Explosionszeichnung / Reparaturanleitung Hilti TE 60

Diskutiere Explosionszeichnung / Reparaturanleitung Hilti TE 60 im Forum Service & Ersatzteile im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, bin auf der Suche nach eine hochauflösenden Explosionszeichnung / Reparaturanleitung für die alte Hilti TE 60. Habe die Maschine...
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
Erstmals danke für die schnelle antwort. Gibt es bei der explosionszeichnun auch Bezeichnung zu den nummern?
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
W

walfish

Registriert
02.07.2022
Beiträge
2
Hallo zusammen, bei der Dichtung 117 handelt es sich doch um einen symetrischen Nutring 14x20? In welcher Richtung wird das Profil eingesetzt? Ich würde vermuten, dass die offene Seite in Richtung Döpper zeigt? Leider habe ich mir das beim zerlegen meines Getriebes nicht gemerkt. Eine Explosionszeichnung habe ich leider auch nicht von der alten TE60. Aber sieht man das dort überhaupt?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo
Hab dir einen Link geschickt.
Die offene Seite des Nutringes zeigt, wie Du richtig erkannt hast, zum Ölraum bzw Döpper hin.

Bezeichnungen zu den Nummern gibt es, in meiner Zeichnung zumindest, keine.
Vielleicht hat Diefer da was kompletteres.
Pos 42 ist ein kleiner, aus dem Bauch raus etwa 6mm x 7mm (Dm x l)messender Bolzen mit einer M3 Bohrung um ihn ziehen zu können.
Das Lager 111 ist ein 6007
112 kannst Du bedenkenlos wiederverwenden. Das verreckt, im Gegensatz zu den Bronzelagern neuerer Maschinen nie.
158 ist auch problemlos wiederverwendbar
53 ist normalerweise in 85 eingeklemmt
106 ist ein Aluring in den 139 eingelegt wird. Wenn 106 nicht vorhanden ist gib Bescheid.
Rest schreib ich später.

PS
 
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
16605941949492530503530982756832.jpg Danke für die antwort. Ist das 122 oder 125?
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Welcher Ring soll das sein? 121?
Das wäre ein Aluring (gewesen)mit ca 4x4mm Materialquerschnitt und gefühlt 55-60mm Durchmesser.

PS
 
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
1.132
Wohnort/Region
Franken
Vielleicht hat Diefer da was kompletteres.

Dä Diedää (ohne "f") hat von der 60 nichts kompletteres ... :wink:

@Gabrielxkiss: Ich könnte dir die englische Zeichnung von der TE 72 zukommen lassen. Die Positionen mit gleichen Nummern sind, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, gleich. Vorne sind die Maschinen nicht sehr gleich, nach hinten wird es besser. Dann hättest du wenigestens die Maße einiger Ringe und Sicherungsringe. Gib einfach Bescheid.

Für die Position des Sicherungsringes bräuchte ich das Innenmaß.

Grüße,
Dieter
 
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
Hi Dieter,
im Prinzip ist es auch egal wie die heißen. Hauptsache jemand hat sie und kann sie mir verkaufen (gebraucht).
Ich brauche folgenden Teile: 139, 106, 110, 42 (Falls 110 ein Simmerring ist, brauche ich den auch nicht).
Ein Rep. Satz ist bestellt, wo alle Simmerringe und lager dabei sind.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
1.132
Wohnort/Region
Franken
Einige von dir genannten Teile müssten im Reparatursatz dabei sein. Ist der irgendwo beschrieben?
Ersatzteile sind schwer zu bekommen, auch gebraucht, weil immer die gleichen kaputt gehen.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Autsch. Fipptehler am Hendy. :oops: :bierchen:

Der Ring ist 125 Der hält 46 und verschwindet dann nach Freigabe des Federdruckes in der kurzen Seite des innenliegenden Bundes.
Ganz wichtig ist, dass 92 original und Heile ist. Den gibts nicht mehr und wenn dann in minderer Qualität.
Den O-Ring 139 kann ich dir morgen messen
Den zugehörigen Aluring 106 habe ich, glaub ich, noch einen da.
den Bolzen 42 evtl auch
110 könnte auch in 83 drin sein, ist mir aber sonst gerade nicht bekannt

PS
 
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
Wenn der obige Ring 125 ist, 16606021374945193106585045311813.jpg dann was ist der hier?
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Moin
Knapp daneben ist auch vorbei... Meinte 85. :crazy:
Wenn Du die im ersten Bild gezeigte Hülse mit dem langen freien Ende voraus auf den Zylinder steckst kannst Du diesen so weit aufstecken, dass die Nut für den in dem Beitrag fotografierten Ring 125 einsetzen kannst.
Der Seegerring mit den Augen dran ist der 122 der später das Kugellager 111 an Ort und Stelle hält.
Unter dessen Lagersitz befindet sich nachher der Bolzen42 welcher so gesichert wird.

PS
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Moin
Der einzige Bolzen den ich noch habe ist von eine TE60 der allerersten Generation.
Hab das mal so zusammengelegt wie das ineinandergesteckt gehört. Auf dem ersten Bild kommt neben dem Kugellager noch der Seegerring mit Augen und am Ende des Zylinders der ohne drauf da die Hülse beweglich bleiben muss.
Dieser hat einen kleinen Grat dran und geht entsprechend schwer zu ziehen.
Messen tut der 6mm x 9,3mm (Dm x L)
Der besagte (Alu)Ring 106 ist aus Stahl. Davon hab ich mehrere.


PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
Moin, den Bolzen und den Ring 42 und 106 würde ich gerne haben. Das einzige was unklar ist jetzt 110. Ist das eine dichtung oder eine Hülse? Dichtung wehre kein Problem aber falls es eine Hülse ist bräuchte ich die auch.
 
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
1.132
Wohnort/Region
Franken
Pos. 110 müsste ein O-Ring 26X2,5 sein. Messe mal nach, ob das passt.
 
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
Ich möchte mich für die Hilfe bedanken und hab noch ein Foto von den Teilen gemacht falls das jemand in der zukunft braucht.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
1.132
Wohnort/Region
Franken
Vielen Dank für deine Rückmeldung. Dein Foto hilft anderen garantiert weiter :top:
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ahh. Das Päckchen ist schon da.
Deine Maschine ist, der Seriennummer zufolge, wohl eine der jüngeren Modelle. Der von mir fotografierte Zylinder ist aus einer mit vierstelliger Nummer.
Scheinbar hat deine Maschine auch noch nicht so viele Betriebsstunden auf dem Buckel sonst würdest Du das Nadellager nicht so einfach neben den großen Zahnkranz legen. Bei meiner ersten 60er sind nämlich gleich beim Abziehen die Walzen rausgefallen...:?

PS
 
G

Gabrielxkiss

Registriert
14.08.2022
Beiträge
10
Hallo nochmal, ich habe ein Frage. Die Aufnahme ist TE-F für die Bohrer, passen da auch andere Bohrer Typen rein?
 
Thema: Explosionszeichnung / Reparaturanleitung Hilti TE 60

Ähnliche Themen

Hilti TE 7-C Ölverlust

Hilti TE 7-C Ölverlust

Problem mit HILTI TE 92

Hilti Te 60 Hauptwelle gebrochen altes Modell

Hilti TE 17

Oben