Doppelschleifer Stirnseiten zum Schleifen benutzen

Diskutiere Doppelschleifer Stirnseiten zum Schleifen benutzen im Forum Stationäre Maschinen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich benutze die 0815 Korund-Schleifscheibe meines Doppelschleifers immer mal wieder strirnseitig, um kleine Metallteile, die breiter sind...
F

-FX-

Registriert
09.04.2007
Beiträge
215
Wohnort/Region
FD - 36xxx
Hallo,
ich benutze die 0815 Korund-Schleifscheibe meines Doppelschleifers immer mal wieder strirnseitig, um kleine Metallteile, die breiter sind als die Schleifscheibe anzufasen.
Jetzt ist das ja nun sicher nicht vorgesehen und irgendwann wahrscheinlich sogar gefährlich? Mal abgesehen von der unvollständigen Umhausung ...
Topfschleifscheiben finde ich auch eher nur mit sehr schmalem Rand, das bringt mich auch nicht weiter.
Bandschleifer ist für die paar Anwendungen dieser Art nicht drin.

Habt ihr Vorschläge für Schleifmittel etc.? Gab es da nicht mal so dünne Diamant-Schleifscheiben. Das scheint sich ja nicht durchgesetzt zu haben, vermutlich aus gutem Grund?

Danke
Chris
 
Du kannst auch an der Seite des Schleifsteins schleifen oder an der Schleifsteinkante, natürlich nicht mit starkem Druck und der Schleifstein darf nicht zu dünn werden.

Generell solltest du darauf achten, dass die Schleifscheibe von oben nach unten schleift, also der Abrieb nach unten geleitet wird.

Diamant-Schleifscheiben gibt es in unterschiedlichen Formen, flach oder als Rad, sie eignen sich aber nicht für normale, relativ weiche Metalle, sondern für Hartmetall und ggf. gehärtete Stähle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Entschuldige, dann meine ich die Planseite. Das ist wirklich so "zulässig"? Gibt es eine Regel, wann die Scheibe dann ausgetauscht werden sollte, wenn sie zunehmend dünner wird?
 
Warum nutzt du das Gerät nicht, wie es gedacht ist? Man kann das Werkstück doch einfach vorne nach rechts und links bewegen. So macht man es mit größeren oder gebogenen Sachen ja auch.
 
Es gibt Scheiben die sind nicht mehr als 5mm dick oder gar spitz ausgearbeitet...
Du solltest eben, wenn Du seitlich schleifst, nicht permanent an einer Stelle schleifen, sondern wie am Umfang auch, immer ein wenig in Bewegung bleiben.

PS
 
sicher kann man auch mit künstlerischer Freiheit Diamantscheiben montieren, z.B. welche aus sozialistischer Produktion.
 

Anhänge

  • IMG_2539.JPG
    IMG_2539.JPG
    315,4 KB · Aufrufe: 32
sicher kann man auch mit künstlerischer Freiheit Diamantscheiben montieren, z.B. welche aus sozialistischer Produktion.
Wirklich Fläche an der Seite hat er damit aber nicht ...

Es gibt aber z. B. die Kaindl Diamant-Sichtschleifscheibe (die ich auch verkaufe), aber für "kleine Metallteile" (also wohl nicht gehärtet) ist die eben nicht gut geeignet (und die von dir angehängten Scheiben gar nicht.

Entschuldige, dann meine ich die Planseite.
Ich hatte meinen Text kurz nach dem Absenden editiert, mit Stirnseite ist wohl (unabhängig von der Form der Schleifscheibe) doch (auch?) die Seite quer zur Welle gemeint, also die Stirnseite der Maschine.
 
Es gibt aber z. B. die Kaindl Diamant-Sichtschleifscheibe (die ich auch verkaufe), aber für "kleine Metallteile" (also wohl nicht gehärtet) ist die eben nicht gut geeignet (und die von dir angehängten Scheiben gar nicht.
Ich habe auch die Kaindl Diamant-Sichtschleifscheibe, doch der Vorteil sind die Löcher beim z.B. Meißel schärfen das Schleifbild zu beobachten, also hab die in einem alten Winkelschleifer und Tischhalter montiert (wollte die Scheibe aber zuerst auch mal in einen Doppelschleifbock einbauen, das ich aber schnell wieder verwarf).
 
Thema: Doppelschleifer Stirnseiten zum Schleifen benutzen
Zurück
Oben