Fliesen im Dickbett

Diskutiere Fliesen im Dickbett im Forum Innenausbau im Bereich Anwendungsforen - Hallo! Es soll nur Notreparatur werden - im Bad meiner Tante haben sich 2 Fliesen gelöst - keinerlei Wandschäden (Risse, Bewegung) erkennbar) -...
Q

Quack

Registriert
19.08.2013
Beiträge
35
Ort
EN
Hallo!

Es soll nur Notreparatur werden - im Bad meiner Tante haben sich 2 Fliesen gelöst - keinerlei Wandschäden (Risse, Bewegung) erkennbar) - keine Feuchtigkeit messbar.

Abklopfen der Wand ergab noch ein paar weitere Kandidaten.
Dickbett ist EIGENTLICH ein extrem dauerhaftes Verfahren.
Da ich früher das "Vergnügen" hatte ganze Räume von Fliesen zu befreien, erinnere ich mich aber daran, dass es abwechselnd oft leicht und dann wieder enorm hartnäckig-schwer war...

Was mich interessieren würde:
Kann man mittels Temperatur wie bei Fliesenkleber etwas erreichen (Rahmen+Heißluft)?
Was wäre der dünnstmögliche Kleber, der noch ein paar Jahre halten sollte und mir ersparen würde, die Fläche abzutragen?
Epoxydharz vielleicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hatte bei meinem Vater schon mal eine einzelne Fliese mit Pattex Stabilit festgeklebt... hat problemlos gehalten.
Bei mir im Bad, mit Dünnbettverklebung, hatte ich vor jahren eine größere Fläche komplett neu gemacht weil die danebenliegenden Fliesen sich auch leicht ablösen liessen.

PS
 
Silikon
 
Danke euch - man kann vermutlich zig. Produkte nehmen - Silikon hatte ich auf dem Schirm.

ich habe jetzt 4 Fliesen entfernt und gehe davon aus, dass 1962 da jemand partiell Mist gemacht hat beim Mischungsverhältnis.
Lies sich klumpenmäßig, sandend und sehr leicht brechend entfernen.
So wie es nun aussieht, kann ich sogar normalen Flexkleber nutzen.

Ansonsten werde ich ein paar Bohrlöcher in die Fugen machen und dort etwas ?Kleber einspritzen.
Fugen muss ich ja sowieso noch.
 
Verstößt du gerade gegen eine Grundregel: never fix a running system ?! Will heißen, ich würde die Fließen wieder dran machen, die runtergefallen sind. Aber so richtig danach suchen und auf Verdacht abmachen, würd ich mir eher verkneifen. Sage ich mal so aus der Ferne. Vor Ort sähe ich das vielleicht etwas anders. Aber es liest halt so, als ob du dir unnötig was aufhalsen würdest.

Bohrlöcher in Fugen? Ohne die Fliesen zu beschädigen? Die Fugen sind max(!) 5mm. Wie dünn willst du da bohren und dann noch was reinkriegen? Wenn, dann macht man Fugen mit einem Fugenkratzer raus. Aber selbst dann, wie dünn soll da was sein, dass es drunter zieht. Auch: siehe vorigen Absatz.

Silikon hatte der Fliesenleger bei uns genommen. Das Bad wurde neu gefliest und einige End-fliesen hatte er etwas kurz abgeschnitten. Also hat er die vor dem Verfugen wieder rausgemacht. Der Fliesenkleber blieb dabei stehen. Dann hat er Fliesen etwas breiter geschnitten, etwas Silikon auf die Rückseite und eingesetzt. Nächsten Tag verfugt. Hält seit 30 Jahren.
 
kann ich sogar normalen Flexkleber nutzen
Würde ich nicht machen. Den kriegst Du kaum so dünn dass die Fliesen anschließend nicht wenigstens einen halben oder gar einen ganzen mm überstehen.

PS
 
Thema: Fliesen im Dickbett

Ähnliche Themen

B
Antworten
16
Aufrufe
6.744
kulturpaeda
K
H
Antworten
19
Aufrufe
22.648
d00d
D
S
Antworten
15
Aufrufe
5.794
AndreB
AndreB
L
Antworten
6
Aufrufe
5.624
Vectradamos
V
Zurück
Oben