Dachbodenausbau - welches Holz ?

Diskutiere Dachbodenausbau - welches Holz ? im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - ich möchte demnächst unsteren dachboden mit brettern ausbauen (nur den boden vorerst), und dazu such ich noch _günstiges_ holz. was ich bisher so...
D

d00d

Registriert
28.02.2006
Beiträge
161
Wohnort/Region
Trier
ich möchte demnächst unsteren dachboden mit brettern ausbauen (nur den boden vorerst), und dazu such ich noch _günstiges_ holz. was ich bisher so gesehen hab war alles irgendwie viel zu teuer, so 10 euro für 1,5 m² (rauspunddiele).

gibts da nix billigeres ? stärke sollte so um die 20 mm sein.
 
Hallo,

d00d schrieb:
... und ist NOCH teurer :(

Also du scheinst da ein kleines Problem mit deinen Preisvorstellungen zu haben. 10 euro für 1,5m² sind dir noch zu teuer, aber 20mm soll das ganze dick sein? Da fällt mir auch kein entsprechendes Material ein.

Sogar bei Verlegeplatten (Spanplatten), wirst du nicht günstiger wegkommen.

Alternativ könntest du natürlich einige Holzhändler abklappern und nach 2ter oder 3ter Wahl Fragen. Zum Beispiel Tischlerplatten mit zu großen Toleranzen oder starken Fehlern in der Oberfläche. Aber ob dir das dann wiederum zusagt?

Sollern diese Platten dann eigentlich sichtbar sein, oder legst du gerne noch etwas darüber?

Gruß

Heiko
 
also wie die aussehen is mir eigentlich wurscht. da wird eh nur gerümpel draufgestellt. meinetwegen können die auch bunt angemalt sein...

MfG
 
Hallo,

d00d schrieb:
also wie die aussehen is mir eigentlich wurscht. da wird eh nur gerümpel draufgestellt. meinetwegen können die auch bunt angemalt sein...

MfG

Na wenn das so ist, dann würde ich bei einigen Holzhändlern nach 2ter oder 3ter Wahl Tischlerplatten oder nach sog. Abdeckplatten (Das sind die Platten, die zum Schutz von anderen Platten zu unterst und zu oberst auf den Paketen liegen) Fragen.

Gruß

Heiko
 
Hi, würde da nicht auch 15mm starke OSB-Platten reichen? Habe die auch verbaut und bin top zufrieden. Wenn du dann noch wartest, bis es bei Praktiker wieder 20% auf alles gibt, ist es preislich bestimmt interessant.

Gruß Chrischi
 
ich bin da am zweifeln ob die nicht doch zu dünn sind und brechen...
 
wird wohl auf deinen Unterbau drauf ankommen, in welchen Abstände du Balken gezogen hast. Dannw ird es evtl. auch Tragfähigkeitsangaben für die Platten geben. Bei mir jedenfalls waren sie ausreichend.

Gruß Chrischi
 
Und "20% auf alles (außer Tiernahrung)" ist grad mal wieder. Wird vermutlich demnächst im Wochenwechsel sein...

Dirk
 
Jo, ist bei uns auch. Wusste nur nicht, ob das nur in Hannover und umzu oder Deutschlandweit ist. Ich glaube preiswerter kommt man nicht ran und ich kann die Platten echt nur empfehlen. Sind super schnell und einfach zu verarbeiten und dennoch robust.
 
Ist zwar schon etwas älter die frage, möchte aber trotz alle dem meinen senf dazu geben.
Ich selbst arbeite bei einem holzhandel und bin immer wieder schockiert, was die leute für vorstellung haben (preis-leistung).

Die billigste variante währe natürlich rauspund 19 o. 21mm, kostet z.z. ca 5€. Ich würde jedoch davon abraten, da dieser zwar "trocken" ist, jedoch aber nachtrocknet und somit spalte von 2-5mm auftreten.
OSB-platten sind wie schon gesagt eine günstige alternative .

Mfg marcel
 
Thema: Dachbodenausbau - welches Holz ?

Ähnliche Themen

Holzfliesen für Terasse umfärben

Fräsmotor für Schlosseranwendung Maffel, Kress, Wabeco etc....??

Kellerboden Nivillieren

Akkupack 14,4V umrüsten, Li-Ion oder LiFePO4? Was zieht ein GHO 14,4V an Strom?

Werkzeugset für Systainer (Makpac) gesucht

Zurück
Oben