Bithalterverlängerung

Diskutiere Bithalterverlängerung im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, heute hatte ich mal wieder den Krüppelschraubfall, dass ich auch mit dem Excentervorsatz der Festo nicht weit genug in die Ecke...
C

cades

Registriert
05.07.2005
Beiträge
798
Ort
Ratingen
Hallo zusammen,

heute hatte ich mal wieder den Krüppelschraubfall, dass ich auch mit dem Excentervorsatz der Festo nicht weit genug in die Ecke kam.
Also wieder den üblichen Mist: Alle vorhandenen Bithalter zusammengesucht und hintereinandergesteckt, um mit dieser Verlängerung (ca. 30cm) von ganz aussen an die Sache ranzugehen.
Solche Frickeleien mag ich nicht wirklich!
Ein richtig langer Bithalter (15 - 20cm) wäre eine saubere Sache, so dass man davon vielleicht zwei oder drei zusammensteckt.
Denn so mit sechs Bithaltern hintereinander macht die Schrauberei nicht wirklich Spaß.
Nicht zuletzt weil ich nur zwei wirklich "gute" Bithalter habe, die anderen sind einfache Magnetdinger von meinen vergangenen Billigschraubern, so dass der ganze Turm auch gerne mal auseinander fällt.

Also habe ich mal bei den verschiedenen Herstellern gesucht, aber nichts gefunden.

Habt Ihr da irgendwelche Tips?

Schönen Tag noch...

Gregor Reucher
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
1/4 Zoll Knarrenverlängerungen benutzen mit nem Bitaufsatz und ner 1/4 Zoll vierkant Einsatz im Akkuschrauber!
wenns nur einmaliger Gebrauch ist kann man auch die Verlängerung dierekt in ein 13mm Bohrfutter einspannen, denn wackelt die Aufnahme nicht!
Mit 2 langen Verlängerungen ist das schon ne ansehnliche Länge :D
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.967
Wohnort/Region
Muehlhausen
cades schrieb:
Ein richtig langer Bithalter (15 - 20cm) wäre eine saubere Sache, [...]

Also habe ich mal bei den verschiedenen Herstellern gesucht, aber nichts gefunden.

Habt Ihr da irgendwelche Tips?
Wera hatte die definitiv im Programm: Katalog von 2002 (was neueres habe ich momentan nicht greifbar) z.B. die Halter "Typ 899, Universalhalter mit Edelstahlhülse, Sprengring und starkem Dauermagnet":
053459 1/4", 100mm lang, Katalogpreis 13,- € (ich vermute ohne MwSt bei einer Verpackungseinheit mit 5 Stück) oder
053458, 1/4", 152mm lang, Katalogpreis 13,97€ (wie oben).
Sollte als Anhaltspunkt reichen.

Dirk
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dirk schrieb:
Wera hatte die definitiv im Programm: Katalog von 2002 (was neueres habe ich momentan nicht greifbar) z.B. die Halter "Typ 899, Universalhalter mit Edelstahlhülse, Sprengring und starkem Dauermagnet":
053459 1/4", 100mm lang, Katalogpreis 13,- € (ich vermute ohne MwSt bei einer Verpackungseinheit mit 5 Stück) oder
053458, 1/4", 152mm lang, Katalogpreis 13,97€ (wie oben).
Sollte als Anhaltspunkt reichen.

Dirk

Der Universalhalter 899/4/1 mit einer Länge von 152 mm kostet im aktuellen Schachermayer PWH 2005 EUR 10,20 (exkl. MwSt.) :). Bei Bedarf kann man sich noch die gängigen Bits in langer Ausführung (152 mm) kaufen.

Christian
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.565
Ort
Gauting bei München
oder man legt sich die 305 mm 1/4" Verlängerung (Hazet) zu, eine Bitnuss (Stahlwille), ein Übergangstück 1/4" sechskant -> 1/4" vierkant und ein längeres Bit, schon ist man 50 cm von der Arbeit weg. Die Verlängerung 1/4" macht sich auch sonst recht nützlich im 1/4" Satz.
12222263rc.jpg
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Ich habe mir für so einen Fall was aus einem Bithalter von Wiha gebastelt. Wiha hat einen magnetischen Bithalter (Art.-Nr. 01476) mit einer 30 cm langen Klinge, dem Kumpel habe ich einfach die Klinge abgeschnitten, den Griff weggeworfen und einen 30 cm. langen Bithalter übrig behalten - und da der Klingenschaft praktischerweise ein 6-Kant ist kann man den auch noch durch zusammenstecken verlängert.

Gruss
Markus
 
C

cades

Threadstarter
Registriert
05.07.2005
Beiträge
798
Ort
Ratingen
Hallo zusammen,

erst einmal Danke für Eure Antworten.

Bei den Weraseiten kam ich über die Einstiegsseite nicht rein, über Eure Links schon.
Die Varioverlängerung wäre mir eigendlich am sympatischsten, aber die schreiben was von 6mm und ein Bit hat doch 6,3mm.
Da denke ich mal, dass genau diese 0,3mm die Sache sind, die das Ganze schlackern läßt und zum Rausfallen bringt.
Genauso fürchte ich das bei dem Tip vom Markus.
Das beste dürfte wohl auch vom Preis her der 899er von Wera sein.
Beim Schachermayer kann ich nicht bestellen, wäre sowieso aus Östreich vom Versand her wohl zu teuer.
Hat da einer eine Adresse in Deutschland ?

Super ist auch die Idee mit der 1/4" Verlängerung, zumal ich da eine schöne schlanke Nuss für Sechskant habe. Mein (Popels)Knarrenkasten gibt aber nur eine 10cm Verlängerung her, was mir allerdings manches Mal schon geholfen hätte...

Da ich aber wesendlich häufiger mit dem Akkuschrauber unterwegs bin, ist mir die Sechskantlösung lieber (zumal das Eine ja das andere nicht ausschließt)

Vielen Dank nochmal...

Gregor Reucher
 
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
Die Varioverlängerung wäre mir eigendlich am sympatischsten, aber die schreiben was von 6mm und ein Bit hat doch 6,3mm.
Da denke ich mal, dass genau diese 0,3mm die Sache sind, die das Ganze schlackern läßt und zum Rausfallen bringt.

Das würde dann passieren, wenn du mehrere "Vario-Adapterklingen" mit Bithalter ineinandersteckst. Bei den Dingern, die Wera "Varioverlängerung" (Art. 91) nennt, hast du sowohl den Antrieb als auch Abtrieb mit 6mm Aufnahme, also sollte es nicht übermäßig wackeln, rausfallen übrigens gar nicht, mein Vario-Handgriff hat jedenfalls einen Sprengring drin.
In die "Varioverlängerung" passen dann aber keine Bits rein, also müsstest du als "Endstück" diese Adapterklinge (Art. 830) nehmen. Ich seh grad im Katalog, so ganz billig ist das jetzt nicht - die Verlängerung kostet 14,07, der Bithalter 18,50. Was vielleicht ganz brauchbar sein könnte, wäre dazu noch so ein passender Handgriff, dann kannst du auch mal ohne Maschine schrauben.

Hm, ich seh grad, nach Katalogpreis sind die 899er Bithalter auch nicht wirklich billiger...da würde ich dann vielleicht doch bei Vario bleiben, nach meiner Erfahrung sind die zumindest nicht so leicht auseinanderzuziehen wie Bits/Halter...

edit: was Adressen angeht: ich bestell ganz gerne mal bei Werkzeug Prüver aus Bautzen, der verkauft viel über Ebay, aber macht auch auf Anfrage ganz vernünftige Angebote. Wenn sich das nicht lohnt wegen Versand (der Österreicher liegt bei den Bithaltern auch nur 2 € unter Listenpreis) und du zufällig öfter mal in Velbert bist, könntest du ja auch mal bei Schubert-Tacke fragen...
 
C

cades

Threadstarter
Registriert
05.07.2005
Beiträge
798
Ort
Ratingen
Hallo Hannes,

gerade vom Preis sollte doch der 899er das Günstigste sein, weil 5er Pack!

In Velbert bin ich häufiger, ich wohne in Hösel. Da wäre ich schon an einem Lieferanten interessiert. Hast Du mal Adresse und Telefonnummer?

Schönen Tag noch...

Gregor Reucher
 
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
Ok, wenn du gleich 5 davon nimmst, lohnt es sich vielleicht doch...

Schubert-Tacke
Mettmanner Str. 94
42549 Velbert
Tel. 02051 . 28 56 0
Fax02051 . 28 56 11
eMail **********

Geschäftszeiten:
Montag - Freitag: 7:30 -17:30
Samstags: 9:00 - 11:00 Uhr

edit: das fällt mir grad erst auf, wo ich Hösel lese und den Namen...schönen Gruß an die Anna - am 23. ist Stufentreffen :wink:
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
704
Wohnort/Region
RE
Da Du mehrere Bithalter eh schon hast, würde ich einfach einen opfern und ein Stück Rundstahl dranschweissen (lassen) oder ein Stück Rohr mit 6mm Innendurchmesser, das sollte die Drehmomente jedenfalls locker übertragen können. Wir haben das mal mit einem Bohrer gemacht um eben extratief bohren zu können, Schalungsbohrer sind auch kein Schnäppchen, klappte ganz gut.
 
C

cades

Threadstarter
Registriert
05.07.2005
Beiträge
798
Ort
Ratingen
Hallo zusammen,

dank Euren Tips kann ich mich jetzt locker - nee:stabil - 45cm von der Arbeit distanzieren und prompt hatte ich heute den Fall, dass 60 bis 70cm das Glück gewesen wären: Vorort war zwar reichlich Platz für den Schrauber, ich hätte mir aber gezielt zweimal die Arme brechen müssen um noch ranzukommen und ihn zu bedienen. (Gelöst habe ich es durch hemmungslosen Einsatz von Kinderarbeit...)

Bei solchen Einsätzen ist Drehmoment kaum eine Frage, vielleicht kann die "Wuchtigkeit" des Werkzeugs wichtig werden, wenn man es mal zu schnell laufen läßt. Denn dann soll es ja auch nicht wild durch die Gegend zappeln...

Daher finde ich den Tip von Ralle gut, habe aber im Moment keine Idee, wie man zwei "Rundlinge" so fixiert, dass man sie "in Wucht" aneinander braten kann.
Da mache ich jetzt mal einen Thread im Schweisserforum auf!

Vielen Dank für Eure Antworten und guten Rutsch...

Gregor Reucher
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Wir hatten mal auf der Arbeit den Fall das wir ca. 2 Meter in eine Innenwand Bohren ohne die heileige blattgoldverzierte Seidentapete zu zertören dafür haben wir 2 10mm Gewindestangen und Gewindehülsen benutzt.
Die eine Gewindehülse bis zur Hälfte mit einem 10mm Bohrer aufgebohrt und einen 13er Bohrer mit auf 10mm abgedrehten Schaft in die Hülse gesteckt und angeschweisst.
Der war denn bombenfest und sogar gecht gerade, so konnten wir bis zur Steckdose vom Dachboden aus in die Ytonwand bohren.
Etwas ähnliches kann man ja auch mit einer 6mm Gewindestange machen und einem Bithalter!
 
Thema: Bithalterverlängerung

Ähnliche Themen

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Metabo KPA 12 400 Akku-Kartuschenpistole (601217600)

Akku-Bohrschrauber Festool C 15 Li-Ion

Der schon wieder ... Anfänger liebäugelt mit Fräsmaschine, D

Teleskop Heckenschere

Oben