Bosch Professional Neuheiten

Diskutiere Bosch Professional Neuheiten im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Gude, gerade auf Instagram entdeckt: https://www.instagram.com/p/Brk2lg7ALgw/ GCM 18V-216 18V 216mm Kappsäge GKT18V-52 18V Tauchkreissäge...
Kony

Kony

Registriert
06.09.2013
Beiträge
1.251
Wohnort/Region
Badisch-Franken
Hat der Früher mal nicht auch hier im Forum geschrieben?:glaskugel:
 
R

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
484
Soweit ich weiß, ja.

Viele Grüße,
ratchetingwrench
 
Kony

Kony

Registriert
06.09.2013
Beiträge
1.251
Wohnort/Region
Badisch-Franken
Soweit ich mich erinnern kann bekam er hier als ordentlich "Gegenwind"...
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
755
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
Ist im allgemeinen egal, denn wenn nur einen Hersteller nutzt, wirst dennoch gerne als "Fanboy" abgestempelt. :wink:
Ist halt so. Das hat keinen anderen Grund. Wenn man Maschiennen kauft, die nicht gut sind, nur weil zufällig der blöde Akku rein passt den man gerade rumliefgen hat, und den Kram dann in den Himmel lobt, dann ist man ein Fanboy. Ein Anwender der sich Gedanken macht, würde seine Maschinen nach Leistung, Qualität, Geschwindigkeit, etc. auswählen, nicht nach dem zufällig passenden Akku.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
7.367
Wohnort/Region
Franken
Was heißt zufällig, jeder der ein Akkusystem nutzt, sucht immer erstmals nach Akkumaschinen in den auch die vorhandenen Akkus reinpassen - hier gehts um Boschakkus.
Erst wenn da nichts vernünftiges zu finden ist, geht die Suche evtl. bei anderen Herstellern weiter oder akzeptiert das (Akkuadapter wird denke im Profibereich kaum genutzt).
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
15.084
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ich denke man ist selbst irgentwann verwöhnt, für den normalen Heimwerker wird dieser Aufsatz ausreichend sein. Störend finde ich eher den Preis der nicht zur Qualität/Funktionalität passt... ich denke währe das ein Gimmik für unter 50€ währen alle zufrieden....
Na ja, ich finde diesen immer wieder herbeizitierten "normalen Heimwerker" langsam peinlich. Warum wird eigentlich allüberall immer davon ausgegangen, daß der zitierte "normale Heimwerker" mit Technik auf dem Stand von vor 20 Jahren zufrieden ist? Nur, weil jemand uninformiert ist, muss man ihm ja nicht gleich unterstellen, dass ihm das "reicht".
Mit dem Gimmick für unter 50€, da stimme ich Dir aber zu. Das Teil ist für das, was es liefert, schlichtweg zu teuer.

Sondern als Bosch Professional für den gewerblichen Einsatz, mit entsprechender Produktbezeichnung, verkauft wird.
Und genau deshalb ist es zu teuer.
Der Profi den Gerald gerne skizziert ist meiner Erfahrung nach rar gesät. Den meisten geht es ausschließlich um Effizienz/ fertig werden (oder sie arbeiten schlicht völlig Blind mit dem was der Chef halt gekauft hat) - und da fällt dieser Vorsatz generell raus.
Und der Chef kauft noch zu oft das, was der Großhandel ihm auf den Tisch legt - der wiederum das verkauft, wo er am meisten Gewinnmarge hat.
Bei den Handwerkern sitzt das Geld immer noch zu locker, Arbeitseffizienz durch das Werkzeug ist da immer noch weitestgehend ein Fremdwort.
Ich hatte kürzlich einen Monteur hier, der hatte den 18V 60 FC dabei. Bohrfutter drauf, Bithalter drin + semi-lang Bit. Für die 4 Löcher in KS hat er dann einen Netzgebundenen GBH-3 benutzt. Und die Recipro für die Demontage vorher, ebenfalls Netzgebunden von einem anderen Hersteller. Weiter weg von "System" kann man nicht sein, und der gezeigte 12V Vorsatz würde hier, bei so einer nicht-Leistung direkt in der Tonne, oder der hintersten Ecke des Sprinters landen. Ersteres hat in diesem Bereich dann auch nichts mehr damit zu tun das jemand ganz bewusst die Maschine über das "System" stellt - was nochmal eine andere Baustelle bzw. Betrachtungsweise ist.

Letztlich ist dass halt die Realität, die mir immer wieder begegnet. Das macht das Ergebnis der Arbeit nicht schlechter, zeigt nur wie weit die Welten auseinander liegen (können).
Ja, das ist bei vielen Handwerksbetrieben immer noch der Alltag.

"Fanboi" (Warum eigentlich mit i, ist klar worauf sich die Schreibweise mit i bezieht?)
Hat sich IMHO irgendwann mal so etabliert, um es vom "boy", also dem Jungen, abzugrenzen. Weil es eben nicht geschlechtsspezifisch ist.

Soweit ich weiß, ja.
Wann soll das gewesen sein, was für ein Nick? Mir sagt der Typ nix.

Was heißt zufällig, jeder der ein Akkusystem nutzt, sucht immer erstmals nach Akkumaschinen in den auch die vorhandenen Akkus reinpassen - hier gehts um Boschakkus.
Erst wenn da nichts vernünftiges zu finden ist, geht die Suche evtl. bei anderen Herstellern weiter oder akzeptiert das (Akkuadapter wird denke im Profibereich kaum genutzt).
Das ist Deine Wünschdirwas-Welt. Die Realität ist vollkommen anders.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
15.084
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ah, ok, danke.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
7.367
Wohnort/Region
Franken
Mit dem Gimmick für unter 50€, da stimme ich Dir aber zu. Das Teil ist für das, was es liefert, schlichtweg zu teuer.
Ja definitiv. Hätte ich damals den 18V Bosch FC Aufsatz nicht für ca. 50€ bekommen, hätte ich den auch nicht gekauft (aktuell ist er wesentlich teurer, also bin gespannt wie sich der 12V Aufsatz im Preis entwickelt).

Das ist Deine Wünschdirwas-Welt. Die Realität ist vollkommen anders.
Hmm, denke eher das die Vorgehensweise viele unbeabsichtigt ausüben, also jeder wenn er einen Werkzeughersteller nutzt, schaut erstmals egal bei welchen Produkten bei "seiner" Marke vorbei .... selbst wer Festool, Dewalt, Metabo oder auch Einhell, Parkside nutzt, wird erst mal da vorbei schauen was es gibt, bevor zu anderen Herstellern gegriffen wird (so ist es zumindest bei mir, bei Akku schaue ich erst bei Makita und bei Kabel bei Metabo vorbei).
Ähnlich wird es dann auch bei anderen Konsumgütern sein, Kleidung, Elektronik, Auto, usw. ...
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
15.084
Wohnort/Region
Muehlhausen
Kaum ein angestellter Handwerker kann mit entscheiden, was gekauft wird. Der nimmt, was der Chef ihm hinstellt. Die Realität ist anders als in Deiner heilen Welt.
 
M

Mark 303

Registriert
02.11.2019
Beiträge
593
Wohnort/Region
Odenwaldkreis
Kaum ein angestellter Handwerker kann mit entscheiden, was gekauft wird. Der nimmt, was der Chef ihm hinstellt. Die Realität ist anders als in Deiner heilen Welt.
Dem muss ich teilweise wiedersprechen...... . Mittlerweile (auch aufgrund der Fachkräftemängel) draußen, sind einige (und ich kenne wirklich einige), Chefs soweit, dass sie das kaufen, womit der Angestellte am liebsten arbeitet. Klar gibt es noch genug Betriebe oder große Firmen, die einen Einkäufer haben, der nur auf den Preis achtet, oder anderes. wie aber erwähnt, ist die Zeit, zumindest überwiegend vorbei, bei denen der Chef zu 100% selbst bestimmt, was benutzt wird. ich höre bzw. bekomme es einmal die Woche mindestens mit. Wir profitieren unter anderem davon, dass die MA (Mit-) entscheiden dürfen, was angschafft wird und was nicht.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
7.367
Wohnort/Region
Franken
Kaum ein angestellter Handwerker kann mit entscheiden, was gekauft wird. Der nimmt, was der Chef ihm hinstellt. Die Realität ist anders als in Deiner heilen Welt.
Nö, also dann ist bei Dir evtl. keine heile Welt vorhanden ... denn selbst früher auf dem Bau hatten wir schon immer wenn Festo das anbot, auch Festo Geräte. Heute haben wir wenn möglich, alles auf Bosch oder Milwaukee Akkugeräte umgestellt (gibt nur noch vereinzelte Spezialgeräte).
Sprich natürlich liegt es erstmals am Chef, doch durch ordentliche Mitarbeitergespräche und einem guten miteinander lässt sich das alles sehr gut steuern. :wink:
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
755
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
Als ich mal angestellt war habe ich entschieden und bestellt, was in meiner Werkstatt rumschwirrt. Seither hat die Firma ne ordentlich Ausstattung, alle sind zufrieden und das werkzeug wird noch immer pfleglich behandelt und genutzt.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
15.084
Wohnort/Region
Muehlhausen
Na, das ist ja alles toll - freut euch, wenn es so läuft.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß diese Einstellung überwiegt - jedenfalls nicht, wenn ich mir so anschaue, mit was für einem Sammelsurium die meisten Monteure noch herumfahren.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.694
Ort
Gauting bei München
manchmal kommt auch der Vertreter von Würth auf die Baustelle und fragt "was brauchma"und der Chef wundert sich über die Rechnung..
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
755
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
😂 bei nem aktuellen Kunden stehen die Würth Kundendaten immer in der Projektmappe, da kannste dann einfach schnell mal Einkaufn gehen 😁 Beim Bauma bauen kamen so ne neue Akkuhandkreissäge, zwei Akkuschrauber und gefühlt 150 Paar wasserdichte Thermohandschuhe dazu. Winterhandschuh Comfort online kaufen | WÜRTH Sind übrigens echt bescheiden ... warm ja, aber über den Handrücken werden die dann auch nass da nicht gummiert ...
 
S

Senkblei

Registriert
15.06.2020
Beiträge
1.031
Wohnort/Region
CH-Bern
Viele Kaufen bei Wir-Liefern-Alles-Anbietern ein weil es am bequemsten ist, insbes. wo Einkäufer eben halt nur... einkaufen und keine Ahnung vom Zeug haben, mit dem sich dann die Anwendern herumschlagen müssen.
Konkretes Beispiel: Eine hundsmiserable Seife oder Kabelbinder, aber eben, war einfacher alles bei Würth zu bestellen als links und rechts das jeweils optmale Produkt zu besorgen.


Wie ich es bereits oft erläutert habe, findet man bei Würth sowohl sehr gute Artikel wie auch katastrophale. Nur weiss man nicht genau wer was herstellt, da ja als Würth gelabelt.
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
755
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
Er schon wieder ...

 
Zuletzt bearbeitet:
michaelhild

michaelhild

Registriert
11.04.2011
Beiträge
2.322
Wohnort/Region
Im-sonnigen-LDK
Bissi fanatisch ist er ja schon.
Jetzt das zweite Video über den Aufsatz. Das Teil ist für die Leistung einfach zu teuer, Punkt. Ist halt so.

Auf Instagram hatte ich in einem Kommentar auch das Bauforum Video erwähnt, der Kollege dort kam auch ziemlich aus dem Höschen.

Die Boschjungs sind da schon sehr eitel, wenns um ihre Marke geht.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
15.084
Wohnort/Region
Muehlhausen
Und wieder dieselbe Leier. Am Anfang, direkt nach ca. 30s, muss er ja unbedingt sagen, dass das Gerät nicht defekt ist. Schön. Hat auch niemand ernsthaft behauptet, im BF24-Video wurde es nur vermutet.
Dann bohrt er ca. @Minute 6 stolz mit 'nem 12er in seinen schönen, nassen Beton (nasser als der bei BF24 je war). Funktioniert. Toll. Hat auch niemand bestritten.
Bei Minute 7:44 lässt er raus, wie angesäuert er wirklich ist, als er einen Kommentar zitiert. 🤦‍♂️ :roll ::lol:
Bei Minute 9 behauptet er, "das" hätte beim letzten Mal versagt, weil die Maschine zu warm geworden sei. Bei den paar Löchern? Really? Was eine armselige Ausrede...

Ich hatte mal den blauen Compact-Bohrhammer, 1,1J Einzelschlagenergie laut Bosch. Damit habe ich ein 24er Loch durch Ziegel gebohrt. 30cm Wand. Geht. Dauert nur, man muss halt Geduld haben.

Fazit:
Banales Wissen in 20min rausgeblasen, aber der Fakt, dass das Gerät im Vergleich (und nur darum geht es) einfach mies ist (0,9J ziehen nunmal keinen Hering vom Teller), wird weg-ignoriert.
Für Seltenst-Anwender ist der Vorsatz in Ordnung, aber eben mit roundabout 115€ einfach zu teuer. 70€ fände ich fair, 80€ wären auch noch ok, aber keinesfalls über 90€. Meine Meinung.
 
Thema: Bosch Professional Neuheiten

Ähnliche Themen

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Oben