Fragen zu Hankreissägeblätter

Diskutiere Fragen zu Hankreissägeblätter im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, habe eine neue Metabo KS54 erworben. Mit dabei ist ein HM Sägeblatt mit 10 Zähnen. Stimm es, das, - Je schneller die Maschine sägen soll...
J

JürgenS

Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

habe eine neue Metabo KS54 erworben. Mit dabei ist ein HM Sägeblatt mit 10 Zähnen.
Stimm es, das,
- Je schneller die Maschine sägen soll je weniger Zähne für das Sägeblatt?
- Je weniger Zähne desto gröber der Schnitt ?
- Je härter das Holz, desto mehr Zähne sollte das Sägeblatt haben?

Was muß man noch beachten?

Ich möchte häufiger Mulitplex z.B. mit 12mm, aber auch in doppelter Lage, also 24mm schneiden.
Wäre dies:

Sägeblatt

ein geignetes Sägeblatt oder welche Marken/Sägeblätter würdet Ihr empfehlen?

Viele Grüße, Jürgen
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Jürgen,

von Schneidgeometrie, Zähnezahl etc. müsste sich das erwähnte Blatt für das Sägen von Multiplex eignen. Die Qualität dieses Blatts kann ich aber nicht beurteilen, da mir die Marke Dedra überhaupt nichts sagt, was aber nichts heißen muss.

Christian
 
J

JürgenB

Registriert
26.01.2004
Beiträge
59
Hallo Jürgen,

schau doch mal in diesen Link: http://www.wissen-elektrowerkzeuge.de/elearning/data/nid0_11892/18183.html
da findest du, wie ich finde recht verständlich beschrieben, alles wissenswerte über Kreissägeblätter und die verschiedenen Zahnungen sowie Zahnarten (Flachzahn, geschränkte Zähne, Wechselzahn, usw. usf.)

Und Sägeblätter bestelle ich mir, sofern ich welche brauche über die Firma Becker in Wermelskirchen per Telefon (Nr. 02196 / 84 349). Die haben faire Preise und gute Qualität für den Heimwerkerbereich.

P. S. ich habe davon keinen Profit wenn ich die Nr. hier preisgebe.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.404
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich habe mal in die Seite reingesehen und einen kleinen Fehler in der Darstellung beim negativen Zahnwinkel festgestellt, das Zahnende ist falsch gezeichnet, es trifft immer noch die Spitze des Zahnes auf das Werkstück.
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

zu der dedra-beschreibung habe ich eine frage:
gilt da "it´s not a bug - it´s a feature"?

mir erscheint das blatt sehr dünn, meine 160er (markenblätter) sind mind. 1,7mm dick, trapez-flachzahn knapp 2mm (und ich bin zufrieden).

hat das 1,2mm-blatt vielleicht bessere schnittleistungen oder ist das einfach "gespart"?

grüsse, markus
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,
vielen Dank für Eure Anregungen.

An Jürgen: Genau so ein Link hat mir gefehtl ! Vielen Dank, dort ist ja wirklich alles super beschrieben.
Ich werde mal Deine Adresse ausprobieren.

Markus: Ich kann leider nicht mehr zu dem Sägeblatt sagen, genauso wenig wie zu diesem Angebot:

Sägeblatt

Das ist noch etwas schmaler. Aber der Typ hat über 10000 Bewertungen. Seine Sägeblätter werden von hunderten Ebayern als "Top Ware" bezeichnet. Trotzdem bin ich skeptisch bei dem Preis, aber ich habe leider keine Ahnung von Sägeblättern, weswegen ich hier ja auch frage ... :wink:

Viele Grüß, Jürgen
 
G

gatedriver

Registriert
27.02.2005
Beiträge
4
Hallo Jürgen,

jetzt hast du dich ja für eine HKS entschieden! Mit FüSchi sicher eine gute Wahl.
Danke für den Link zu dem *bay shop, ich denke ich werd mal was bestellen...

Theoretisch klemmt ein dünnes blatt nicht so schnell, und wenn auch die zähne dünner sind kommt dies der schnittgeschwindigkeit zugute (weniger materialabtrag), natürlich flext so ein dünnes blatt auch mehr.

Gruß
Timo
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo Timo,

ja, letztlich habe ich mich doch für eine "einfache" HKS entschieden.
Eine richtig gute Stichsäge kostet doch viel Geld und letztlich benötige ich vor allem ein Werkzeug für gerade Schnitte und da ist die Handkreissäge mit Füschi wohl doch auch teueren Stichsägen überlegen.
Die paar Rundungen und anderen Gelegenheiten für eine Stichsäge kann ich dann vielleicht auch mit einer relativ günstigen Bosch Grün oder AEG ausführen. (und zunächst mit meiner alten Schrott B&D)

Ich habe bisher gerade Schnitte versucht, indem ich eine gerade Leiste mit Schraubzwingen auf das Werkzeug gepannt habe und dann mit der Stichsäge an dieser Leiste "entlanggefahren" bin.

Die Führungschiene von Metabo kostet 100 Euro. Ich muß mir die aber noch ansehen, was die eigentlich mehr kann als meine Leiste :?: bevor ich mir sie kaufe.

Viele Grüße, Jürgen
 
H

hinack

Registriert
03.03.2005
Beiträge
387
Ort
Leipzig
Moin Jürgen,

eine Führungsschiene ist kein Anschlag!

Eine Führungsschiene verhindert jedes Verkanten der Säge. Man kann also auch nicht in den Abschnitt fahren. Deshalb kann man mit einer Führungsschiene Schnitte zwischenzwei guten Seiten machen.
Außerdem ist eine Gute Führungsschiene auch ein Spanreißschutz, weil das Blatt exakt an ihr vorbei aus dem Werkstoff austaucht. Die andere Seite, also die ohne aufgelegter Führungsschiene platzt da schonmal aus.
Eine Führungsschiene ermöglicht auch Doppelschnitte in wirklich dem selben Spalt. Damit kann man also mit einer winzigen Schnitttiefe nur die Deck- oder Furnierschicht schneiden und anschließend zurücksetzen und mit tiefer gestellter Säge, also größerer Schnitttiefe und kürzerem Schnitt des einzelnen Zahns ganz durch sägen.
Eine Führungsschiene kann auch größere Lücken im Werkstück überbrücken, weil die Säge auf der Schiene und nicht auf dem Werstück läuft.
Eine Führungsschiene kann auch Kanten in Werkstücken überbrücken, an denen die Säge sonst hängen bliebe. Beispielsweise Gartenzaun, Wellenplatten oder Ornamentglas.
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo Hinack,

vielen Dank für Deine Ausführungen zur Führungsschiene.
Jetzt sehe ich klarer den Wert der Führungschiene.

Ich war heute beim Fachhändler für Metabo/Festool und Makita.
Zum Thema Führungschiene mache ich der Übersicht halber wohl besser ein Thema auf.

Viele Grüße, Jürgen
 
Thema: Fragen zu Hankreissägeblätter

Ähnliche Themen

Bosch DIY Nanoblade AdvancedCut 50

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Was für ein Kreissägblatt?

Sägeblätter für HKS

Kleiner Erfahrungsbericht zur Metabo Führungsschiene

Oben