Fertiggarage verbreitern

Diskutiere Fertiggarage verbreitern im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - Hallo zusammen. Ich bin dann wohl der neue hier 😁😁. Jetzt zu meiner Idee zur Verbreitung meiner Zapf fertiggarage. Habe auch ein Bild angehĂ€ngt...
D

dobaflame

Registriert
10.10.2022
BeitrÀge
4
Wohnort/Region
Erlangen
Hallo zusammen. Ich bin dann wohl der neue hier 😁😁.

Jetzt zu meiner Idee zur Verbreitung meiner Zapf fertiggarage. Habe auch ein Bild angehÀngt.
Die Garage ist 3.6m breit und 6.5m lang und diese möchte ich verbreitern um so zwei Fahrzeuge parken zu können.
Links neben der Garage ist noch 3m Platz.
Die Idee ist jetzt, direkt neben dem Haus eine 24er Porotonsteinwand zu errichten. Ebenso eine 24er Porotonwand hinten quer rĂŒber incl. TĂŒr.
Beides natĂŒrlich auf einer 18cm bodenplatte.
Jetzt muss noch die linke Wand und der Torsturz der jetzigen Garage herausgetrennt werden. Und dazu muss vorher das Gewicht der Decke abgefangen werden (ca 7.5tonnen).
Um dieses Gewicht abzufangen, wĂŒrde ich 3 HEM StahltrĂ€ger einbauen.
D.h. ich mauer 3 SĂ€ulen, bzw Auflager, an der Rechten Wandseite der jetzigen Garage hoch und lege die 3 TrĂ€ger darauf auf. Die TrĂ€ger wĂŒrden dann von der rechten Garagenwand zur linken, neuen Wand gehen und auf dieser aufliegen. Somit mĂŒsste doch das Gewicht abgefangen sein. NatĂŒrlich wird noch unterstopft mit speziellen Mörtel zwischen TrĂ€ger und betondecke.
An der RĂŒckwand der jetzigen Garage mauer ich noch eine 17er Wand hoch um so eine gleiche wandstĂ€rke mit der neuen anbaurĂŒckwand zu haben.
Danach kommt noch ein Sturz vorne rĂŒber fĂŒr das 5m breite Tor. Als Abschluß kommt noch ein Ringanker um die komplette Garage und dann ein Satteldach mit 30⁰ Grad drauf.
Am Ende ist dann die Garage 6.5m breit und 6.5m lang.
Abreißen möchte ich die jetzige Garage sehr ungern.
Was meint ihr zu meiner Idee?
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
BeitrÀge
14.690
Ort
Gauting bei MĂŒnchen
grundsÀtzlich die Frage wie das mit einer baurechtlichen Genehmigung aussieht.
Die vorhandene Fertigarage wĂŒrde ich entsorgen, evtl. kann man die auch noch verkaufen. (Transport ĂŒber Hersteller anfragen)
Der ganze unsichere Hilfsbau (Statik) rechnet sich nicht gegenĂŒber einem Neubau der dann sicher auch den zeitgemĂ€ĂŸen Vorgaben entspricht.
 
D

dobaflame

Threadstarter
Registriert
10.10.2022
BeitrÀge
4
Wohnort/Region
Erlangen
grundsÀtzlich die Frage wie das mit einer baurechtlichen Genehmigung aussieht.
Die vorhandene Fertigarage wĂŒrde ich entsorgen, evtl. kann man die auch noch verkaufen. (Transport ĂŒber Hersteller anfragen)
Der ganze unsichere Hilfsbau (Statik) rechnet sich nicht gegenĂŒber einem Neubau der dann sicher auch den zeitgemĂ€ĂŸen Vorgaben entspricht.
Danke fĂŒr deine Antwort.
Genehmigung ist nicht erforderlich da ich den Bebaungsplan nicht verlasse. Und die Nachbarn haben unterschrieben fĂŒr den Umbau.
Die entsorgung der Garage möchte ich vermeiden, da die Garage nicht als betonschutt, sondern als mischbauschutt entsorgt werden muss. Und bei 19 tonnen wird das nicht billig. Dazu kommt noch eine abrissgenehmigung der Gemeinde und die benötigten Maschinen. Zusammen komme ich da auf ca 5500 Euro fĂŒr den Abriss.
Danach brauche ich wieder bei der Gemeinde eine sogenannten Bauanzeige fĂŒr den Neubau.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
BeitrÀge
18.330
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-WĂŒrttemberg
Du brauchst fĂŒr das Vorhaben in jedem Fall einen Statiker und fĂŒr diesen Informationen wie die jetzt vorhandene Decke aufgespannt ist. Wenn Quer brauchst Du aufgrund der dann neuen Situation deutlich mehr Eisen als bisher. Und ob da die angesprochenen TrĂ€ger auf die angedachte LĂ€nge ausreichen kann ich nicht beurteilen.

PS
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
BeitrÀge
14.690
Ort
Gauting bei MĂŒnchen
Danke fĂŒr deine Antwort.
Genehmigung ist nicht erforderlich da ich den Bebaungsplan nicht verlasse. Und die Nachbarn haben unterschrieben fĂŒr den Umbau.
Was haben die Nachbarn unterschrieben? Bierdeckel? :D
Es gibt sicher einen Markt fĂŒr gebrauchte Garagen, da muss man sich mal mit den Herstellern oder Fuhrunternehmen schlau machen, ggf. zu verschenken. Im Tausch mit einer neuen Doppefertiggarage geht da sicher was.
Bedenke mit deinen neuen Mauern verbaust du dir wieder Platz und eine AbstĂŒtzung in der Mitte wird sicher auch notwendig sein.
 
D

dobaflame

Threadstarter
Registriert
10.10.2022
BeitrÀge
4
Wohnort/Region
Erlangen
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
BeitrÀge
14.690
Ort
Gauting bei MĂŒnchen
ich kenne jetzt die Regelungen in eurem Bundesland nicht aber Nachbarschaftsunterschriften sind eigentlich nur gĂŒltig bzw. sinnvoll wenn sie auf PlĂ€nen zur Vorlage bei Baubehörden sind. Anzeigen wird man das Vorhaben schon mĂŒssen und dann kommen noch die bĂŒrokratischen Dinge wie Bodenversiegelung, Umwelt usw.
 
D

dobaflame

Threadstarter
Registriert
10.10.2022
BeitrÀge
4
Wohnort/Region
Erlangen
ich kenne jetzt die Regelungen in eurem Bundesland nicht aber Nachbarschaftsunterschriften sind eigentlich nur gĂŒltig bzw. sinnvoll wenn sie auf PlĂ€nen zur Vorlage bei Baubehörden sind. Anzeigen wird man das Vorhaben schon mĂŒssen und dann kommen noch die bĂŒrokratischen Dinge wie Bodenversiegelung, Umwelt usw.
Ja genau.
Die Nachbarn haben unterschrieben auf meinen BauplĂ€nen und ein SchriftstĂŒck wo ich aufgeschrieben habe, wie die Garage aufgebaut ist.
Das brauche ich, um eine bauanzeige auf der Gemeinde zu machen.
FĂŒr den Boden gibt es keine Vorgabe bei uns.
Lediglich die mittlere Wandhöhe und die Dachneigung sind einzuhalten. Und halt die maximalen 9m grenzbebaung
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
BeitrÀge
7.365
Wohnort/Region
Franken
Thema Genehmigung usw. ist deine Sache.

WĂŒrde einfacherhalber zwei Garagen und Tore umzusetzen und dann die Decke auf die alte Garage auflegen und die Zwischenwand entsprechend als Verbindung heraustrennen und entsprechend verstĂ€rken (dabei kannst selbst den vorderen Mittelpfosten mittig setzen und das Satteldach deckt alles ab).
Ohne Mittelpfosten wird es zumindest schwierig und hast kaum Höhe um die Decke mittels StahltrĂ€ger von der Breite von immerhin 6,5m abzufangen - also die Garagentore mĂŒssen da ja auch noch drunter, das wird knapp. Dann eher die Decke komplett raus und diese ĂŒber die gesamte Breite neu machen.
 
F

FastDriver

Registriert
10.03.2021
BeitrÀge
774
Wohnort/Region
GG
Da ich ein Àhnliches Projekt im Bekanntenkreis habe:
Mach dir einen Plan wie lange es dauert und wie teuer es kommt die Teile die du erhalten willst neu zu bauen und alternativ dazu wie lange es dauert und wie teuer es kommt die Teile der Garage zu erhalten... die Mauerteile die mein bekannter erhalten hat wĂ€hren an 1-2 Tagen und mit weniger finanziellen Aufwand neu gemauert gewesen, das erhalten hat locker 100 arbeitsstunden extra gekostet... und rechne deine arbeitszeit am besten mit dem Stundensatz den du netto raus hast wenn du auf Arbeit ĂŒberstunden machst...

Aus dem Bauch heraus ist Garage fĂŒr 1€ verkaufen und Verkaufer muss sie abholen und danach eine Garage neu mauern inkl. Neuer Decke mindestens doppelt so schnell und auch nicht teurer als was du vor hast...
 
J

JĂŒrgi

Registriert
10.12.2013
BeitrÀge
1.590
Wohnort/Region
Bayrisches Allgaeu
Diese Fertiggaragen sind ziemlich dĂŒnn und instabil, wenn die Struktur einmal aufgerissen ist. Da wirst du mit verstĂ€rken kaum fertig.
 
N

norinofu

Registriert
07.04.2011
BeitrÀge
1.510
Wohnort/Region
Unterland - BaWue
Diese Fertiggaragen sind ziemlich dĂŒnn und instabil, wenn die Struktur einmal aufgerissen ist.
Das ist ein guter Punkt.
Mein Schwager hat vor 2 Jahren mal ne Fertiggarage angefragt. Im Angebot war eine Option "verstĂ€rkte WĂ€nde", wenn man dort RĂ€der oder FahrrĂ€der anbringen wollte. Dazu gab es auch Hinweise wo man ĂŒberhaupt bohren darf.
Ganze Teile zu entfernen dĂŒfte sich massiv auf die StabilitĂ€t auswirken.

WĂŒrde einfacherhalber zwei Garagen und Tore umzusetzen und dann die Decke auf die alte Garage auflegen und die Zwischenwand entsprechend als Verbindung heraustrennen und entsprechend verstĂ€rken (dabei kannst selbst den vorderen Mittelpfosten mittig setzen und das Satteldach deckt alles ab).

Mit zwei Garagen bzw. Toren wird das bei der Situation auf dem Foto eine ziemliche Rangiererei auf der linken Seite. Die aktuelle Garage scheint auch etwas ĂŒberbreit zu sein.
Ich wĂŒrde die aktuelle Garage entfernen und dann eine neue Doppelgarage hinstellen.
 
Thema: Fertiggarage verbreitern
Oben