Bohrhammer DSC oder DFE

Diskutiere Bohrhammer DSC oder DFE im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich möchte mir einen bohrhammer zulegen, ich würde den GBH 4 nehmen, der gibt es einmal als DFE und als DSC. was bedeutet das und was sind...
ich war jetzt im Baumarkt, der meinte es macht keinen Sinn nen Bohrer mit zu viel Joule zu holen, und hat mir nen MaKita bohrhammer mit 780 Watt und 2,4 J. Er meinte der reicht vollkommen aus.
Dann hast du im Baumarkt (ausnahmsweise) mal eine gute Beratung bekommen! Mit der Maschine kannst du die üblichen Dübelbohrungen 6...12 mm in hartem Ziegel oder in Beton ohne Probleme erledigen. Auch ein 16 mm Loch durch die Wand, um mal ein Stromkabel zu verlegen, ist damit gut machbar.
Mehr wirst du aller Voraussicht nach nicht benötigen.
Dazu kommt, dass Makita vernünftige Maschinen baut, die nicht nach fünf Bohrungen auseinanderfallen, oder wo das Schmierfett literweise rausläuft.

Hast du einen vernünftigen Satz SDS-Plus Bohrer dazu gekauft? Falls ein Wechselbohrfutter für normale Bohrer mit zylindrischem Schaft dabei ist: Das eignet sich nicht für den Hammerbetrieb, sondern nur zum Bohren ohne Schlag. Du kannst also nicht einfach die Bohrer aus der Schlagbohrmaschine weiterverwenden. Zum Hammerbohren brauchst du zwingend SDS-Plus Bohrer.

Die Schlagbohrmaschine kannst du übrigens trotzdem behalten. Für Bohrungen in (Hoch-)Lochziegel oder anderen "weichen" Wandwerkstoffen ist sie ggf. besser geeignet als ein Bohrhammer. Der haut nämlich so kräftig zu, dass er bei Lochziegeln auch gerne mal die innere Struktur der Ziegel zerbröselt (Stege brechen weg).
Also den Bohrhammer für Beton, Vollziegel, Klinker und andere harte Sachen, die Schlagbohrmaschine für die einfachen Aufgaben. (Geht natürlich auch mit dem Bohrhammer, dann aber sehr vorsichtig mit dem Gashebel umgehen).
 
Ja es gab einen Satz dazu, und ich hab noch eine Packung da steht SDS plus drauf, die hatte ich früher Mal gekauft,
Erkennt man die an den Einkerbungen am Ende ? Die 4 waren dabei, die 2 neben der Packung hatte ich vorher.
 

Anhänge

  • IMG_3593.jpeg
    IMG_3593.jpeg
    314,1 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_3592.jpeg
    IMG_3592.jpeg
    539,2 KB · Aufrufe: 29
Ja das passt.
Hättest du gleich gesagt, dass es nur um ein paar Löchlein bis 10mm in der Wohnung geht, hätten wir konkrete Empfehlungen abgeben können.
Die Makita ist sicherlich okay. Mit den großen GBH 4 wärst du nicht glücklich geworden.
 
... und wenn du für alle Eventualitäten gerüstet sein willst, kauf dir noch so ein Set.
 
ok werde sie morgen mal testen, Joa sieht gut aus das Set, danke
 
... und wenn du für alle Eventualitäten gerüstet sein willst, kauf dir noch so ein Set.
Ist das qualitativ brauchbar? Meine These: Wann immer Werkzeugsätze in möglichst billigen Alukoffern angeboten werden, ist Vorsicht geboten. Egal welcher Markenname drauf steht - drin ist meist minderwertiges Werkzeug.
Zumindest ist mir dazu noch kein Gegenbeispiel bekannt. Sollte dieses Set meine These zum Wanken bringen? :lol:

Dagegen spricht: Genau diesen Alu-Koffer mit der inhaltlichen Zusammenstellung gibt es auch von anderen "Herstellern". In Anführungszeichen daher, weil die das hier angebotene Werkzeug natürlich nicht herstellen. Da wird in Kistenschieber-Vorgehensweise günstiges (China?-)Werkzeug gekauft und unter dem eigenen Markennamen verkauft. Es mag bei dem verlinkten Koffer Makita drauf stehen, aber der Inhalt hat mit Makita vermutlich wenig zu tun.
Das hier scheint mir zumindest der selbe Koffern zu sein, nur dass plötzlich Metabo drauf steht. Bei Bosch hat man hingegen nur 11 statt 17 Teile in einen möglichst günstigen Alu-Koffer gepackt. Der innere Aufbau sieht aber so ähnlich aus, dass ich davon ausgehe, dass der Zulieferer der selbe ist. Oder ein Chinese hat's erfunden und fünf weitere bauen den Koffer identisch nach... :roll:
Meines Erachtens versuchen hier bekannte Hersteller Geld mit ihrem Markennamen zu verdienen, was langfristig nach hinten losgeht, denn der Kunde verbindet die "Qualität" dieser Zubehörsätze dann auch mit dem entsprechenden Markennamen.
Das ist zumindest meine Einschätzung zu dem Zubehörset.

Wenn ich unbedingt für 30 € ein Zubehörset zu dem Bohrhammer kaufen wollte, würde ich lieber das hier nehmen. 7 Bohrer in bekannt guter Qualität, statt deutlich mehr Teile in fragwürdiger Qualität. Ok, Meißel fehlen. Da kauft man sich halt 2 Stück extra.
Vor allem aber ist das keine Zukaufware, sondern Eigenfertigung von Bosch.

Und bitte bei SDS-Bohrern gleich von der Idee verabschieden, dass die Bohrer und Meißel alle hübsch und ordentlich in einem Köfferchen verpackt werden. Wer die wirklich benutzt und nicht zu Show-Zwecken ins Regal stellt, wählt meist spätestens nach der dritten Benutzung den üblichen Weg: Alle Bohrer und Meißel werden lose ohne weitere Verpackung in den Koffer vom Bohrhammer geworfen. Der ist sowieso vollkommen schmutzig und mit Staub in verschiedenen Farbtönen überzogen. Selbiges gilt auch für die Bohrer. Von den Bohrern fällt so viel Staub ab, dass der Koffer in kürzester Zeit total versaut aussehen würde.
Die Verpackung der Bohrer ist also egal. Du kannst auch einzelne Bohrer kaufen. Zumindest wenn du das Werkzeug wirklich benuten willst.

Ich habe dir oben ein qualitativ gutes Bohrerset verlinkt. Bei dem von dir beschriebenen Verwendungszweck glaube ich aber, dass du mit den vorhandenen Bohrern - auch wenn die vermutlich ebenfalls von günstiger Qualität sind - quasi ewig auskommen wirst. Ich würde daher nur bei konkretem Bedarf Bohrer oder Meißel nachkaufen. Dann einzeln genau die benötigten Größen und Typen und in guter Qualität.

(Dieter, solltest du persönliche Erfahrungen mit dem Makita-Set haben und ich mich in Bezug auf die Qualität irren, entschuldige ich mich schon mal im Voraus. Ich denke aber, dass ich mit meiner Einschätzung recht dicht an der Wahrheit liege.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Welt ist schlecht.

Ich bin davon ausgegangen, dass ein Werkzeug, das mit dem Namen einer Firma gelabelt ist, für deren Maschinen taugt.
Auch z.B. im HR3210FCT mit seinen 4,9 J nutzbar ist, ohne dass der Schaft aufquillt.
Der Preis hätte mich stutzig machen müssen.

Ich habe mit dem Set keine Erfahrung, Bohrer und Meißel habe ich von Hilti, Meißel auch von Solida.

Danke für deine ausführlichen Zeilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hehe. Euer Meinungsaustausch erinnert mich an den Hitachi SDS-Max Spitzmeißel den ich mal beim Hornbach für eine Aktion erworben hatte.
Der hat gleich beim ersten Kisel begonnen seine Spitze der Kieseloberfläche anzupassen und den Stein dabei so sanft behandelt, dass dieser bis auf eine oberflächliche Verfärbung dauerhaft heile blieb....

PS
 
also die MaKita ist eins A, geht durch wie durch Butter, ich bin zufrieden.
 
Die Bosch Blau GBH4 DSC ist m.E. ein sehr guter SDS-plus Bohrhammer, auch ergonomisch, zumindest für mich,top. Nur ist es ein uraltes Modell, Ersatzteile sind problematisch. Würde sowas nur zu einem symbolischen Preis anschaffen.
Wenn man die etwas pfeglt ist sie sehr langlebig. Auch das SDS-plus Bohrfutter ist qualitativ besser als die heutigen und das Wechselsysrtem ist zuverlässig und präzise (auch das Röhm Wechsel-Bohrfutter ist hochwertiger als die heutige Massenware), muss jedoch sauber und eingefettet gehalten werden. Schlagstärkenmässig nicht in der Oberklasse i.Vgl. zum Gewicht, ansonsten finde ich den besser als die heutigen Baureihen. Auch die Griffbauform ist sehr praktisch und die Gewichtsverteilung sehr gut. In vereinzelten Ländern werden noch ähnlich aussehende Schlaghämmer angeboten.
 
Die Makita ist sicherlich okay. Mit den großen GBH 4 wärst du nicht glücklich geworden.
Hab auch den Boch GBH 4 DFE, rund ums Haus/Hof ist der ganz ok und schafft auch mal einen Wanddurchbruch und denke eher er könnte zum Teil stärker sein.
 
Das glaube ich dir, aber würdest du die Maschine als alleiniges Gerät für Bohrungen in der Wohnung empfehlen?
 
Ja schon, denn das passiert ja nicht jeden Tag, dafür kannst den für so gut wie alles hernehmen.
Habe damit zumindest über 15 Jahre am Haus alles gemacht, also neben allen Bohrungen, die Sanitär-Rohrdurchbrüche für Bad/Küche/Keller oder Heizung, Wanddurchbrüche für Türen und Fenster, Fundamente, Grube, und und und ... der kommt zwar evtl. an seine Grenzen und überlege mir dann mal wieder eine SDS-Max Maschine zu ordern, aber irgendwann ist man auch schon wieder fertig. :lol:
Hab mir nur vor Jahren eine Akkumaschine mit 2J geholt, um keine Strippe wegen einer Kleinigkeit usw. mehr zu legen und hat für Bohrungen auch eine Staubabsaugung, aber beim meißeln merkst ab und an die Schwäche, also da muss ich zum Teil noch den 3,5J Bosch holen (zuletzt bei Zaunfundamente).
 
Du verwechselst Haus und Wohnung. Der Threadersteller redet von Bohrungen IN der Wohnung, du von Zaunfundamenten und Abrissarbeiten ums Haus.
 
Hab doch extra meinen Einsatz dazu beschrieben und Wanddurchbruch, Sanitär usw. ist/war in der Wohnung ...
 
Und das fällt für Dich unter "alltäglicher Gebrauch"? In einer Wohnung?
 
Wenn ich mich recht erinnere, bist Du einer der ersten hier, der sonst jammert, wenn es um schwer heben geht - und ausgerechnet Du empfiehlst so einen Trümmer, um "mal ein Loch zu bohren"... 🙄😅
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähm, wohl nur wenn du über Jahrzehnte den beschriebenen privaten Einsatz von einen leichten Akkuschrauber vom einem Bedarf eines Bohrhammer/Kombihammer nicht unterscheiden kannst/willst - also den Bedarf einer Handtasche mit einem Reisekoffer zu vergleichen wäre auch nicht zielführend. 😅

Somit bleibe ich bei meiner Aussage ...
Ja schon, denn das passiert ja nicht jeden Tag, dafür kannst den für so gut wie alles hernehmen.
... also die ca. 700g mehr von meinem 18V zum 230V Kombihammer kann selbst ich trotz Handicap um mal ein Loch zu bohren ganz gut stemmen (den Akkukombihammer habe ich daher nur, da mich die Strippe für gerade nur ab und an extrem störte und das Akkusystem eh im Hause ist ... wobei seit FlexiClick nehme ich selbst den noch kaum, also wenn würde ich aktuell sogar eher einen extrem leichten Akkubohrhammer mit 1J und einen größeren 230V Kombihammer mit 3-4J oder mehr nehmen/empfehlen).
 
Thema: Bohrhammer DSC oder DFE

Ähnliche Themen

Bosch GBH 2-20SRE Rutschkupplung ersetzen?

Kaufberatung Bohrhammer

Metabo Bohrhammer

passende Bohrmaschine für Kernbohrung? SDS Max ohne Schlag?

Bosch GBH 5-40 D - Reparaturzentrum im Rhein Main Gebiet?

Zurück
Oben