erste Schlagbohrmaschine mit integrierter Staubabsaugung

Diskutiere erste Schlagbohrmaschine mit integrierter Staubabsaugung im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hi Hab gerade die News angeschaut und gelesen das bosch jetzt die "erste" Schlagbohrmaschine mit Staubabsaugung auf den Markt bringt. Ich hab eine...
T

Tkey82

Registriert
17.02.2004
Beiträge
38
Ort
49429 Visbek
Hi
Hab gerade die News angeschaut und gelesen das bosch jetzt die "erste" Schlagbohrmaschine mit Staubabsaugung auf den Markt bringt. Ich hab eine von Atlas Copco und die ist mit Sicherheit schon länger auf dem Markt !!! Fehl Info ???
MfG
Thomas
97_1.JPG


P.S. sowas gibts doch wahrscheinlich auch schon länger von HILTI
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

für die Hilti TE 5 gibt es eine sehr effektive Absaugung seit 1994!
Hab sie damals aber nicht dazugenommen, war recht teuer.

Habe mich aber schon darüber geärgert.

Gruß Dietrich
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Deine Atlas Copco Maschine ist doch ein Bohrhammer, keine Schlagbohrmaschine, wenn ich mich nicht irre. Es gab und gibt mehrere Absauglösungen für professionelle Bohrhämmer, die wegen des hohen Aufpreises jedoch von den Kunden nur wenig akzeptiert wurden. Aktuell gibt es eine neue Lösung für Bohrhämmer von DeWalt, über die wir hier demnächst berichten werden.

Auch für Schlagbohrmaschinen gab es bisher Absaugvorsätze, zum Teil mit eigener Turbine, die jedoch die Maschinen sehr unhandlich machten.

Neu an der Bosch PSB 1000 RCA ist die Integration der Absaugung in die Maschine. Der Lüfter dient zugleich als Staubsauger (Er saugt nur gefilterte Luft an). Das Absauggestänge mit der kleinen Mikrofilterbox wiegt gerade mal 200 Gramm.
 
T

Tkey82

Threadstarter
Registriert
17.02.2004
Beiträge
38
Ort
49429 Visbek
Sorry, ist ne Schlagbohrmaschine.
Also ist diese besondere Neuerung, daß ich mit dem eigenen Lüfterrad meine Saugleistung erzeuge und nicht mit irgendeinem Modul das zwischen Motor und Getriebe geflanscht wird?! Wenn mir also durch einen doofen Zufall der Ansaugfilter reißt, und ich nicht dahinter komme, habe ich spätestens nach 15-20 6mm Löchern meine Maschine so vollgesaugt daß ich sie wegschmeißen kann ?!

Aber davon mal abgesehen ist ne Bohrstaub Absaugung ne feine Sache. Besonders beim Bohren in der Decke. :D Riesel!!
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Hast du mal eine Typenbezeichnung von der Atlas Copco-Maschine? Es ist aber eine Profi- und keine Heimwerkermaschine.

Die Gefahr, dass der Mikrofilter reißt ist sehr gering. Der Filter ist sehr robust. Außerdem würdest du das wohl sofort merken, weill du dann in einer Staubwolke stehst.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.472
Ort
Gauting bei München
Hallo,
hinterher ist man dann immer schlauer. Die Hersteller gehen hier wahrscheinlich auch von erstklassigen Staub aus. kein Altbau wo beim Anbohren mal die mit Grubensand verputzte Schicht abplatzt und Korngrößen von 8 mm daherkommen und steckenbleiben. Der Beutel sieht aus wie von Festo RS System wo er auf einem Drahtbügel aufgespannt wird. Wasserfest ist er sicher auch nicht, ein Schutzbeutel wäre hier zumindest notwendig. also ich möchte mit sowas nicht arbeiten.
Gruß
Alfred
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Auch Makita hat schon vor etlichen Jahren einen Bohrhammer mit Staubabsaugung auf den Markt gebracht - die HR2430!
Wenn Bosch jetzt die erste Bohrmaschine mit Absaugung auf den Markt bringt, ist das schon eine extrem innovative Erfindung! :twisted:
 
T

Tkey82

Threadstarter
Registriert
17.02.2004
Beiträge
38
Ort
49429 Visbek
Alfred schrieb:
Hallo,
hinterher ist man dann immer schlauer. Die Hersteller gehen hier wahrscheinlich auch von erstklassigen Staub aus. kein Altbau wo beim Anbohren mal die mit Grubensand verputzte Schicht abplatzt und Korngrößen von 8 mm daherkommen und steckenbleiben. Der Beutel sieht aus wie von Festo RS System wo er auf einem Drahtbügel aufgespannt wird. Wasserfest ist er sicher auch nicht, ein Schutzbeutel wäre hier zumindest notwendig. also ich möchte mit sowas nicht arbeiten.
Gruß
Alfred

Mit dem Papierbeutel hast du wohl recht. Ein Beutel aus Kunststoffgewebe wäre wahrscheinlich besser. Eine Idee wo es sowas gibt ?

MfG
Thomas
 
T

Tkey82

Threadstarter
Registriert
17.02.2004
Beiträge
38
Ort
49429 Visbek
Typ: Atlas Copco SB2E 20 RA

Nennaufnahme: 800W

Lastdrehzahl:
1.Gang 800 1/min
2.Gang 2000 1/min

Lsatschlagzahl: 32000 1/min

Bohrdurchm.:
Beton 20mm
Stahl 13mm
Holz 40mm

Gewicht: 3,3kg
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.336
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo, kleine Anmerkung von mir,
da alle Welt HILTI für den Nabel der Welt hält:

Bohrhämmer mit eingebauter Staubabsaugung gab es bereits
1965 von DUSS. (Da wusste HILTI nocht nicht wie man Bohrhammer schreibt).Das war der DUSS P 50. Später kam noch der P 36 dazu. Beide auch mit Frischölschmierung aus eingebautem Öltank ! Auf der verlängerten Motorachse war die Saugturbine angebracht. Das Bohrmehl wurde direkt durch das Bohrgestänge in den Staubsack gesaugt.
Der P 50 hatte übrigens Drehrichtung Links. War aber egal, da nur mit Saugwerkzeugen gearbeitet wurde, also Förderwendel nicht nötig waren.
Und es war dann immer sehr angenehm wenn ein Hammer mit 3 kg. Steinstaub im Staubsack zur Reparatur kam.

MfG

H. Gürth
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

immerhin hat Harald Schmitt gesagt: Hilti wird von den Leuten vom Bau fast religiös verehrt:)
aber auch viel geklaut!
Außerdem sagte er: das keiner Metabo klaut, und warum, weil jeder einen kennt der beim Metabo schafft:)

Von Duss hat er nichts gesagt:(

H.Gürth, entschuldige bitte, sollte lustig sein!

Gruß Dietrich
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Die Atlas Copco Schlagbohrmaschine SB2E 20 RA ist vor zirka zehn Jahren damals noch als schwarze AEG-Maschine auf den Markt gekommen. Später wurde sie unter der Marke Atlas Copco verkauft.
Wie lange sie produziert wurde, habe ich bisher nicht herausbekommen, da sich selbst bei Atlas Copco heute kaum noch jemand an dieses Gerät erinnern kann.

They82 vielen Dank für den Hinweis auf diese erste Schlagbohrmaschine mit Staubabsaugung. Jetzt muss ich wohl die Meldung etwas umschreiben.
 
T

Thomas S.

Registriert
04.04.2004
Beiträge
1
Ort
Dresden
Hallo,

ein paar kleine Ergänzungen. Man muß unterscheiden zwischen Bohrhämmern (meist pneumatisch) und Schlagbohrmaschinen (Rastenschlagwerk). Weiterhin gibt es integrierte Absaugeinrichtungen und Zusatzgeräte (zum Anschluß an den Staubsauger).
Bohrhämmer gibt es bereits sehr lange mit integrierter Absaugvorrichtung (gegen Motor und Getriebe gedichteter Extralüfter). Bei Bosch werden 2 Geräte angeboten GAH 350 (ohne Meißelfkt.) und GAH 500 (mit Meißelfkt.) Beide Made in Germany (garantiert).
Die Bosch-Bohrmaschine hat als Erste eine intgrierte Staubabsaugung. Ein beschädigter Filter führt mit Sicherheit nicht zum Ausfall des Motors. Solcher "Mißbrauch" wird in der Regel von Markenherstellern abgetestet.
Im Bosch-Zubehör findet sich ein Textiler Absaugbeutel, welcher auch bei feuchten Absaugmedien mit Sicherheit dichthält.

Viele Grüße
Thomas
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

es war schon klar dass wir von einer Schlagbohrmaschine reden, nicht von einem Absaughammer. Und das Grundprinzip der Absaugbohrmaschine hat eben Atlas-Copco zuerst gehabt, höchstens technische Details unterscheiden die Maschinen.

Über die Sinnhaftigkeit, eine Absaug-SBM im Jahre 2004 noch auf den Markt zu werfen, kann man sich streiten.
Ich hätte mich eher über einen vernünftigen und günstigeren Absaughammer gefreut (die ca. 400 Euro des GAH 500, den GAH 350 gibts afair nicht mehr, sind für ein 2 Kilo-Hämmerchen, das auch keine Hilti/Duss Qualität erreicht, schlicht zuviel, Made in Germany ist auch schon lange kein Gütesiegel mehr).

Noch besser, wenn sich die Hilti-Technik des ansteckbaren Saugwerkes verbreitet hätte, dann müsste man das Gemüse nicht immer mit rumschleppen, wenn man es nicht braucht (Neubauinstallation, Garten usw.).

Also prinzipiell nix neues, was Bosch da gebracht hat, man hätte besseres anfangen können.
 
Thema: erste Schlagbohrmaschine mit integrierter Staubabsaugung

Ähnliche Themen

Druckluftnagler für absehbaren Kurzzeiteinsatz

Bosch GSS 18V-10

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

Beha-Amprobe TMD 56 Temperaturmessgerät und Datenlogger

Akkuschrauber mit EC-Motor oder normal?

Oben