Einhell MKS 35/35

Diskutiere Einhell MKS 35/35 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich habe eine gebrauchte Einhell Motorsäge gekauft. Ich habe die Startanweisungen genau befolgt. Sie springt nicht an. Zündkerze habe ich bereits...
T

torben

Registriert
13.10.2004
Beiträge
3
Ich habe eine gebrauchte Einhell Motorsäge gekauft.
Ich habe die Startanweisungen genau befolgt. Sie springt nicht an. Zündkerze habe ich bereits gereinigt, genau wie den Luftfilter.
Ich habe die Kettensäge zum Starten auf dem Boden liegen. Nach mehrmaligen Ziehen am Startseil ist unter der Säge (Bereich Auspuff) Benzin zu sehen. Ist das normal?

Könnt Ihr mir helfen das DIng zum Laufen zu bringen?

Besten Dank schon einmal!
Torben
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

die Säge ist abgesoffen.

Starterklappe (Choke) öffnen, Vollgas geben und solange ziehen, bis sie anspringt, gegebenfalls noch vorher die Zündkerze rausschrauben, ein paar mal leer durchziehen oder mit dem Kompressor ausblasen.
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

wenn das Benzin schon zum Auspuff rauskommt, scheint die Zündung nicht in Ordnung zu sein. Schau mal nach, ob ein Zündfunke vorhanden ist und ob der Elektrodenabstand der Kerze 0,5 mm beträgt.
 
T

torben

Threadstarter
Registriert
13.10.2004
Beiträge
3
Vielen Dank für die Antworten!
Wie kann ich feststellen, ob ich einen Zündfunken habe?
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
... indem man die Zündkerze herausschraubt, wieder in den Stecker steckt, an ein Metallteil der Säge hält, durchzieht und nachschaut, wie der Funken aussieht. Achtung, die Zündkerze während des Anziehens nicht direkt anfassen und vorher nachsehen ob der Stecker Risse hat, sonst gibt es einen gewischt.

Er sollte im Idealfall kräftig und bläulich sein. Den Elektrodenabstand mißt man mit einer Fühllehre.
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
motorgeraete-online.de schrieb:
... indem man die Zündkerze herausschraubt, wieder in den Stecker steckt, an ein Metallteil der Säge hält, durchzieht und nachschaut, wie der Funken aussieht. Achtung, die Zündkerze während des Anziehens nicht direkt anfassen und vorher nachsehen ob der Stecker Risse hat, sonst gibt es einen gewischt.

Er sollte im Idealfall kräftig und bläulich sein. Den Elektrodenabstand mißt man mit einer Fühllehre.

Am Besten direkt an den Zylinder halten (dann ist sicherer Kontakt gewährleistet). Zündung muss natürlich eingeschaltet sein :wink: !
 
T

torben

Threadstarter
Registriert
13.10.2004
Beiträge
3
vielen dank für die tipps!
man sollte sich nicht zu sehr an die betriebsanleitung halten! die säge war abgesoffen, weil ich mit choke gestartet habe. steht so ausdrücklich in der anleitung!
naja. jetzt weiss ich ja, wie es geht!

viele grüße
torben
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
hallo torben
mit Choke war schon richtig, wenn sie jedoch das erste mal gezündet hat, sofort den Choke rein und wieder ziehen.
 
Thema: Einhell MKS 35/35

Ähnliche Themen

Rasenmäher auf Seite gelegt

Sihl FS 160 springt nicht an

Einhell MKS 35/35 - welche Typen sind baugleich?

Briggs & Stratton 8 HP springt nicht an !!!

Stihl FS 80 Mototr überhitzt ...

Oben