DOLMAR aus den USA

Diskutiere DOLMAR aus den USA im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - hi, hab grad bisserl gestöbert und bin auf ein interessantes Angebot gestossen, was haltet Ihr davon...
In USA gibts keine PS 5000. Lt. Dolmar-USA-Katalog hat die PS 5100S 50,7 ccm und 3,8 PS. Max. Drehzahl 14500.
 
Naja ...., wenn de USA einen mehr braucht...........- nur zu :P
Vielleicht läuft die mit dem dünnen Sprit dann besser......... :lol:
 
Habe mich erst über die hohe Drezhal gewundert, aber im Prüfbericht des KWF gibt es die 5000 mit 13.500 und die 500 S mit 14.500 - falls es jemanden interessiert :)
 
Sagt mal ... thd hatte doch vor längerer Zeit mal einen Vergleich zwischen zwei Dolmar-Sägen, der PS-5000 und einer neuentwickelten "4-MIX"-Säge gepostet. Ich weiß nur noch, dass die Motorhaube beim Viertakterchen schwarz war! Vielleicht ist es ja so eine Säge? Dann würde ich sie glatt kaufen! :D
 
Hi Martin,

die Säge die du suchst ist eine 500 V

mfg
 
Alle Dolmar-Modelle für den US-amerikanischen Markt haben schwarze Deckel :wink:
 
Hallo,

also die amerikanischen Modelle haben einen Auspuff mit Funkenschutzgitter, manchmal eine andere Zackenleiste und die Verstellverhinderhülsen am Vergaser. Der Vergaser hat eine andere ET Nummer. Es wird für die 5000 und 5100 (US)Modelle ein anderer Zylinder verwendet wie für die PS500 und PS510(US).
Die 5000/5100 Modelle haben ein Magnesium Motorengehäuse. 500/510 ein Alugehäuse. 46cm³ Modell haben immer das Alugehäuse.
Die 5100 US hat die gleiche Zündspule wie die 4600. Alle anderen Modelle der Serie haben eine andere.
Dreistellige Maschinennummer haben eine feste Kupllungstrommel, vierstellige ein abnehmbares Ritzel.
Deutsche Modelle haben 325" in 33,38.45. US Modelle 40 oder 45cm. 3,8 in D in 38, 45 und 53cm in US nur in 45cm.

Also immer schön vergleichen aber mit der 5100 kann man auch nichts falsch machen. Das mit den schwarzen Deckel stimmt natürlich auch.

Die Viertaktersäge heißt PS500V, aber die gibt es ja noch nicht.

Gruß

Thomas
 
Thema: DOLMAR aus den USA
Zurück
Oben