Flachdachsanierung

Diskutiere Flachdachsanierung im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - Hallo. Mein letzter Beitrag war das entfernen alter Dachpappe. Hat dank Eurer Tips gut geklappt. Nun noch einige Fragen: Wie ich schon sagte, will...
R

Rosella

Registriert
01.06.2004
Beiträge
66
Hallo.
Mein letzter Beitrag war das entfernen alter Dachpappe. Hat dank Eurer Tips gut geklappt.
Nun noch einige Fragen: Wie ich schon sagte, will ich Kunstofffolie aufbringen. Der Untergrund sollte dafür ziemlich glatt sein.Nun hats beim Entfernen der Dachpappe im Beton schon keinere Schäden gegeben, die man spachteln sollte.Da aber auf dem Beton überall noch Teerspuren sind, kommt wahrscheinlich keine Spachtelmasse in Frage.
Kann ich Bitumenspachtel verwenden? und muß vorher ein Grundierugsmittel( Haftgrund drauf?
Wäre um Antworten sehr dankbar.
MfG
Harry Müller
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.627
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich würde eine Haftbrücke streichen (z.b. Compacta, Gisogrund etc.) dann die Löcher zuspachteln und weiters dann mit Kaltbitumen streichen, dann die Folie drauf und abdecken.
Gruß
Alfred
 
R

Rosella

Threadstarter
Registriert
01.06.2004
Beiträge
66
Hallo Alfred
Vielen Dank für deine Antwort.
Noch kurze Fragen dazu. Mit was spachteln? und ist Kaltbitumen etwas anderes als Dachlack?
MfG.
Rosella
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.627
Ort
Gauting bei München
Hallo,
Mit Betonspachtelmasse wie ihn z.b. die Fließenleger verwenden, "Dachlack" kenne ich nicht, ich würde Kaltbitumenanstrich verwenden wie man ihn auch z.b. bei Kelleraußenwänden streicht. Zu prüfen wäre ob man die Folie gleich in den nassen Anstrich legen soll oder nicht. Frag mal beim Baustoffhändler nach.
Gruß
Alfred
 
R

Rosella

Threadstarter
Registriert
01.06.2004
Beiträge
66
Vorab, danke für die Tips
Mit der Spachtelmasse, wie Plattenleger verwenden,meinst du sicher Fliesspachtel. Ich weiß aber nicht, ob der hällt, da überall noch Teerreste sind. Dachlack ist übrigens flüssiger Teer, der in der luft trocknert, und mit Besen aufgetragen wird. Frage: bist du Fachmann auf dem Gebiet, ich möchte ,diesmal sicher gehn, daß ich was richtiges mache, das einige Jahre hällt. Die letzte Beschichtung war nicht das wahre, wurde überall hohl, und undicht.
MfG.
Rosella
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.627
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich meine keinen Fließspachtel sondern Betonspachtel, der ist ähnlich dem Fließenkleber, wenn du ganz sicher gehen wollst nimmst du "Repament" von PCI, der ist für den Außenbereich und frostsicher. Wenn es kleinere Löcher (weniger als 3 mm tief) ist zu überlegen ob man diese nicht mit der Bitumenmasse ausfüllt.
Das Problem bei diesen Dächern ist der Witterungseinfluss, Wärme und Kälte bringen Bewegung in die Dachhaut die zu Rissen und Undichtigkeiten führt, der Frost vergrößert dann die Schäden. UV Licht greift die Weichmacher in Plastik an und macht diese mit der Zeit unelastisch, dann tritt das vorher beschriebene ein. Also muss die Haut geschützt sein, z.B. mit Kies oder Dachpappe mit stärker Besandung. Ideal ist Kupferblech oder kupferkaschiertes Blech (mit Plastik auf einer Seite zum Verschweißen) und halt demenstrechend haltbar und teuer.
Fachmann im Sinne des Kreisinnungsmeisters für das Dachdeckerhandwerk bin ich nicht
Gruß
Alfred
 
R

Rosella

Threadstarter
Registriert
01.06.2004
Beiträge
66
Hallo.
Vielen Dank für die Mühe,die du für mein Problem aufwendest.
Mit der Spachtel bin ich nicht so ganz sicher, weil wie schon erwähnt immer noch kleinere Teerreste am Beton kleben. ob die Spachtelmasse auf Teer hällt? Die Folie, die aufgebracht werden soll ist Kunstofffolie mit Alu kaschierung, soll die Sonne abstrahlen, und deshalb soll kein aufbrigen von Kiesel notwendig sein. Mein Nachbar hat diese seit 3 Jahren, und ist zufrieden. Was meinst du dazu? oder was ist besser und haltbarer?
MfG.
Rosella
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.627
Ort
Gauting bei München
Hallo Rosella,
mit dem kaschierten Alu ist das schon eine gute Lösung, wenn die Löcher nicht so groß sind, würde ich sie nicht verspachteln, nur wenn die Gefahr des "Durchtretens" gegeben ist. Wenn das alu Allu richtig in verfalzten Bahnen oder eben miteinander verklebt in Bahnen aufgebracht wird, dann ist das Dach auch dicht. Am Rande (seitlich) sollte wenn dieser zugänglich ist mit einen angeschraubten "Z" Profil ein überfalzter Abschluss gemacht werden (Es sind natürlich auch noch andere lösungen möglich). Die Dichtigkeit des Daches noch durch zusätzliche Anstriche unter dem Alu zu erhöhen hat eigentlich keinen Sinn, eher das Alu konstruktiv mit der Decke zu verbinden und für einen guten Ablauf des Regenwassers zu sorgen.
Gruß
Alfred
 
R

Rosella

Threadstarter
Registriert
01.06.2004
Beiträge
66
Hallo.
Es ging mir beim Untergrund nicht wegen dichtigkeit ,sondern um den Klebebahnen besten Halt auf dem Untergrund zu geben, je klatter, um so mehr Haftung der Bahnen, die 10 cm Überlappend verlaufen sollen. Deshalb lege ich so großen Wert auf ziemlich klatten Untergrund, der sich wenn möglich, auch nicht unter den Bahnen vom Beton lösen soll. Außem am Rand habe ich Z- Profile.. Was meinst du mit überfalzter Abschluss ?,Soll ich die Folie Über den Rand hinaus 10cm nach unten verkleben und dann dieProfile aufbringen,
oder erst die Profile aufbringen und dann die Folie darauf.?

MfG.
Rosella
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.627
Ort
Gauting bei München
Hallo,
erst die Folie dann das Profil.
Gruß
Alfred
 
H

hansmaiser

Registriert
28.01.2007
Beiträge
1
Hallo,

also ich würde doch glatt sagen das Verfahren mit Folie ist ein wenig veraltet. Da gibt es eine Firma für Flachdachsanierung die macht das mit Polyurethan bzw. Polyurea. Das ist ein neues Verfahren mit Hartschaum. Informationen gibt es hier oder hier

Grüße
Hans
 
Thema: Flachdachsanierung

Ähnliche Themen

Pflastern lassen oder selbst machen?

Aussenmauer neu verputzen

Reparatur : WIE Rillenkugellager wechseln ????

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Putzfräse / Betonschleifer

Oben