Drehzahregelung am Winkelschleifer?

Diskutiere Drehzahregelung am Winkelschleifer? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hy, ich hab mir doch letzte Woche den Winkelschleifer (125mm) von Milwaukee gekauft. Jetzt haben mich schon mehrere Leute gefragt, ob der denn ne...
J

jan

Registriert
06.08.2005
Beiträge
683
Wohnort/Region
Y
Hy,

ich hab mir doch letzte Woche den Winkelschleifer (125mm) von Milwaukee gekauft. Jetzt haben mich schon mehrere Leute gefragt, ob der denn ne Drehzahlregelung hat. Darauf hab ich beim Kauf gar nicht geachtet. Brauch ich überhaupt ne Drehzahlreg. am WS???



MfG
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

ob man die regelung für verschiedene arbeitsbereiche braucht, weiß ich nicht, die getriebe halten aber länger, wenn eine regelung in der maschine ist, weil das gerät dann "weicher" anläuft.
 
R

rt-andreas

Registriert
18.09.2005
Beiträge
407
Ort
Raum KA
Hallo jan,

es gibt verschiedene Regelungstypen mit gewissen Vorteilen. Notwendig sind die aber für reine Trennschleifer nicht unbedingt, schon eher für Poliergeräte.
Regelung 1 richtige Drehzahlregelung wie an der Bohrmaschine mit Einstellrädchen um unterschiedliche Drehzahlen einzustellen. Ist gut für Poliergeräte aber unnütz bei Trennschleifern da ist eh immer "Volle Pulle " Drehzahl gefragt.
Regelung 2 ist so ne Art Nachregelung auf bestimmte Drehzahl. Also der Motor könnte ohne die Regelung einiges mehr an Drehzahl bringen. Er ist aber sozusagen "eingebremst" und die Regelung macht dann nur soweit auf, wie es der Drehzahlabfall durch die Belastung nötig macht. So ein Trennschleifer hat dann "näherungsweise" immer gleiche Drehzahl im Leerlauf wie unter Last und knickt erst unter Überlastung ein.
Regelung 3 ist eigentlich keine Regelung sondern schlicht eine (elektronische) Anlaufstrombegrenzung, der Motor wird sanft hochgefahren und bleibt dann ungeregelt.

Hoffe das hilft dir nun weiter,

Andreas
 
H

hs

Guest
Hi,

jan schrieb:
ich hab mir doch letzte Woche den Winkelschleifer (125mm) von Milwaukee gekauft. Jetzt haben mich schon mehrere Leute gefragt, ob der denn ne Drehzahlregelung hat. Darauf hab ich beim Kauf gar nicht geachtet. Brauch ich überhaupt ne Drehzahlreg. am WS???

kommt auf Deine Arbeiten an. Zum Trennen oder grob Schruppen nicht.
Interessant wird die Sache, wenn man z.B. ein Anlaufen des zu schleifenden Materials vermeiden möchte (Bsp. Entfernen von Lackschichten mit groben Reinigungsscheiben).
Es ist halt manchmal hilfreich, wenn man nicht mit 'Vollgas' arbeiten muß.

Gruß, hs
 
D

Dilettant

Registriert
15.11.2005
Beiträge
31
Ich benutze beim Arbeiten mit der Drahtbürste (Zopf-Rundbürste) gern eine niedriger Drehzahl.
Man hat dann mit deutlich weniger umherfliegenden Drähten zu kämpfen als bei voller Drehzahl.
 
S

swisschris

Registriert
21.12.2005
Beiträge
8
Ort
korfu
da ich meinen Winkelschleifer Bosch PWS-irgendwas, vorallem zum Ränder schleifen bei Parkettböden benutze, brauch ich unbedingt nen Drehzahlregler. Zum Finish-Schliff mit nem 120er Papier auf dem Teller fängt bei zu hoher Drehzahl das Holz,sowie das Papier und der Nylonteller ziemlich bald Feuer :lol:
Gruss christ 8) ph
 
J

jan

Threadstarter
Registriert
06.08.2005
Beiträge
683
Wohnort/Region
Y
Ich danke euch für eure Antworten, werd ihn wohl behalten, da ich ihn hauptsächlich zum Trennen verwende. Holz bearbeite ich damit eh gar nicht. Aber wenn mal mein Schleifteller brennt, weiß ich ja warum :D .

In diesem Sinne: Danke und fröhliche Weihnachten miteinander!

MfG
 
Thema: Drehzahregelung am Winkelschleifer?

Ähnliche Themen

Betonschleifer / Estrichfräse 125mm oder 230mm

Makita - Welche Eigenschaften haben die 18V Akkus so?

Billige Schweißtechnik = schlecht?

Drehmomentmonster oder Mogelpackung?

Kleines Problem bei Reperatur von Kränze Therm 870

Oben