Führungsschienen

Diskutiere Führungsschienen im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Profis, hat jemand Erfahrungen gesammelt mit den Schienen von Dominicus, die ja für recht wenig Geld bei Grube angeboten werden, oder mit...
C

cpms60v

Registriert
08.11.2006
Beiträge
37
Ort
Penzberg
Beruf
in der Biotech Branche
Hallo Profis,

hat jemand Erfahrungen gesammelt mit den Schienen von Dominicus, die ja für recht wenig Geld bei Grube angeboten werden, oder mit Schienen von GB (Griffith & Beerens), die ja in Australien gefertigt werden und in den USA recht günstig zu bekommen sind? Da kosten ja Vollstahlschienen z.T. weniger, als man für eine laminierte Oregon ProLite bei uns bezahlt.

Grüße

Günther
 
Hallo, habe nur Erfahrung mit Schienen von OREGON, STIHL, Windsor, KOX und den Schienen der Motorsägenhersteller SOLO, Husqvarna, Dolmar - wobei diese ja von OREGON sind.

Wenn es nur darum geht günstige Schienen zu finden, ist KOX die richtige Adresse: www.kox-direct.de

Preis/Leistungs bei KOX stimmt, auch wenn man den Unterschied zwischen den Schienen von STIHL und auch, ja man höre und staune, von OREGON merkt! KOX soll die Produkte mit ihrer Firmenaufschrift zwar von OREGON beziehen aber dennoch ist ein leichter Qualitätsunterschiede erkennbar.
Zumindest die 2 KOX Schienen die ich bis jetzt hatte waren auch nicht Baugleich mit dem Produkten von Oregon.

Ansonsten muss man immer Preis und Leistung betrachten, und da sind die Schienen von KOX nicht schlecht. Wobei ich für ne Husqvarna ein OREGON bestellt habe.
 
Hallo,

ich nehme für meine Stihl-Sägen immer die originalen Teile - Stihl macht die noch selber und die Schienen halten einfach am längsten...

Die von Kox sind allerdings fürs Geld auch gut.

Gruss

Duss
 
Da gibt es ja bei Kox für meine Maschine (0,325", 1,5mm TG-Stärke, 64 TG, 38cm) sowohl von Kox als auch von Oregon drei Schienen (bei den 1+4-Sätzen), zum einen eine "normale" Schiene, dann eine mit der Endung XXXXX-n und noch eine mit XXXXX-s, was wohl normal, mittel und schmal bedeutet, bei Husqvarna gibt es dagegen nur ein Format. Ist das der Radius der Schienenspitze? Eine kleine Schienenspitze hat ja weniger Rückschlagsfläche, aber welche ist nun am besten für Allerweltsarbeiten?
 
cpms60v schrieb:
Da gibt es ja bei Kox für meine Maschine (0,325", 1,5mm TG-Stärke, 64 TG, 38cm) sowohl von Kox als auch von Oregon drei Schienen (bei den 1+4-Sätzen), zum einen eine "normale" Schiene, dann eine mit der Endung XXXXX-n und noch eine mit XXXXX-s, was wohl normal, mittel und schmal bedeutet, bei Husqvarna gibt es dagegen nur ein Format. Ist das der Radius der Schienenspitze? Eine kleine Schienenspitze hat ja weniger Rückschlagsfläche, aber welche ist nun am besten für Allerweltsarbeiten?

Hallo
es gibt eine schmale Ausführung wie sie original bei Husqvarna eingesetzt wird von Kox 8504-7S und von Oregon 8504S und das Selbe in "Normal" Kox 8504-7 oder Oregon 8504 also so wie es ab Werk von Stihl ist. Die angegebenen 1+4 Sätze sind laut neuem und altem Katalog für Husqvarna Also sind 4 Schienen für dich lieferbar. Ich persönlich würde dir die schmale Oregon empfehlen 8504-S. Wenn du Halbmeiselketten verwenden möchtest hängst du ein ein M ran also 8504-SM. Das ist aber Geschmacksache, über dies steht schon jede Menge geschrieben.
 
Ich halte ja vom dem Kox Zeug nicht allzuviel.

Denn Kox ist billig, wir haben die gleichen Preise wie Kox also in den Fachhandel gehen lohnt sich trotzdem und man bekommt noch beratung.

Kox verkauft auch Sachen die angeblich auf mehrere Maschienen passen. Schwert für sTihl passt nicht auf eine Husqvarna und so weiter . Weiß ich alles nur von Kunden die sich halt über den Kox beschwert haben.

--------------------------------------------------------------------------------------
Husqvarna 136bis 390 alles da.

www.bodemerforstgarten.de
 
@ Baumsäge

es ist verständlich, daß du vom Kox Zeugs nicht viel hälts und da ich bei Dir ums Eck wohne kenne ich auch Kunden und ebenso ehemalige Kunden von Dir die im Forst arbeiten und ebenfalls von Kox Schwerter und Ketten etc. haben. So verkehrt kann das Ganze also nicht sein. Wenn ich mal wieder was brauche werde ich mal in Auerbach vorbeischauen und mal sehen ob du so günstig bist :D Und noch eins, es beschwert sich immer jemand über einen anderen glaube nur nicht daß du davor gefeit bist :wink: Im übrigens ist im Kox Katalog alles fein säuberlich gelistet und es ist nirgens geschrieben, das Stihl und Husqvarna zusammenpasst ich kann aber gerne einen Katalog vorbei bringen, dann kannst du dich selbst davon überzeugen.
 
Ich bevorzuge auf starken Sägen (ab 5PS) Panzerschienen. Die sind bei STIHL nur unwesentlich teurer als bei Kox.

Bin gespannt auf den Vergleich einer Kox "Forest-Star" und einer Oregon "Power Match". Beides sind Vollschienen mit austauschbarem Schienenkopf.
 
Ich hol eigentlich alles zubehör bei Kox und das Preis - Leistungsverhältnis ist unschlagbar.
Ich bezahle für eine Schiene 35cm für meine Stihl MS 230 um die 20 Euro - bei Stihl sind es 40 und die Kox Schiene hält gernau so lange! Kox Schienen werden von Oregon hergestellt. Von daher......
mfg
 
Thema: Führungsschienen

Ähnliche Themen

green_cobalt
Antworten
4
Aufrufe
1.507
matches
M
O
Antworten
5
Aufrufe
1.809
unicque
U
A
Antworten
4
Aufrufe
1.379
Andreas4
A
Mr.Ditschy
Antworten
39
Aufrufe
8.743
Brandmeister
B
Zurück
Oben