Bohrmaschine für Heimbereich

Diskutiere Bohrmaschine für Heimbereich im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, leider hat meine Bohrmaschine (eine 20 Jahre alte AEG) ihren Geist aufgegeben :cry: Auf der Suche nach einer preiswerten Bohrmaschine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

JürgenS

Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

leider hat meine Bohrmaschine (eine 20 Jahre alte AEG) ihren Geist aufgegeben :cry:
Auf der Suche nach einer preiswerten Bohrmaschine dachte ich an eine Bosch PB 550 RE (70 Euro)oder eine Black und Decker 650CRE, da ich den Billigmaschinen nicht so recht traue.
Nun höre ich von engangierten Heimwerkern, das Black und Decker Billigschrott sei und über die grünen Bosch-elektrowerkzeuge wird auch nur die Nase gerümpft :(
Ich benötige die Maschine für vielleicht 20 Löcher im Monat in Holz und Beton (mit Schlagbohrer) im Heimbereich. Sind für diesen Anwendungsbereich die genannten Maschinen wirklich nicht zu empfehlen.
Gibt es denn überhaupt eine nicht zu schwere elektonische Eingang Bohrmaschine (500-600 Watt) mit Schlagbohrfunktion, die im Preisbereich bis max 75 Euro zu empfehlen ist :? ?

Vielen Dank für eine Empfehlung im voraus

Jürgen
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Moin Moin!

Von Black&Decker würde ich dir in jedem Falle abraten, alle E-Werkzeuge die ich in neuerer Zeit von denen in der Hand/Besitz hatte waren untauglicher Müll. Bosch Grün muss Meiner Meinung nach auch nicht sein.

Anraten würde ich dir auf jeden fall zu einer 2-Gang-Bohrmaschine, die deckt ein wesentlich breiteres Spektrum ab und hat mechanisch erzeugte arbeitsgerechte Drehzahlen für Holz und Stein, hat durch das Getriebe auch wesentlich mehr Kraft, Schrauben geht damit dann auch besser. Bei den Wattangaben auch immer auf die Abgabeleistung achten, angegeben ist meistens nur die Aufnahmeleistung. Je geringer die Diskrepanz zwischen Aufnahme-und Abgabeleistung, desto höher der Wirkungsgrad (Abgabeleistung geteilt durch Aufnahmeleistung).

Kress bietet ganz schöne Schlagbohrmaschinen an, die für Heimwerker eigentlich genügen müssten..siehe Kress-elektrik.de-> Schlagbohrmaschinen (clickable link). Metabo fällt glaube ich kaum noch ein deine gewünschte Preisklasse, AEG bietet auch einige kleinere Maschinen mit 2 Gang an, Preise weiss ich nicht, dürfte bei 120 Euros losgehen. Die Billigheimer von Aldi usw sind wirklich nicht zu empfehlen.

Was machst du denn vorwiegend mit der Maschine, Dübellöcher in Wände (Beton oder doch nur Stein?) oder Holz-bohrungen?
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo Dominik,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Das von Bleck und Decker habe ich schon öfters gehört, obwohl die von mir genannte Maschine von Stiftung Warentest für gut befunden wurde, während viele Chinabohrer durchfielen (Na Stiftung Warentest prüft allerdings manchmal auch etwas seltsam...).
Leider kann ich als Familienvater nicht so viel Geld ausgeben.
Meine Idee war wenigstens ein Markenprodukt aus Deutschland oder Europa zu wählen (daher dachte ich an Bosch).
Für mein Preislimit würde ich dann lieber ein kleines Markenmodell, als ein größeres Chinaprodukt wählen.
Meine Anwendungen sind die eines typischen desEinfamilienhausbesitzers. Bohren in Beton und Ziegel für Dübel und einfache Holzbauarbeiten. Alles im Heimwerkerbereich.
Ich hatte bisher eine 20 Jahre alte AEG Schlagbohrmaschine mit nur 350 Watt, bei der ich nur selten Leistung vermisste, dafür war sie leicht, handlich und gefühlvoll elektronisch zu steuern, was die Holzbohren oder vorsichtiges Anbohren erleichterte.
Daher denke ich, dass mir die Klasse um 500 - 600 Watt Eingang am optimalsten für meine Anwendungen, meinem Geldbeutel und meinen Markenambitionen erscheint.
An die Firma Kress hatte ich noch nicht gedacht. Produzieren die noch selbst in Deutschland und sind qualitativ besser als Bosch grün?
Leider habe ich keinen Fachhändler hier an meinem Ort gefunden und muss wohl einen Baumarkt suchen, der die Kress Schlagbohrer vertreibt (Hast Du einen Tipp ?)

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für den Hinweis zu dieser Firma

Jürgen
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Von B&D würde ich ebenfalls abraten, wenn man die diesbezüglichen Erfahrungen im heimwerkenden Bekanntenkreis generalisieren kann taugen deren Produkte eher als Briefbeschwerer denn als Werkzeug.

Meine Erfahrungen mit einem Bosch "Bohrhammer" habe ich etwas weiter unten im Forum beschrieben.

Die Billigstheimer aus dem Baumarkt lässt man am besten gleich dort - schont Nerven und Gesundheit.

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit solider Technik und langjähriger Ersatzteilversorgung hat meiner Meinung nach Metabo.

Gruss
Markus
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

ob Kress noch in D produziert weiss ich ad hoc nicht.
Die Qualität sollte mindestens ebenbürtig Bosch-Grün sein, ich habe noch nichts schlechtes gehört, das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen. Kress bekommt man soweit ich weiss bei Max Bahr und Praktiker sowie sicher auch in Onlineshops, Kress hat ja selbst einen.

Bezüglich der Wattangaben: Früher hat man wohl eher auf Drehmoment als auf Drehzahl hin konstruiert. Ich glaube kaum, dass deine alte 3000 Umdrehungen/Minute gemacht hat. Die Alte Black&Decker meines Vaters (20 Jahre alt und noch Made in Germany) hat auch nur 520 Watt und langt hin.
Die Hohe Drehzahl geht natürlich zu Lasten des Drehmomentes. Einige Hersteller (ich meine AEG und Metabo Metabo) haben auch die Lastdrehzahl angegeben auf der Website, da merkt man schnell, woher der Wind weht.

600 Watt solte die Maschine schon haben, um gescheit arbeiten zu können. Für 75 Euro wirds wohl schwer, was vernünftiges zu bekommen. Black& Decker von heute und China-Billigheimer unterscheiden sich nur dadurch, dass die B&D Geräte etwas besser aussehen.

Kleiner Exkurs: Dremel hat die Kleinbohrmaschine auch mit ihren 37000 U/min geworben, in der Realität sackt der direkt in den Drehzahlkeller bei Belastung. Proxxon' s Pendant dazu dreht nur 20000, hat weniger Aufnahmeleistung, aber trotzdem viel mehr Kraft und schließlich Arbeitsleistung. Da kommen auch die Faktoren Elektronik, Verarbeitung und Toleranzen zum Zuge.

Wenn es am Geld nicht scheitern würde, tät ich dir zu einer Metabo-2-Gang-Maschine raten, die gibts glaube ich ab 130 Euro. Stabil, kräftig, langlebig. Den Vor-Vor-Vor oder sowas-Vorgänger der Metabo SBE 660 habe ich seit Jahren-die Maschine ,noch mit Zahnkranzbohrfutter, ist einfach Klasse.

Und Vorsicht-jetzt wirds für dich wohl utopisch- das Ideale wäre für dich ein Multihammer, also Bohrhammer, mit Drehstop zum meißeln,der sich durch Wechselfutter zur Bohrmaschine umrüsten lässt, gibts auch mit 2 Gängen, nur leider viel zu teuer.

Also bleiben wohl Schlagbohrmaschinen von Kress oder AEG, eventuell noch Metabo(ist halt etwas teurer) Mittel der Wahl.Ob du den Aufpreis für 2 Gänge zahlen willst, musst du entscheiden, zweckmässig ist es allemal, besonders wenn es ans Schrauben geht.
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise,

im Moment ist die 'SBLR 2255' von Kress für 60 Euro mein Favorit. Wenn ganz schwach werde wird es vielleicht auch noch die SBLR 2362 für 90 Euro. Ich muss jetzt nur noch sehen wo der nächst Fachhändler zu finden ist. Die auf der von Kress angegebenen Homepage sind mir alle zu weit weg und der Kauf durch den Kress eigenen Online Shop würde 8,- Euros kosten.
Leider sind alle anderen zu teuer für mich.
Wenn ich Euch richtig verstadnen habe, wäre AEG acuh noch akzeptabel in der Verarbeitungsqualität. Also werde ich auch noch nach AEG Schlagbohrmaschinen schauen, wenn Sie überhaupt etwas in meiner Preisage haben.
MfG Jürgen
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Ich kenn die Kress-Maschinen zwar nicht, aber die kleinste Metab kostet auch unter EUR 100,-.
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hallo und moin, moin,

zwei kurze Ergänzungen möchte ich noch einbringen!

1) Wattangaben: Bitte nehmt Abschied von den Wattangaben als Vergleichkriterium. Wattangaben sagen eigentlich nichts aus - handelt es sich um p1 oder p2, wie und wo wurde gemessen - alles Interpretationssache. Auch eine 1000 Watt-Maschine kann durch Reibungsverluste z.B. im Getriebe vorne am Werkzeug effektiv nur 400 Watt haben.
Das einzig interessante Kriterium ist die sogenannte Bohrleistung. Diese wird mittlerweile von fast allen Herstellern angegeben, und zwar i.d.R. für Beton, Holz und Stahl. Eine Bohrleistung von beispielsweise 20 mm in Beton sagt aus, dass diese Maschine für 20mm-Vollbohren in B25-Beton ausgelegt ist. Solche Maschinen schaffen dann auch 10 mm Bohrdurchmesser in Stahl oder auch 28 mm in Holz.

Für den Hausgebrauch braucht man selten mehr als 13 - 16 mm Vollbohrerdurchmesser in Beton - damit kann man alle im Haus anfallenden Bohrarbeiten von der Gardinenleiste bis zur Waschtischbefestigung abdecken.
Hier gibt es durchaus auch von Profiherstellern hochinteressante Angebote - die Bosch GSB 13 wird ab 69,50 Euro angeboten, die Makita 8451 (ein Modell, welches demnächst ausläuft!) auch schon ab etwa 80,- Euro und die Hitachi FDV 16 habe ich auch schon unter 70,- Euro gesehen - alles drei absolute Profimaschinen mit 13 - 16 mm Bohrleistung. Mit all diesen
Maschinen fährst Du bestimmt besser als mit Black&Decker, Kress oder AEG! Und ob Zweigang für den Hausgebrauch notwendig ist, wage ich zu bezweifeln!

Gruß
Werkzeug-Django
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo Werkzeug Django !

Die Maschinen hatte ich auch schon gesehen, aber als zu teuer für mich abgehakt.
Für 80 Euro würde ich die Makita 8451 sofort kaufen.
Wo hast Du Sie denn zu diesem Preis gesehen ?
Dank im voraus
Jürgen
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Jürgen,

mit Deiner zukünftigen Bohrmaschine wirst Du, wenn Du Dich für was Gutes entscheidest, die nächsten 20 vielleicht 30 Jahre arbeiten können.
Meiner Ansicht nach sollte man eine Maschine oder ein Werkzeug, immer eine Nummer größer/stärker kaufen als es derzeit nötig ist. Man hat dann immer etwas Reserve.
Ich würde Dir zu einer Metabo raten, aber nicht zu dem Modell für 93€, denn die wird als kleine leichte Bankmaschine beschrieben, also eher was für jemand, der schon eine 1000 Watt Maschine hat.
Auch kann ich den Ausführungen von Dominik zustimmen, außer dem Rat zu einem pneumatischen Hammer mit Drehstop. Das macht eigentlich nur bei SDS-Max Aufnahme Sinn.
Eine gute Allroundmaschine ist meiner Meinung nach eine Metabo SBE 705, hat 2 Gänge, im 1. hat die Maschine schon ein schönes Drehmomment!

Gruß Dietrich
 
H

hs

Guest
Hi,

hier gibt's einen Vergleich als PDF :
http://www.testberichte.de/infozeit/pdf/2358.pdf
(300 kb)

... mir würde die Makita nicht soo sehr zusagen
(etwas kurzes Kabel, 'Gas' feststellen nur bei Vollgas)

Es gibt bei eBay per Sofortkauf eine Metabo-Kombi, die
vielleicht für Dich interessant sein könnte :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3180891442
allerdings besitzt die Bohrmaschine nur ein einfaches Zahn-
kranzfutter - und die Monster-Leistung hat sie auch nicht.
Andererseits - für das gelegentlich Dübel-Loch sicher absolut
ausreichend.
Das Metabo-Angebot habe ich nur auf der Metabo-Österreich-
Website gefunden :
http://www.metabo.at/Starter_Kit.3553.0.html

Gruß, hs
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Hs,

nicht falsch verstehen, ich wundere mich nur, bist Du nun zum Metabo-Fan geworden?

Und ich dachte, ich wäre der Einzige:)

Wobei ich sagen muß, das Starter -Set, welches Du in Ebay entdeckt hast, ist ein Kampfpreis, überlegen braucht man dabei nicht, denn der Power-Grip alleine kostet schon 99 €.

Gruß Dietrich
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
N'abend!

@ Dietrich: Wegen der Reserveleistung-volle Zustimmung. Man hat ja evtl auch mal größere Schrauben o.ä. zu verarbeiten, da macht eine Jaulende Maschine keinen Spass. Zu dem Hammer mit Drehstopp: Klar, SDS-Max schlägt besser, aber für leichte Sachen wie Putz abklopfen usw tuts auch im Zweifel mal sowas. Und Multihämmer des Kalibers wie der UHE 28(Metabo) sind wirklich für fast alles gut.

Die Empfehlung der SBe 705 kann ich auch voll unterstützen, nur dürfte die halt nicht mehr im Preisrahmen liegen mit rund 150 Euro. Die 660er würde es wohl auch tun.

Metabo-Fans sind wir schon zwei. Wobei die alten Sachen noch einen Tucken besser waren als die heutigen.

Das Starterpaket ist nicht verkehrt, nur ist die Bohrmaschine als n alter Vogel, die gibts soweit ich weiss schon seit ein paar Jährchen nicht mehr mit Zahnkranzfutter regulär. Damit könnte man aber leben :) Und der Powergrip taugt sicher für Ikea-Regale uvm.

@ Werkzeug-Django:

Zwei Gänge halte ich für den Heimgebrauch schon für interessant, wenns mal ans Schrauben geht, wenn man zb. eien Spanplatten-Fussboden verschraubt oder sonstwas in der Art und kein gescheiter oder gar kein Akkuschrauber vorhanden ist. Bei gleicher Motorleistung (P2!) lektronisch abgeregelte 1400 U/Min sind halt was anderes als 3000 u/min auf 1400u/min über Getriebe gewandelt.

Das die Makita/Bosch Profimaschinen schon so günstig zu haben sind wusste ich auch nicht. Wäre natürlich eine Überlegung wert, Bezugsquellen? Hätte ich nicht 2 Bohrmaschinen, nen starken Akkuschrauber und nen Multihammer im Haus, würde ich da glatt noch eine für Kleinvieh nehmen :)

Zu den Leistungsangaben: Klar, da kann mit vielerlei Maß gemessen werden. aber die Bohrleistungs-Angaben sind manchmal auch desolat und nur als Maximalwert einmal im Jahr oder im ganzen Maschinenleben zu erreichen. Siehe die (älteren)PBH-Bohrhämmer von Bosch.. Viel Krach, null dahinter(ob die überarbeiteten besser sind?).

Wenn man mal vorraussetzt dass die Leistungsdaten korrekt und auf gleiche Weise ermittelt werden, ist der Unterschied im Wirkungsgrad oftmals sicher interessant. Verarbeitung und Konstruktion spielen hier wirklich eine entscheidende Rolle.

Frohes Bohren wünscht Dominik!
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Dominik,

3, mit Hs sind wir zu dritt:)

Deine Einschätzung des Multihammers kann ich zustimmen, allerdings sind auch dem Grenzen gesetzt, an Betonwände die es heisst umzuwerfen, da hilft nur die Max Ausführung, die es aber auch in diesem Hause gibt.

Worauf oder auf welche Maschine beziehst Du die Aussage, "die alten waren besser", mal abgesehen von der neueren Euro-Serie, die für den Einsteiger gedacht ist, also das Programm, preiswert nach unten abrundet???

Gruß Dietrich
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

vielen Dank nochmal für die vielen Hilfen, aber ich muss nochmal betonen, dass meine Preisvorstellung eher bei 60 bis maximal 75 Euro lagen. Dann schraubt man den Preis auf 80 und dann ist ja 90 auch nicht viel mehr, aber dann kann man auch gleich die für 100 nehmen und sollte vieleicht gleich eine Zweigangmaschine ins Auge fassen die mit 130 Euros auch nicht viel mehr kostet usw :wink: ......
Also ich bleibe bei einer Eingang Bohrmaschine vor allem wegen dem Preis , aber auch aufgrund der Handlichkeit und des Gewichts.
Allerdings schiele ich jetzt dank Eurer Ratschläge hinsichtlich der Qualität und Leistung eher auf Metabo, Makita und Hitachi. Die Hitachi macht auf mich ebenfalls einen guten Eindruck und ist für 85 Euro meinem Preislimit noch am nächsten.
Beim Metabo Set stört mich etwas, dass ich einen ganz guten Akkuschrauber schon habe, aber das Set andererseits keinen Werkzeugkoffer beinhaltet. Der Preis ist sicher super, aber eben doch nochmal weiter von meinem Preislimit entfernt.

MfG Jürgen
 
H

hs

Guest
Dietrich schrieb:
Hallo Hs,

nicht falsch verstehen, ich wundere mich nur, bist Du nun zum Metabo-Fan geworden?

Und ich dachte, ich wäre der Einzige:)

Wobei ich sagen muß, das Starter -Set, welches Du in Ebay entdeckt hast, ist ein Kampfpreis, überlegen braucht man dabei nicht, denn der Power-Grip alleine kostet schon 99 €.

Gruß Dietrich

Hi,

:wink:

ich habe nie behauptet Metabo wäre schlecht (wir haben hier
ja auch eine Bohrmaschine von Metabo - und sind sehr zufrieden
damit (bis das einmal das Futter beim Öffnen ziemlich klemmte) -
- und der Fragesteller wollte ja gerne auch ein europäisches
Marken-Produkt, da habe ich halt mal geschaut was bei eBay
gerade momentan in der gewünschten Preisklasse angeboten
wird.
Zudem gewährt Metabo drei Jahre Garantie ....

Gruß, hs
P.S. den Power-Grip gibt's auch schon für ~ EUR 70,- vom
Händler
 
H

hs

Guest
Hi,

JürgenS schrieb:
Beim Metabo Set stört mich etwas, dass ich einen ganz guten Akkuschrauber schon habe, aber das Set andererseits keinen Werkzeugkoffer beinhaltet. Der Preis ist sicher super, aber eben doch nochmal weiter von meinem Preislimit entfernt.

so wie ich das auf der Metabo-Website und dem Angebot bei
eBay sehe, ist ein Koffer dabei (das Teil unter dem Schrauber).
Auch so ein kleiner Schrauber ist bei vielen Dingen sehr praktisch.
Aber wenn es Deinen preisl. Rahmen sprengt - muß man nicht
weiter darüber diskutieren.

Da Du Metabo auch gerne hättest - wie wäre es damit :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=39052&item=3180887482
EUR 75,- incl. Versandkosten
(aber wenn es für ein paar Euro mehr den nicht billigen Schrauber
mit dazugibt ? ...)

Bei dieser Bosch blau liegst Du insg. bei EUR 75,25
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3180842455
ähnlich die Makita :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3182284751

... vielleicht auch keine schlechte Idee o.a. Artikel auszudrucken
und beim Fachhändler zu fragen, was preislich machbar wäre -
oft können die einem auch noch entgegen kommen.

Gruß, hs
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hallo, Jürgen

die Bezugsquelle für die MAKITA 8451 im Koffer für 80,- Euro habe ich Dir als persönliche Nachricht zukommen lassen, da ich in diesem Forum keine verdeckte Werbung machen möchte.

Übrigens - aufpassen! Der Kollege hat Dir einen ebay-link für die 8450 gennannt - diese aber hat ein klassisches Zahnkranzbohrfutter, die 8451 ein Schnellspanbohrfutter!

Aber wie von den Kollegen schon gesagt - es gibt neben Makita auch andere Alternativen. Die GSB 13 läuft übrigens auch bei ebay für 69,50 Euro incl. MwSt. zzgl. ca. 6,- Euro Porto - von mehreren Anbietern!
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

vielen Dank nochmal an alle für Eure Empfehlungen. Ich habe mich entschieden und eine Makita 8451 im Koffer bestellt.
Freue mich schon wie zu Weihnachten auf so ein tolles Werkzeug. :P
Ich bin jetzt doch sehr froh ein wirklich gutes Markengerät bestellt zu haben, auch wenn ich es etwas teurer wurde.

MfG Jürgen
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.922
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,

JürgenS schrieb:
vielen Dank nochmal an alle für Eure Empfehlungen. Ich habe mich entschieden und eine Makita 8451 im Koffer bestellt.
Freue mich schon wie zu Weihnachten auf so ein tolles Werkzeug. :P
Ich bin jetzt doch sehr froh ein wirklich gutes Markengerät bestellt zu haben, auch wenn ich es etwas teurer wurde.

das freut mich fuer Dich. Haette ich auch eher als eine Metabo empfohlen. Und: sei froh, dass es in diesem Preisbereich ueberhaupt brauchbare Maschinen gibt. Normalerweise kommt nach dem Billigsektor langelange nix mehr, und wenn man was vernuenftiges haben will, muss man schon ein schickes Suemmchen investieren. Jedenfalls waere mir der Preisbereich von max. 75,- EYPO zu tief gegriffen. Ich haette mir aber auch ueberhaupt keine solche Maschine mehr gekauft:

fuer kleinere Bohrarbeiten (auch in Stein) bis ca. 8mm nimmt man einen guten Akkuschrauber (wie fuer alles andere auch) mit drehendem Schneidbohrer ohne Schlag (beispielsweise HAWERA-Karat-Bohrer). Fuer Beton und alles groessenmaessig darueberhinausgehende nimmt man einen pneumatischen Bohrhammer. Anders gesagt: an Deinem Anwendungsfall trennen sich die Linien. Ich wuerde in jedem Fall zweimaschinig arbeiten, den o.g. Akkuschrauber fuer die Durchschnittsarbeiten und fuer das darueberhinausgehende den Bohrhammer. Hierbei kaeme bei mir wieder AEG zum Zuge, damit bin ich seit Jahrzehnten sehr zufrieden.

Schlagbohren ist Ratterbohren ist Spielerei ist hoechstens schlecht fuer die Gelenke...

Gruss

Dirk
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Bohrmaschine für Heimbereich

Ähnliche Themen

Kaufberatung: EFH renovieren mit Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-26 F sinnvoll?

Kaufberatung: Bohrmaschine/Akkuschrauber für daheim

Suche Exzenterschleifer der Heimwerkerklasse

Was für eine Bohrmaschine kaufen?

richtiges Röhm Bohrfutter für Fein Bohrmaschine

Oben