecken. Ich denke es muss nicht gerade eine von Stanley sein :?:
 
M

mystahr

Threadstarter
Registriert
12.11.2005
Beiträge
31
Ich möchte ja keine Allerweltskelle aus dem Baumarkt. Es muss keine Stanley sein - dies war nur die einzige Firma welche ich kannte die eben nicht den 0815 Einheitsbrei anbietet, soweit ich weiss gibt es aber auch hochwertige aus dem asiatischen Bereich (ja sowas solls auch geben) - verbunden mit entsprechenden Kosten. Vorallem die lange Form hat es mir angetan. Aber auch an anderen Kellen hab ich Interesse und suche somit weiterhin gute namenhafte Hersteller :)
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.438
Ort
Gauting bei München
Hier ein Bild einer Allerweltstraufel vom OBI (links im Bild), rechts eine wiklich lange mit 48 cm
12020895tb.jpg
 
M

mystahr

Threadstarter
Registriert
12.11.2005
Beiträge
31
Bin inzwischen auf Jung-Henkelmann gestoßen, die bieten zB eine Glättekelle mit offenem Griff mit 405mm Länge an. Trotzallem suche ich noch weitere Hersteller.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Leider kenne ich mich mit Kellen nicht aus, aber soweit mir bekannt, dürften die Produkte der Fa. Kaufmann einen guten Ruf genießen.

Christian
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Willst Du Kellen sammeln oder suchst Du Werkzeug zum Arbeiten?

Im zweiten Fall wirst Du wahrscheinlich im örtlichen Baustoffachhandel in der Werkzeugabteilung fündig, vielleicht gibt es in Deiner Gegend auch einen spezialisierten Fachhandel (Gipsereinkauf, Maurereinkauf).

Als Laie wirst Du den Unterschied zwischen zwei Glättkellen kaum feststellen können, weder beim Handling noch beim Ergebnis. Sieh zu dass Dir das Handling liegt - Grösse und Flexibilität des Blattes, Grifform und -grösse sowie Abstand Griff zu Blatt, dann passt das schon.

Wenn Du "exotische" Formen suchst kannst Du Dich mal bei den Estrichlegern umsehen, die haben besonders lange und schmale Glätter - für den Maurer / Gipser allerdings kaum brauchbar.

Bei einigen Werkzeugen (Traufeln, Maurerhämmern) gibt es historisch regionale Unterschiede, sollte aber mittlerweile im Fachhandel alles zu finden sein.

Gruss
Markus
 
M

mystahr

Threadstarter
Registriert
12.11.2005
Beiträge
31
Ich suche Werkzeug, dass ich auch regelmässig nutzen werde. Zum Beispiel ein Schwälbchen bei dem das Blatt nicht nach ein paar Monaten anfängt zu reissen. Eine Glättekelle die anständig in der Hand liegt und über ein langes Blatt verfügt. Sprich Werkzeug von dem ich auch eine Weile etwas habe. Dass das so schwierig zu finden ist hätte ich nicht erwartet :)

Bei anderem Werkzeug wie Steckschlüsseln legt man schliesslich auch Wert auf Qualität.
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Ich meine nicht dass das schwierig zu finden ist, man kann die Sache allerdings verkomplizieren :P

Wenn Du einen Handwerker fragst wird er Dir normalerweise nicht mehr sagen können woher er das Werkzeug hat bzw. welches Fabrikat das ist.

Meiner Meinung nach gibt es bei diesem Werkzeug kaum Qualitätsunterschiede, das Werkzeug ist weitgehend genormt.

Ich habe aus dem Fundus meines Vaters div. Maurerwerkzeug übernommen, das dürfte teilweise an die 50 Jahre alt sein und wurde über Jahre gewerblich genutzt (wenn auch nicht von mir, ich bin eine Null was mauern und gipsen angeht). Einige Werkzeuge sind von "Henkelmann". War über Google nicht leicht zu finden, aber dann hats doch geklappt http://www1.jung-henkelmann.de - da sollte auch für Dich was dabei sein :)

Da gibts sogar nen Onlineshop mit recht grosser Auswahl http://www.werkzeugoase.de/shop/index.asp?wkid=&topkat=54

Gruss
Markus
 
M

mystahr

Threadstarter
Registriert
12.11.2005
Beiträge
31
Vor 50 Jahren gab es auch noch eine ganz andere Qualität :)
Und ich weiss immer woher ich mein Werkzeug habe und von wem es ist. Henkelmann hab ich wie oben erwähnt bereits entdeckt jedoch hat der Shop auch nur welche mit 280mm im Sortiment. Werde ich wohl doch die Handel in der weiteren Umgebung mal abfahren müssen :)

Vielen Dank trotzdem an alle.
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Habe gerade mit meinem Maurer telefoniert:

Gutes Werkzeug macht auch die Firma "Maurerlob".

Der "deutsche Handwerker" (immer dieser dämliche Standesdünkel) arbeitet mit deutschem Werkzeug und das hammer immer so gemacht und deswegen ist das gut. Mannomann. Die "deutsche Kelle" wird in der DIN genormt und ist deswegen 280 mm lang und an jeder Strassenecke zu kaufen.

Lange Kellen mit geschlossenem Griff sind "schweizer Kellen", lange Kellen mit offenem Griff sind "amerikanische Kellen". Gnade vor den Augen meines Maurers findet noch die schweizer Kelle, die amerikanische Kelle würde sich zu stark durchbiegen an den Enden. Bei der schweizer Kelle ist der Griff auf grösserer Länge mit dem Blatt verbunden, das verhindert / reduziert das Durchbiegen.

Welche Kelle verwendet wird sei Gewohnheitssache, der Laie würde egal mit welcher Kelle nix richtig hinkriegen und ein Fachmann sei mit einer kurzen Kelle auch nicht langsamer als mit einer langen Kelle, nur bei bestimmten Arbeiten sei die lange Kelle von Vorteil..

Alles Zitate, ich kann das nicht beurteilen, mag der nächste Maurer wieder ganz anders sehen.

Gruss
Markus
 
C

celli

Registriert
13.11.2005
Beiträge
1
Hallo

Ich habe einen Shop gefunden der sehr viele Kellen anbietet.
Dort habe ich Kellen von Henkelmann-KS Tool und einigen anderen gefunden.

Hier ist die Shopadresse.

www.werkzeugoase.de

Ich hoffe das ich dir helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Celli
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Das Estrichschwert sieht so unbenutzt aus.

Aus physiologischen Gründen auf Trockenestrich umgestiegen?

:P

Gruss
Markus
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.438
Ort
Gauting bei München
einige der wenigen rostenden Kellen ist die Estrichtraufel, da ich die nicht so oft brauche habe ich die gereinigt und mit Sprühöl eingelassen. Mit rostfreien Dreieckkellen wiederrum könnte ich nicht arbeiten weil die Oberfläche zu rutschig ist. Mit dem Zeugs habe ich mindestens 30 m3 Putzsand und einige Sack Fertigware verarbeitet, ich hoffe es nicht mehr so oft brauchen zu müssen :) Jedenfalls habe ich da nie eine besondere Marke oder Hersteller feststellen können.
 
Thema: Glättekelle
Oben