Erastzteil Dolmar PS 341

Diskutiere Erastzteil Dolmar PS 341 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, Die Ölpumpe bei meiner Dolmar PS 341 ist defekt und ich habe bei dem Fachhändler meines Vertrauens eine neue bestellt (Teile Nr...
D

duestnishy

Registriert
27.02.2005
Beiträge
7
Ort
duestnishy
Hallo,

Die Ölpumpe bei meiner Dolmar PS 341 ist defekt und ich habe bei dem Fachhändler meines Vertrauens eine neue bestellt (Teile Nr. 021245003). Die musste bestellt werden und war auch schon nach zwei Wochen da. Einziges Problem: die Pumpe ist etwa 8mm kürzer als die alte und am hinteren Ende offen. Bei nochmaligem Hinsehen habe ich dann gesehen, dass die Teilenummer in der letzten Ziffer abweicht: 021245004. Kann mir jemand sagen, ob das eine Pumpe für eine andere Säge ist, oder vielleicht ein Nachfolgemodell für die alte Pumpe sein könnte.

Vielen Dank!

Christian
 
D

Düsing GmbH

Registriert
03.03.2005
Beiträge
126
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
das ist doch ein Fall für unseren "dolmar-sammler" :wink:
Siehe: Mitgliederliste...

Gruß A. Haverkamp
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

in der 341 wurden früher lt. unseren unterlagen andere ölpumpen verbaut.

aus welchem jahr stammt denn das gerät?
 
D

duestnishy

Threadstarter
Registriert
27.02.2005
Beiträge
7
Ort
duestnishy
Hallo,

ich habe die Säge 1994 oder 1995 gekauft. Das Typenschild ist leider nicht mehr vorhanden. Die vorhandene Ölpumpe sieht genauso aus, wie die in der Explosionszeichnung mit der Teilenummer 021245003. Erhalten habe ich eine Pumpe mit der Teilenummer 021245004. Könnte die zu einer anderen Säge gehören?

Gruß, Christian
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Vermutlich hast du eine verbesserte Pumpe erhalten. die 021 sagt aus, dass sie zum gleichen Sägentyp gehört. die 004 ist eine höhere Nummer und steht daher für den nachfolgetyp der 003,
in meiner Ersatzteilliste ist diese Nummer noch nicht aufgeführt, scheinbar sehr neu noch.
bau sie doch einfach mal ein.
Ciao
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

na klar, wenn sie passt und funktioniert sollte man sie verwenden.

ansonsten mal mit einem verweis auf dieses forum und dem hinweis auf das gerätealter die pumpe für das gerät dieses baujahres bei uns bestellen (kostet bei uns 18,36 euro inkl. versand).
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

sind über 13€ für den Versand nicht ein wenig viel. Die einfache Pumpe kostet alleine doch nur 4,67€.

Für diese Modelle hatte ich auch schon mehrere verschiedene Pumpen in der Hand. Zum einen die verstellbare und dann auch noch zwei verschieden nicht einsellbare. Wie Dolmar Sammler schon geschrieben hat, hast Du scheinbar das neuste Modell bekommen.
Das Gehäuse der PS340-400 hat sich in den letzten zwanzig Jahren nur wenig verändert, so daß auch die neuste Pumpe in die älteste Säge paßt (Sachs Dolmar 100 von 1983).

Also hinein dem Ding und ein wneig Fett in das Nadellager der Kupplungsglocke nicht vergessen und vorallem nicht die Analufscheibe, zwischen der Kupplungsglocke und dem Abdeckblech hinten.

Gruß

Thomas
 
D

duestnishy

Threadstarter
Registriert
27.02.2005
Beiträge
7
Ort
duestnishy
Hallo,

und erstmal vielen Dank für die vielen guten Tipps. Mein Problem mit der neuen Pumpe (004) ist, dass sie etwa 8mm kürzer ist als die alte. Und zwar fehlt das hintere Ende, dort wo an der alten Pumpe der Verschluss von dem Pumpengehäuse ist. Dadurch sitzt einerseits die Pumpe nicht fest im Motorsägen-Gehäuse (hat nach hinten 8mm Luft), und andererseits ist die Pumpenwelle nicht dagegen gesichert, dass sie nach hinten herausläuft. Die Pumpe ist praktisch hinten offen. Daher meine Vermutung, dass die Ölpumpe zu einer anderen Säge gehört.

Gruß, Christian
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

habe mir das nocheinmal bei einer PS33 angesehen, die ist zwar Baujahr 98 aber egal, im Prinzip ist das gleich.
Also zuersst einmal,w enn die pumpe die Nummer 021 hat dann gehört sich auchzu der Buareihe,e gal ob geändert oder nicht.

Dann die Pumep wird vorne in den schwarzen ummi am Öltank geschoben, dann auf über die Antriebsverzahnung geschoben und darauf mit dem braunen oder schwarzen Plastikteil (in der Liste das Teil mit der Nummer 93) gesichert, dann kann die Pumpe nicht mehr heruntergehen, egal wie lange sie ist. Ist ja auch verständlich, weil die Fixierung nicht am Ende sondern in der Mitte erfolgt.
Du schreibst, die Pumpe ist an einem Ende offen und der Pumpenkolben könnte herauslaufen. Wenn das so ist,wie auf dem Bild, dann kannich Dir versichern, daß ist nicht so. Die Zähne auf der Pumpenwele sind leicht schräg gestellt, so wird der Kolben beim Betrieb nach vorne gedrückt.
Pumpe.jpg


Gruß

Thomas
 
D

duestnishy

Threadstarter
Registriert
27.02.2005
Beiträge
7
Ort
duestnishy
Hallo Thomas,

das hört sich alles ganz logisch an. Dann bau ich die Pumpe mal ein.
Vielen Dank!

Gruß, Christian
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
@thd

die pumpe kostet 11,83 euro, hinzu kommen 7,- euro versand.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
@wmv

Die Pumpe kostet keine 5€uro, das ist nun mal so, da könnt Ihr schreiben was ihr wollt. Wenn mein Ersatzteilhändler mir die Pumpe für um die 5€ verkauft, dann nicht weil er ein guten Mensch ist, sondern weil es der offizielle Preis für dieses Ersatzteil von Dolmar ist.

Kann es sein, daß Ihr die Nummer verwechselt? Die einstellbare Ölpumpe für diese Serie mit der Nummer 028245272 kostet 10,32€.

Gruß

Thomas
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
@thd

genau dies ist die pumpe, die lt. den unterlagen von dolmar in diesem gerät bis baujahr 1996 verbaut wurde und also auch wieder hinein sollte.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Stimmt erst in der 97er Ersatzteilliste tauchen die nicht verstellbaren Pumpen wieder auf. In den PS340 Modellen der ersten Jahre waren die verstellbaren verbaut. dann hat man sich scheinbar wieder auf die alte Sachs Dolmar 100 Pumpe erinnert und die billige Lösung gewählt.

Zuerst hatte ich auch immer gedacht, die Pumpe müßte verstellbar sein, letzt endlich mußte ich aber feststellen, daß man im Betrieb dann sowieso zu faul ist, die Fördermenge einzustellen, vor allem wenn die Verstellschraube so blöd liegt wie in diesem Fall.

Auf jeden Fall passen beide Versionen, wobei es doch auffallen müßte, wenn an der neuen Pumpe auf einmal kein Verstellschruabe mehr ist.

Gruß

Thomas
 
T

TheFredd

Registriert
22.09.2009
Beiträge
4
hallo!

ich bin neu hier, auch was die reparatur von motorsägen angeht

auch ich habe eine ältere ps341, bei der langsam aber stetig das kettenöl ausläuft, ich vermute einfahc mal eine defekte ölpumpe.
dazu 3 fragen;
1. um die ölpumpe auszubauen, muss ich die kupplung abnehmen, oder? wenn ja, hat diese ein links- oder rechtsgewinde?

2. was gibt es wichtiges beim aus & einbau zu beachten?

3. ich habe bei ebay unter dieser nummer
270456535066
eine ölpume gefunden, die art.nr. endet mit "007". meine ps341 ist allerdings auch schon etwas betagter, schätze um die 15 jahre.
passt diese pumpe in meinen motor?

vielen vielen dank für hilfen!
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

die kupplung hat linksgewinde und die ebay-pumpe müsste passen.
 
T

TheFredd

Registriert
22.09.2009
Beiträge
4
super, danke für die schnelle antwort!
ich werde es damit probieren & dann berichten
 
Thema: Erastzteil Dolmar PS 341

Ähnliche Themen

Kupplung tauschen Dolmar PS 39

Dolmar PS 341 Ersatzteil

Oben