Bosch oder Hilti

Diskutiere Bosch oder Hilti im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, Ich benötige einen starken Bohrhammer um hauptsächlich damit zu Bohren. Es sollen Bohrungen mit Vollbohrern bis 50mm Durchmesser in...
M

Manuel

Registriert
01.07.2004
Beiträge
3
Hallo,
Ich benötige einen starken Bohrhammer um hauptsächlich damit zu Bohren. Es sollen Bohrungen mit Vollbohrern bis 50mm Durchmesser in Mauerwerk und Betondecken und Bohrungen bis 150mm mit Hohlbohrern in Ziegelmauerwerk erstellt werden.
Ich habe den Bosch GBH 11 und den Hilti TE 76 ins Auge gefasst,
bin aber unsicher welcher von beiden langfristig gesehen die bessere Wahl darstellt.
Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand aus dem Forum seine Erfahrungen bezüglich Probleme, Leistung und Haltbarkeit dieser Maschinen mitteilen würde.
Gruss
Manuel
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Bei den extremen Anforderungen dürfte der 10 Kilo-Hammer die bessere Wahl sein, das könnte der TE 76 schon eine Nummer zu groß werden. Ich würde mir auch mal Hitachi, Wacker und Makita ansehen, die bieten alle 10 Kilo-Hämmer mit SDS-Max, die fast alle günstiger als eine TE 76 sein dürften, die steht im Katalog ohne Mehrwertsteuer mit über 1450 Euro.
 
H

hs

Guest
Hi,

welche Maschine für Dich die geeigneter ist, kann ich nicht
sagen, aber der Service scheint mir bei Hilti etwas besser zu
sein : drück mich

Gruß, hs
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.333
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo.
als Alternative würde ich mal DUSS mit in die Wahl nehmen.
PX 76 oder PX 96.
Qualitativ Spitzenklasse. Preiswerter als HILTI
3 Jahre Garantie. Und nicht alle 2 Jahre ein neues Modell.
Eben "Schwarzwälder Präzision"

MfG

H. Gürth
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hilti - schön und gut! Ist halt - auch vom Namen her - der Mercedes unter den Hämmern! Aber das läßt sich Hilti teuer bezahlen. Außerdem schließt Hilti in letzter Zeit zahlreiche Niederlassungen - wenn Du nicht direkt in einer Großstadt wohnst, hast Du ein Problem mit dem Service.

Bosch GBH11 (und sein Vorgänger GBH10) war jahrelang das meistverkaufte Gerät in der 10-kg-Klasse und hat Maßstäbe gesetzt.

Mittlerweile aber ist der Hitachi H60MA das Gerät, das die innovativen Maßstäbe setzt. Mit 25 Joule Abtragsleistung ist er das stärkste Gerät der 10-kg-Klasse, und sein Korpus aus Alu-Druckguß ist nicht nur äußerst robust, sondern führt auch die Wärme ab, was eine sehr hochwertige Staubkapselung möglich macht.

@ H.Gürth:
Duss ist auch Spitzenklasse - aber mittlerweile extrem selten. Auch einen Duss-Händler zu finden ist schwierig.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.470
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich selber würde auch mal einen Duss Prospekt anschauen, ich selber habe einen Hammer PK 40 von Duss. Wenn ich bei meinen Antennenbauern den Winkelschleifer von Hilti betrachtete, dann kann man sagen dass die den auch nur wegen dem Namen Hilti gekauft haben, er aber auch nicht mehr wie durchschnittlich ist.
Bei 150 mm Löcher habe ich schon Bedenken die überhaupt noch frei bohren zu können, gibt es da noch Bohrkronen?
Gruß
Alfred
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.333
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
@ Werkzeug Django
Also ich behaupte mal dass es mit Sicherheit mehr
DUSS Fachhändler als Hilti - Vertretungen und auch
Hitachi Händler gibt.
Und die relavanten Schlagwerksteile laufen bei allen Herstellern in dieser Leistungsklasse in Alu- oder Druckgussgehäusen.


@ Alfred
Na der PK 40 ist ja schon ein paar Tage alt.
Immer noch zufrieden ?
Duss hat Kronen bis 150mm im Programm.
Allerdings sollte der Zusatzgriff dann ordentlich montiert sein !

Langsamlaufende Winkelschleifer gibt es in grosser Auswahl bei FLEX.
LK 602 VV 1000 - 3000 regelbar
LK 604 4000-min. Gut für Schmirgelscheiben bis 180mm.

Ebenfalls grosse Auswahl an Langsamläufern bietet RUPES. Italienischer Hersteller (früher auch als HAMACH vertrieben). Besonders in Karosseriebetrieben
überdurchschnitlich stark vertreten.

MfG

H. Gürth
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.333
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo Alfred,
kleiner Nachtrag.

Der schöne rote HILTI Winkelschleifer ist ein
echtes BOSCH Erzeugnis.
Nix spezielles dran, auch die SDS-Clic Mutter,
die HILTI gerne als das Sahnehäubchen bei seinen Maschinen herausstellt, ist Original BOSCH.

Grüsse

H. Gürth
 
H

hs

Guest
Hi,

Werkzeug-Django schrieb:
Außerdem schließt Hilti in letzter Zeit zahlreiche Niederlassungen - wenn Du nicht direkt in einer Großstadt wohnst, hast Du ein Problem mit dem Service.
.

... auf der Hilti-Website steht :
Ganz einfach: Ein gebührenfreier Anruf genügt unter der Servicenummer
Tel: 0800 - 888 55 22. Wir holen Ihr Gerät am nächsten Tag bei Ihnen ab. ......... Mit dem Hilti Vollservice haben Sie bis zu 3 Jahren nach dem Kauf keinerlei Reparaturkosten

... sofern man mit so einer Maschine sein Geld verdient, halte ich das Service-mäßig für optimal - denn die Garantie umfasst :
Reparatur und Austausch aller defekten Teile (inklusive Verschleissteilen)
hört sich für die ersten drei Jahre nach einem 'Rundum-Glücklich-Paket' an. Danach setzt man die Maschine bei eBay rein und erzielt noch einen guten Wiederverkaufswert.

Gruß, hs
 
G

Gerold

Registriert
02.07.2004
Beiträge
1
Hallo zusammen,

als Alternative zu Hilti und Duss bietet sich Milwaukee Kango 950 an.

http://www.milwaukee-et.de/internet/wwwMetDe.nsf/StdFrameGroupProducts!OpenFrameSet

Habe mit dem Gerät gearbeitet und muß neidvoll eingestehen, daß der Kango 950 einer der besten Hämmer ist, den ich bis jetzt in den Händen hatte.
Übrigends, das Vorgängermodell (wurde glaube ich über 30 Jahre fast unverändert gebaut) war super von der Qualität.

Gruß

Gerold
 
M

Manuel

Threadstarter
Registriert
01.07.2004
Beiträge
3
Hallo,
Vielen Dank für die rege Anteilnahme.
Was Werkzeug-Django anspricht ist genau das was mir Kopfzerbrechen bereitet.
Ist HILTI heute nur vom Namen her der Mercedes unter den Bohrhämmern, oder ist der Preis mit grösserer Zuverlässigkeit und Halbarkeit begründet?
Ich habe seit 10 Jahren einen HILTI TE 14 und mit diesem Gerät habe ich sehr viele Durchbruchbohrungen von 20 und 25 MM ausgeführt. Bis Heute hat der TE 14 weder Reparaturen noch Kohlenwechsel benötigt.
Ein KANGO 950X hat in der gleichen Zeit 6 Kohlenwechsel und 3 neue Rotoren benötigt. Beim KANGO war es eine Pflichtübung vor Arbeitsbeginn den Zustand der Kohlebürsten zu überprüfen.
Eine Vernachlässigung hatte fast immer einen neuen Rotor zur Folge. Der KANGO-Service war gut, nur der Hammer war schlecht. Andere Kollegen auf den Baustellen hatten mit dem KANGO die selben Probleme wie ich.
Ich möchte einen Hammer der am besten nie zum Service muss,
trotzdem aber noch in 10 Jahren Ersatzteile findet.
Der Bosch sieht für mich robuster als der Hilti TE 76 aus, und aufgrund meiner Unsicherheit hätte ich gerne kenntniss über die praktische Erfahrung von Anwendern dieser Bohrhämmer.
Ich hatte vergessen zu erwähnen dass ich in Spanien tätig bin.
Bosch und Hilti sind hier ganz gut eingeführt. Die japanischen Werkzeugmarken sind hier nicht so beliebt, und haben weniger Servicepunkte. DUSS ist hier glaube ich garnicht vertreten.
Meine Wahl wird mit sicherheit HILTI oder BOSCH sein, und deswegen bin ich für alle Erfahrungen mit diesen Hämmern sehr dankbar.
Gruss
Manuel
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
dann ist der bosch die richtige wahl der ist der roten pest in sachen haltbarkeit und leistung überlegen wobei duss bei großen bohrdurchmessern die beste wahl ist und bei der haltbarkeit allen anderen überlegen ist
 
R

rmlahmann

Registriert
20.02.2005
Beiträge
25
Ort
B-W Calw
Hi
Mit dem Hilti TE76 habe ich die letzten 2 Wochen arbeiten müssen. Nach 5 min fallem einem die Ärme ab vom Gewicht. Außer man benutzt ihn am Boden.
Was der Kango950 hier soll, weiß ich nicht. Das ist doch ein Stemmhammer, oder bin ich falsch informiert?
Bums haben die daß stimmt.
zum Stemmen und Bohren würde ich aber ebenfalls Duss empfehlen. Langlebig, Wertstabil und im Verhältniss günstig.
MFG Michael
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Kango 950 ist ein Bohr&Stemmhammer, der 900er ist der reine Stemmhammer. 900MV habe ich selbst, geiles Gerät.

Die TE 76 habe ich noch nicht in der Hand gehabt, nur die 56er regelmässig. Finde die Dinger irgendwie unhandlich, auch von der Gewichtsverteilung her. Wir haben noch nen 4000C von Makita,(5-KiloHammer), der hat zwar merklich weniger Rumms als die Hilti Te 56, ist aber so handlich dass man in 2,50 Meter Höhe noch vom Boden aus einhändig Stemmen kann(lange Arme vorausgesetzt).
 
N

Neptun

Registriert
14.11.2004
Beiträge
94
Ort
Österreich
Wir haben in unserer Firma fast ausschließlich Hiltis im Einsatz. Haben einfach ein gutes Service und eine gute Haltbarkeit. Da wird früher eine geklaut bevor eine kaputt geht. :) Hab letztens mit einen Vertreter für Bauzubehör geredet welcher früher immer Bosch Geräte hatte. Der meinte das die vom Service bei uns in Österreich total nachgelassen hätten und er sie daraufhin aus dem Programm genommen hat. Jetzt führt er übrigens Hitachi. Ich für meinen Teil behaupte das Hilti nach wie vor der Mercedes ist. :) Alleine schon das Service ist ein Hammer.

MFG Neptun
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Dominik Liesenfeld schrieb:
Wir haben noch nen 4000C von Makita,(5-KiloHammer), der hat zwar merklich weniger Rumms als die Hilti Te 56, ist aber so handlich dass man in 2,50 Meter Höhe noch vom Boden aus einhändig Stemmen kann(lange Arme vorausgesetzt).


Wie bitte???????????

Ich würde nicht mal mit meiner HR3000C einhändig in 2,50m Höhe Stemmarbeiten ausführen (können). Bist Du täglich 8 Stunden in der Muckibude? Das kann doch nur ein Gag sein!

Davon abgesehen ist die HR4000C mit 6,3kg sowieso schon kein handliches Leichtgewicht mehr. Die TE-56 wiegt auch so viel.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
schrauber schrieb:
dann ist der bosch die richtige wahl der ist der roten pest in sachen haltbarkeit und leistung überlegen wobei duss bei großen bohrdurchmessern die beste wahl ist und bei der haltbarkeit allen anderen überlegen ist

Das ist aber eine sehr böse Behauptung. Klingt nicht gerade objektiv. Hat Dich der Hilti-Vertreter irgendwie verärgert oder handlest Du selbst mit Bosch-Geräten?
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

allso ich bin kein händler ich bin einfach einer der ab und zu was mit EWZs zu tun hat


und mit Hilti-Vertreter hab ich auch seltener was zu tun ich will mir ja auch nicht son ding kaufen selbst bei den heutigen preisen nicht

meine hilti Behauptung sind eifach nur meine erfahrungen mit maschinen von hilti
 
N

Neptun

Registriert
14.11.2004
Beiträge
94
Ort
Österreich
naja aber für meinen Teil hast da schon ganz schwäre Geschütze aufgefahren. I schimpf ja auch nicht über den blauen Sondermüll :wink:.
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

wenn ich schwere geschütze auffahre sind die silbergrau-rot und kommen aus neubulach im schwarzwald :D
 
Thema: Bosch oder Hilti

Ähnliche Themen

MAKITA HR3000C / BOSCH GBH 4 DFE

Oben