Fliese am Ofen festkleben?

Diskutiere Fliese am Ofen festkleben? im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - Moin, Hab ein Problem mit meinem Ofen. Da ist eine Fliese locker und ich möchte diese gerne wieder festkleben. Bevor jetzt der Fliesenleger kommt...
0

08fünfzehn

Registriert
12.05.2016
Beiträge
495
Ort
Holdorf-Niedersachsen
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #1
Moin,
Hab ein Problem mit meinem Ofen.
Da ist eine Fliese locker und ich möchte diese gerne wieder festkleben.
Bevor jetzt der Fliesenleger kommt wollte ich fragen ob das selber durchzuführen ist.

1. Problem die Fliese hat einen Riss im unteren Drittel.

2. Problem Hitze. Je nach Bereich treten Temperaturen von 110°C bis 50°C auf.

3. Problem die Fliese ist "lose" aufgehängt sprich nach unten hin ohne Halt.

Hätte jetzt noch Fischer Injektionsmörtel FIS VL 300 T da.
Ist das was oder ungeeignet?
 

Anhänge

  • 20191208_194140.jpg
    20191208_194140.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 199
  • 20191208_193107.jpg
    20191208_193107.jpg
    2 MB · Aufrufe: 198
  • 20191208_194119.jpg
    20191208_194119.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 200
  • 20191208_194127.jpg
    20191208_194127.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 203
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #2
Zu Problem 2:
Der genannte Injektionsmörtel kann laut Datenblatt bis zu Temperaturen von 120 °C verwendet werden.
Was jetzt interessant zu wissen wäre ist, wo diese Temperaturen gemessen worden sind.
Es sagt auch nichts über die Temperaturwechselbeständigkeit des Mörtels aus.
Ich tendiere da auf Nummer sicher zu gehen und mich nach Hafnermörtel (Schamottmörtel) umzusehen.

Zu Problem 1:
Ist es eine Fliese oder eine Ofenkachel? Ich kenne zwar den ein oder anderen Kamin, an dem tatsächlich Fliesen, Riemchen oder was gerade da war verarbeitet wurden, aber die haben alle nur eine sehr begrenzte Lebensdauer. Vertragen die Thermospannungen, die beim Feuern auftreten nicht so gut, wie eine richtige, deutlich dickere Ofenkachel mit entsprechendem Schamotteanteil im Scherben.
Ein Riss spricht jedenfalls nicht beste Qualität, allerdings kann sich da auch mal ein unentdeckter - und manchmal zunächst kaum entdeckbarer - Produktionsfehler eingeschlichen haben.

Zu Problem 3:
Dann würde ich sie auch nicht vollflächig verkleben. Die lose Aufhängung kann durchaus dazu gedacht sein, Dehnungsbewegungen des Ofengemäuers beim Aufheizen und Abkühlen zu kompensieren. Wenn deine "Fliese" schon einen Riss hat und du sie jetzt noch mit zu viel Mörtel auf die Wölbung pappst, hast du mittelfristig zwei Fliesen.

Frage:
Ist da auf dem Bild auch noch ein Riss im Gewölbe? Dann würde es irgendwann ein Fall für den Ofenmaurer.
 
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #3
Moin,
Gemessen wurde die Temperatur mit einem Infrarot Thermometer auf der Oberfläche der Fliese.
Einmal unten und einmal oben auf der Fliese.

Der Riss ist tatsächlich ein Produktionsfehler, deshalb es gab es den Ofen damals relativ günstig.

Ob das jetzt Kachel oder Fliese ist weiß ich nicht ich tendiere zu Fliesen.

Wegen dem Gewölbe:
Der wurde mal übergestrichen weil der wegen dem Umbau damals relativ dreckig war.
An der Stelle ist leider die Farbe aufgegangen.

Um zu wissen ob das Gewölbe ansich beschädigt ist müsste ich die Farbe abmachen. Da da leider Struktur drinne ist müsste der ganze Ofen komplett gemacht werden.

Die Fliese hat erstmal Priorität.
Mir graut es auch davor die Fliese rauszunehmen weil ich befürchte dass sie komplett durchgerissen ist.
 
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #4
Moin

Spricht etwas dagegen die Flies ganz zu trennen und an der Stelle wo jetzt der Riss ist ein "Fremdstück" einzusetzen?

PS
 
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #5
Wenn es nur ein Glasurriss ist, ist es kein Problem, weil der Scherben nicht beeinträchtigt ist. Ist es aber ein Gefügeriss aus dem Scherben wird es mit ziemlicher Sicherheit kritisch. Der krakelige Verlauf schließt zumindest zu 99% einen Kühlriss aus, der genug Kraft hatte sichtbar zu werden. Bei einem solchen stehen die Chancen, die Fliese beim Lösen zu zerstören bei fast 100%.

powersupply schrieb:
Spricht etwas dagegen die Flies ganz zu trennen und an der Stelle wo jetzt der Riss ist ein "Fremdstück" einzusetzen?
Ich schätze mal das, was ich zu Problem 3 geschrieben habe, denn dann musst du vollflächig kleben. Und auch ein Zwischenstück haben, dessen WAK zu dem des vorhandenen Materials passt. Oder Dehnfugen lassen. Sieht dann aus, wie zwei lange gerade Risse.
 
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #6
Brandmeister schrieb:
Wenn es nur ein Glasurriss ist,
Er schrieb zwar von einer Fliese. Aber den geschliffenen Kanten zufolge ist das ein polierter Granit o.ä.
Da er das nach der Entnahme höchstwahrscheinlich nicht mehr gefügt bekommt schlug ich einen Einleger vor.
Alternativ kann er ja auch ein Stück "Fenstersims" passend beim Natursteinlieferanten zurechtschneiden lassen und einkleben.

PS
 
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #8
Genau das ist Granitähnlich. Für mich ist das halt eine Fliese :ducken:
Denke da muss ich den Fliesenleger doch kommen lassen das er mir Ersatz besorgt.
Befürchte nämlich auch dass mir die Fliese komplett kaputt geht.
 
  • Fliese am Ofen festkleben?
  • #9
Tja, von der Materialstärke her hätte es bereits in den Bereich Ofenkachel gepasst und da Fliesenglasuren heutzutage auch Natursteinoptiken täuschend echt hinkriegen...
 
Thema: Fliese am Ofen festkleben?

Ähnliche Themen

Zurück
Oben