Der beste Bohrhammer

Diskutiere Der beste Bohrhammer im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich suche einen Bohrhammer. Welchen könnt ihr mir da empfehlen? Was haltet Ihr von AEG? Gibt es die Firma eigentlich noch?
P

Pollux

Registriert
23.02.2004
Beiträge
6
Ich suche einen Bohrhammer. Welchen könnt ihr mir da empfehlen? Was haltet Ihr von AEG? Gibt es die Firma eigentlich noch?
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo, auf diese Frage stelle ich meinen Kunden immer die Gegenfrage: "Was wollen Sie denn machen ?"
Gibt dann immer lange Gesichter !
Also stellen Sie sich ein Lastenheft zusammen mit all den Vorgaben die der Hammer können soll:

Hammerbohren bis .............mm
Normalbohren ja/nein
Meisseln ja / nein
Preis etc.

Und dann kann man auch eine Empfehlung abgeben.

MfG

H. Gürth
 
P

Pollux

Threadstarter
Registriert
23.02.2004
Beiträge
6
Ich suche die Maschine zum Bohren in Beton und Mauerwerk mit meist wohl 6-10 mm, aber ab und zu sollte auch mal eine Bohrkrone drankommen können.

Zum Normalbohren habe ich noch eine Schlagbohrmaschine, aber damit komme ich in Betonwände nicht so gut rein.

Meißeln möchte ich natürlich auch, Schlitze schlagen und alte Fliesen abschlagen.

Preis? Möglichst günstig natürlich

Ich hoffe, das reich als Lastenheft.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Pollux,

Du nennst 6-10mm Löcher in Beton als Hauptaufgabe, aber auch Meißeln mit Drehstop.
Was sich fast gegenseitig ausschließt.
Ein Beispiel, seit 1994 arbeite ich mit einer Hilti TE 5, die schafft auch 20mm Bohrungen in Beton, aber meißeln nicht, dafür ist sie zu leicht.
Nach meiner Information bietet nicht mal die Hilti TE 15 Drehstop.
Von Metabo gibt es den Elektronik-Kombihammer KHE 24, der schafft 24mm Bohrungen in Beton, und 65mm Bohrkronen in Mauerwerk, und hat den Drehstop zum Meißeln. Außerdem gibt es den Multihammer UHE 28 Multi ebenfalls von Metabo, der schafft 28mm in Beton und 80mm mit Bohrkrone in Mauerwerk, auch die Maschine hat Drehstop.
Wobei das Haupteinsatzgebiet wohl das Bohren in Beton und mit Bohrkrone in Mauerwerk sein wird.
Soll das Hauptaufgabegebiet eher das Meißeln sein, empfehle ich eine größere Maschine z.B. eine KHE 32 oder noch schwerer.

Gruß Dietrich
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Wenn Du wirklich eine universelle Maschine suchst solltest Du Dich einerseits am häufigsten Einsatzbereich orientieren und andererseits am schwersten Einsatzbereich.

Ideal liegen diese beiden Bereiche recht nahe beieinander.

Wenn Du aber wirklich EINE Maschine willst die vom 6 mm-Loch in Beton über die Bohrkrone bis hin zur kraftvollen Meisselfunktion alles kann wirst Du an einer relativ grossen und schweren Maschine nicht vorbeikommen - mit dem Nachteil dass Du dann auch für kleinere Bohrungen einen 4-5 Kilo-Hobel am Arm hast - Bodybuilding inbegriffen.

Einen hochwertigen Bohrhammer (ohne Meisselfunktion) der auch einigermassen mit kleinen Bohrkronen klar kommt in der 2-3 Kilo-Klasse kostet im Fachhandel ab ca. EUR 220,-- aufwärts, ein mittelgrosser Bohrhammer mit Meisselfunktion leichetr in der 5-6 Kilo-Klasse ist ab ca. EUR 450,-- zu haben - Werkzeug jeweils extra - und ein Bohrersatz mit SDS-Plus-Aufnahme und VHM-Spitzen kostet auch den Gegenert eines recht ordentlichen Abendessens - hält im Heimwerkerbereich wenn man nicht gerade einen Bunker umbauen will ewig.

Ich arbeite als ambitionierter Heimwerker bei der Renovation des vor acht Monaten gekauften Hauses mit einer Hilti TE-6A als leichtem Bohrhammer (ohne Meisselfunktion) und mit einer Hilti TE-55 als mittelschwerem Bohr-/Meisselhammer. Was darüber hinaus geht wird mit Leihmaschinen erledigt.

Gruss
Markus
 
J

joggi

Registriert
31.01.2004
Beiträge
208
Ort
Landkreis Esslingen ; PLZ 73 ; ca. 20 KM bis Metab
Hallo,

Die Firma AEG gibt es noch. AEG wurde zwar vor einiger Zeit von Atlas Copco übernommen, aber das Werk liegt nach wie vor in Winnenden bei Stuttgart, dh Du kaufst 'Made in Germany' :wink:

Ich habe selbst einige AEG Geräte und bin voll zufrieden damit.
Bisher noch keine Probleme, egal ob es sich dabei um Bohrhammer, Schlagbohrer oder Deltaschleifer, usw. handelt.

Für Deinen Einsatzweck würde ich Dir die PN 3000 R2 empfehlen.
Dies ist die kleinste 'Kombimaschine' von AEG.
Da Du ja hauptsächlich nur Bohren möchtest reicht das Gerät. Sie schafft Bohrkronen bis 68mm und normale Bohrer bis 24mm in Beton.
Ich denke mal daß Du vermutlich in erster Linie Kabelschlitze in HLZ oder Porenbeton machen möchtest. Hierzu und für gelegentliches Meißeln in Beton ( die Abtragsmenge ist natürlich geringer wie bei großen Hämmern ) reicht die 3000 R2 völlig aus.
Zum häufigen Meißeln solltest Du dann ggf auf eine größere Maschine ausweichen, zB die PN 3000 super X2 .

Gruß Joggi
 
P

Pollux

Threadstarter
Registriert
23.02.2004
Beiträge
6
Hauteinsatzbereich werden wohl schon die üblichen Dübelbohrungen sein, deshalb suche ich eine kleine handliche Maschine, die hier vor allem Spitze ist.
Größere Bohrungen mit Bohrkronen sind eher selten. Meißel were ich dagegen wohl doch etwas mehr. Ich weiß aber nicht, was für ein Baustof in der Wand ist. Im Keller ist es Beton und sonst???

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem pneumatischem und einen mechanischen Bohrhammer?
 
P

Pollux

Threadstarter
Registriert
23.02.2004
Beiträge
6
Hauteinsatzbereich werden wohl schon die üblichen Dübelbohrungen sein, deshalb suche ich eine kleine handliche Maschine, die hier vor allem Spitze ist.
Größere Bohrungen mit Bohrkronen sind eher selten. Meißel were ich dagegen wohl doch etwas mehr. Ich weiß aber nicht, was für ein Baustof in der Wand ist. Im Keller ist es Beton und sonst???

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem pneumatischem und einen mechanischen Bohrhammer?
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Der Unterschied zwischen einem pneumatischen und einem mechanischen Bohrhammer ist, dass Du mit dem pneumatischen Bohrhammer ordentlich Löcher bohren kannst und mit dem mechanischen nicht :D

Das Funktionsprinzip bezieht sich darauf, wie die Maschine den Schlag erzeugt. Die pneumatische Maschine macht das mit einem Kolben, die mechanische Maschine hat einen Zahnkranz. Die pneumatische Maschine macht den Schlag selber (die Maschine mit Kraft gegen die Wand zu drücken reduziert die Bohrleistung), die mechanische Maschine braucht die Kraft des Bedieners der die Maschine gegen die Wand drückt damit da was schlägt.

Gruss
Markus
 
H

hs

Guest
Pollux schrieb:
Hauteinsatzbereich werden wohl schon die üblichen Dübelbohrungen sein, deshalb suche ich eine kleine handliche Maschine, die hier vor allem Spitze ist.
Größere Bohrungen mit Bohrkronen sind eher selten. Meißel were ich dagegen wohl doch etwas mehr. Ich weiß aber nicht, was für ein Baustof in der Wand ist. Im Keller ist es Beton und sonst???

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem pneumatischem und einen mechanischen Bohrhammer?

Hi,

bzgl. meißeln : besitzt Du einen Kompressor (mittlerer Größe) ?
Eine elektrische Maschine welche die Leistung eines pneumatischen
Hammers besitzt, ist ca. 2-3x so groß und schwer. Zudem sind
die Dinger erheblich robuster (keine staubempfindliche Elektrik,
stabiles Vollmetallgehäuse).
Schon mit so einem kleinen und leichten Hammer von ElektraBeckum
0901006911s_51.jpg

kommst Du locker durch Wände ... vom Abschlagen von Fliesen o.ä.
ganz zu schweigen.
Schneider-Druckluft bietet auch so einiges : PDF-Datei mit Preisen

Gruß, hs
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Moin Moin!
Zu Bohrhämmern allgemein und anderen E-Werkzeugen finde ich diese
Seite ganz interessant, wobei das vorrangig zur Personalschulung dient, aber einige nette Skizzen beinhaltet.
http://www.salestraining.de/verkaufswissen2/dashandwerk.htm

Wenn du viel Meißeln willst, lieber einen kleineren Bohrhammer und dann einen 5-7 Kilo Stemmhammer. Bis so 20-25 mm bekommt man mit einem guten SDS-Plus Hammer gebohrt(Einzelschlagenergieist das Hauptkriterium,aber auch MotorABGABE!leistung, diese aber erst zweitrangig, beachten), was darüber geht sind doch meistens eh Rohrdurchführungen o.ä., da tun es auch ein paar Kreisförmig angeordnete Löcher mit nem 12er Durchbruchbohrer und anschließender Einsatz eines langen Meißels im Stemmhammer.

Zum Bohren sind die SDS-Plus Hämmer echt was feines, zum meisseln finde ich das eher nicht. da gehört Robustes SDS-MAX dran. Der derzeit wohl stärkste SDS-Plus-Kombihammer HR3000 C von Makita hat 5,3 Joule und kostet mindestens 500 Euro, wenn nicht wesentlich mehr. Für rund 700 Euro gibts dann schon einen 10-Kilo Stemmhammer von Hitachi mit 25 Joule, also ungefähr dem fünffachen an Schlagleistung. Ich habe es bei mir mit einem Metabo UHE 28 Multi(Vorsicht, hier hatte Metabo zeitweise starke Qualitätststreuung) und einem gebrauchten Kango 900 gelöst. Den Metabo nutze ich wirklich fast ausschließlich zum Bohren in Beton oder auch mal , dank Wechselfutter, für kraftvolle Schraub- und Bohrarbeiten in Holz. Für hier und da mal ein bisserl Schlitzen tut ers auch, dafür dürfte der AEG PN 3000 Super X2 aufgrund höherer Schlagstärke aber noch besser geeignet sein. Robust ist der Metabo.

Freund Kango darf dann an alles ran, was richtig Schlagleistung braucht. Einziger Nachteil, der hat keine Schlagstärkenvorwahl, kennt nur ganz oder gar nicht.


Soweit so gut, hämmernderweise
 
P

Pollux

Threadstarter
Registriert
23.02.2004
Beiträge
6
Ich will mit dem Bohrhammer nicht gleich ein ganzes Haus abreißen, sondern ab und zu mal Schlitze schlagen und event. die alten Fliesen in unserem Bad abhauen. Meistens wird er zum Dübelbohren benutzt. Deshalb soll es ein kleiner handlicher Bohrhammer sein.

Die Idee von hs mit einem Druckluft-Hammer ist interessant. Jedoch habe ich bisher keinen Kompressor. Also scheidet der erst mal aus.

Wenn ich jetzt die verschiedenen Empfehlungen sehe, läuft es wohl auf einen AEG PN 3000 super X2, Metabo UHE 28 Multi oder Hilti TE-6A raus. Welcher davon ist der beste? Oder gibt es noch andere vergleichbare Geräte?
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Gemach Kamerad, gemach ...

Der Hilti TE-6A ist ein professioneller Akku-Bohrhammer OHNE Meisselfunktion! Das Preisschild an der TE-6A ist ziemlich gesalzen, brutto kostet die Maschine mit Koffer, Akku und Ladegerät an die EUR 700,--! Mit der Maschine ist Dir der Neid Deiner heimwerkenden Kollegen und auch einiger Handwerker sicher, aber ob Du dafür soviel Geld ausgeben willst?

Wenn der Bohrhammer von Hilti sein soll kannst Du Dir mal den TE-15-C ansehen, der kann bohren (rechts / linkslauf, mit und ohne Schlag) und meisseln, Listenpreis netto EUR 659,-- incl. Koffer und 2 Jahre Vollgarantie, alternativ die TE-6C für EUR 429,-- Liste netto mit Koffer. Für die TE-6C gibt es als Zubehör eine sehr gute Staubabsaugung die an die Maschine angesteckt werden kann und mit über den Maschinenmotor angetrieben wird - damit bist Du dann der Held der Hausfrau weil beim bohren nichts mehr runterrieselt :D

Bitte beachte ggf. dass Hilti eine eigene Vertriebsorganisation hat, also nicht über den regulären Fachhandel vertreibt.

Auf die Listenpreise gibt es recht interessante Rabatt-Prozente - die aber nur über den Aussendienst von Hilti - so oder so ist Hilti ein Premiumprodukt für professionelle Anwender - und das schlägt sich in den Preisen nieder.

Gruss
Markus
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Bevor er in eine m.e. überteuerte Hilti investiert, Makita, und Hitachi haben auch schöne Kombihämmer, der Hitachi DH 30 PC sollte nicht allzuviel mehr als 430-450 Euro kosten. Daneben gibt es noch einige Maschinen von DeWalt ,die man in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen sollte und die mindestens 3 Joule Schlagstärke liefern, die es zum Meißeln meines Erachtens nach braucht. Aeg/Atlas Copco, Metabo, Bosch blau liefern ebenso solche Maschinen, persönlich würde ich von denen dreien nur Metabo kaufen.

Meißelnde Grüße
Dominik
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Pollux,

auch ich rate Dir von der Akkuhilti an, die normale TE 6 ist eine gute Maschine, ebenso wie die TE 15, die auch Meißelt.
Leider ist Hilti sehr teuer, in Punkto Qualität hält Metabo durchaus mit, der Service von Metabo ist allerdings auch Super.

Gruß Dietrich
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo, ausser den bisher genannten Herstellern hätte ich da noch 2 Empfehlungen:
1 X vom Preis her absolut interessant.
Der "neue" FLEX Bohr/Meisselhammer BRL 3501 A
Abgewinkelte Bauform, 700 Watt max. 2,9 Joule
Aufnahme SDS - Plus
Kpl. mit Schnellspannfutter und Adapter:
Euro 261,-- Katalogpreis.

Und wenns denn doch ein Spitzengerät sein soll:
Der neue DUSS Kombihammer P 26 C
710 Watt Beton 5 - 30mm Kronen 40 - 80mm
Einzelschlag 3,6 Joule.
Abgewinkelter Motor.
Kpl. mit Ölbadschmierung.
Aufnahme SDS-Plus
Gibt es als Set mit 1 Spitzmeissel,
1 Flachmeissel,
1 Bohrerkassete SDS-Plus 5 -12mm 7-teilig.

Aktionspreis 577,-- incl. Mwst. (Liste)
Jetzt mit 3 Jahren Garantie !

Und mit Sicherheit ist ein DUSS nicht nach 2-3 Jahren
schon durch einen Nachfolger ersetzt.

MfG

H. Gürth
 
P

Pollux

Threadstarter
Registriert
23.02.2004
Beiträge
6
Ich dachte, ihr könntet mir helfen, die Auswahl einzugrenzen, aber die wird ja immer größer.

Jetzt muss ich wohl doch mal nach Preis sortieren.

Was ist eigentlich mit Bosch? Den PBH 240 gibt es schon für 230 Euro. Wäre das keine Alternative?
 
H

hs

Guest
Hi,

also wenn ich Pollux richtig verstanden habe :

Ich suche die Maschine zum Bohren in Beton und Mauerwerk mit meist wohl 6-10 mm, aber ab und zu sollte auch mal eine Bohrkrone drankommen können.
Meißeln möchte ich natürlich auch, Schlitze schlagen und alte Fliesen abschlagen.
.
.
ab und zu mal Schlitze schlagen und event. die alten Fliesen in unserem Bad abhauen
Meistens wird er zum Dübelbohren benutzt. Deshalb soll es ein kleiner handlicher Bohrhammer sein.

dann ist meiner Meinung nach alles was über EUR 250,- hinaus-
geht - unnötig ausgegebenes Geld.

Zudem sind die großen, kräftigen Maschinen schon wieder so
gewichtig, daß es bei kleinen Bohrungen unnötig schwer von der
Hand geht ('zielen', auf der Leiter arbeiten, über Kopf bohren, ...).
Und wenn schon viel Geld ausgeben, dann lieber weitere
EUR 500-800,- in einen Kompressor mittlerer Größe investieren,
(neben einem Bohrhammer ohne Meißelfunktion) - denn damit
kann man mit dem dazugehörigen Werkzeig nicht nur meißeln,
sondern auch mal Reifen aufpumpen, Bohrungen ausblasen,
Räder losschrauben, schleifen, lackieren, ...

Hier :
http://shop.hpf-gmbh.de/detail.php?id=6.00238.00
gibt's z.B. die Metabo KHE 28 für EUR 208,- (zzgl. Versand)
... ich bin überzeugt davon, daß sowas für Pollux sicher aus-
reichen wird :
http://www.metabo.de/metabo/de/de/produkte/haemmer/elektronikkombihammerkhe28_6-00238-00.html

Gruß, hs
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Moin hs!

diese Maschine habe ich eigentlich wegen des relativ schlechten Preis/Leistungsverhältnisses des Normalpreises nicht erwähnt-aber für DEN Preis-Klaro. Sollte es ,wenn auch beim Meißeln langsamer, ebenso tun.

Aber 350 Euro sind eindeutig zuviel für die Maschine, ich denke, da schlägt sich der Aufwand, die Power in einem Bohrhammer mit Längsmotor unterzubringen, nieder.

Schöne Grüße und frohes Schaffen
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

bei dem Preis den Hs gefunden hat geht fast kein Weg an der Metabo vorbei:)

Gemessen an den Preisen von Hilti usw. ist die Metabo auch den Normalpreis wert, nicht umsonst lassen namhafte Hersteller Bohrfutter und Motoren dort fertigen!

Gruß Dietrich

Wäre nett wenn uns Pollux seine endgültige Entscheidung mitteilt!
 
Thema: Der beste Bohrhammer

Ähnliche Themen

Bohrhammer und Akku(bohr- oder schlag)Schrauber gesucht

Kleinster und leichtester Bohrhammer mit Absaugung

Hilti TE 3-M: Hilfe beim Öffnen / Gehäuse klemmt?

Makita Bohrhammer HR2470 vs BOSCH GBH 2-21

Bohrhammer mag's nicht schräg...

Oben