Dolmar PS 34, kann Säge nicht starten, Starterseil blockiert

Diskutiere Dolmar PS 34, kann Säge nicht starten, Starterseil blockiert im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hilfe, habe neue Säge, kann sie aber nicht starten! Das Starterseil läßt sich ca. 1 cm herausziehen, dann ist ein enormer Widerstand (mehr als 30...
K

Kuno

Registriert
09.04.2005
Beiträge
4
Hilfe, habe neue Säge, kann sie aber nicht starten!

Das Starterseil läßt sich ca. 1 cm herausziehen, dann ist ein enormer Widerstand (mehr als 30 kg), der sich nicht überwinden läßt.

Weiß jemand Rat?
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
hallo Kuno,

Neue MS...???????
dreh doch mal die Zündkerze raus und versuche es nochmal.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

Du solltest erst einmal feststellen, was da genau blockiert. Dazu den linken Seitendeckel wegschrauben, die Zündkerze heruasschruaben und am Polrad den Motor durchdrehen. Kannst Du den Motor komplett durchdrehen liegt es an der Startmechanik.
Blockeirt der Motor trotzdem hast Du wahrscheinlich einen heftigen Kolbenfresser. Zylinder und Kolben kosten dann so um die 100€ ohne Einbau, ob sichd as noch lohnt ist Deine Entscheidung. Kolben auf Fresser prüfen kannman auch,w ennman den Auspuff wegschraubt, durch den Auslass kann man den Kolben sehen (und zwar der Teil, der immer als erster verfressen ist). bitte nach Auspuffabbau immer iene neue Auspuffdichtung montieren.

Gruß

Thomas
 
K

Kuno

Threadstarter
Registriert
09.04.2005
Beiträge
4
thd schrieb:
Hallo,

Du solltest erst einmal feststellen, was da genau blockiert. Dazu den linken Seitendeckel wegschrauben, die Zündkerze heruasschruaben und am Polrad den Motor durchdrehen. Kannst Du den Motor komplett durchdrehen liegt es an der Startmechanik.
Blockeirt der Motor trotzdem hast Du wahrscheinlich einen heftigen Kolbenfresser. Zylinder und Kolben kosten dann so um die 100€ ohne Einbau, ob sichd as noch lohnt ist Deine Entscheidung. Kolben auf Fresser prüfen kannman auch,w ennman den Auspuff wegschraubt, durch den Auslass kann man den Kolben sehen (und zwar der Teil, der immer als erster verfressen ist). bitte nach Auspuffabbau immer iene neue Auspuffdichtung montieren.

Gruß

Thomas

Hallo,

die Säge ist neu, lief bisher nicht 1 Sekunde.

Kolbenfresser kanns nicht sein!

Dennoch vielen Dank!
 
K

Kuno

Threadstarter
Registriert
09.04.2005
Beiträge
4
MS034 schrieb:
hallo Kuno,

Neue MS...???????
dreh doch mal die Zündkerze raus und versuche es nochmal.


Hallo,

ja, nagelneue Säge, lief bisher nicht 1 Sekunde.

Das mit der Zündkerze hatte ich schon probiert, leider ohne Erfolg.

Dennoch vielen Dank!
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Dann würde ich keine Experimente machen und das Ding wieder zurück bringen, wo du sie her hast.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

das mit dem neu habe ich übersehen. Wobei es auch schon Leute gab, die in eine neue Säge reines Normalbenzin eigefüllt haben udnsich dann gewundert haben, daß sie nur 1 Minute lief :)

Hat der Händler denn keinen Problauf gemachtudn eine kurze Einweisung? Oder ist die von EBAY oder OBI.
ISt auch egal, ich würde sie auch sofort zurückgeben.

Gruß

Thomas
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Das ist aber eine Negativbewertung einer Firma ! :oops: wobei noch nichtmal feststeht was geschehen ist. Vielleicht hat jemand das Seil einfach flitschen lassen und hat sich im Starter verheddert... was bei einer STIHL auch vorkommen kann.
 
K

Kuno

Threadstarter
Registriert
09.04.2005
Beiträge
4
Habe Problem selbst lösen können! Einfach das Gehäuseteil, an dem sich das Starterseil befindet, gelöst und soweit angehoben, daß die Welle von Hand gedreht werden konnte (ging sehr leicht), dann wieder zusammengeschraubt. Säge ließ sich sofort starten. Wo das Problem lag? Weiß der Geier!
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

dann lag es daran, daß der Startmechanismus sich am Polrad verklemmt hat Die Startmechanik sizt ja im äußeren Deckel und greift beim Starten in das Polrad. Fluchten beide beim Zusammenbau nicht richtig, kann es passieren, daß es dann klemmt. Kommt bei der 109-115 Serie auch manchmal vor, habe mir angewöhnt bei der Deckelmontage, den Deckel auzulegen undeinmal am Seil zu ziehen, und dann erste die Schrauben festzumachen.

Gruß

Thomas
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

dann lag es daran, daß der Startmechanismus sich am Polrad verklemmt hat Die Startmechanik sizt ja im äußeren Deckel und greift beim Starten in das Polrad. Fluchten beide beim Zusammenbau nicht richtig, kann es passieren, daß es dann klemmt. Kommt bei der 109-115 Serie auch manchmal vor, habe mir angewöhnt bei der Deckelmontage, den Deckel auzulegen undeinmal am Seil zu ziehen, und dann erste die Schrauben festzumachen.

Gruß

Thomas
 
Thema: Dolmar PS 34, kann Säge nicht starten, Starterseil blockiert

Ähnliche Themen

4T-Rasenmäher: Reversierstarterseil blockiert

Starmix Smart L 18V - Akku Nass-Trockensauger - Staubklasse L

Dolmar PS 32 springt nicht an

Meterk LTM-T3-40 E9981EU (Vistreck VS-9981) 5m Maßband mit 40m Laser-Entfernungsmesser vs. DeWalt 7,5m Massband

Werkzeugbestand aufrüsten/umrüsten 5 Jahresplan

Oben