Bosch psr kontra gsr (grün gegen blau)

Diskutiere Bosch psr kontra gsr (grün gegen blau) im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo allerseits! Habe beim durchstöbern der Foren schon jede Menge interessante Info's bekommen. Aber die Frage brennt mir unter den Nägeln...
A

andi.e

Registriert
28.06.2005
Beiträge
2
Hallo allerseits!

Habe beim durchstöbern der Foren schon jede Menge interessante Info's bekommen. Aber die Frage brennt mir unter den Nägeln.
Habe mir vor einem halben Jahr die grüne PSR 9,6 mit zweitem Akku für 50,- zugelegt, für den Umzug eigentlich ausreichend, selbst Löcher im Ziegel-Mauerwerk waren möglich, viel mehr soll die Maschine eigentlich auch garn nicht können. Ich schätze an der Maschine besonders die kompakte Form, in Schränken und bei längerer Verwendung geradezu ideal.
Jetzt erst habe ich gesehen, das Bosch auch die Profi-Reihe anbietet. Hier interessiert mich jetzt der GSR 9,6 V, wohl ein Auslaufmodell. Die Unterschiede scheinen nicht sehr groß zu sein, lediglich der 2. Gang, doppelte Drehzahl, Arretierung. Kapazität der Akku's ist aber ähnlich und das Drehmoment bei grün (weich) 12 NM, und bei blau 15 NM.

Die GSR-Maschien wird für 140,- angeboten.

Meine Frage: Lohnt sich die Anschaffung der blauen, und der Verkauf der grünen Machine, oder sollte ich dann lieber zur 12-Volt Lösung greifen.

Herzlichen Dank für ein paar Ratschläge
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Die 9,6V GSR halt ich für 140,- für zu Teuer.
Ob 9,6V oder 12V ist geschmackssache unterscheiden sich in der Leistung nicht so sehr! aber meist sind die 12V Modelle doch gunstiger zu haben da das Angebot grösser ist.
Der unterschied ist zwischen blau und grün ist die Qualität der verwendeten Bauteile z.b. Bohrfutter usw.
 
S

Schwaenzi

Registriert
03.06.2005
Beiträge
412
Ort
Melle
Aus der Frage werde ich nicht schlau. Wenn Dir Dein Akkuschrauber doch für alle Belange bisher ausreicht, warum soll es dann ein anderer für 90,- Euro mehr sein? Nur weil er "professioneller" ist? Ich habe den selben Akku-Schrauber und bin für meine Zwecke auch erstmal zufrieden.

Mein Vorschlag: Benutz' den PSR solange, bis die Akkus hinüber sind. Dann macht es doch deutlich mehr Sinn, über einen Neukauf nachzudenken. Ob Du Dir dann ein Profigerät kaufst, kannst Du dann immer noch entscheiden. Jetzt nur aus der Laune eins heraus zu kaufen, weil man meint es sei besser (ohne den Bedarf zu haben!) halte ich für unvernünftig.
 
A

andi.e

Threadstarter
Registriert
28.06.2005
Beiträge
2
Perfekt getroffen, das ist mein "Problem". Wie schon gesagt: hätte ich damals gewußt, dass eine Profi-Serie gibt, hätte ich mir sofort die GSR gekauft. Als Kfz-Mechaniker weiß ich zum einen, wie wichtig gutes Werkzeug ist, und zum anderen wäre ein wenig mehr Leistungsreserve nicht schlecht.
Auch wenn die Maschine so ausreicht, werde ich mit der PSR mal schneller zur Bohrmaschine greifen müssen als mit der GSR.
(Gelegentlich bohre ich schon mal in Stahlblechen, da werde ich mit 550 1/min wohl nur schwer hindurchkommen, die GSR hat 1200 1/min.)
Aber ich gebe Dir recht, wohl lieber die Maschiene alt werden lassen, und dann auch eher die etwas größere 12-V Maschiene.

Herzlichen Dank.
 
H

henniee

Moderator
Registriert
22.06.2004
Beiträge
11.801
Wohnort/Region
Sauerland
Ich kann dazu nur folgendes sagen..

Ich besitze momentan noch einen PSR-12, den ich vor ca. 9 Jahren gekauft habe (da kam grad die neue Pistolenform raus).
Folgende Mängel hatte ich schon:
- Das Bürstenfeuer scheint mir immer komisch. Der Akkuschrauber riecht auch manchmal komisch.
- hatte ich den Schrauber länger nicht benutzt, kam bei dem ersten mal Vollgas eine Qualmwolke aus dem Bürstenbereich, es roch sehr komisch nach verschmorter Elektrik
- Der Handgriff wird bei ausglastetem Betrieb viel zu Warm (wo der Daumen mit der Hand verbunden ist) :wink:
- Große Schrauben bestätigt der Motor mit einer Qualmwolke...
- Ein Akkupack ist verreckt, ein anderes läuft noch immer (hab mir dann mal ein originales gekauft, sehr günstig, an den Zellen wollt ich nix Schrauben..)

Das Lustige: Ich habe mir einen neuen Motor eingebaut - der Motor ist mit ca. 18€ billiger als der "Gasgebeschalter" mit ca. 35€ :)
Also im Motor steckt da nicht grad das Detail. Aber länger wird er auch nicht halten...

Nächtste Schrauber: GSR oder sofort Hilti (aua teuer..)

Das Getriebe ist meist aus Kunststoffteilen, bei GSR meist Metall.

PS: Ich suche noch einen GSR 12 VES-2 mit den alten Akkus, aber mit Gummieinlage im Handgriff...
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

das was du suchst ist aber kein VES-2 sondern die erste baureihe vom VE-2
 
H

hs

Guest
Hi

@andi.e
ob nun die blaue Maschine tatsächlich besser als eine grüne ist, kommt immer darauf an. So hat hier jemand berichtet, daß einer der grünen Bohrhämmer praktisch mit einem blauen bis auf ein anderes Gehäuse identisch ist. Habe das seinerzeit verglichen : stimmt. Bosch argumentiert den höheren Preis dann mit dem 'besseren' (?) Gehäuse - tja :wink:
Im Online-Ersatzteilkatalog von Bosch gibt es neben der Best.-Nr. so einen kleinen weiß/schwarzen Button 'Teileverwendung'. Damit kann man dann auflisten lassen, in welchen Maschinen das entsprechende Bauteil überall verwendet wurde. So gab es den Motor einer alten PSR 9.6 VES-2 (Pistolengriff) in einer ganzen Reihe von 9,6-12V-Geräten ... auch in G-Maschinen. Da es aber verschiedene PSR9,6 gibt, muß man genau schauen.
Ich habe z.B. einen alten grünen 7,2V und einen 9,6V-Schrauber ... auf beiden Motoren steht 9,6 drauf.
Ähnlich ist es mit den Zahnwellen oder Zahnrädern : habe mal flugs geschaut : die Zahnwelle der PSR9,6 mit Pistolengriff wurde in vielen Maschinen eingebaut - von grün 7,2V bis blau 12V.
Bei meiner 12V-Maschine unterscheidet sich diese Welle gegenüber den 7,2V und 9,6V-Maschinen, weil der 12V-Motor ein gröberes Ritzel hat ... aber man könnte die kleineren Maschinen recht einfach umbauen : der Motor passt 'fast' (etwas nacharbeit im Gehäuse), die Wellen und Zahnräderaufnahmen sind identisch.
Bosch macht da viel nach dem Baukastensystem. Ob also die blauen Maschinen wirklich 'besser' sind, sollte man ruhig mal überprüfen :wink:
(auch andere Hersteller verfahren ähnlich : bei Metabo habe ich seinerzeit mal einige Ersatzteile von leistungsschwachen und sehr starken Winkelschleifern verglichen - da war auch vieles gleich).

Gruß, hs
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
henniee schrieb:
Nächtste Schrauber: GSR oder sofort Hilti (aua teuer..)
Hilti als Akkuschrauber würde ich mir aber schwer überlegen. Sind bestimmt nicht "preisgünstig", bieten dafür nicht mehr als die Mitbewerber *und* haben ein sehr viel kleiners Programm an Akkugeräten. "Weniger Erfahrung" ist vielleicht nicht ganz der treffende Begriff, aber da gibts so manchen Hersteller, den ich vorziehen würde.

Dirk
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi,

hs schrieb:
Bosch macht da viel nach dem Baukastensystem. Ob also die blauen Maschinen wirklich 'besser' sind, sollte man ruhig mal überprüfen :wink:
(auch andere Hersteller verfahren ähnlich : bei Metabo habe ich seinerzeit mal einige Ersatzteile von leistungsschwachen und sehr starken Winkelschleifern verglichen - da war auch vieles gleich).
Grundsätzlich finde ich das sogar gut - an meinem Vectra wird eine identische Lichtmaschine wie im Vorgänger Manta/Ascona verwendet, nur wurde das Lagerschild mit den Aufnahmepunkten geringfügig verändert, damit nicht "einfach so" die Altteile verwenden kann. Vollkommen schwachsinnig, sowas.
Durch das Baukasten-Prinzip kann man viel Geld und unnötige Entwicklung sparen, man kann es sogar - wie Kress vormacht - fürs Marketing im positiven Sinne nutzen.
Allerdings sollte man dann auf Anfragen doch ehrlich begründen, wo der Unterschied einiger Maschinen liegt. Daß das bei einigen wenigen dann nur die Gehäusefarbe ist, finde ich zwar nicht gut, aber da kann man wohl kaum was gegen machen...

Dirk
 
H

hs

Guest
Dirk schrieb:
Hi,

hs schrieb:
Bosch macht da viel nach dem Baukastensystem. Ob also die blauen Maschinen wirklich 'besser' sind, sollte man ruhig mal überprüfen :wink:
(auch andere Hersteller verfahren ähnlich : bei Metabo habe ich seinerzeit mal einige Ersatzteile von leistungsschwachen und sehr starken Winkelschleifern verglichen - da war auch vieles gleich).
Grundsätzlich finde ich das sogar gut -

ich auch !

an meinem Vectra wird eine identische Lichtmaschine wie im Vorgänger Manta/Ascona verwendet, nur wurde das Lagerschild mit den Aufnahmepunkten geringfügig verändert, damit nicht "einfach so" die Altteile verwenden kann. Vollkommen schwachsinnig, sowas.Durch das Baukasten-Prinzip kann man viel Geld und unnötige Entwicklung sparen,

stimmt - kommt eigentlich vom Mutterkonzern GM : bei älteren GM-Fahrzeugen passt sehr viel untereinander.

Allerdings sollte man dann auf Anfragen doch ehrlich begründen, wo der Unterschied einiger Maschinen liegt. Daß das bei einigen wenigen dann nur die Gehäusefarbe ist, finde ich zwar nicht gut, aber da kann man wohl kaum was gegen machen...

ja, eigentlich sollten solche Vorteile dem Kunden weitergegen werden. Im Fall Bosch kann man wenigstens über die Ersatzteilliste sehr einfach vergleichen.

Gruß, hs
 
H

henniee

Moderator
Registriert
22.06.2004
Beiträge
11.801
Wohnort/Region
Sauerland
Also die Motoren bei meinem Akkuschrauber unterschieden sich z.B. durch wechselbare Kohlebürsten (von aussen). Das ist bei der PSR Serie gar nicht vorgesehen. Ich gehe also davon aus, dass der Motor ein anderer (hoffentlich hochwertigerer ist..)
Grüße
 
H

hs

Guest
Hi,

die aktuellen blauen Schrauber besitzen eigene Motoren, wie man da aber Kohlen wechseln will ? (gibt es weder als Ersatzteil, noch an der Maschine irgendwelche von außen zugängliche Öffnungen)

Gruß, hs
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.306
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Wieviel Kohlen hättens denn gerne ?
Kohlensatz für aktuelle GSR 12 VE 2 / 14,4 VE 2
2 607 034 900 Satz = 4,00 Euro + Mwst
 
H

hs

Guest
Hi,

... ihr habt Recht : bei den 'HeavyDuty'-Modellen geht es tatsächlich !

Bei den blauen 'StandardDuty'-Schraubern aber nicht - und um diese ging es hier anfangs ja. In 12V-Ausführung (9,6 gibt es nicht in HeavyDuty) bezahlt man ja nochmal ~ €100 mehr für das Heavy-Modell (Preisunterschied Einzelteil Motor = €30,-)

Gruß, hs
 
Thema: Bosch psr kontra gsr (grün gegen blau)

Ähnliche Themen

Bosch PSR 14,4 Li-2 oder Bosch GSR 10,8 Li?

Oben