Blöde Frage nun auch von mir :-)

Diskutiere Blöde Frage nun auch von mir :-) im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Und das von einem "Sanitärfachmann" aber ich sitz halt auch nur im Büro und verkauf das Zeug, in gewissen Belangen ist man dann ein wenig hinterm...
H

hs

Guest
Hi,

moto4631 schrieb:
Das mit dem Resonanzkörper ist ja grad mein Fall.
Ich hab den Kompressor am Dachboden über der Garage stehen und die Decke hat oben keinen Estrich.
Es handelt sich um eine Hohlkammer-Spanndecke, d.h. 5cm Beton, Luft, 5cm Beton.
Das brummelt ordentlich, kürzlich bin ich ganz panisch nach oben gerannt weil ich unten Geräusche hörte die sich gar nicht gesund anhörten, oben war dann gar nix, es handelte sich nur um Resonanzen :)
Meine Idee mit den Perimeterplatten war auch noch nicht das Optimum, da drauf hüpft der ganze Kompressor rum und wackelt mehr als vorher.
Also kommen die Räder definitiv ab und 4 starke Gummipuffer drunter.
Ich denke mal daß er mir damit nicht davonhüpfen wird :)

... oder evtl. funktionieren ja auch Tennisbälle

Und der ganze Streß mir 15 Einzelteile anzuschaffen, alles vielleicht gebraucht und ohne Garantie, das Porto, das Warten, die Arbeit das zusammenzuschustern würd mir vielleicht noch Spaß machen aber was wenns hapert und ich nicht weiterkomme oder wochenlang auf einen Ersatzteil warten darf...
Nööö... keinen Bedarf.

na ja - E-Motoren fallen praktisch nur durch Standardbauteile aus .. und das auch erst nach sehr langer Betriebsdauer (Wälzlager ... evtl. Kondensator bei 230V-Variante).
Ventile oder Druckschalter bekommt man auch ratzfatz als Standardbauteil (häufig werden eh' Schalter von Condor verwendet).
Insofern ....

Ja der Gieb... das wär schon was! Der kostet aber auch fast das Doppelte von meinem (ich wiederhole, hab 289,- und nicht 399,- bezahlt).
Nur... unter uns... um DAS Geld arbeitet ein AGRE bei mir, das steht fest!

... Agre kannte ich nicht - reißt mich aber auch nicht vom Stuhl. Die direktgeflanschten Aggregate laufen mit 1400/min (nennt sich dort noch 'Langsamläufer' :wink: )

Und die riemengetriebenen Aggregate stammen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch aus Italien. Schau z.B. in folgendes Prospekt :
http://www.agre.at/sortiment/handwerker/pdf/agre-twister.pdf
und dort die Kompressoren an .... und vergleiche das dann mit dem einzeln erhältlichen Aggregat bei eBay (der Anbieter des günstigen 'Superkompressors') : klick (... oder mit den Metabokompressoren).
Alle gleich.

Gruß, hs
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
hs schrieb:
... Agre kannte ich nicht - reißt mich aber auch nicht vom Stuhl. Die direktgeflanschten Aggregate laufen mit 1400/min (nennt sich dort noch 'Langsamläufer' :wink: )

Und die riemengetriebenen Aggregate stammen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch aus Italien.

Eigentlich nicht verwunderlich:
Die Marke - AGRE.
Über 80 Jahre Erfahrung im Kompressorenbau.
Denn mit AGRE nutzen Sie die Erfahrung aus mehr als 80 Jahren Kompressorenbau: Über 350.000 Anlagen und mehr als 40.000 zufriedene Kunden sind Garanten für perfekte Planung, rasche Montage und optimale Funktion.
Der Konzern - ABAC
Die Zugehörigkeit zur innovativen ABAC-Group, die mit 30 Unternehmen und 1.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 300 Mio. EURO erzielt, bietet AGRE-Kunden zudem langfristig gesicherte Service- und Ersatzteilsicherheit.
Die Marke - AGRE-Kompressoren
AGRE ist ein Begriff für geprüfte Markenprodukte mit eingebauter Zukunft, in denen sich Wirtschaftlichkeit, Betriebssicherheit, Umweltverträglichkeit und Bedienkomfort optimal ergänzen.

(Vgl. Agre Website)

Christian
 
M

moto4631

Threadstarter
Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Tennisbälle?
Wie soll das denn gehen?
Die kann man ja gar nicht ordentlich anschrauben :wink:

Agre Kompressoren sind eigentlich weltweit bekannt und arbeiten beinahe in jedem Industrieunternehmen das keinen anderen Kompressor hat :D

Sie HABEN mal in Italien produziert als die Anteile mal kurzfristig verkauft wurden, sind aber wieder reine Österreicher seit dieser Handel wieder rückgängig gemacht wurde.

Zumindest in Österreich ist AGRE schlechthin DER Kompressorhersteller!
Mit Sicherheit gibts andere die genauso gut oder evtl. noch besser sind, aber das sind ja schon Geräte die unsereins nicht mehr braucht.

Und wegen der Gleichheit der Teile, ich finde das wird in manchen Belangen überbewertet.
Ein Verdichter sieht nunmal so aus, Form follows Function, was würde ein Verdichter in Birnenform bringen nur damit er nicht aussieht wie jeder andere?
Die Unterschiede merkt man natürlich beim Bilder anschauen im Internet nicht, sieh Dir mal im Fachhandel einen echten Profikompressor und den danebenstehenden McTec oder sonstwas an, dann merkst Du den tatsächlichen Unterschied.

Alleine schon daß ein direktgeflanschter 1-Zylinder Agre mit 90 Liter Fass kommode 2000,- Euro kostet, zeigt zumindest hier deutliche Unterschiede :)
Dafür kenn ich aber Aggregate von denen die sind 30 Jahre alt und laufen ohne nennenswerte Pflege wie am ersten Tag.
Das mach mit einem Billiggerät mal nach.

So, genug Werbung für Agre, zurück zum Thema *gg*
 
H

hs

Guest
Hi,

moto4631 schrieb:
Tennisbälle?
Wie soll das denn gehen?
Die kann man ja gar nicht ordentlich anschrauben :wink:

nö - braucht man ja auch nicht.
Ist mir so mal eingefallen, falls ich mit meinem Kompressor noch Probleme haben sollte : man benötigt eigentlich nur eine Art Wanne in der die Bälle liegen - also eine schwimmende Lagerung für eine bestimmte Fläche (im industriellen Bereich werden oft auch Luftbälge für solche Lagerungen verwendet).
Vermutlich reicht auch schon ein liegender Autoreifen :wink:

... und arbeiten beinahe in jedem Industrieunternehmen das keinen anderen Kompressor hat :D

aha ... :wink: :wink:

Sie HABEN mal in Italien produziert als die Anteile mal kurzfristig verkauft wurden, sind aber wieder reine Österreicher seit dieser Handel wieder rückgängig gemacht wurde.

dank Christian sind wir ja bereits schlauer - gehört zu ABAC, also Italien : klick

Zumindest in Österreich ist AGRE schlechthin DER Kompressorhersteller!
Mit Sicherheit gibts andere die genauso gut oder evtl. noch besser sind, aber das sind ja schon Geräte die unsereins nicht mehr braucht.

Und wegen der Gleichheit der Teile, ich finde das wird in manchen Belangen überbewertet.
Ein Verdichter sieht nunmal so aus, Form follows Function, was würde ein Verdichter in Birnenform bringen nur damit er nicht aussieht wie jeder andere?
Die Unterschiede merkt man natürlich beim Bilder anschauen im Internet nicht, sieh Dir mal im Fachhandel einen echten Profikompressor und den danebenstehenden McTec oder sonstwas an, dann merkst Du den tatsächlichen Unterschied.

nee, nee - wenn die Gußformen der Gehäuse gleich sind, dann sind es auch die Aggregate.
Sicher kann man jetzt philosophieren, daß bestimmte Vertriebszweige von ABAC genauer tolerierte Bauteile enthalten ... aber das wird ganz sicher nicht so sein.

Alleine schon daß ein direktgeflanschter 1-Zylinder Agre mit 90 Liter Fass kommode 2000,- Euro kostet, zeigt zumindest hier deutliche Unterschiede :)
Dafür kenn ich aber Aggregate von denen die sind 30 Jahre alt und laufen ohne nennenswerte Pflege wie am ersten Tag.
Das mach mit einem Billiggerät mal nach.

generell sind die Konstruktionen simpel und ausgereift - und halten daher dementsprechend lange.
Die direkt geflanschten Aggregate stammen von Styer - daher der höhere Preis.
Würden die kleineren Aggregate (die ich von Agre verlinkt habe) wirklich selber konstruiert und gegassen werden, würden sie sicher teurer sein.

Selber besitze ich einen Birkenstock-Kompressor seit 1991 - gleich das erste Teil auf dieser Seite : klick
Und diese Aggregate finden sich z.B. auch bei Mark-Kompressoren ... und lies selbst : klick - auch Italien (das Aggregat wird noch immer hergestellt).
Bis auf ein paar spezialisierte Hersteller scheint die überwiegende Zahl der Aggregate in diesem Leistungsbereich aus Italien zu kommen. Je nachdem werden die Anbauteile etwas verändert oder anders lackiert - aber die Aggregate sind gleich.
Aufgefallen ist mir das mit den Aggregaten, als ich neulich an einen 1985er Einhell-Kompressor gearbeitet habe - das Aggegat sah den aktuellen Metaboteilen täuschend ähnlich : das vordere kleine Lagerschild am Kurbelwellengehäuse, die Inbusschraube zum Ablassen des Öls, die Verrippung an der Unterseite des Kurbelwellengehäuses, usw.
Aus Hersteller- und Kundensicht ist solche Vorgehensweise ja auch o.k. : ausgereifte Technik, gute Ersatzteilversorgung, usw.
Nur würde ich eben in irgendwelche Markennamen nicht zu viel hineininterpretieren :wink:

Gruß, hs
 
M

moto4631

Threadstarter
Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Cooles Teil, so einer wirds dann wenn mein Güde die Patschen streckt, also in Kürze :wink:

Ich bin kein Markenfetischist, sonst hätt ich keinen Güde sondern einen Agre, aber wies im Leben halt so spielt, es kommt meistens aufs Geld an...

Das mit den Tennisbällen mußt Du mir nochmal erklären.
Warum sollte ich eine abenteuerliche Konstruktion mit zig Bällen, einem (oder zwei?) Reifen, einer Wanne etc. anpeilen wenn ich um 4,50 oder so einen riesen Gummipuffer bekomme den ich nur drunterschrauben muß? :shock: :roll: :?:
 
H

hs

Guest
Hi,

moto4631 schrieb:
Warum sollte ich eine abenteuerliche Konstruktion mit zig Bällen, einem (oder zwei?) Reifen, einer Wanne etc. anpeilen wenn ich um 4,50 oder so einen riesen Gummipuffer bekomme den ich nur drunterschrauben muß? :shock: :roll: :?:

... weil Du gerne bastelst :wink:
(nein, ernsthaft : fertige Schwingmetalle sind natürlich schon die bessere Lösung)

Gruß, hs
 
M

moto4631

Threadstarter
Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
... weil Du gerne bastelst

Verdammt, wie bist Du da wieder drauf gekommen? *g*

Sollte man die Puffer eigentlich mit dem Boden verschrauben oder eher nicht?
 
H

hs

Guest
Hi,

moto4631 schrieb:
Sollte man die Puffer eigentlich mit dem Boden verschrauben oder eher nicht?

... würde mir nur was überlegen, wenn das Teil im Betrieb wandert. Um das zu verhindern reichen sicher auch schon kleine Holzplatten mit einem Loch in der Mitte, worin die Puffer dann stehen - Holzplatte dann am Boden festschrauben.

Gruß, hs
 
M

moto4631

Threadstarter
Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Sowas in der Richtung schwebte mir auch schon vor.

Thank´s und Gute N8 erstmal... *gähn*
 
Thema: Blöde Frage nun auch von mir :-)
Oben