Billigsägen

Diskutiere Billigsägen im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Nachdem sich nun schon viele äußerst negativ zu den Billigsägen geäußert haben und nur auf ihre Stihl & Co. schwören, frage ich auf diesem Wege...
M

mikekerpen

Registriert
26.02.2006
Beiträge
19
Nachdem sich nun schon viele äußerst negativ zu den Billigsägen geäußert haben und nur auf ihre Stihl & Co. schwören, frage ich auf diesem Wege nach, ob denn jemand auch positive Erfahrung mit solchen Sägen gemacht hat. Ich denke hier an z.B. Güde KB 400 B oder Poulan o.ä., die im Preis bei ca. 160 € liegen, bei rund 2,5 PS Leistung und zwei Jahre Garantie.
Angesprochen werden hier nicht die Profis, die mit Mötorsägen ihre täglichen Brötchen verdienen, sondern diejenigen, die ihre Säge vielleicht nur zum Brennholzsägen o.ä.benutzen.
Um eins vorwegzunehmen: Auch ich bin kein Fan von Billigwerkzeugen. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, daß heutzutage ein Hersteller nur Schrott auf den Markt wirft und sich dann kosten- und zeitaufreibend um die Garantien kümmern muß.
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.574
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
ähm..........
warum stöhnt man bei sogenanten "Günstigen Sägen"
vermeintlich der Preis jain es geht um Serviceleistungen
was ist da zu tun wenn an einer Säge die um die € 150,00
kostet eine Rep Starter Filter Kette Ritzel def. ist
die Teile schon € 80,00 oder mehr kosten
ohne A.-Zeit die Maschine "etwas verschmutzt" ist
Dann kommt man sich vor als wenn man "Apothekenpreise"
nimmt obwohl man eigentlich nur seinen Aufwand bezahlt
haben muss.
die zweite Seite ist die
Der Kunde lehnt die Reparatur ab und ist über die Werkstatt sauer da zu teuer
da die Teile für eine hochwertige Säge das fast gleiche kosten
versucht man dem Kunden eine hochwertiges Produkt zu verkaufen um ihn auch als Werkstattkunden zu gewinnen
 
F

Frederik

Registriert
29.10.2005
Beiträge
128
Ort
Göppingen
Also wir haben Daheim 2 Partner (1,8PS) und eine Solo (4PS).
Bin soweit ganz zufrieden mit den Sägen, denn hatte noch nie etwas ernstes. Wobei mein Vater nicht gerade zimperlich mit denen umgeht.. Wie oben halt geschrieben, machen die dann Kohle wenns an die Reperatur geht. Mein Händler hat beim schärfen mal gemeint, wenns die Kupplung verreißt, sind locker mal 80-90€ weg. Bisher haben sie so 20-30 Stunden drauf, sobald das Wetter besser wird gehts ab in Wald Stammholz (Eiche bis 45cm Druchmesser) sägen, dannach kann ich genaueres sagen, wie sie sich da so schlagen werden.
Gruß
 
P

Papental

Registriert
03.02.2006
Beiträge
105
Ort
14550 Groß Kreutz / Havel
Ich benutze zu Hause zum Brennholz Zerkleinern eine billige 2KW Elektrosäge für die heute üblichen 60 Euro Kaufpreis. Die letzte hielt zwei Jahre und dann habe ich sie der Müllabfuhr gegeben. Eigentlich keine schlechte Bilanz. Für den Wald braucht man dann schon etwas Ordentliches.

Gruß Helmut
 
S

spatzenwade

Registriert
04.02.2006
Beiträge
11
Moin,
ich kann nur zur Elektro-Aldi was sagen. Ich hab die alte Version (ca.3 Jahre) und bisher 15RM trockene Buche ofenfertig geschnitten.
Hat ne einfache Oregon-Schneidgarnitur ohne Umlenkstern, frisst anstandslos Sonnenblumenöl (ebenfalls von Aldi), und ist recht leise.
Zum Schneiden im Sägebock für den Hausgebrauch o.k.
Zum Baumschnitt o.ä. taugt sie eher nicht, da beim verkanten der Schiene sehr leicht die Kette runterspringt. Irgendwie ist die Schwertbefestigung ein bissel elastisch.

Gruß
 
M

Mond

Registriert
08.02.2006
Beiträge
36
Ort
Odenwald
Ich muß da was viel Schlimmeres beichten: Ich habe Anfang 2005 die berüchtigte Aldi-Säge gekauft. Dann habe ich damit ca. 12 meter Buche aus Kronenholz gemacht. Da waren Stämme bis zu 40 cm dabei. In den wenigen Wochen ist mir nichts negatives aufgefallen. Trotzdem habe ich sie nach Ende der Saison bei Aldi wieder zurückgegeben. Die Berichte haben mich schon etwas verunsichert.

Daher kann ich über das Langzeitverhalten nix sagen. Aber die 12 Meter Holz waren bzgl. der Säge billig gemacht.

Grüße
 
D

der_säger

Registriert
19.10.2005
Beiträge
89
Ort
Raum Karlsruhe
Ich selbst besitze zwar keine "Billigsäge", habe dieses Jahr aber einem Bekannten ausgeholfen und da mit seiner Fleurelle-Säge von Metro (100€) gesägt.

Wir haben 5 RM Polter (Buche) gemacht. Das ging mit dieser Säge recht gut. Ich denke, daß man mit einer billigen Säge so etwas auch problemlos sägen kann. Das ist halt aber auch keine Menge. Aber für einen Hobbyanwender dem 5 Ster dann 3 Jahre reichen, warum nicht...Ihn hats gefreut, daß seine Säge so gut sägt.

Ein Profi wird mit sowas wohl nicht sägen. Aber für den sind diese Sägen auch nicht gemacht.

Ich allerdings bleibe lieber bei Stihl
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
die Güde ist ´ne chinesische Säge. Die kann man bei bestimmter Abnahmemenge unter eigenem Namen und mit der gewünschten Farbe bekommen. Die Säge kostet bei 500 Stck. ca 80€.

Die Poulan ist aus USA und da sehr verbreitet.

frag mal im forestry forum nach chinesischen Sägen und nach Poulan....

http://www.forestryforum.com

die Poulan ist meines Wissens nur im Angebot unter 160€ zu bekommen.

160€ ist vielleicht ok...aber was ist wenn was kaputtgeht? 2 Jahre Garantie, gut. Heißt aber u. U. die Säge einschicken zur Reparatur und evtl. 2 Wochen warten.
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Ab nächste Woche ist bei OBI wieder die 2115 im Angebot für 90€. Diese Säge hab ich schon ganz schön gequält und hält immer noch. Die ist weitgehend Baugleich mit der Poulan und der Motor kommt aus Italien, Valmadera. Das ist das E-Lux Werk für McCulloch. Da kommen die meisten Motoren der billigen E-Lux her. Die Kiste hat natürlich gegenüber ner Profisäge viele Nachteile, aber: 5 Jahre! OBI Garantie. Und sägen tut se.
Springt nicht ganz so willig an und beschleunigt auch lahmer, aber Power zum Brennholzmachen hat se ganz gut.
Sonst denke ich ist die Güde gar nicht so schlecht.
Das Schlechteste überhaupt ist der Aldi und Einhell Kram!
Grüsse: Marc
 
D

dummbax59

Registriert
11.07.2004
Beiträge
635
Wer nun eine solche Säge im direkten Vergleich mit Dolmar, Stihl usw. untersucht, wird schnell den Verlierer feststellen.
Wer aber nur gelegentlich etwas Brennholz macht wird mit den Billigsägen durchaus zufrieden sein.
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Es kommt halt einfach auf den Einsatzzweck an. Meine Poulan hat bis jetzt ohne Probleme gearbeitet. Und geschont wird die auch nicht.
 
W

wheily

Registriert
02.03.2006
Beiträge
6
Hallo, lese schon des längeren immer mal wieder in dem Forum.
Bin eigentlich auch kein Freund von billigen Elektrowerkzeugen.
Letztes Jahr brauchte mein Vater von Aldi die Elektrokettensäge mit, im Spätjahr haben wir damit und ein Kollege mit einer Stihl 026 Holzpaletten von Übersee (Brasilien schätze mal Teak ca.120 x 120 cm 30-35 Kg die Pal. waren sauschwer und Knüppelhart) geschnitten. Die Säge hat uns alle überrascht ging sehr gut durch, die Kette hielt ca. 20 Pal., bei der Stihl haben wir nach 8 gewechselt und sie hat den Vorteil finde ich das die Kette schmäler ist und man dadurch weniger Verschnitt hat. Macht bei einem Stamm nicht viel aus bei einer Pal. aber schon. Deshalb sollte man sich überlegen für was brauche ich das Teil und wie oft ???
Aus welchen Grund sollte dann die Güdesäge mit 2,5 PS schlecht sein, wenn die 60 € Elektro (glaube 1300 W) von Aldi das meiner Meinung nach bei dieser Arbeit nicht ist. Macht mit Motor und etwas Leistung näturlich mehr Spaß, ist näturlich auch anstrengender da die Säge schwerer ist. Würde näturlich gerne mal mit ner Stihl Elektrosäge arbeiten um zu sehen wo denn der kleine oder große Unterschied ist. Der Traum wird näturlich noch etwas warten müssen da hoffentlich Morgen, erst mal der Spalter kommt.
 
D

der_säger

Registriert
19.10.2005
Beiträge
89
Ort
Raum Karlsruhe
Knatterton schrieb:
Ab nächste Woche ist bei OBI wieder die 2115 im Angebot für 90€.

Ist das im Online-Angebot oder im Markt.
Bei unserem OBI konnte ich keine Auskunft dahingehend erhalten.
 
M

marc4mac

Registriert
02.03.2006
Beiträge
26
Ort
Rheine
Erstmal Gruß an alle, ich bin ganz neu hier, verfolge die Postings aber schon länger und wollte jetzt auch mal was sagen :wink:
Nun zum Thema: Ich habe mir im letzten Jahr die Ikra vom Plus (1,7 KW 40er Schwert) zugelegt. Ich wollte mal testen ob ich zum Brennholzmachen überhaupt Lust habe. Nachdem ich mir dann auch noch die PSA zugelegt hatte gings ab ins Holz. Seitdem habe ich ca. 15 Ster gemacht, zum Großteil Eiche/Buche mit bis zu 70 cm Durchmesser. Ich weiß, das ist nicht viel, aber ich bin ja auch Newbie :lol: ...aber trotzdem Spass an der Sache gehabt.
Allerdings habe ich keinen direkten Vergleich, mein Kumpel hat ne Dolmar PS-34 und mit der würde ich nicht tauschen. Wahrscheinlich kaufe ich im nächsten Jahr die PS-5000, denke ich.
Gruß aus Rheine
Marcus :wink: :wink:
 
L

lucki

Registriert
18.04.2005
Beiträge
62
Ort
Bayern
marc4mac schrieb:
Erstmal Gruß an alle, ich bin ganz neu hier, verfolge die Postings aber schon länger und wollte jetzt auch mal was sagen :wink:
Seitdem habe ich ca. 15 Ster gemacht, zum Großteil Eiche/Buche mit bis zu 70 cm Durchmesser. Ich weiß, das ist nicht viel, aber ich bin ja auch Newbie
:

Hallo Marcus,

willkommen hier im Forum, 15 Ster sind doch schon was!

Servus,

Lucki
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Die 2115 gibts im Markt im Rahmen der OOOOOObi ist das schön Aktion.
Müsste allerdings vom Kauf bei Obi eigendlich abraten.
Die Mitarbeiter da arbeiten für nen Hungerlohn weit über 40 STD.
Nix Überstundenbezahlung, nix Betriebsrat.Die erfahren abends wann se morgens zu kommen haben.
Und achtet mal drauf.In nächster Zeit werden da alle Älteren rausgeschmissen und junge Leute eingestellt.
Natürlich für nen geringeren Lohn: Geiz ist doch gar nicht so geil!!!
Eigendlich sollte man das Boykottieren.
Werd ich wohl auch bald, dann kauf ich nur noch bei Hornbach.
Grüsse: Marc
 
F

Frederik

Registriert
29.10.2005
Beiträge
128
Ort
Göppingen
Mein kleiner Bericht zu Billigsägen nach dem heutigen Tag im Wald: Oh je!
Also Partner 351 angelassen, läuft gut 2 Schnitte in ein 25cm Eichenholzstamm, dann fällt mir auf einmal die Schraube für die Vordere Handgriffbefestigung entgegen. (Plastikgewinde defekt). Also Säge Nummer eins ausgefallen.
Klein Problem denke ich, also Partner 370 angelassen, nach 3 Schnitten in den selben Stamm und 3mal ausgehen nach jedem beendeten Schnitt, wars mir zu blöd. Säge Nummer 2 ausgefallen.
Jetzt laufen alle (Daheim) wieder normal wie am ersten Tage (hab sie daheim an 30cm Eichenstämmen probegesägt.
Die haben irgendwie Heimweh oder? Hätten wir damals statt 2 Partner eine ms 180 gekauft. Na ja was solls, immerhin hab ich noch ne 4Ps Solo mit 8kg. :lol:
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Tja, mach dir nix draus meine MS361 hat auch abgekackt!
Zündmodul im Eimer....., hatte aber etwas länger durchgehalten. :wink:

Wenn alles klappt läuft sie unter der Woche wieder.
 
D

dummbax59

Registriert
11.07.2004
Beiträge
635
Andreas hätte wohl doch lieber bei den Laubsägearbeiten bleiben sollen :wink: :wink: :wink: :wink:
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
MS034 schrieb:
Tja, mach dir nix draus meine MS361 hat auch abgekackt!
Zündmodul im Eimer....., hatte aber etwas länger durchgehalten. :wink:

Wenn alles klappt läuft sie unter der Woche wieder.

Unglaublich. Stihl hat eine ganze Zeit damit Werbung gemacht , auf diese Zündmodule eine lebenslange Garantie zu gewähren. Auf die Lebensdauer der Motorsäge versteht sich. Meine beiden Stihl 034S & 048 haben noch nie Probleme mit der Zündung gehabt und sind wesentlich älter als die MS361.

MfG , Hellwig 8)
 
Thema: Billigsägen
Oben