Dolmar PS 401

Diskutiere Dolmar PS 401 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich habe eine ps401 die unter Vollgas nicht richtig läuft und die Kette nicht mehr richtig zieht ! Was kann da mit sein? MfG Amiga13
A

amiga13

Registriert
04.02.2006
Beiträge
5
Ort
Ostfriesland
Hallo,
ich habe eine ps401 die unter Vollgas nicht richtig läuft und die Kette nicht mehr richtig zieht !
Was kann da mit sein?
MfG
Amiga13
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Das kann alles und nix sein, angefangen bei der Vergasereinstellung.
Undichtigkeiten und verschlissener Kupplung, also von jedem was. :wink:
 
A

amiga13

Threadstarter
Registriert
04.02.2006
Beiträge
5
Ort
Ostfriesland
Moin,
also am Vergaser kann es eigentlich nicht liegen, der ist gereinigt und neu eingestellt worden.
MfG
Amiga13
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo,

ich kenne so ca. 8 Leute, die mit 401/411 sägen, bzw. eben nicht sägen.
Die Dinger laufen eigentlich wohl sehr selten vernünftig.
Eine perfekte Vergasereinstellung, wie man sie im Profibereich gewohnt ist, scheint fast unmöglich.
Bei der 401 meines Bruders habe ich nach jahrelangem rumtesten dann letztendlich kapituliert.
Seitdem steht meine Meinung fest: Das sind wirklich die letzten Gurken.
Der Motor an sich, ist gar nicht schlecht, aber das Gehäuse und der Vergaser sind nur für eines geignet: Für den Behälter, der alle 14 Tage vor unserer Tür abgeholt wird.

Irgendwie wurde dieses Thema vor einiger Zeit schon mal behandelt.
Ein User klagte auch über Vergaserprobleme und hat damit eine Welle von Antworten losgetreten.

Gruss
Vedmaskin
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Zur Dolmar PS400er Serie :
----------------------------------------
Das diese Sägen Schrott sind kann nur einer schreiben der selbst keine davon besitzt. Meine PS401 funktioniert recht gut , bis auf die im anderen Thread beschriebenen Leerlaufprobleme . Sie springt jederzeit gut an , kalt wie warm. Bei längeren Vollgasorgien wird der Motor dann richtig wach , dreht höher und zieht noch besser durch. Alles in allem eine leichte , zuverlässige Säge. Man darf davon nicht die Leistung einer größeren Profisäge erwarten. Ich jedenfalls würde sie mir jederzeit wieder kaufen.

2,3PS aus 39cm³ bei 4,0kg Gewicht , was will man mehr ?

MfG , Hellwig 8)
 
S

soloornothing

Registriert
09.10.2004
Beiträge
815
Ort
waiblingen (200m vom Stihlwerk 1 entfernt)
hi
ich kann auch nicht klagen hab zwar nur ne 102 (vorgängermodell)
läuft aber wie ne 1-startet sofort auch bei minusgraden- vergasereinstellung ist präzise und einfach -keine überempfindlichkeiten-
man kann nicht den vergaser einstellen, wenn das problem woanders ist-zb. Falschluft!-deshalb muss eine säge gewartet werden egal welcher hersteller
also ab in die werkstatt 8)
 
H

Hati3

Registriert
10.03.2004
Beiträge
171
Ich kann das nur immer wieder wiederholen, da ich es schon bei einigen dieser Sägen hatte, kontrollieren, ob die zwei Schrauben unterhalb des Vergaserbodens noch fest angezogen sind. Sonst läuft die Säge nicht ordentlich!
 
A

amiga13

Threadstarter
Registriert
04.02.2006
Beiträge
5
Ort
Ostfriesland
Moin,
die Zündkerze und den Kraftstoff-Saugkopf habe ich auch schon erneuert. Das mit den Schrauben unterhalb des Vergaserbodens werde ich überprüfen.
MfG
Amiga
 
Thema: Dolmar PS 401

Ähnliche Themen

Benzin Freischneider springt nicht mehr an

Kettenlänge Sägekette Dolmar

"Professionelle" Elektro-Kettensägen

Normal?: Schleifbänder mit übereinander geklebter Stelle die Schläge verursacht? / Empfehlung für Bänder? ohne Schlag?

Drahtvorschub Dalex CGL 150 ohne Funktion

Oben