Das ist kaputt, da gibt es keine Ersatzteile mehr für.

Diskutiere Das ist kaputt, da gibt es keine Ersatzteile mehr für. im Forum Werkzeug-Allerlei im Bereich Sonstige Foren - Ich wollte die Tage einen Döner essen, stehe vor dem Restaurant vor geschlossener Automatiktür. Dönermann macht Handzeichen, ich soll die Tür...
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
1.124
Ort
Regierungsbezirk-Schwaben
Ich wollte die Tage einen Döner essen, stehe vor dem Restaurant vor geschlossener Automatiktür.
Dönermann macht Handzeichen, ich soll die Tür aufschieben, ist wohl kaputt denke ich mir.
Während ich am Essen bin fragt der Dönermann einen anderen Anwesenden im Raum ob er jemanden kenne der die Tür reparieren könne.
Ich stehe auf, schau mir die Tür an, Dönermann kommt und fragt ob ich mich damit auskenne.
Ich sage nö, aber ist ja nur ne Tür, kann ich reparieren. Was ist denn kaputt?
Dönermann bringt mir einen gerissenen Riemen. Tür und Tor Firma war schon da, Ersatzteile gibt es keine mehr, neue Tür muss her, 6500€!

Ich lache mich schlapp, google 5 Minuten, ziehe Meterstab aus der Tasche, messe, habe den passenden Riemen für 7,68€ inklusive Versand bestellt. Einen 0815 Gates Micro-V Keilrippenriemen ...

Baue ich am Mittwoch ein.

6500€ ... ich möchte kotzen, aber der Döner war einfach zu gut.
 
Ist doch ok, wenn durch wesentlich weniger Kosten etwas repariert werden kann.
 
Selbst wenn der Riemen passt und richt eingebaut wird muss der Antrieb immer noch neu eingelernt werden, damit dieser weiß wo die Tür steht, sonst wird die Tür dauerhaft auf und zu gehen. Wenn es ein GEZE Antrieb ist kannst den Antrieb eventuell über den Displayprogrammschalter einlernen.
Wenn nicht vorhanden, geht das nur mit dongle und Laptop.

Ein Türantrieb ist nicht ganz so einfach zu händeln wie es auf den ersten Blick scheint.
 
Ich wollte die Tage einen Döner essen, stehe vor dem Restaurant vor geschlossener Automatiktür.
Dönermann macht Handzeichen, ich soll die Tür aufschieben, ist wohl kaputt denke ich mir.
Während ich am Essen bin fragt der Dönermann einen anderen Anwesenden im Raum ob er jemanden kenne der die Tür reparieren könne.
Ich stehe auf, schau mir die Tür an, Dönermann kommt und fragt ob ich mich damit auskenne.
Ich sage nö, aber ist ja nur ne Tür, kann ich reparieren. Was ist denn kaputt?
Dönermann bringt mir einen gerissenen Riemen. Tür und Tor Firma war schon da, Ersatzteile gibt es keine mehr, neue Tür muss her, 6500€!

Ich lache mich schlapp, google 5 Minuten, ziehe Meterstab aus der Tasche, messe, habe den passenden Riemen für 7,68€ inklusive Versand bestellt. Einen 0815 Gates Micro-V Keilrippenriemen ...

Baue ich am Mittwoch ein.

6500€ ... ich möchte kotzen, aber der Döner war einfach zu gut.
Wenn es diese Standardteile doch gibt dann wollte die Firma den Auftrag nicht machen, habe ich jetzt auch schon erlebt dass Firmen mit unmöglichen überteuerten Angeboten reingehen um den Auftrag abzulehnen bzw. wenn man zusagt ist das ein Treffer.
 
Selbst wenn der Riemen passt und richt eingebaut wird muss der Antrieb immer noch neu eingelernt werden, damit dieser weiß wo die Tür steht, sonst wird die Tür dauerhaft auf und zu gehen. Wenn es ein GEZE Antrieb ist kannst den Antrieb eventuell über den Displayprogrammschalter einlernen.
Wenn nicht vorhanden, geht das nur mit dongle und Laptop.

Ein Türantrieb ist nicht ganz so einfach zu händeln wie es auf den ersten Blick scheint.
Werde ich dann sehen, dann kann das der Türfritze machen, repariert ist dann schon. Oder ich lege den Riemen einfach so lange neu auf bis die Positionen stimmen :D Immer noch günstiger als ne neue Tür.
 
Wenn nicht vorhanden, geht das nur mit dongle und Laptop.
Darauf könnte es rauslaufen. Denn wenn da was von Dongle und Laptop steht brauchts wahrscheinlich ein im Businessbetrieb nicht mehr vorhandenes WinXP um die Software zum Laufen zu kriegen.

PS
 
wenn der Weg noch programmiert ist könnte es sein dass er normal funktioniert wenn der Motor wieder antreibt, bei Treppenliften z.B. muss einmal eine komplette Fahrt von Anfang bis Ende erfolgen um die Enden zu erkennen, der Weg muss aber programmiert sein.
 
An und für sich würde es reichen wenn die Tür geschlossen ist bevor man Strom drauf gibt. Geschlossen sollte ja Normal Stellung sein. Ich denke nicht, dass da eine closed loop Steuerung verbaut ist. Der wird Endanschläge oder sonstige Sensoren haben. Das Ding ist aus den 80ern / frühen 90ern ...
 
Melde dich, wenn du Helfer brauchst, um die 6500€ zu verfressen
 
Ähm, dann kann er die Tür für 6500€ auch tauschen lassen ....
 
Ja, gab's weiter oben schon mal ... und von mir war das ebenso nur ein Hinweis.
 
Für EUR 6'000.00 kann man sogar Linearantriebe einsetzen, bewegliche Teile für den Antrieb fallen dann weg, weder Getriebe noch Zahnriehmen und abnützungslos da Antrieb mechanisch "berührungslos"!
Sowas wie ein premium Maxon Getriebemotor samt Elektronik wäre ebenfalls einsetzbar.

Gebäudetechnik ist oft abzockerei pur, low-end Billigst-Technik mit sehr gepflegtem Designer-Erscheinungsbild und ansprechender Glanzpapierwerbung. Schlechte technische Unterlagen, miserabler Support, komplizierte Websites und stets neue Modelle und schnell nicht mehr lieferbare Ersatzteile.
Für Industriespezialisten horror... :)

Kenne keine Torantriebe, die nach Industrietauglichkeitsregeln gebaut sind, ausser vielleicht extrem teure Rolltorantriebe für sehr schwere (mehrere Tonnen) Tore. Dünnblechteile, viel Plastik, OEM-Billigstelektronik, alles unterdimensioniert jedoch viel zu teuer. Sogar gewisse Serienaufzüge sind erstaunlich extrem kostenoptimiert.

Bin froh, dass ich mit Gebäudetechnik nur zu Hause zu tun habe. :)
 
Gebäudetechnik ist oft abzockerei pur, low-end Billigst-Technik mit sehr gepflegtem Designer-Erscheinungsbild und ansprechender Glanzpapierwerbung.
Genau das wollen doch viele Planer. Wichtig ist oftmals in erster Linie das Erscheinungsbild. Die Technik dahinter ist, kostendruckoptimiert, zweitrangig. Das Design entscheidet. Dazu noch 5 Jahre Garantie drauf dann wird das schon passen.
 
Das ganze stirbt schon bei den einbauenden Firmen, jemanden zu finden der wirklich weis was er tut wird in der Gebäudetechnik immer schwerer... dazu immer höhere Auflagen da eine angetriebene Tür selten "nur" eine Tür ist... soll es eventuell noch eine Fluchttür sein? Das muss natürlich geplant begutachtet und geprüft sein... am ende noch brandschutztechnische Anforderungen? Noch mehr planen noch mehr Gutachter... noch mehr Geld...
Das Produkt wo man wegen den hohen kosten bei der Zulassung an allen Enden gespart hat wird dann von jemanden eingebaut der im schlimmsten Fall 2 Schulungen beim Hersteller hatte und eigentlich garnicht weis was er da tut, merkt man meist daran das am Handy linkes Ohr der Hersteller dran ist und auf dem Handy rechtes Ohr parallel dazu noch der Meister...

Die welche wissen wie eine Tür funktioniert und ihren Job gut können werden entweder von einem gut zahlendem Kunden abgeworben oder gehen langsam in Rente...
 
:top: :top:

Schön zusammengefasst.
 
Kurzfassung von langen Duskusionen und Problemen - immer noch nicht abgeschlossen... ich habe ein paar Problemtüren denen ich einfach nicht Herr werde...
 
Tür läuft wieder. Hat nach dem Einschalten eine Referenzfahrt durchgeführt und dann war gut.
 
Thema: Das ist kaputt, da gibt es keine Ersatzteile mehr für.
Zurück
Oben