Drahtvorschub Rehm Synergic Pro nervt

Diskutiere Drahtvorschub Rehm Synergic Pro nervt im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich habe ein 4 Rollen Synergic Pro und habe im Schlauch eine 0,8mm Seel drin. Ich habe schon seit geraumer Zeit Probleme mit dem Vorschub...
M

malocher

Registriert
05.05.2009
Beiträge
892
Ort
Hessen
Hallo,

ich habe ein 4 Rollen Synergic Pro und habe im Schlauch eine 0,8mm Seel drin.
Ich habe schon seit geraumer Zeit Probleme mit dem Vorschub gehabt, aber bisher war der
Frustpunkt nicht erreicht.
Beim Schweißen mit normalem "schwarzem" Draht kommt manchmal während oder zu Beginn des Schweissens kein Draht vorne nach. Wenn man stur weiter drückt radieren die 4 Rollen regelrecht auf dem Draht, d.h. meines Ermessens ist da was erheblich verklemmt. Hört man auf springt einem der Draht regelrecht vorne raus.
Ursprünglich hatte ich mal die Bremse der Drahtrolle im Verdacht aber die Rolle dreht sehr leicht, die Bremse habe ich fast auf 0 geregelt. Die Vorschubrollen probieren mit aller Kraft den Draht in das Schlauchpaket zu drücken aber irgendwo da drin hängt der Sch...
Ich habe bereits beim Einfädeln das Paket abgemacht und von Hand präzise eingefädelt in den Schlauch und dann erst am Gerät festgeschraubt. Man kann auch den Draht von Hand durchdrücken bis aus der Düse vorn raus. Will man aber Schweissen kommt kurz Draht dann hängts wieder. Das tritt nicht immer auf aber alle paar Umdrehungen.. das macht mich wahnsinnig.
Auch fiel mir auf dann wenn ich nicht am Werkstück bin zum zünden läuft der Draht, halte ich dran klemmts wieder.
Die Seele wurde neu reingezogen vom Fachbetrieb damals. Wenn ich den Edelstahldraht reinmache habe ich das Problem nicht. Es wollte mal kurz anfangen dann gings aber problemlos.
Der CU beschichtete Stahldraht hat stellenweise etwas Flugrost. Ich weiss nicht ob sich der Dreck in der Seele irgendwo sammelt und dann blockt, aber der VA Draht ging ja auch..

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte? Irgendwas mit dem Schlauchpaket Radius vielleicht oder so... Help!

Grüße
 
Hallo,
Ich habe bei meinen mit 3 und 4 Metern Schlauchpaketen eine blaue Drahtführungsspirale (0.6-1.00mm) drinnen. Als Schweißdraht verwende ich 0.8mm SG2 (G3Si1). Und Drahtrollen die Flugrost haben, würde ich nicht verwenden. Und die Spulenbremse habe ich so eingestellt, dass die Spule beim Loslassen der Brennertaste gerade nicht nachläuft. Damit habe ich mit dem Vorschub (4 Rollen) keine Probleme.

Gruß
 
Servus,

Auch fiel mir auf dann wenn ich nicht am Werkstück bin zum zünden läuft der Draht, halte ich dran klemmts wieder.
Könnte darauf hindeuten, dass am Griff der Knick zu stark wird. Bringt es was, wenn du das Schlauchpaket über die Schulter legst, dass es am Griff relativ gerade bleibt? Wie lang ist dein Schlauchpaket?
Könntest du ein Foto von der Spule einstellen was den Flugrost angeht?
 
Ok das muss ich nachschauen, auch wegen dem Foto.
Wegen dem Flugrost: Das ist schon die x-te Spule welche recht schnell rostet, auch die SG2 WIG Stäbe rosten recht schnell im Keller, dabei ist der trocken, die Spule liegt sogar im Heizraum aus dem Grund.
Aber das Zeug ist rostanfälliger als ein G3 hab ich das Gefühl...
 
Moin..Flugrost, auch wenn es wenig ist, macht viel Ärger beim Schweißen.
Der Rostabrieb lagert sich in der Seele ab, und bremst den Draht.
Hast du evtl. sogar eine Teflonseele im Schlauchpaket, da du schreibet "mit Va-Draht geht es"?
Eine Kunststoffseele wird durch Rost praktisch sofort unbrauchbar.

Dein Problem kann nur zwei Ursachen haben:
1. Drahtführung zwischen Vorschubrollen und Stromdüse nicht in Ordnung.
2. Vorschubrollen verschlissen, falscher Typ oder falsche Größe

Ist da noch der alte Rehm Vorschub mit den abnehmbaren Zahnkränzen und vielen Anlaufscheiben drin? Oder schon was ordentliches mit bezahlbaren und verfügbaren Vorschubrollen?

Hast du ein zweites Schlauchpaket bzw. kannst dir eins irgendwo leihen? Braucht nicht unbedingt wassergekühlt sein.

Ein paar Fotos vom Vorschub, der Seele, dem Draht, etc. könnten aufschlußreich sein.

DoMi
 
Entschuldigt die Verzögerung,
hatte viel um die Ohren.

Also nun endlich die Fotos. Das Schlauchpaket ist 4,80m lang und hat keine erkennbaren Mängel, ich hab die Seele vorhin mal rausgeholt, blau mit diesem Spiraldraht drin. Hab sie am Kompressor mal durchgeblasen, kam Staub(Rost?) raus anfangs aber keine Masse.
Der Rest wie auf den Bildern. Die Seele sah auch OK aus, sie hatte einen minmalen Knick ca. mittig, aber das sollte keine Rolle spielen wenn der Draht eingeschlängelt ist. Das war ja immer problemlos, sogar von Hand möglich.

Grüße
 

Anhänge

  • SCAL20201122_151438.jpg
    SCAL20201122_151438.jpg
    458,1 KB · Aufrufe: 167
  • SCAL20201122_151530.jpg
    SCAL20201122_151530.jpg
    819,1 KB · Aufrufe: 170
  • SCAL20201122_152041.jpg
    SCAL20201122_152041.jpg
    212,7 KB · Aufrufe: 168
  • SCAL20201122_151323.jpg
    SCAL20201122_151323.jpg
    588,8 KB · Aufrufe: 167
  • SCAL20201122_151330.jpg
    SCAL20201122_151330.jpg
    595,8 KB · Aufrufe: 174
  • SCAL20201122_151407.jpg
    SCAL20201122_151407.jpg
    627,2 KB · Aufrufe: 178
4,8m mit 0 8er Draht, rostig und Knick.. da wundert mich nicht dass das nicht läuft.
Selbst bei neuer Seele und sauberem Draht ist 4,8m schon eine Ansage.
Neue Seele und blanker Draht.. dann wirds wohl laufen.
DoMi
 
Kann DoMi nur beipflichten.
Großzügig zwei Lagen abwickeln, vielleicht wirds dann besser. Oder gleich für 30€ eine neue Rolle Draht ordern.
Gruß, BK
 
Bastelkönig schrieb:
Großzügig zwei Lagen abwickeln,

leider rosten bei den Korbspulen auch die Seiten.....
DoMi
 
Hallo,
wenn schon so ein langes Schlauchpaket, dann muss dieses immer "gerade" liegen. Wenn das in Schleifen liegt, ist das ganz schlecht. Ich habe mehrere Schlauchpaktete. Bei 2 habe ich schon diese Kohle-Teflon Seelen drinnen. Und weil ich auf Sauberkeit achte, ist vor dem Drahtvorschub so ein Reinigungsfilz drinnen.
Aber so verrostet sind meine Drahtspulen nicht. Da ich nicht viel davon benötige, kaufe ich da immer
Qualitätsware. Hatte einmal eine so billige 5 KG Alu Rolle von 1mm. Da ist bei einem 3 Meter Schlauchpaket mit einem echten (alle 4 Rollen haben eine Nut) 4 Rollenvorschub mit hohem Anpressdruck der Draht ins Stocken geraten. Neue Kohle-Teflon Seele eingebaut, gleiches Problem. Neue Stromdüse für Alu, gleiches Problem. Ich habe mir dann von Böhler eine Spule Aludraht bestellt. Dieser macht überhaubt keine Probleme. Da ich immer wissen will, was das Problem ist, habe ich den billigen Draht vermessen. Durchmesser 0.99mm. Die Oberfläche habe ich unter einem Mikroskop angesehen. Auch keine Auffälligkeiten. Ich kann auch nicht sagen, was die Ursache ist, dass der Draht so schwer durch das Schlauchpaket geht. Wichtig bei den Teflon, bzw. Kohle-Teflon Seelen ist, dass man den Draht nicht mit einem Seitenschneider abzwickt und durchschiebt. Ich nehme dafür immer einen Drahtseilschneider. Zusätzlich wird werden die Schneidkanten mit einer Feile gebrochen.

Folie25.JPG
Folie26.JPG
Gruß
 
Hallo nochmals,

also bei mir ergebn sich daraus noch div. Fragen:

1. Es werden diese PTFE(TEflon) Seelen angeboten wie Sauerbier, allerdings steht da immer dabei für Alu,VA, CuSi. Von schnödem SG2 steht da nie was. Benötigte ich dafür eine andere Art Seele? Weiterhin steht oft die Spirale wäre aus CU manchmal auch Messing. Und was ist mit diesen genannten Kohle-PTFE Seelen?

2. Muss die Seele im Hobbybetrieb jedesmal umgebaut werden wenn ich zwischen SG2 und VA wechsle? Oder ist das eher akademisch?

3. Ich weiss ehrlich gesagt nicht wie ich den Flugrost vermeiden kann, irgendwie läuft mir dieser Kram immer an im Lauf der Zeit. Ich kann die Spule ja schlecht im Wohnzimmer lagern nach jedem Schweißvorgang. Wie gesagt das Gerät steht sogar 2m neben der Heizungsanlage wo es immer trocken und warm ist. Weiss der Geier was da los ist.

BTW: Das war Qualitätsdraht, die genannte Rolle war m.E. sogar von Rehm selber. Ich werde mal schauen ob ich so einen Kleinstrolle auf den Spulendorn bekomme. mit 2kg komme ich lange aus.

Grüße
 
Für Stahlzusätze nutzt man auch Stahlseelen.
Für Al und VA nutzt mqn idR Teflonseelen.
Nutzt man einevSeele für Unterschiedliche Zusätze, kann es zu Verunreinigungen kommen, z.B. STahl in einer Edelstahlnaht. Dann rostet VA.

Also immer wechseln, zumal Drahtseelen nicht die Welt kosten.
Der Umbau ist ja auch kei Akt, der Draht kommt ja eh raus.
 
Also wenn das der einzige Grund ist (Rost in VA) dann ist das für mich sekundär da es darauf hier nicht wirklich ankommt.
Also hat das mit den "Gleiteigenschaften" nichts zu tun (?).
 
@ Malocher: Such mal bei Guggel nach AVS Kit Stahl Edelstahl Alu oder Teflonseele AVS-Kit Kombiseele für MIG/MAG Schweißbrenner Schutzgas Schlauchpakete Stahl, Edelstahl, Alu

Hab mein Lorch Schlauchpaket damit ausgestattet und brauche jeweils nur noch die passende Stromdüse einzusetzen. Damit sparst du dir den Seelenwechsel.

Gruß

Frank
 
Danke das sieht wirklich gut aus mit dem AVS Kit. Das Wechslen wäre mir echt zu nervig.
 
Hallo Leute,

Nur grad mal so ne Frage, ist die AVS-Kit Kombiseele so eine Kohle Teflon ( Graphit ) Seele ?
Ich habe nämlich mit meiner Stahlseele von Rohrman

Seele.jpg

3,10 m Probleme, das die innen für meinen 0,6 mm Draht zu Rau ist und mir der Draht nicht richtig läuft, hakelt und sich gerne Schlaufen am Drahtvorschub bilden.

Siehe Thema : Draht im Schlauchpaket flutscht nicht richtig, an was kann das liegen?

Macht es Sinn, auf so eine Kohle Teflon Seele um zu steigen?

Mit freundlichen Grüßen und bleibt gesund wünscht
Wickie
 
Ok das muss ich nachschauen, auch wegen dem Foto.
Wegen dem Flugrost: Das ist schon die x-te Spule welche recht schnell rostet, auch die SG2 WIG Stäbe rosten recht schnell im Keller, dabei ist der trocken, die Spule liegt sogar im Heizraum aus dem Grund.
Aber das Zeug ist rostanfälliger als ein G3 hab ich das Gefühl...

Hallo Malocher,

Kann es sein, das in dem Besagten Heiz / Kellerraum noch Salzhaltige Chemikalien, wie z.B. Salzsäure oder Salzige Frostschutzmittel, von der Solaranlage stehen ?

Lacht jetzt nicht, ich hatte mal einen Pokal gewonnen und der stand in der Wohnung, im Arbeitszimmer Regal und ein paar Fächer weiter eine gut verschlossene Flasche mit Salzsäure, glaub 31 % und der Pokal hat nach nen halben/ 3/4 Jahr angefangen zu rosten.
Nun steht die Salzsäure im Keller im Giftschrank und der Pokal ist in seine Einzelteile zerlegt noch in teilen anderweitig in Verwendung 🙃

Mit freundlichen Grüßen und bleibt gesund wünscht
Wickie
 
wenn sich Feuchtigkeit auf den Draht legt und dieser zu rosten beginnt, liegt das sicherlich an den Temperaturschwankungen. Nachts wirds in der Garage kalt und wenns frühs dann wieder wärmer wird, beschlägt die Luftfeuchtigkeit auf der kalten Drahtspule.

Eine Abhilfe wäre (auch wenn sichs blöd anhört) ein kleiner Heizwiderstand 40Ohm 2W im Schweißgerät an 24V, so das es dann da drin immer etwas wärmer ist als außerhalb des Schweißgerätes.

Wenn das Schweißgerät also keinen Dauerlüfter hat kann man das mal probieren und wenn der Trafo von einem Schütz geschaltet wird ist das nochbesser da die Schweißtrafos recht hohe Leerlaufverluste haben, das kann gut und gerne schonmal 100W sein.

Wenn man aber recht selten schweißt könnte man die Spule in einen Tüte stecken und ins Haus wo die temperaturen konstanter und höher sind. Vielleicht hilft auch ein Säcken Trockengelkügelchen oder Katzenstreu im Schweißgerät um die Feuchtigkeit aufzunehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Drahtvorschub Rehm Synergic Pro nervt

Ähnliche Themen

P
Antworten
36
Aufrufe
7.192
powersupply
powersupply
D
Antworten
4
Aufrufe
718
dennisrolfes
D
Zurück
Oben