Dolmar PS 32 springt nicht an

Diskutiere Dolmar PS 32 springt nicht an im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, habe mir leichtgläubig eine gebrauchte Dolmar PS 32 TLC gekauft. Der Verkäufer hat sie als defekt verkauft. Beschreibung des Verkäufers...
B

BBK

Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Hallo,

habe mir leichtgläubig eine gebrauchte Dolmar PS 32 TLC gekauft. Der Verkäufer hat sie als defekt verkauft.

Beschreibung des Verkäufers:
"Ich glaube, das Problem trat allenfalls nach kurzer Einlagerung auf. Ich hatte die Säge dann auch mal zum Werk geschickt, wo man sie gereinigt hat, glaube ich. Dann funktionierte sie wieder, nun wieder nicht mehr. Seil funktioniert, geht mittelschwer würde ich sagen. Blubbern - weiß nicht so recht. Habe nur die eine Säge, so dass mir ein Vergleich fehlt, um es beurteilen zu können. "

Das ist meine erste Kettensäge also gleich mal Aspen 2 und teilsynthetischen Kettenöl gekauft.

Leider macht die Säge keinen willen anzuspringen, ich habe ca. 20 mal versucht anzuziehen. (Ja 2 mal mit Choke und dann auf On Stellung).

Kompression scheint da zu sein, die Säge blubbert beim ziehen des Startseils, Zündfunke ist auch da.
Ich hatte noch den Vergaser ausgebaut der sieht aus wie neu überhaupt kein Schmutz aber ist das normal das die Membran trocken ist trotz Primern und vorherigem ziehen am Startseil?
Sprit kommt auch beim Vergaser an.

Elektrodenabstand Zündkerze so wie Zündspule zu Polrad ist ok.

Was kann es noch sein?

P.S. Ich habe auch Bremsenreiniger in den Vergaser direkt gesprüht da rührte sich nichts.

Gruß
Sebastian
 
Brummbär

Brummbär

Registriert
30.06.2020
Beiträge
24
Wohnort/Region
AT-Lilienfeld
Hallo!

Ich tippe auf die Membrane. :wink:

Ich selbst bin zwar ein Stihl Fan, aber auch die Dolmar ist eine sehr gute Motorsäge.

Vermutlich hat der Vorbesitzer über Wochen oder vllt sogar Monate den Sprit drinnen gelassen und versucht zu starten, und dann passiert genau sowas...Vergaser verklebt, Membrane, oder Nadelventil steckt. :wink:

Noch schlimmer wäre, wenn der Vorbesitzer wie ich das Gemisch selber macht, über Wochen liegen lässt und dann startet....folge Kolbenfresser, da sich das Öl mit der Zeit zersetzt, und die Säge somit keine Schmierung mehr bekommt.

Da es deine erste Motorsäge ist, hier noch ein Tipp von mir. Wenn die Motorsäge über längere Zeit nicht benutzt wird, Tank leer machen, starten, und laufen lassen bis sie von selber ausgeht. Vor der Einwinterung unbedingt Kette und Schiene von Harz entfernen, sonst hast im Frühjahr gleich die nächsten Probleme.

Ansonsten halten die Sägen bei richtiger Pflege und Wartung gut 20 Jahre und mehr. :wink:

Lg
 
H

henniee

Moderator
Registriert
22.06.2004
Beiträge
11.801
Wohnort/Region
Sauerland
Prüfe den (AUS) Schalter. Nicht einmal, 20x hintereinander.

Lass den Bremsenreiniger weg! DAS macht den Fresser schneller als Du schauen kannst.


Brummbär schrieb:
Noch schlimmer wäre, wenn der Vorbesitzer wie ich das Gemisch selber macht, über Wochen liegen lässt und dann startet....folge Kolbenfresser, da sich das Öl mit der Zeit zersetzt, und die Säge somit keine Schmierung mehr bekommt.

:saegen: :kp: :allesgut:
Genau. Das zersetzt sich... :crazy:
Und dann wird daraus - Einhornsuppe.
 
B

BBK

Threadstarter
Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Die Membran sah eigentlich gut aus nur war Sie am Rand nass und in der Mitte trocken. Ich hänge mal ein Bild an.

Ein Zündfunke war da soll ich trotzdem den Ausschalter prüfen?

Die Säge ist übrigens von 2017.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Brummbär

Brummbär

Registriert
30.06.2020
Beiträge
24
Wohnort/Region
AT-Lilienfeld
henniee schrieb:
:saegen: :kp: :allesgut:
Genau. Das zersetzt sich... :crazy:
Und dann wird daraus - Einhornsuppe.

Man muss nicht jedes Wort auf die Waagschale legen, denke jeder weis was gemeint ist. Ein Gemisch aus Benzin und Öl entmischt oder trennt sich. Aus dem Grund sollte ein Gemisch vor dem befüllen im Kanister auch geschüttelt werden.

Im Motorsägen Forum gibt es zwar auch einige die sich nicht dran halten und die Säge hatte angeblich trotzdem nie Probleme, aber ich würde das Risiko nicht eingehen.

Lg
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.285
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Benzin und Öl entmischt oder trennt sich.
Das mag zu Zeiten, ich hab die noch erlebt, als 2-Takt Mischung aus normalem Motoröl und Sprit bestand, zutreffend gewesen sein. Die "modernen" Öle sind alle selbstmischend. Warum sollten die sich dann wieder entmischen ?
 
B

BBK

Threadstarter
Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Ich hab gerade den Auspuff abgenommen. Bringt da eine kompressionsprüfung noch was?
Ich sehe 2 größere riefen die durch den Kolbenring gehen.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.285
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Zylinder abnehmen wäre da vorteilhafter. :lichtauf:
 
J

Jürgi

Registriert
10.12.2013
Beiträge
1.464
Wohnort/Region
Bayrisches Allgaeu
Das ist bei der Säge nicht ganz so einfach. Da ist der Zylinder gleichzeitig die obere Hälfte des Kurbelgehäuses. Also muss die Säge komplett zerlegt werden. So wie es aussieht ist das eh fällig.
Der Kolben und der Kolbenring ist jedenfalls Schrott. Der Zylinder wahrscheinlich auch.
Ich würde die Säge zerlegen und Obduktion machen. Vielleicht klappt eine "russische Reparatur".
Die Alu Ablagerungen an der verchromten Zylinderlaufbahn sauber ätzen und nass schleifen. Den Kolbenring ersetzen und den Kolben mit feinem Schleifpapier glätten. Wenn die Säge dann wieder Kompression hat, sollte sie zumindest wieder laufen.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.285
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
an der verchromten Zylinderlaufbahn
Wenn hartverchromt ist das möglich. Aber meist sind die neueren Motore mit Nikasilbeschichtung.
Da ist nix mit Polieren.
Ich hab selbst noch eine uralte Stihl FS 90 (erhalten). Kolbenklemmer dank purem Benzin.
Dem Zylinder habe ich mit Feinschleifkörpern die Aluablagerungen auspoliert. Mit neuem Kolben läuft die wieder astrein.
 
B

BBK

Threadstarter
Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Hab den Kram auseinander bekommen. Anbei Bilder der ein und auslasseite.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.285
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hm und wo ist der Zylinder ?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
H. Gürth schrieb:
Hm und wo ist der Zylinder ?

Der wird sicherlich schon dort liegen wo er hingehört. In der Tonne. :crazy:

PS
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.285
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Dann sind die Bilder vom Kolben auch für die Tonne :crazy: :mrgreen:
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Nö. Die nicht.
Die sind ja das verbleibende Interssante daran. :zunge:

PS
 
B

BBK

Threadstarter
Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Anbei Bilder des Zylinder aus und einlasseite. Es geht eigentlich.

Komischerweise scheint es keine Nachbaukolben zu geben und für 45 € nur der Kolben scheint es sich nicht zu lohnen.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
J

Jürgi

Registriert
10.12.2013
Beiträge
1.464
Wohnort/Region
Bayrisches Allgaeu
Ja, Kolben und Zylinder sind Schrott. Wenn du beim Zylinder die Riefen mit dem Fingernagel spüren kannst, ist er hinüber.
Den Alu Auftrag im Zylinder könntest du noch entfernen, aber ich glaube nicht, dass das noch Sinn macht.
 
B

BBK

Threadstarter
Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Ja werde es mal versuchen. Ihr wisst nicht zufällig ob es irgendwo Nachbau Kolben gibt?
 
Kony

Kony

Registriert
06.09.2013
Beiträge
1.063
Wohnort/Region
Badisch-Franken
Ohne Honen ist da nichts, dann brauchst du auch einen Übermaß Kolben. Wie sieht es mit einen neuen Zylinder mit Kolben aus, gibt es da nichts in der Bucht?
 
B

BBK

Threadstarter
Registriert
26.01.2010
Beiträge
444
Ort
Bremen
Nicht rentabel. Um 60 € plus 80 was ich gezahlt habe bekomme ich schon fast eine neue (170 €). Seltsamerweise gibt es keine Nachbau Teile für die PS32
 
Thema: Dolmar PS 32 springt nicht an

Ähnliche Themen

Dolmar PS 340 springt nicht an

Oben