Bullcraft Werkzeug generelle Frage

Diskutiere Bullcraft Werkzeug generelle Frage im Forum Billigwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Habe bei Quelle 2 Geräte gefunden die recht interessant zu sein Scheinen (preis Leistung) eine 1500 watt 110mm Hobel für 100 Euro...
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Habe bei Quelle 2 Geräte gefunden
die recht interessant zu sein Scheinen (preis Leistung)
eine 1500 watt 110mm Hobel für 100 Euro
http://www.quelle.at/ecommerce/showartikel.asp?did=&AID=55327&sparte=472
und eine Oberfräse für 50 Euro
http://www.quelle.at/ecommerce/showartikel.asp?aid=56966&sparte=472

Ne ähnliche Breithobel hab ich auch schon bei Westfalia gesehen nur halt um ca 30 Euro teurer
Hat diese Jemand bzw wie gut sind diese 2 Geräte??
Leistung ? Ausdauer? Genaugigkeit?
Mfg der Homeworker
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Hat denn kein Mensch Erfahrung mit so nem ähnlichen Teil??
Mfg der Homeworker
 
P

pretzell88

Registriert
01.05.2005
Beiträge
7
Ort
D-44867 Bochum
Hi,

Der Hobel ist aus Russ. Produktion . Wenn ein Breithobel gesucht wird gibt es in dieser Preisklasse IMHO eh keine Alternative. Ich habe mit dem Gerät - vor Jahren - mal rumgespielt es wirkt sehr solide über die Präzision kann ich leider nichts sagen.

MfG

PP
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Hast du jetzt so einen elektro Breithobel gekauft? Ich muss auch einen kaufen und stehe jetzt vor dem selben Problem. Allerdings wäre es mir egal, ob das Messer 82, 100 oder 110mm.breit wäre, oder die Schnitttiefe nur 2mm betragen würde. Ich wollte nur mal erfahren, wie es sich damit arbeiten lässt und wie die Geräusch-, Dreck- und Staubentwicklung ist.

MfG.
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Also bestellt is der Hobel und die Oberfräse es dauert aber noch bis ich ihn bekomme
Quelle is da nicht gerade schnell
Ps den Hobel bekommt man jetzt bei quelle sogar günstiger!
Mfg der Homeworker
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Also den Breithobel hab ich jetzt mal bekommen ein äußerst robust gebautes Gerät.
Das Einstellen der Tiefe funktioniert auch sehr gut und wackelt kein bißchen.
Die Maschine wirkt einfach riesig und wenn die Hobel mal so richtig anfährt bekommt man fast ein wenig Angst.
(erinnert an nen Hobeltisch)
Alles in allem hab ich das Gerät nun für 80 Euro bei Quelle bekommen (statt 100) und muß sagen der erste Eindruck ist sehr gut
ich werde das Gerät mal am Wochenende mal richtig testen
es is ein Stutzen für Staubabsaugung integriert+ Anschlag
so mal sehen wann ich die Oberfräse bekomme.
Mfg der Homeworker
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Danke schonmal für die Hinweise!

Wie ist denn die Geräuschentwicklung? Ist er sehr laut, kreischend, brummend, oder wie kann ich mir das in etwa vorstellen? Ich wohne hier zur Miete, deswegen muss ich das wissen. Ich möchte nicht im Keller arbeiten müssen :).

MfG.
 
N

nearperf

Registriert
19.08.2005
Beiträge
81
ob das produkt im ostblockt produziert wurde hat nicht viel zu sagen.

das wenigste wird noch in deutschland hergestellt.ich habe auch doof geschaut als ich letztens einen neuen bosch bohrer aus der packung nahm und es stand auf der rückseite,made in russia...

nichts desto trotz sind es sehr gute langlebige bohrer.
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Man kann sagen was man will die Russen bauen sehr massiv!!
Ps das Gerät is für Wohnung eventuell zu laut
wie gesagt die Hobel hat ne enorme Kraft...
ausprobieren konnte ich noch nicht viel (nur Leerlauf)
wenn ich mal dazukomme melde ich mich wieder
Aber gegen ne Makita ist diese Maschine Riesig!
Hab vor kurzem ne Makita im Handel gesehen für 250-300 ca
Sehr Klein und handlich aber keine Ahnung wie laut
naja jedenfalls die Bullcraft Hobel wirkt viel massiver!
Mfg der Homeworker
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Homeworker
> das Gerät is für Wohnung eventuell zu laut

Ja, dachte ich mir schon. Ich habe mir eh jetzt erstmal einen elektro Tacker gekauft, den Novus j 155 A. War eine Empfehlung von Herrn Gürth. Die nächsten Geräte kaufe ich dann erst nächstes Jahr wieder, dass wird mir für dieses Jahr zuviel..
Das Thema "Gerätekauf" ist letztendlich schwieriger, als das Werkstück selbst zu bearbeiten *ggg*.

Danke nochmal für den Hinweis!

MfG.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
RamTamTam schrieb:
Homeworker
> das Gerät is für Wohnung eventuell zu laut

Ich habe mir eh jetzt erstmal einen elektro Tacker gekauft, den Novus j 155 A. War eine Empfehlung von Herrn Gürth.

Und, bescheidene Frage: Gute Wahl :?:

Zum Geräuschpegel bei Hoblemaschinen kann allgemein gesagt werden:
Sind alle sehr laut. Bedingt durch die eingebauten Messer werden sehr starke Heulgeräusche erzeugt, die Zahnriemen erzeugen ebenfalls einen kräftigen Pfeifton, sodass schon im Leerlauf der Lautstärke-Pegel recht hoch liegt. Dazu kommen dann noch die schlagenden Geräusche beim eigentlichen Hobelvorgang.

Fazit: Hobel, egal von welchem Hersteller, sind keine Flüstertüten.
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
> Und, bescheidene Frage: Gute Wahl :?:

der kommt leider erst am Dienstag. Meine bereits gekauften Nägel, kann ich an den Nagel hängen, die sind mit 20 und 25mm wohl zu lang (siehe Topic zum Kompressorkauf).

> die Zahnriemen erzeugen ebenfalls einen kräftigen Pfeifton,
> sodass schon im Leerlauf der Lautstärke-Pegel recht hoch liegt.
> Dazu kommen dann noch die schlagenden Geräusche beim eigentlichen Hobelvorgang.

Ja, dann müsste ich damit wohl immer in den Keller, falls ich doch mal schwach werden sollte und so ein Ding kaufe *ggg*.

MfG.
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Ok, Tacker Novus 155A kam gerade an, ausgepackt, Stecker rein und gleich mal ein paar Nägel verschossen... absolute Spitzenklasse!! Selbst auf der kleinsten Stufe, konnte ich den Nagel komplett (!) durch die 5mm Plastikzierleisten schießen! Hätte ich nicht gedacht, dass da so eine krasse Gewalt dahinter steckt. Das macht den Kompressor jetzt wirklich obsolet *ggg*.

Vielen Dank nochmal für den fetten Tipp, Herr Gürth!!

MfG.
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Hmm ich habe diesen Tacker gekauft
http://www2.westfalia-versand.at/kx.php?produkt_id=42158

Zuerst dachte ich lieber den novus aber da sind die Nägel und Klammern einfach zu teuer

Dieser kann Nägel und Klammern bis 16mm und mir reicht das auch
Ideal um Leisten anzutackern wirkt sehr robust!
Mfg der Homeworker
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
So hab jetzt auch die Oberfräse bekommen
wieder einmal sehr Massiv gebaut mit Sanftanlauf
Arretierknopf Drehzahlregulierer und viel schnick schnack dabei wie ein Zirkel und noch ein paar anderer Schablonen
hatte vorher eine von Ferm die wohl gut ist aber schon eher schwach wirkt diese habe ich nun ein wenig zweck entfremdet !
Dieser dient nun als Schleifer mit größeren Korrund-Stiften; praktischerweise ist dieses Gerät dann wie ein stärkerer dremel zu verwenden! (hab auch nen dremel )
Mfg der Homeworker
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Ja, Westfalia ist so ein Grenzfall, was Qualität und Lebensdauer betrifft... lang ist es her, aber die Geräte, die ich damals kaufte, waren alle Schrott. Jetzt habe ich bei Westfalia einen Hobel gesehen, die geben sich da selbst ein "sehr gut" drauf... Ich habe es lieber gelassen *g*.

<b>Homeworker</b>,
> Zuerst dachte ich lieber den novus aber da sind die Nägel und Klammern einfach zu teuer

Man kann auch die Klammern von Fremdfirmen nehmen. Ich habe hier in diesem 35.000 Klammern/Nägel Paket auch noch andere Marken als Novus. Aber wenn du mit deinem Tacker zufriden bist und die Qualität stimmt, dann hast du echt ein Schnäppchen gemacht,

Oberfräse muss ich auch noch kaufen. Aber nächstes Jahr dann *ggg*.

Hast du den Hobel jetzt mal getestet? Hobelt er fein? Taugt er was?

MfG
 
H

Homeworker

Threadstarter
Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Ne um diese Hobel zu testen muß eine ordentlicher Bock
her der das Werkstück sehr gut hält denn lose hobeln trau ich mich mit dieser maschine nicht!
Und geradedafür hatte ich noch keine Zeit.

Sie ist wirklich sehr groß
werde schnell mal einige fotos machen und diese dann veröffentlichen
Nachtrag hier der Link mit den Fotos
http://homeworker.orgfree.com/
Ein Fräsersatz is da auch noch dabei aber den hab ich vergessen zu fotografieren

Mfg der Homeworker
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Whow, der Hobel ist ja fast einen halben Meter lang *ggg*. Echt ein mächtiges Werkzeug!

Aber entscheidend ist eben der Arbeitseinsatz, darauf bin ich echt gespannt, wie der jetzt verläuft :).

Vielen Dank für die Bereitstellung der Bilder!

MfG.
 
R

RamTamTam

Registriert
24.06.2005
Beiträge
58
Ich habe im Heimwerker 2004 Archiv ein wenig geblättert, da gab es mal eine große Gegenüberstellung der ganzen eHobel. Der große Bullcraft, den du hast, war leider nicht vertreten. Aber für den Bosch Hobel gibt es zum Nachrüsten, ein Abricht- und Dickenhobel Gestell für ca. 130€! Damit kann man das Werkstück z.B. auch exakt winkelig machen. Gibt es sowas auch bei deinem Hobel? Ich finde auch die Bullcraft Homepage nicht, bei der DE Domain werde ich zu Neckermann umgeleitet *g*.
Vielleicht findest du ja die HP in deiner Gebrauchsanweisung, dann könnte man ja evtl. mal kurz nachschauen...

MfG.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo,
das Abricht/Dickenhobel-Untergestell gibt es auch von ELU/DeWalt und Metabo etc. Es ist ein Zukaufteil der verschiedenen Hersteller und geht nur in Verbindung mit den so genannten Einhandhobeln.

Bullcraft war in den 60er und 70er Jahren die Hausmarke von Neckermann. Seit Neckermann zur Karstadt - Quelle Gruppe gehört wird dieser Name auch dort verwendet. Also wenn technische Daten, dann nur von dort. Die Maschine soll ja aus Russland kommen.
Da dürfte es eh etwas schwierig mit der Homepage werden.

Der Hobel um den es hier geht ist ein Langsohlenhobel, sieht stark nach einem Nachbau eines alten Scheer Hobels aus. Holz-Her hatte so etwas auch mal im Programm. Für längere Balken etc. sehr gut geeignet, bei kurzen Bauteilen gibt es doch etwas Handhabungsprobleme.
 
Thema: Bullcraft Werkzeug generelle Frage

Ähnliche Themen

Kress Winkelschleifer 1400 WSE/1 125

Edelstahl Beizgerät von Flohr Innotools Testbericht

Fein Drehbohrer BOP 10-2

Einzeln gefragt: Vernünftige Oberfräse gesucht...

Generelle Fragen zu Stromerzeugern

Oben