Gibt es eine Powerstation, die Sie empfehlen können?

Diskutiere Gibt es eine Powerstation, die Sie empfehlen können? im Forum Sonstige Motorgeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich verwende meinen Laptop gerne in verschiedenen Bereichen meines Gartens. Aber es ist ein bisschen alt und der Akku ist schwach und ich muss es...
K

Kentyuk

Registriert
22.11.2022
Beiträge
1
Ich verwende meinen Laptop gerne in verschiedenen Bereichen meines Gartens. Aber es ist ein bisschen alt und der Akku ist schwach und ich muss es oft aufladen. Da meine Kabel nicht bis ins Haus reichen und ich keine Steckdosen im ganzen Garten haben möchte: Gibt es eine Powerstation, die Sie empfehlen können?
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Da ist zuerst mal die Frage nach dem Preis. Die Dinger gibt es von etwas über 100 bis 3000+ Euro. Und dann kommt noch die
Größe dazu - die Dinger müssen auch in den Garten geschleppt werden. Was darf es da sein?

Vielleicht etwas konkreter: Ein altes Laptop mit Netzteil verbraucht unter Last vielleicht 100 Watt (kein Gaming-Gerät). Mit einer kleinen Powerstation von 500 Wh käme man also 5 Stunden aus - das reicht wohl für die meisten Gartenpartys. Dazu ist diese Schätzung eher großzügig. Das wäre auch von Größe und Preis im Rahmen, nur müsste dann jeden Tag geladen werden.

Für ein Laptop im Garten würde ich persönlich dennoch ein Verlängerugskabel kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ein altes Laptop mit Netzteil verbraucht unter Last vielleicht 100 Watt (kein Gaming-Gerät). Mit einer kleinen Powerstation von 500 Wh käme man also 5 Stunden aus
Glaube ich nicht. Auf dem Weg passiert mehrfache Wandlung. Powerstation->230V->230V->~19V(oder was auch immer) und dann noch die Wandlungen im Gerät. Sehr verlustbehaftet, so etwas. Und man muss das alles mitschleppen: Laptop, Netzteil, dieses Power-Dings. Ich würde eher einen neuen Laptop-Akku kaufen.
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Powerstation->230V->230V->~19V
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Wattstunden nutzbare Kapazität seien. Damit würden die ersten beiden Punkte aus der Reihe wegfallen. Was juckt mich in einer geschlossenen Kiste die Akkukapazität? Ich will wissen, was hinten rauskommt. Wäre interessant, was die Hersteller dazu sagen...

Bleibt die Frage, wie alt das Laptop ist. Ohne den Akku zu laden und unter Teillast (Musik hören, Internet surfen) dürften die meisten Geräte eher gegen 50 W gehen. Im Zweifel mal nachmessen.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Wohnort/Region
Muehlhausen
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Wattstunden nutzbare Kapazität seien.
Mhmm. Der Hersteller weiß aber nicht, was dahinter verwendet wird, wie soll er da die Gesamt-Nutzkapazität wissen? Das, was der Endbenutzer in Wärme in seinem angeschlossenen Netzteil verwandelt, ist für ihn ja keine "Nutz-Kapazität". Davon ab gehe ich bei den China-Teilen immer von der schlechteren Möglichkeit aus, dann gibt es auch keine böse Überraschung.
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Mit "nutzbar" meinte ich natürlich, was an der Steckdose abgenommen werden kann. Das Netzteil ist so gesehen auch schon ein Nutzer.
Aber nochmal darüber nachgedacht - Wechselrichter haben einen nicht unerheblichen Eigenverbrauch, der bei größeren Geräten auch locker zweistellig werden kann. Von daher würde die nutzbare Kapazität sinken, je langsamer man Strom entnähme. Einfach weil der Wechselrichter das Teil leersaugt. Es wird also tatsächlich die Akkukapazität sein.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Wattstunden nutzbare Kapazität seien.
Im Prinzip hättest Du ja mit der Annahme der nutzbaren Kapazität Recht.
Aber leider machen dir da die Marketing- und Sicherheitsexperten einen Strich durch die Rechnung.
Hier ist viel mehr die theoretisch maximale Energiemenge gemeint. Leider werden für deren Berechnung gerne, weil höhere Zahlen herauskommen, die maximale Zellenspannung mit der maximalen Kapazität multipliziert.
In der Praxis kann man von diesem Wert locker 20% abziehen. Und davon kommen noch die von Dirk erwähnten Wandlungsverluste abgezogen. Das sind auch nochmalzwischen 10 und 30%...
Wenn Du also von den ZellenWh 40% abziehst kommt ein reeller Wert heraus.
Sollte nur von Akkuspannung auf Laptopspannung gewandelt werden liegst Du etwa 10% besser.
Hört sich ernüchternd an ist aber Realität.

Edit: Auch bei Werkzeugakkus, 2elche nach Sicherheits- und EPTA berechnet werden kommen eher nur 80% heraus.

PS
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Ich gestehe, dass ich Beschiss an dieser Stelle nicht mit eingerechnet habe. Da die Teile aber fast alle aus Fernost kommen, hätte ich das berücksichtigen sollen - Schande über mein Haupt.

Wobei man hier durchaus dagegen vorgehen könnte. Bei Werkzeugakkus, welche nicht selbst abschalten, ließe sich noch argumentieren, dass das Werkzeug letztendlich die Kapazität begrenzt und der Akku eigentlich mehr könnte. Hier ist es aber eine geschlossene Kiste, wo man weder auf Ladung noch auf Entladung direkten Einfluss nehmen kann. Und da sollte unterm Strich schon der genannte Wert rauskommen - sonst wäre es schlicht Betrug.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
sonst wäre es schlicht Betrug.
Wie willst Du das argumentieren?
Ein 5,5Ah Metabo Akku hat 99Wh weil er mit Nennspannung 18V gerechnet wird.
Ein 12Ah Dewalt Akku hat hierzulande 216Wh während er in USA 240Wh aufweist.
Auch die meisten Baumarktakkus werden mit Nennspannung 20V berechnet.
Wenn so ein Akku leer ist hat wr aber nur noch ca 15V. Ein viertel weniger. Das wird in der Rechnung gar nicht berücksichtigt.
Bei den Powerbanken wird zumeist mit 4V x (maximal)Kapazität gerechnet.

PS
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Wie willst Du das argumentieren?
Das ist letztendlich eine messbare Größe. Zumindest im Labor sollte man diesen Wert ansatzweise erreichen können (ohne die Powerbank zerlegen zu müssen). Im Prinzip kann mir als Kunde dann auch egal sein, mit welcher Spannung intern gearbeitet wird.
Wenn ich einen Liter Milch kaufe, ist mir auch schnuppe, ob das ein Würfel mit 10 cm Kantenlänge ist oder ein 20 cm hoher und 5 cm breiter Quader. Mich stört dann nur, wenn ich nur 800 ml rausbekomme.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Dann rechne mal die Kapazitätsangaben der KFZ-Akkus mit den Reichweitenangaben nach... Das ist, so wurde es mir mal erklärt, die geladene Kapazität.

Werkzeugakkus: Wie willst Du die geringere Spannung berücksichtigen. Das geht nur wenn Du dem Marketing weniger Gestaltungsraum lässt.

Ich hatte mal die Kapazitätsausbeute des 12V/USB-Adapters von Metabo nachgemessen. Da kamen für mich enttäuschende 70% zutage. Und das obwohl nur ein Stepdown-Wandler drin ist.
Allerdings kann auch sein, dass zuerst 12V erzeugt und daraus wiederum die 5V USB abgeleitet werden.

PS
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
7.062
Wohnort/Region
Franken
Ich verwende meinen Laptop gerne in verschiedenen Bereichen meines Gartens. Aber es ist ein bisschen alt und der Akku ist schwach und ich muss es oft aufladen. Da meine Kabel nicht bis ins Haus reichen und ich keine Steckdosen im ganzen Garten haben möchte: Gibt es eine Powerstation, die Sie empfehlen können?
Ich versorge neuere Laptops/Smartphones im Garten/Terrasse über meine Makita 18V Akkupacks, wenn Akku leer wird gewechselt und die ganze Family bedienst sich daran ... also wenn du ggf auch irgendwelche Werkzeug Akkus hast, wäre das evtl. eine Lösung, je nach Hersteller/Akku die du hast.
Es gibt zumindest Adapter für USB-C so wie ich es gelöst habe (18V USB Adapter für Handy/Laptop/Tablet, bsp DeWalt DCB094), oder du orderst dir einen kleinen 18V/230V Adapter mit ca. 150W, das sollte um mit dem Laptop Ladegerät zu laden denke ausreichen
 
Thema: Gibt es eine Powerstation, die Sie empfehlen können?

Ähnliche Themen

Kaufberatung mobiler Stromgenerator

bosch Akku-Set oder einzeln

Primitive Lüfersteuerung nachrüsten MAG Schweißgerät Merkle ME 150 LK

HDR Kränzle K2000 Serie oder Profi Serie?

Mini-Bohrmaschine / Elektro-Geradschleifer: Proxxon, Dremel oder was

Oben